Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Narvik

Profi

  • »Narvik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 773

Fahrzeuge: Toyota GT86

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. November 2014, 20:03

noch schnell die Autobahn-Ausfahrt nehmen

Eben auf Facebook gesehen.

Die ersten 50 Sekunden sind nur normaler Verkehr...
https://www.facebook.com/video.php?v=825…&type=2&theater
Der Cruiser in Furious Black unter den GT86-Fahrern.

Lebenslang Grün-Weiß!

Micha

Fortgeschrittener

Beiträge: 256

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Ilmenau

Beruf: baue Rettungsfahrzeuge

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. November 2014, 20:41

Ach du Schande...so sollte es aber nicht sein

qmatic

Fortgeschrittener

Beiträge: 422

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. November 2014, 21:16

Tja typisches Verhalten auf Autobahnen... Passiert ja nichts und ist ganz ungefährlich.

Kurios ist dass das Kamerafahrzeug scheinbar nicht schon die Geschwindigkeit verringert, als der Vollpfosten rübergezogen war. Da der von einem LKW nach dem anderen überholt wurde, kann der ja nicht schneller als 80 gefahren sein. Der hätte seinen Aufprall vielleicht noch verhindern können.

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 378

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 372

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. November 2014, 21:23

Das Video hatte ich neulich auf´s Handy geschickt bekommen.

Echt übel !

Kaum zu glauben, dass die Fahrerin das überlebt haben soll ...

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 787

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 710

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. November 2014, 21:54

Ohne Worte.

Beiträge: 664

Fahrzeuge: GT86, IQ

Wohnort: 64625 Bensheim

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. November 2014, 07:28

Meine Devise: Lieber 5 Minuten langsam, als ein Leben lang tot...
Unfassbar, was da passiert ist.

Beiträge: 1 822

Fahrzeuge: BMW 318is Class II, GT86 TRD

Wohnort: Gießen

Beruf: Systemadministrator

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. November 2014, 07:40

Selbst schuld, bei so nehm fahren hab ich kein Mitleid...
GT86 TRD Schwarz - 200 PS
KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

AnPe

Profi

Beiträge: 1 049

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. November 2014, 08:06

Da der von einem LKW nach dem anderen überholt wurde, kann der ja nicht schneller als 80 gefahren sein. Der hätte seinen Aufprall vielleicht noch verhindern können

Ich glaube nicht, dass er den Aufprall hätte verhindern können, Reaktionsweg bei 80 km/h sind immer noch 24 Meter.
Seine Reaktion ist ja auch gekommen - abbremsen und ausweichen - aber mit 40 Tonnen im Kreuz bleibst Du nicht einfach stehen.

Kaum zu glauben, dass die Fahrerin das überlebt haben soll ...

Ja, das ist fast unglaublich. Aber mit einem "älteren" Kleinwagen ohne viel Knautschzone und ohne jede Menge Airbags wäre sie sicher tot.

Micha

Fortgeschrittener

Beiträge: 256

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Ilmenau

Beruf: baue Rettungsfahrzeuge

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. November 2014, 08:58

Das schlimme ist ja nur das dann immer noch unschuldige mit rein gezogen werden