Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 537

Fahrzeuge: E30, WRX STI

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 18. November 2014, 14:55

Och komm, so einfach kann das doch nicht sein, was steht in der Betriebsanleitung drin?

antischocke

Fortgeschrittener

Beiträge: 418

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 18. November 2014, 15:05

Och komm, so einfach kann das doch nicht sein, was steht in der Betriebsanleitung drin?

Da wirst du nichts zu finden, musste auch erst bei Toyota anrufen, die konnten mir das Problem dann bestätigen und eine detaillierte Anleitung zu dem Thema schicken. Kommt wohl auch bei anderen Modellen vor. Mag man kaum glauben.

Falke

Meister

Beiträge: 1 988

Fahrzeuge: Supra MKIV, GT86, SC430

Wohnort: Landstraße

Beruf: Diskettenschieber

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 18. November 2014, 18:04

Nur eben mal so ist sicher unsinnig, denn ein Beifahrer macht mal eben irgendwas zwischen 70 und 80kg aus und auch das merkt man kaum

.... So viel dazu - es macht RICHTIG was aus, vielleicht nicht notgedrungen auf der Strasse, aber auf dem Track allemal.


Darum schrieb ich "merkt man kaum". ;)
Du hast vollkommen Recht auf dem Track zählen 60kg mehr als auf der Straße aber hier gings ja um 20kg.
GT86 Aeronaut, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara, Navi, Eibach, JBL, Rückfahrsensoren, Valenti CR/CR, Valenti Rückfahrlicht, pearlwhite OZ Crono 215 35 19, Miltek ab Kat, TRD Sound Changer, K&N, 86er Ghost Shadow Lights, 86er Edelstahl Einstiegsleisten, P3 Cars Vent Gauge
Toyota Supra Anything else is just transportation...

Breeze

Fortgeschrittener

Beiträge: 574

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Legacy 3.0R AWD Executive S

Wohnort: Raum Luzern, Schweiz

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 19. November 2014, 09:01

Nur eben mal so ist sicher unsinnig, denn ein Beifahrer macht mal eben irgendwas zwischen 70 und 80kg aus und auch das merkt man kaum

.... So viel dazu - es macht RICHTIG was aus, vielleicht nicht notgedrungen auf der Strasse, aber auf dem Track allemal.


Darum schrieb ich "merkt man kaum". ;)
Du hast vollkommen Recht auf dem Track zählen 60kg mehr als auf der Straße aber hier gings ja um 20kg.


Gings bei Deiner Aussage eben nicht!

[OT]
Was mir an diesem Forum immer wieder auffällt: zuerst wird irgend ein Mist erzählt - und nachher bei Richtigstellung prompt eine Ausrede geschwungen, möglichst noch mit generösem Zwinker-Smilie versehen. An sachlicher, technischer Diskussion sind aber offenbar nur wenige interessiert. Werd mich wohl bald ausklinken hier.
[/OT]
Call me the Breeze..
Subaru BRZ MY13 Crystal Black Silica

Motobiker84

Erleuchteter

  • »Motobiker84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 036

Wohnort: Oberschwaben

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 19. November 2014, 09:20

Hab gerade mal ein bisschen rumgerechnet, immer basierend auf Papierwerten der technischen Datenblätter..... Leer wiegt der BRZ Sport mit Schaltung 1239 Kg bei einer Gewichtsverteilung von 53%/47% VA/HA.
Ich habe durch den Tausch des Krümmer (2,3 Kg) und der Catback (4,7 Kg Ersparnis) die Gewichtsverteilung minimal Richtung VA verändert.
Durch die Spurplatten (á 500g/Stück) wieder 2Kg auf den Wagen drauf.
Aktuell müsste die Verteilung des verbleibenden Gesamtgewichts von 1233,9 KG wie folgt aussehen:

VA = 655,3 Kg
HA = 578,6 Kg

Um jetzt eine Gewichtsverteilung von 50/50 zu erreichen müssen 76,6 Kg allein an der Vorderachse eingespart werden. (Die HA schwerer zu machen kommt nicht in Frage ^^ )
76,6 Kg sind schon eine Hausnummer..........Klima bringt 20 - 25 Kg....Schwungscheibe eventuell 3 Kg....... hmm und dann wird's schon echt schwer. Wo kann man die fehlenden 50kg an der Vorderachse auftreiben? :D
Kleinere Batterie und dann müsste man schon fast anfangen Motorteile zu tauschen gegen leichtere........Kolben? Nockenwelle? :rolleyes:
Glaube ich mach doch das Heck schwerer :D :D

Edit: HA! Ich hab den Sprit vergessen......wenn der Tank voll ist dürften auf der HA ca. 50Kg mehr liegen........somit wäre 50/50 doch schon früher erreicht....
Subaru BRZ Sport MT in WR Blue
35. BRZ in Deutschland in privater Hand!
EZ am 11.04.13 - Eibach Pro-Kit, H&R-Spurplatten, TOMEI UEL Expreme, Budde OP, Milltek Catback, HKS Filter, Scheibentönung


"Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen."
David Rockefeller, Vorsitzender der jährlichen Bilderbergerkonferenz

Beiträge: 1 016

Fahrzeuge: Winter: OutlanderII Sommer: GT86

Wohnort: Purk/Moorenweis

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 19. November 2014, 10:06

2,2 kg einsparen an der Vorderachse - für umsonst?
.
Ganz einfach: Soundgeneratorquatsch ausbauen :D
GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock hinteres Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
-> fast beendet -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....also bis Winter...
Hier direkt zu meinem:

Motobiker84

Erleuchteter

  • »Motobiker84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 036

Wohnort: Oberschwaben

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 19. November 2014, 10:38

Wow, das macht gute 2Kg? Danke für den Tipp!
Subaru BRZ Sport MT in WR Blue
35. BRZ in Deutschland in privater Hand!
EZ am 11.04.13 - Eibach Pro-Kit, H&R-Spurplatten, TOMEI UEL Expreme, Budde OP, Milltek Catback, HKS Filter, Scheibentönung


"Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen."
David Rockefeller, Vorsitzender der jährlichen Bilderbergerkonferenz

Breeze

Fortgeschrittener

Beiträge: 574

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Legacy 3.0R AWD Executive S

Wohnort: Raum Luzern, Schweiz

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 19. November 2014, 10:39

Die Aufstellung ist schon recht komplett.

- ein Pulley-Kit bringt vielleicht auch noch ein paar zerdrückte Gramm...
- Karbonhaube (falls es sowas gibt)

Ansonsten wird es eng, sofern man das Auto noch halbwegs alltagstauglich behalten möchte.

Als sekundären Aspekt würde ich vielleicht noch Folgendes miteinbeziehen:
mit radikaler Veränderung der Gewichtsverteilung von 53%/47% VA/HA auf tatsächliche 50/50 müsste man eigentlich auch fahrwerkstechnisch nachziehen. Zumindest im Auge behalten, da es zu erwarten ist, dass sich die Balance des Autos etwas verändern wird.
Oder anders gesagt: wenn man die Vorderachse um 80-100 kg entlastet, wird sie etwas aus den Federn kommen. Das könnte sich einerseits optisch etwas auswirken, und andererseits würde die Feder/Dämpferkennung vorne im Verhältnis etwas zu hart werden. Tendenziell müsste man die VA etwas weicher oder die HA etwas härter machen.
Call me the Breeze..
Subaru BRZ MY13 Crystal Black Silica

Motobiker84

Erleuchteter

  • »Motobiker84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 036

Wohnort: Oberschwaben

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 19. November 2014, 10:46

Danke Dir Breeze!

Dadurch das ich den Tank vergessen habe, müssen vorne ja wirklich fast nur die 30 Kg raus damit 50/50 erreicht werden... das wäre machbar.
Aber du hast natürlich Recht, das könnte dann einen Rattenschwanz nach sich ziehen, indem man auch Fahrwerksseitig ran muss :evil:
Subaru BRZ Sport MT in WR Blue
35. BRZ in Deutschland in privater Hand!
EZ am 11.04.13 - Eibach Pro-Kit, H&R-Spurplatten, TOMEI UEL Expreme, Budde OP, Milltek Catback, HKS Filter, Scheibentönung


"Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen."
David Rockefeller, Vorsitzender der jährlichen Bilderbergerkonferenz

Beiträge: 1 016

Fahrzeuge: Winter: OutlanderII Sommer: GT86

Wohnort: Purk/Moorenweis

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 19. November 2014, 10:52

Wow, das macht gute 2Kg? Danke für den Tipp!


Gerne - quasi ein "Billigheimer Tip" ;-)

Habe ich so gemacht, allerdings wieder eine Strebe eingebaut, somit also wieder nix gespart....
GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock hinteres Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
-> fast beendet -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....also bis Winter...
Hier direkt zu meinem:

Beiträge: 686

Fahrzeuge: Toyota GT86, Hyundai i30 CW

Wohnort: Schwalmtal

Beruf: Rechtsverdreher

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 19. November 2014, 11:03

DIN 70020 Richtlinie 2007/46 Anhang I Nummer 2.6

wie geil :thumbsup:

"Die Masse des Fahrers und gegebenenfalls des Mitglieds des Fahrpersonals wird mit
75 kg veranschlagt (nach der ISO-Norm 2416:1992 entfallen davon 68 kg auf die
Masse des Insassen und 7 kg auf die Masse des Gepäcks); der Kraftstoffbehälter ist
zu 90 % und die andere Flüssigkeiten enthaltenden Systeme (außer Systeme für ge
brauchtes Wasser) sind zu 100 % des vom Hersteller angegebenen Fassungsvermögens
gefüllt."

sorry 4 offtopic. aber ich mag Gesetze und Richlinien und Verordnungen :wacko:
Facebook: Windsurfen in Willich

Blog: Das Recht der Straße - Kurioses und Aktuelles aus dem Straßenverkehrsrecht!

slashy

Profi

Beiträge: 805

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Yamaha YZF-R3

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 19. November 2014, 12:06

Bau dir doch nen Subwoofer in den Kofferraum, hast was für'n Alltag und deinem Balance Ziel näher gekommen :D

WH-Motorsport

Fortgeschrittener

Beiträge: 233

Fahrzeuge: Toyota TMG GT86 CS-V3 Cup

Wohnort: Hennef

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 19. November 2014, 12:18

Batterie nach hinten verlegen bringt dir doppelten Vorteil bzgl. der Gewichtsverteilung, wenn Sie dann auch noch leichter ist umso besser. das sind dann z.B. vorne 10kg weg, hinten 10kg dabei, ok, 1KG Kabel kommen ca. dazu(Grob, kommt aufs Kabel an).

Pedrobear

Fortgeschrittener

Beiträge: 414

Fahrzeuge: Avenis T22 D4D u Gt86 Aero + Vortech ;)

Wohnort: Niederösterreich

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 19. November 2014, 12:26

ENTWEDER SO LASSEN WIE ES IST ODER ALLES RAUS WAS GEHT!!!!!!!


Alles andere macht doch keinen Sinn ? :thumbsup:
Pearl White Aero mit Leder, MT
Optik: Dotz Shift 8x18, getönte Scheiben, Valentis Red, Hauptscheinwerfer innen schwarz, Shark Fin
Motor: Vortech Supercharger, HKS Intake , Pulley Kit, Cusco Oil Catch Can, TRD Ölfilter, Seitrab GME Ölkühlerkit, AKM UEL Cattless, Bastuck Catback
Fahrwerk: TRD Fahrwerk Verstärkungs Kit, Cusco Domstrebe vorne, Sturzeinstellkit vorne bis 1,75°
Interieur: Parrot Asteroid Multimedia mit Torque, Öldruckanzeige, Aktivsubwoover

WH-Motorsport

Fortgeschrittener

Beiträge: 233

Fahrzeuge: Toyota TMG GT86 CS-V3 Cup

Wohnort: Hennef

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 19. November 2014, 12:42

@Pedrobear

Meine Meinung, wo ist der like Button :D

860

Meister

Beiträge: 2 419

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 371

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 19. November 2014, 13:24

Batterie nach hinten verlegen


Der Gedanke ist im Prinzip vollkommen richtig, nur muss man das komplexer sehen, als nur über das Kriterium Achslastverteilung.
Für die Optimierung der Achslastverteilung wäre es sicher ideal, die schwere Batterie unmittelbar an der Rückwand des Kofferraums möglichst weit hinter der Hinterachse zu platzieren. Die Batterie wirkt hinter der Achse über den Drehpunkt Hinterachse sogar noch entlastend auf die Vorderachse. Das Kriterium der Achslastverteilung nach hinten wäre also mit dem Mittel des Batteriestandortes maximal ausgereizt. Fahrdynamisch würde man sich allerdings mit Masse, die nicht zwischen den Achsen angesiedelt wird, einen Nachteil einbauen. Es gilt also die Frage zu klären, ob ein Batteriestandort z.B. hinter dem Beifahrersitz insgesamt (weniger Masse durch kürzere Kabel, und Zentralisierung des Schwerpunktes) nicht der Batterie hinter der HA vorzuziehen ist.
Mir ist klar, dass die Lösung in's Akademische abgleitet und möglicherweise mit Alltagsanforderungen kollidiert, aber das tut die Ausgangsfrage (Klima Ausbau) auch schon.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

apeX

Fortgeschrittener

Beiträge: 243

Wohnort: Nordsee Küste

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 19. November 2014, 13:25

Wischwasser Behälter kann man auch auf 1l oder nach Bedarf reduzieren. Dann neigt man nicht immer dazu 3 kg "umsonst" herumzufahren.
Wer diszipliniert einfüllt, dem Bringt es jedoch nicht sehr viel. Aber in der Summe kommt schon was zusammen.
Für die Batterie wäre es ideal wenn sie auch besonders Tief montiert wird. Vielleicht hinter dem Beifahrersitz oder unter der Rücksitzbank ist vielleicht noch etwas platz, falls der Tank ihn nicht komplett benötigt.
Die Abdeckung über dem Motor ist soweit ich weiß auch nicht nötig. Wieder 300g oder so. Die Dämmmatte an der Motorhaube wiegt sicher auch nicht wenig!

WH-Motorsport

Fortgeschrittener

Beiträge: 233

Fahrzeuge: Toyota TMG GT86 CS-V3 Cup

Wohnort: Hennef

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 19. November 2014, 14:09

Ich habe nie gesagt das die Batterie hinter die HA soll, sondern nur die Richtung angegeben. Der perfekte standort hängt sehr vom Einsatzzweck, dem ggf. wirksamen Reglement und den Radlasten sowie Schwerpunkt ab. Alles ideal machbar. Das Aufwand,Kosten,Nutzen Verhältnis wird hier aber erst bei der Suche nach den letzten Zeitspänen etwas bringen. Vorher gibt es 50 andere Orte wo man ansetzen kann um Zeit zu holen :)

Breeze

Fortgeschrittener

Beiträge: 574

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Legacy 3.0R AWD Executive S

Wohnort: Raum Luzern, Schweiz

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 19. November 2014, 15:21

Bin auch der Meinung Batterie versetzen erst relativ spät in der Liste, ist ja schon etwas Aufwand.
Immerhin ist sie in unserem Auto nicht mal so schlecht platziert. Sie ist zwar im Vorderwagen, aber doch immerhin auf der Vorderachse und nicht davor angeordnet. Zudem auf der rechten Seite, was bei einem Linkslenker zwecks Gewichtsbalance links-rechts ja doch positiv ist. Die Entwickler haben sich was gedacht dabei. :)
Call me the Breeze..
Subaru BRZ MY13 Crystal Black Silica

860

Meister

Beiträge: 2 419

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 371

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 19. November 2014, 15:57

Die Entwickler haben sich was gedacht dabei.


So sehe ich das auch. Ohne jetzt die Haube zu öffnen, die Batterie sitzt doch sogar schon hinter der VA.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Ähnliche Themen