Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

patrickk

Fortgeschrittener

Beiträge: 287

Fahrzeuge: Opel Vectra C Caravan / Honda Integra DC2 / BRZ (verkauft)

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

721

Dienstag, 10. November 2015, 12:07


Moin meine Frage wäre,

Ich bin auf der Suche nach Tuningteile für mein GT.
- Hat wer da ein paar beispiel Seiten?
Zweitens was sind so Top Marken für euch ? Was könnte man mir empfehlen ???

Danke im voraus

zu ft86speedfactory gibts nen Thread im Forum für Sammelbestellungen, falls du was finden solltest ft86speedfactory.com Sammelbestellung! - Sammelschluss 15.November
Aktuelles Spielzeug: Integra DC2 // Supersprint AGA ab Krümmer / H&R Monotube / Wiechers Überollkäfig / Sparco Vollschalensitze / Takata 4-Punkt-Gurte / OZ Allegerita 17"

Benne

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Fahrzeuge: Golf 4, Suzuki GSR750, Toyota GT86

Wohnort: Imst

Beruf: Maschinenbau u. Fertigungstechnik

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

722

Dienstag, 10. November 2015, 12:35

Zitat von »Benne«



Kann ich die zwecks genügend Halt bedenkenlos nehmen?

Ich beziehe mich mal auf "bedenkenlos". Eine Schraubverbindung ist wenn die richtig dimensioniert wurde, nicht ohne Weiteres durch eine anders geartete Schraubverbindung zu ersetzen. Insbesondere dann, wenn diese andere Schraubverbindung auch noch durch eigene Elemente (Kunststoffunterlegscheibe) bereichert wird, können die Eigenschaften der alternativen Schraubverbindung von denen der vom Konstrukteur vorgesehenen Verbindungen zum Nachteil abweichen.
Damit dürfte klar sein, dass der Austausch der Schrauben unter zusätzlicher Verwendung von Kunststoffunterlegscheiben eben niemals "bedenkenlos" erfolgen kann.
Im einfachsten Fall verliert die Kunststoffunterlegscheibe ihre Festigkeit und die Schraubverbindung damit ihre Vorspannung. Schrauben lösen sich und Teile fallen ab.

Mir ist nicht klar, wie jemand der das Fach Maschinenbau in seiner Berufsangabe führt, so eine Frage stellen kann.

Zitat von »Benne«





Mir ist die Problematik durchaus klar und falls du meine Frage auch mal durchgelesen hast bzw. meine Antworten, dann wüsstest du auch das ich nicht auf eine geschwollene Klugscheißerantwort scharf bin sondern nach Erfahrungen diesbezüglich im Forum suche.
Die Schraubenverbindung in Kombination mit hochfesten Schrauben und vergrößerter Auflagefläche ist für den Einsatzzweck sowiso überdimensioniert und eine Aufwertung zur originalen Schraubenverbindung. Da brauch ich dein Sätzchen nicht um mir im klaren zu sein.
Und das eine Kunststoffbeilagscheibe die Verbindung hinsichtlich Halt von Nachteil ist und sich die Verbindung (gerade durch die Bewegungen im und um das Metall) ist mir zudem klar, sonst hätte ich wohl kaum gezielt auf diese Problematik angedeutet und nach ERFAHRUNGEN im Forum gefragt.
Ich bin mir Vertraut mit Mechanik, Maschinenbau etc. aber auch hier dreht sich viel um eigene Erfahrungen in seinem Bereich und dazu zählt dieses Anliegen nicht direkt.
Natürlich könnte ich jetzt anfangen zu testen, ständig kontrollieren,eine 3D Simulation zu programmieren und alle nötigen Faktoren berücksichtigten, Auswerten etc. (Achtung Übertreibung!) aber davor mal einfach eine Frage zu stellen ist sicherlich nicht verkehrt.
Also falls jemand mir weiterhelfen kann/will sage ich jetzt schon mal Danke.

Aber wenn jemand nur Klugscheißen will und meine Frage nicht versteht und diese einfach durch ein hübsches Sätzchen aus dem Internet bereichern will..Na danke.
No traction,more action!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Benne« (10. November 2015, 13:06)


Beiträge: 1 573

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 782

  • Nachricht senden

723

Dienstag, 10. November 2015, 12:46

10% + 10% + 10%

Kinders "Poppe nit kloppe" wie der Rheinländer sagt.

Friedvolle Grüße

Katty262
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

860

Meister

Beiträge: 2 344

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 324

  • Nachricht senden

724

Dienstag, 10. November 2015, 13:05

das ich nicht auf eine geschwollene Klugscheißerantwort scharf bin sondern nach Erfahrungen diesbezüglich im Forum suche.

Oh, hab ich Dich in Deiner Ehre als Maschinenbauer verletzt?
Mit Klugscheißerantworten verhält es sich nur leider allzu oft so, dass diese zwar richtig sind, der Fragesteller die aber nicht lesen möchte.

Und Zitieren üben wir nochmal ;)
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Horror

Super Moderator

Beiträge: 7 596

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

725

Dienstag, 10. November 2015, 13:14

..komme mal wieder von Hölzchen auf Stöckchen;)
Vor Jahren im MTB-Forum:

A:"Hey, muss eine Schraube mit 25Nm anziehen, aber mein Drehmomentschlüssel geht nur bis 20Nm!? Kann ich dann mit 20Nm anziehen und mit 5Nm nachziehen?"

B:"Klar geht das! Ein 8er Loch bohrst du doch auch mit 'nem 2er und 'nem 6er Bohrer..oder nimm besser zwei 4er, dann musste nicht mal umspannen!"

:thumbsup:

:thumbsup: Made my day. :thumbsup:
schwarz mit Aero-Theke, Vortech Kompressor, Ölkühler, GME AGA mit UEL-Krümmer 2,5",
BC Racing ER, Whiteline Stabis, Budde Querlenker HA, Cusco Carbon-Domstreben,
K-Sport Bremse 356x32 mm 6-Kolben u. 330x32 mm 4-Kolben, Pagid RS-29,
Motec Nitro schwarz in 9x18, VA 245/35 R18, HA 255/35 R18, Federal 595 RS-R,
TOM´s Rückleuchten rot, Valenti smoked RFL, schwarze Logos, Schroth Rallye 3 ASM,
Recaro Pole Position,
TRD: Quickshifter, Lenkrad, Schaltknauf, Front Fender Aero Fin, Aero Stabilizing Cover

Benne

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Fahrzeuge: Golf 4, Suzuki GSR750, Toyota GT86

Wohnort: Imst

Beruf: Maschinenbau u. Fertigungstechnik

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

726

Dienstag, 10. November 2015, 13:22

das ich nicht auf eine geschwollene Klugscheißerantwort scharf bin sondern nach Erfahrungen diesbezüglich im Forum suche.

Oh, hab ich Dich in Deiner Ehre als Maschinenbauer verletzt?
Mit Klugscheißerantworten verhält es sich nur leider allzu oft so, dass diese zwar richtig sind, der Fragesteller die aber nicht lesen möchte.

Und Zitieren üben wir nochmal ;)

Mit dem "Zitieren" geb ich dir recht, jedoch liegt das eher an meinem Smartphone welches mir hier im Weg steht.

Du hast mich in meiner Ehre als Maschinenbauer sicherlich nicht verletzt, jedoch bringt es mir herzlich wenig wenn jemand auf eine Frage anstatt mit einer passenden Antwort mit fachduselei aus dem Fachbuch bereichert bzw. meine Frage damit "verbessern" will.

Sicherlich schön formuliert, aber als Frage,nicht als Antwort.
Und das brauch ich nicht lesen zu wollen.

Wie dem auch sei. Dankeschön für deinen Text.
Wollte damit niemanden verärgern aber meine Meinung dazu hab ich auch noch :)
No traction,more action!

860

Meister

Beiträge: 2 344

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 324

  • Nachricht senden

727

Dienstag, 10. November 2015, 13:29

Dann wollen wir doch mal konstruktiv sein. wie wäre es eine dauerfeste VPE-Scheibe zu nehmen und die Schrauben mit Schraubensicherung (z.B. Locktite mittelfest) zu sichern?
Ich persönlich würde ja auf die Kunststoffscheiben verzichten, falls mir danach wäre, den Motorraum mit Schmuckschrauben aufzuhübschen.

Übrigens, ich hatte mich in meiner Antwort ausdrücklich auf den Begriff "bedenkenlos" berufen.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Beiträge: 741

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

728

Dienstag, 10. November 2015, 14:08

..dauerfeste VPE-Scheibe..


..bin im Maschinen-/Apparatebau und insbesondere in der CNC-Fertigung tätig, habe von "VPE-Scheiben" jedoch noch nie etwas gehört!? Sicher, dass du dich nicht "verrecherchiert" hast? Bitte um Aufklärung..Danke!

Beiträge: 1 506

Fahrzeuge: E30, WRX STI

Danksagungen: 177

  • Nachricht senden

729

Dienstag, 10. November 2015, 14:13

dauerfeste VPE-Scheibe

Das ist eine galvanisch gehärtete Verpackungseinheiten - Scheibe :!:

860

Meister

Beiträge: 2 344

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 324

  • Nachricht senden

730

Dienstag, 10. November 2015, 14:15

Ich kenne den Kunststoff VPE, also Vernetztes PE aus der Kabeltechnik und in weiteren Anwendungen aus einem hier ansässigen Betrieb, der alle möglichen Produkte aus PE zu VPE veredelt. Von VPE-Unterlegscheiben habe ich allerdings auch noch nie gehört, die Materialeigenschaften wären aber für den hier angedachten Verwendungszweck gut geeignet.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »860« (10. November 2015, 14:32)


Beiträge: 741

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

731

Dienstag, 10. November 2015, 14:23

..OK!? An Kunststoff hatte ich gedacht, aber das steht ja eigentlich im Widerspruch zu "dauerfest" und Kunststoff ist nicht mein "Fachbereich"..also, danke für die Info!

860

Meister

Beiträge: 2 344

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 324

  • Nachricht senden

732

Dienstag, 10. November 2015, 14:25

Hier unter Vernetzung nachsehen und da, da findet man was.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »860« (10. November 2015, 14:31)


Benne

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Fahrzeuge: Golf 4, Suzuki GSR750, Toyota GT86

Wohnort: Imst

Beruf: Maschinenbau u. Fertigungstechnik

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

733

Dienstag, 10. November 2015, 19:52

Dann wollen wir doch mal konstruktiv sein. wie wäre es eine dauerfeste VPE-Scheibe zu nehmen und die Schrauben mit Schraubensicherung (z.B. Locktite mittelfest) zu sichern?
Ich persönlich würde ja auf die Kunststoffscheiben verzichten, falls mir danach wäre, den Motorraum mit Schmuckschrauben aufzuhübschen.

Übrigens, ich hatte mich in meiner Antwort ausdrücklich auf den Begriff "bedenkenlos" berufen.

Ja "bedenkenlos" ist wohl nicht die geeignete Wortwahl dafür :)
Danke für den Tipp mit den VPE Scheiben.
An mittelfesten Locktite hatte ich auch gedacht, jedoch den Gedanken daran wieder verworfen da es das Problem nicht ganz löst.
Werde es einfach mal probieren und kontrollieren was bzw. ob sich was tut.
Und Abdrücke wären auch kein Weltuntergang.

..OK!? An Kunststoff hatte ich gedacht, aber das steht ja eigentlich im Widerspruch zu "dauerfest" und Kunststoff ist nicht mein "Fachbereich"..also, danke für die Info!

Kunststoff ist auch nicht gerade mein Spezialgebiet und bin mir auch nicht sicher inwiefern es die Verbindung beeinträchtigt. Das es anfänglich hält sicher aber auf Dauer...Und dan vergisst man darauf

Danke
No traction,more action!

Beiträge: 1 573

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 782

  • Nachricht senden

734

Mittwoch, 11. November 2015, 09:53

Moin lieber 860,

wollte noch mal Nachfrage, da Du da in Sachen Kunststoffen wohl etwas mehr Plan hast. In Post 727 schlägst Du vor, eine VPE Scheibe zu nehmen. In Post 730 schreibst Du, Du hättest noch nie etwas von VPE Unterlegscheiben gehört. Gibt es jetzt was (könnte im Rahmen meine Bootssanierung so etwas durchaus gebrauchten).

Danke für eine Rückinfo.

Liebe Grüße

katty262
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Zylone69

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Fahrzeuge: Subaru BRZ 2.0i Sport, Yamaha XJ 900F

Wohnort: Königreich Württemberg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

735

Mittwoch, 11. November 2015, 09:54

Das Problem mit vielen Kunstoffen ist doch, das sie über kurz oder lang verspröden, weil die Weichmacher rausgehen und die UV Strahlung tut ihr Übriges dazu.
Grade letzte Woche hatte ich wieder nen gerissenen Pneumatikschlauch. Ürsprünglich blau, wird er nach vielen Jahren doch grünlich und man kann ihn mit den Fingern zerbröseln.
Und das, obwohl nicht auf der Wiese in der prallen Sonne liegt. Sondern in nem geschlossenen Raum, wo ihn vielleicht für 1h pro Tag, durch ne Fensterscheibe, welche ja nen großen Anteil UV Strahlung schon filtert, die Sonne bescheint.
Am Mopped hab ich schon lange Polyimidscheiben dran. Die sehen noch recht gut aus. Da mach ich mir keine Sorgen, das hält. Grade unten an meiner "Windel", wo Krümmer-, Auspuffhitze und starke Vibrationen sich gegenseitig überbieten. Alles tippitoppi...da wird sich über kurz oder lang eher meine Verkleidung zerlegen.
Auch "bedenkenlos" ;) in Verbindung mit Loctite würd ich z.B. so Hochleistungskunstoffe alla PVDF verwenden. Das geht aber schon in die Richtung: Mit Kanonen auf Spatzen und so... :D
Bedenken hätt ich aber trotzdem...ich weiß nich wie sich das optisch macht. Du würdest die Kunstoffscheibe zwischen diese konischen Aluscheiben und dem Blech montieren !?
Zum einen baut das ja etwas auf, dann farblich und der Durchmesser sollte auch irgendwie gefällig sein !
Hast du das alles schon gedanklich im Kopf zurechtgerückt ?! ^^
Information verwirrt - Kommunikation beruhigt !

860

Meister

Beiträge: 2 344

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 324

  • Nachricht senden

736

Mittwoch, 11. November 2015, 11:46

In Post 727 schlägst Du vor, eine VPE Scheibe zu nehmen. In Post 730 schreibst Du, Du hättest noch nie etwas von VPE Unterlegscheiben gehört

Genau so ist es. Ich kenne auch nichts von Kunststoffen im Allgemeinen, mein Fachgebiet ist Kabelfehlerortung und Netzberechnung. Die Verbindung zum vorgeschlagenen Kunststoff VPE kommt einfach von meinen aus der Kabeltechnik stammenden Kenntnissen über genau diesen Kunststoff. Ich weiss aus der oben zitierten Firma, dass alles mögliche aus VPE hergestellt wird, technisch wären Unterlegscheiben kein Problem. Auf Grund der Materialeigenschaften könnte ich mir vorstellen, dass es auch Unterlegscheiben gibt, bewusst gesehen habe ich die (mangels eigener Anwendungsfälle) allerdings auch noch nie.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

SkinDiver

Meister

Beiträge: 1 785

Fahrzeuge: Toyota IQ, Toyota GT86 MY16

Wohnort: Remseck - Pattonville

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

737

Donnerstag, 12. November 2015, 17:11

Schnelle Frage:

Blinkt im Tacho immer das rote Symbol mit dem Schloss?
Auto steht seit 2 Wochen in der Garage und der Schlüssel liegt im Schrank.
Gruß
Skin


• Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
• Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 012

Danksagungen: 352

  • Nachricht senden

738

Donnerstag, 12. November 2015, 17:25

Ja.
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

SkinDiver

Meister

Beiträge: 1 785

Fahrzeuge: Toyota IQ, Toyota GT86 MY16

Wohnort: Remseck - Pattonville

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

739

Donnerstag, 12. November 2015, 17:26

Danke!
Gruß
Skin


• Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
• Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 012

Danksagungen: 352

  • Nachricht senden

740

Donnerstag, 12. November 2015, 17:30

Wobei die Antwort von mir nicht ganz stimmt, es blinkt nicht immer. Sorry, ich hab vergessen dazu zuschreiben, dass die Batterie angeklemmt und geladen sein sollte.
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

Ähnliche Themen