Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mini588

Fortgeschrittener

  • »mini588« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 168

Fahrzeuge: BMW Mini cooper , Focus ST -- beide ex; aktuell Hartje E-Bike mit 200 Watt !! BRZ

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. November 2014, 14:11

Verkehrsrechtschutz

65%

Ja (37)

35%

Nein (20)

Hoihoi,
so rein interessemässig, wer von euch hat denn alles eine Verkehrsrechtsschutzversicherung abgeschlossen?

gruß mini

joba1

Profi

Beiträge: 1 172

Fahrzeuge: GT86 (davor Chrysler Sebring Cabrio 2003, Fiat Barchetta)

Wohnort: Kreis Ludwigsburg

Beruf: IT

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 16. November 2014, 14:12

Ich


...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
"...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

Sheldon

Fortgeschrittener

Beiträge: 391

Fahrzeuge: Subaru BRZ Automatik WR-Blau

Wohnort: Dortmund

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 16. November 2014, 15:40

Habe überlegt, kostet ja nur ein paar Euro im Monat. Andererseits brauchte ich bisher in 12 Jahren Autofahren keine. Eine Rechtsschutz in Sachen Miete ist da wohl wahrscheinlicher zu brauchen... oder im Arbeitsleben - je nach Beruf (da habe ich eine).

Hat von euch schonmal jemand eine benötigt?

Beiträge: 1 822

Fahrzeuge: BMW 318is Class II, GT86 TRD

Wohnort: Gießen

Beruf: Systemadministrator

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. November 2014, 15:54

Ich hab eine, die gebühr hatte ich raus mit einem Blitzerbild weil ich nachts etwas zu schnell auf der AB war -.-'
GT86 TRD Schwarz - 200 PS
KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

Chaosmaster

Schüler

Beiträge: 124

Fahrzeuge: BRZ

Wohnort: Norddeutsches Flachland

Beruf: Logistik

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. November 2014, 16:09

Meine Meinung ist, man kann sich doch nicht gegen alles versichern. Schließlich kostet das alles auch Geld. Geld das ich spare, wenn ich sowas nicht brauche.
Habe ich selber noch nie gebraucht und falls der unwahrscheinliche Fall eintritt, das ich sie brauche dann habe ich halt Pech gehabt bzw. kann auch so vor Gericht ziehen, wenn meine Chancen gut sind.

Normalerweise regeln das bei einem Unfall sowieso schon die KFZ-Versicherer untereinander.

Ich kenne auch niemanden aus meinem Freundeskreis, der sowas jemals gebraucht hätte.

Aber muss jeder selber für sich entscheiden.
Durchschnittsverbrauch: 10,4 l /100 km. Einfach weils Spaß macht! Wozu fährt man sonst Sportwagen?


tas

Fortgeschrittener

Beiträge: 191

Fahrzeuge: Honda CRX ED9, Toyota GT86, Trabant 601

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 16. November 2014, 17:46

hab eine, finde ich sehr wichtig.

ohne hätte ich schon viel Geld verloren bei unverschuldeten Unfällen.

Beiträge: 1 822

Fahrzeuge: BMW 318is Class II, GT86 TRD

Wohnort: Gießen

Beruf: Systemadministrator

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 16. November 2014, 17:48

Zitat

Meine Meinung ist, man kann sich doch nicht gegen alles versichern. Schließlich kostet das alles auch Geld. Geld das ich spare, wenn ich sowas nicht brauche.
Habe ich selber noch nie gebraucht und falls der unwahrscheinliche Fall eintritt, das ich sie brauche dann habe ich halt Pech gehabt bzw. kann auch so vor Gericht ziehen, wenn meine Chancen gut sind.

Normalerweise regeln das bei einem Unfall sowieso schon die KFZ-Versicherer untereinander.

Ich kenne auch niemanden aus meinem Freundeskreis, der sowas jemals gebraucht hätte.

Aber muss jeder selber für sich entscheiden.


Du hast natürlich recht, aber ich bezahle glaube 2€ im Monat, also isses mir egal xD
GT86 TRD Schwarz - 200 PS
KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

Speedy

Fortgeschrittener

Beiträge: 430

Fahrzeuge: Celica ST205, Sienna, GT86

Wohnort: CH

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 16. November 2014, 18:09

Hatte schon ne fette Klage am Hals wegen "unerlaubtem" Tuning. Schlussendlich hatte ich vom Importeur blos kein Gutachten dabei, der Anwalt konnte alles zurecht biegen.

Privatrechtschutz habe ich schon vermehrt gebraucht (Wohnung). Alles in allem sind die Kosten/Nutzen ca ausgeglichen, aber es beruhigt mich ungemein, einen "Profi" im Rücken zu haben
Gruss Speedy

Sheldon

Fortgeschrittener

Beiträge: 391

Fahrzeuge: Subaru BRZ Automatik WR-Blau

Wohnort: Dortmund

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 16. November 2014, 18:26

hab eine, finde ich sehr wichtig.

ohne hätte ich schon viel Geld verloren bei unverschuldeten Unfällen.
Erzähl mal, würde mich interessieren! Brauchtest du einen Anwalt um deine Unschuld glaubhaft zu machen? Musstest du extra vor Gericht ziehen?

Zeto

Fortgeschrittener

Beiträge: 179

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 16. November 2014, 18:37

Unfall mit einem Unfallgegner der nen Leihwagen oder Firmenwagen hat und du bist froh um ne rechtsschutz,
die daten deinem anwalt geben und der kümmert sich um alles ist viel wert.

An die 20 Schriftwechsel mit der Versicherung und ein gutes halbes Jahr Theater um das man sich nicht kümmern braucht,
lässt mich die paar euro für die rechtsschutz mit vergnügen bezahlen.
Mein "Schneewittchen"
Jeremy Clarkson "It's a car designed for one thing only: fun. It is a lovely car to drive.."

tas

Fortgeschrittener

Beiträge: 191

Fahrzeuge: Honda CRX ED9, Toyota GT86, Trabant 601

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 16. November 2014, 19:20

hab eine, finde ich sehr wichtig.

ohne hätte ich schon viel Geld verloren bei unverschuldeten Unfällen.
Erzähl mal, würde mich interessieren! Brauchtest du einen Anwalt um deine Unschuld glaubhaft zu machen? Musstest du extra vor Gericht ziehen?


hatte bis jetzt 2 fälle:
1. stehe mit meinem crx an einer roten Ampel und ein wagen rauscht hinten rein, wir beide steigen aus(tür ging schon schwer auf,auto von hinten bis zur a säule gestaucht) und der verursacher bot mir 100€ an als Entschädigung, ich abgelehnt und er steigt ein und haut ab. gab dann das volle Programm mit Polizei und Fahndung usw. jedenfalls hat die gegnerische Versicherung meine ansprüche abgelehnt weil "niemand" das Kfz gefahren hat blablabla...erst als der verursacher vor gericht stand wegen Trunkenheit am steuer usw. hat die Versicherung eingelenkt. das ganze ging 6 Monate bis es Geld gab. schaden rund 7000 euro

2. stehe wieder an einer roten Ampel und ein baustellenfahrzeug fährt rückwärts :!: in meinem rav, ohne Polizei normal Daten ausgetascht, gegnerische Versicherung gab mir teilschuld wegen falscher angaben und ich hätte nicht da stehen dürfen... ?( ?( ?( nach Rücksprache mit rechtschutzversicherung und entsprechenden Schriftverkehr bekam ich dann 100%

glaubt mir, man wird schneller zum depp als man denkt... Ehrlichkeit, anstand, Rückgrat gibt es nicht mehr in dieser Gesellschaft.

seit dem hab ich die Angewohnheit den verkehr an Ampeln im Rückspiegel zu beobachten.

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 869

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 752

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 16. November 2014, 20:37

Ehrlichkeit, anstand, Rückgrat gibt es nicht mehr in dieser Gesellschaft.


Das unterschreibe ich mit groß A .

Niemand macht mehr Fehler,...nur die Anderen...... 8|

Speedy

Fortgeschrittener

Beiträge: 430

Fahrzeuge: Celica ST205, Sienna, GT86

Wohnort: CH

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 16. November 2014, 20:59



... Ehrlichkeit, anstand, Rückgrat gibt es nicht mehr in dieser Gesellschaft.


100%
Genau sowas hab ich vor 3 Tagen meiner Schwester gesagt...als ehrlicher Mensch bist automatisch der Depp...
Gruss Speedy

Reo M35

Profi

Beiträge: 708

Fahrzeuge: Ford M151 A2 Jamaha XJR 1300 Toyota GT 86 TRD

Wohnort: NRW

Beruf: Offroaddriver

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 16. November 2014, 23:13

Eine RSV macht immer Sinn. Als Kraftfahrer sollte man so etwas immer haben.Es geht ja nicht immer nur um zwei verbogene Autos. Stellt euch mal vor ihr seid in einem unfall mit einem Gefahrenguttransporter ( Benzin,gefährliche Stoffe ) verwickelt ,und das Zeug ist ausgelaufen weil der Tanker im Graben liegt. Da ist der Schaden schnell mal bei ein paar Hunderttausend Euro.Oder bei einem Unfall mit einem später schwerstbehinderten,bei dem es dann um eine Lebenslange von euch zu zahlende Rente geht und das alles mit nicht eindeutig geklärten Umständen. Das geht dann über Jahre und durch viele Instanzen. Da können dich Anwalts und Gerichtskosten ruinieren. Ne Verkehrs RSV kostet dagegen nur Pfennige.Da spart man am verkehrten Ende. Ein schöner Abend mit eurer Freundin ist dagegen teurer als der Jahresbeitrag. :whistling:

Chaosmaster

Schüler

Beiträge: 124

Fahrzeuge: BRZ

Wohnort: Norddeutsches Flachland

Beruf: Logistik

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

15

Montag, 17. November 2014, 00:22

Puh sowas mag ich mir ja nicht mal vorstellen. :cursing:

Aber sowas sollte doch wohl die Haftpflicht zahlen müssen.
Durchschnittsverbrauch: 10,4 l /100 km. Einfach weils Spaß macht! Wozu fährt man sonst Sportwagen?


chireb

Meister

Beiträge: 1 993

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Danksagungen: 451

  • Nachricht senden

16

Montag, 17. November 2014, 08:02

Ich habe in 40 Jahren keine gebraucht und werde sie vermutlich auch nicht brauchen.
Hin und wieder musste ich einen Rechtsgelehrten beauftragen, um meine berechtigten Ansprüche einzuklagen.
Dessen Kosten hat dann der Gegner bezahlt. Ist dann sein Problem, er hätte ja seinen Verpflichtungen nachkommen können.
Für ein Knöllchen auf die Barrikaden zu steigen? Nein. Wenn ich mal etwas zu flott war und ein Zielfoto war in der Post, dann stehe ich dazu, packe in die Tasche und überweise die 20€.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

FJ1982

Fortgeschrittener

Beiträge: 188

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

17

Montag, 17. November 2014, 08:17

ich hab eine - und kann sie jedem der am strassenverkehr teilnimmt nur empfehlen.

Aus folgendem Grund:
Bei einem Verkehrsunfall der vor Gericht geht seit ihr - ob nur im Recht oder im Unrecht - finanziell schnell am Anschlag. Wer gegen eine Versicherungs klagen muss bzw. sich verteidigen muss trägt ein sehr hohes Kostenrisiko - die sitzen finanziell immer am längeren Hebel und können einfach auf einen langen Prozessverlauf spekulieren. Das nennt sich Zermürbungstaktik und geht meistens auf... Die Beiträge für eine Verkehrsrechtschutzversicherung sind zudem sehr gering.

Ich habe jahrelang in der Versicherungsbranche gearbeitet - und auch mal was in die Richtung studiert - Verkehrsrechtschutz zählt aus meiner Sicht neben der Privathaftpflicht zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt.

Kurvi

Fortgeschrittener

Beiträge: 292

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

18

Montag, 17. November 2014, 08:26

Ich hab eine Rechtschutzversicherung in der die Verkehrsrechtschutz mit drin ist. Eine ordentliche Rechtschutzversicherung empfinde ich durchaus als sinnvoll, auch wenn ich ansonsten ganz sicher nicht überversichert bin 8) .

Gruß K.

Speedy

Fortgeschrittener

Beiträge: 430

Fahrzeuge: Celica ST205, Sienna, GT86

Wohnort: CH

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

19

Montag, 17. November 2014, 10:35

Ich habe in 40 Jahren keine gebraucht und werde sie vermutlich auch nicht brauchen.
Hin und wieder musste ich einen Rechtsgelehrten beauftragen, um meine berechtigten Ansprüche einzuklagen.
Dessen Kosten hat dann der Gegner bezahlt. Ist dann sein Problem, er hätte ja seinen Verpflichtungen nachkommen können.
Für ein Knöllchen auf die Barrikaden zu steigen? Nein. Wenn ich mal etwas zu flott war und ein Zielfoto war in der Post, dann stehe ich dazu, packe in die Tasche und überweise die 20€.
Dies war jahrelang auch meine Einstellung, und wegen nem Knöllchen gehe ich auch nicht auf die Barikaden...ich spreche hier von Gerichtsverfahren usw
ging keine 2 Jahre hatte ich das Geld mehr als doppelt wieder "drin"...
Gruss Speedy

Flasher

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

20

Montag, 17. November 2014, 10:53

Ich hab eine, weil ich mir schon dachte, dass mich irgendwer blöd anmachen wird mit der auffälligen Karre. Ein 3/4 Jahr nach Abschluss, hatte ich prompt eine Strafanzeige, die ich dank Verkehrsrechtschutz an einen Anwalt übergeben konnte.

Ich wurde freigesprochen.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3