Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

katty262

Meister

Beiträge: 2 247

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1115

  • Nachricht senden

741

Donnerstag, 12. November 2015, 18:09

Danke 860

LG

Katty262
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

SkinDiver

Meister

Beiträge: 2 004

Fahrzeuge: Toyota IQ, Toyota GT86 MY16

Wohnort: Remseck - Pattonville

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

742

Donnerstag, 12. November 2015, 18:19

Ja das ist alles abgeklemmt.
Der Wagen wurde abgehangen, abgeschlossen und steht seither.
Gruß
Skin


• Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
• Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

xoa

Fortgeschrittener

Beiträge: 315

Fahrzeuge: GT86 Aero

Wohnort: Südtirol/Kaltern

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

743

Samstag, 14. November 2015, 10:51

Bin gestern grad etwas erschrocken als ich folgendes an der Unterkante der Beifahrertür entdeckte. Ich dachte irgend ein fettes Rostloch oder sowas, aber als ich die Fahrertür checkte, war dort das Selbe. Habt ich auch diese Löcher? Welchen Zweck erfüllen die? Etwa das das Wasser rauslaufen kann?




BRZ

Erleuchteter

Beiträge: 3 342

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kempten

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

744

Samstag, 14. November 2015, 11:05

Hab das Auto gerade nicht hier aber vom Saubermachen her würde ich sagen, dass ich diese Löcher nicht habe. Das schaut mir eher nach einem Verarbeitungsfehler aus.
Kann mir nicht vorstellen, dass das so sein soll.
Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

Teenax

Meister

Beiträge: 2 312

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

745

Samstag, 14. November 2015, 12:03

Das sieht eigentlich nicht normal aus.. Ich schaue gleich mal bei meinem..
Subaru BRZ Sport HKS Kompressor | Subaru WRX STi | Instagram: TeenaxJDM

xoa

Fortgeschrittener

Beiträge: 315

Fahrzeuge: GT86 Aero

Wohnort: Südtirol/Kaltern

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

746

Samstag, 14. November 2015, 13:27

Ok, danke. :)

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 877

  • Nachricht senden

747

Samstag, 14. November 2015, 14:00

Ist bei meinem identisch

xoa

Fortgeschrittener

Beiträge: 315

Fahrzeuge: GT86 Aero

Wohnort: Südtirol/Kaltern

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

748

Samstag, 14. November 2015, 14:20

Merkwürdig, aber vermutlich eine Maßnahme um etwas Gewicht zu sparen. :D

Teenax

Meister

Beiträge: 2 312

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

749

Samstag, 14. November 2015, 15:29






So schaut es bei mir aus.. Ist aber nicht geöffnet sondern dort nur die Fuge verstrichen oder?
Subaru BRZ Sport HKS Kompressor | Subaru WRX STi | Instagram: TeenaxJDM

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 973

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 786

  • Nachricht senden

750

Samstag, 14. November 2015, 16:52

Bin gestern grad etwas erschrocken als ich folgendes an der Unterkante der Beifahrertür entdeckte. Ich dachte irgend ein fettes Rostloch oder sowas, aber als ich die Fahrertür checkte, war dort das Selbe. Habt ich auch diese Löcher? Welchen Zweck erfüllen die? Etwa das das Wasser rauslaufen kann?





Sieht bei mir genauso aus.

  • »nighthawk117a« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 783

Fahrzeuge: GT86 HKS Aut.

Wohnort: Quickborn

Beruf: Instandhaltung

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

751

Donnerstag, 19. November 2015, 22:28

wie schaltet man beim Automatik " NUR " die Zündung ein ?

ohne den Motor zu starten !


hatte es mit 2 mal kurz hintereinander auf den statknopf drücken probiert = Motor sparang an :thumbdown:

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 704

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 444

  • Nachricht senden

752

Donnerstag, 19. November 2015, 22:33

Ich habe mit Automatik keine Erfahrung.
Hätte jetzt aber gedacht, dass der Tritt auf die Bremse zum Starten erforderlich ist.
Dementsprechend sollte ohne Bremse nur die Zündung anspringen.

VeilSide

Meister

Beiträge: 2 204

Fahrzeuge: トヨタ ハチロク

Wohnort: Ostalb

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

753

Donnerstag, 19. November 2015, 22:35

So sollte es im Normalfall sein.
Hachiroku / grey / 6MT / PDC / Mittelarmlehne / TRD Door Stabilizer / HKS Intake Duct / Budde Ansaugschlauch / Budde Schwungscheibe / Sachs Performance Kupplung / JDL UEL Header / Budde Overpipe / JDL Ultraquiet Frontpipe / HJS Kat / Dezod Motorsports Dual Catback / Powerflex Getriebe- und Differentialbuchsen / Perrin Rear Shifter Bushing / SuperPro Rear Cross-Member Inserts und Querlenker / Cusco Domstrebe / TRD Member Braces / Drift Knob / Pedalerie Mod / Weathertech

joba1

Profi

Beiträge: 1 172

Fahrzeuge: GT86 (davor Chrysler Sebring Cabrio 2003, Fiat Barchetta)

Wohnort: Kreis Ludwigsburg

Beruf: IT

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

754

Donnerstag, 19. November 2015, 22:48

So ist es auch. Oder Gang auf D


...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
"...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

  • »nighthawk117a« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 783

Fahrzeuge: GT86 HKS Aut.

Wohnort: Quickborn

Beruf: Instandhaltung

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

755

Donnerstag, 19. November 2015, 22:51

8o super danke, aber nicht das ich durch die garagenwand schieße

joba1

Profi

Beiträge: 1 172

Fahrzeuge: GT86 (davor Chrysler Sebring Cabrio 2003, Fiat Barchetta)

Wohnort: Kreis Ludwigsburg

Beruf: IT

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

756

Donnerstag, 19. November 2015, 23:01

Versteh schon. Kannst auch Garage aufmachen und mit R probieren :)


...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
"...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

Beiträge: 736

Fahrzeuge: GT86 Aero in Rot mit Automatikgetriebe, Leder/Alcantara, Navi und Parksensoren

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: EDV-Techniker

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

757

Freitag, 20. November 2015, 06:41

Da unser Auto wie fast alle modernen Autos eine elektonisch gesteuerte Drosselklappe hat, würde ich annehmen, dass bei getretener Bremse der Motor nicht unbegrenzt auf das Gaspedal reagiert. Vielleicht dreht der unter diesen Bedingungen max. 1500, vielleicht auch 3000, aber irgendwo (und nicht erst am normalen Begrenzer) wird eine materialschonende Drehzahlgrenze sein. Bei einem VW T5 Diesel Schaltgetriebe hatte ich neulich bemerkt, dass der bei getretener Kupplung und Vollgas nicht über 2.200 dreht.
Heute habe ich es endlich mal ausprobiert! :D
Hat geregnet (ist dann Materialschonender) und ich war alleine.
Bremse getreten, aufs Gas gelatscht - Motor war schon bei ca 3500, dann war die Antriebskraft so stark, dass die Bremse nicht mehr durchgehend gehalten hat. Bin dann von der Bremse und hab einen Burnout auf dem nassen Parkplatz gemacht (aber kurz vor dem Begrenzer wieder vom Gas gegangen, meine Winterreifen haben nicht mehr so viel Profil).

Würde ich jetzt nicht unbedingt öfter machen weil das sicher nicht gut für das Getriebe ist aber zumindest weiß ich jetzt, dass es möglich ist - entgegen der Infos die ich im Internet gefunden hatte.
Wie weit der Motor noch gedreht hätte wenn ich nicht von der Bremse gegangen wäre ist damit zwar noch nicht geklärt, will mir aber weder die Bremsen, noch das Getriebe weiter belasten und werde es deshalb so schnell wohl nicht heraus finden... vielleicht "opfert" sich ja Jemand.

Edit:
Dieses Video beweist eigentlich jetzt meine Erfahrung, was ich nicht erwähnt habe - ich hatte natürlich VSC und TRC deaktiviert.
Im Prinzip kann man mit Automatik dann ganz eninfach einen Burnout machen, indem man bremst und voll aufs Gas steigt - irgendwann kann die hintere Bremse die Räder nicht mehr halten und die Hinterräder beginnen durch zu drehen. Dann kann man den Bremsdruck leicht reduzieren - so weit halt nötig um die Vorderräder noch am rollen zu hindern. Werde ich mit meinem Wagen aber nicht machen:

https://www.youtube.com/watch?v=uF9YLfLbTqQ

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »blackspike« (20. November 2015, 06:57)


Beiträge: 736

Fahrzeuge: GT86 Aero in Rot mit Automatikgetriebe, Leder/Alcantara, Navi und Parksensoren

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: EDV-Techniker

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

758

Freitag, 20. November 2015, 06:43

Versteh schon. Kannst auch Garage aufmachen und mit R probieren :)

Na lieber keinen Gang einlegen. ^^
Einfach nicht auf die Bremse wie schon gesagt wurde, dann schaltet man nur die Zündung ein mit dem Startknopf.

  • »nighthawk117a« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 783

Fahrzeuge: GT86 HKS Aut.

Wohnort: Quickborn

Beruf: Instandhaltung

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

759

Freitag, 20. November 2015, 07:29

jo danke , hat funktioniert :D

das mit dem burnout hab ich schon letzten winter gemacht. der dreht freudig hoch. interessant wäre da nur noch ob er bei 7450 u/min vom 1 in den 2 gang schaltet beim burnout 8o

GT_Marc

Fortgeschrittener

Beiträge: 436

  • Nachricht senden

760

Freitag, 20. November 2015, 07:56

Kann ich auch bestätigen, mit Schaltgetriebe. Im Stand die Drehzahl je nach Untergrund wählen, einkuppeln und Vollgas sowie reichlich Bremse: Burnout.
Im Schnee kann man dann locker in den 2. und 3. schalten ^^
Bei Nässe eher nicht.
Man muss die Kupplung übrigens nicht springen lassen, bei Nässe reicht es mit 4500rpm sportlich einzukuppeln und den Schlupf als Initiator zu nutzen.

p.s. ESP Knopf 3 Sekunden gedrückt halten (quasi ESP und ASR OFF) ist ein muss bei solchen Späßen!

p.p.s. Der Drehzahlbegrenzer ist und bleibt auch beim Burnout der Selbe (7450rpm) trotz gleichzeitig getretener Bremse!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GT_Marc« (20. November 2015, 09:13)