Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

psyke

Meister

Beiträge: 2 087

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

61

Samstag, 6. August 2016, 12:49

Ja der Kerl heisst tatsächlich so!

Andere software gibt es nicht, aber du kannst ja alles andere schonmal fertig machen. Du brauchst eh eine 12V-Testumgebung um das ganze angeschlossen zu testen.

Nighthawk

Schüler

Beiträge: 109

Wohnort: Dahn

  • Nachricht senden

62

Samstag, 6. August 2016, 12:52

So ist da. Hm Schade her. Ja ich teste nachher alles mal. Laptop dient dann als Stromversorger. Aber gestern mit dem Lappi ging alles. Sollte jetzt nicht anders sein. Hoff ich mal ^^

Gesendet von meinem HUAWEI GRA-L09 mit Tapatalk

Edit: hab mal ne Weile getestet. Und das Kratzen in den Hochtöner bei den feinen leiseren Tönen kommt immer noch und stört enorm. Somit ist auch das Radio nicht schuld daran. Bleibt noch Endstufe leider. Die wird wohl defekt sein.

Nochmal edit:
Hab mal ne alte 2 Kanal crunch Endstufe angeschlossen. Einwandfrei. Auch nach ner viertel Stunde. Scheint als müsste ich die esx einschicken. Die hat nen Schaden

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nighthawk« (6. August 2016, 18:05)


Nighthawk

Schüler

Beiträge: 109

Wohnort: Dahn

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 10. August 2016, 22:13

Hab mich vorgestern dazu entschieden alles zurückgehen zu lassen, was den Tablet Umbau angeht. Da das Radio als Fehlerquelle nun ausgeschlossen ist. Halterung fürs JVC hab ich neu aufgebohrt. Sitzt jetzt bombenfest und alles läuft herrlich. Ab jetzt gilt "Never touch a running System"^^

Aso die ESX hat nen defekten Kondensator. Garantie greift. Könnte vom fehlenden Kabel an der Batterie kommen. Aber die meinen, dass es einfach ein Fehler war. Beim Frontsystem fließen keine derart hohe Ströme.

Joel_

Schüler

Beiträge: 63

Fahrzeuge: BRZ Weiss

Wohnort: Zürich, Schweiz

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 23. August 2016, 18:34

Hey zusammen, habe noch einige Fragen zum Einbau das Tablets.

Die Bilder stehen als Platzhalter da. Noch nicht alle Komponenten stehen fest.




Offene Punkte:
1. Ist die Verkabelung in dieser Grafik korrekt?
2. Wie schliesse ich die Behringer Soundkarte an das Tablet an? Indirekt via USB Hub oder über ein zweites Y Kabel direkt ans Tablet?
3. Ich habe gelesen durch optische Kabel kann keine Lautstärkeveränderung übertragen werden, korrekt? Falls ja welche Alternative gibt es um vom Tablet aus die Lautstärke zu steuern?
4. Gibt es eine einfache Möglichkeit um von anderen mobilen Geräten Musik abzuspielen? Denke da an Beifahrer, die zwingend die Anlange mit ihrer Musik testen möchten ;)
5. Werden irgendwelche Endstörfilter benötigt?
6. Woher bekomme ich ein Remote Signal ohne ein Autoradio? Endstufe soll nur bei laufendem Tablet an sein. Oder das Zündplus als Remote Signal verwenden?


Sub soll zurzeit noch optional sein, wird aber dann über eine zweite Endstufe betrieben.


Aus dieser Grafik ergibt sich mir folgende Stückliste:

Tablet Nexus 7 2013
Behringer Soundkarte UCA202
DSP BitTen
4 Kanal Endstufe
2 Wege Frontsystem
USB Hub (Für Soundkarte, USB Sticks, Festplatten...)
KFZ - USB Buchse, um Tablet und Hub mit Strom zu versorgen

Kabel:
Y - USB Kabel
Toslink
4 Chinch
4 LS Kabel
Powerkabel ca. 20mm2 für Endstufe

Ist diese "Einkaufsliste" komplett oder fehlt etwas?

Die Aktivierung des Systems steht noch offen. Entweder über ein Relais und die Anlage wird immer bei aktiver Zündung laufen. Alternative wäre ein Schalter, oder auch die Kombination von Relais und Schalter.


Alles soll zu 100% Rückrüstbar sein. Nur die Blende wird wohl dran glauben müssen, deshalb wird diese im Vorraus als Ersatz bestellt und nur der Ersatz wird demoliert ;)


Besten Dank für eine aufklärende Hilfe!

Freundliche Grüsse Joel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joel_« (23. August 2016, 18:42)


psyke

Meister

Beiträge: 2 087

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 23. August 2016, 22:17

Zitat

1. Ist die Verkabelung in dieser Grafik korrekt?


Soweit okay.

Zitat

2. Wie schliesse ich die Behringer Soundkarte an das Tablet an? Indirekt via USB Hub oder über ein zweites Y Kabel direkt ans Tablet?


Ins USB-Hub.

Zitat

3. Ich habe gelesen durch optische Kabel kann keine Lautstärkeveränderung übertragen werden, korrekt? Falls ja welche Alternative gibt es um vom Tablet aus die Lautstärke zu steuern?


Entweder Bedienteil für den Prozessor verbauen oder im Android eine Navbar installieren und Volumesteps+ zur feineren Regelung.

Zitat

4. Gibt es eine einfache Möglichkeit um von anderen mobilen Geräten Musik abzuspielen? Denke da an Beifahrer, die zwingend die Anlange mit ihrer Musik testen möchten ;)


Hotspot aufmachen --> Spotify.

Zitat

5. Werden irgendwelche Endstörfilter benötigt?


Braucht man nur wenn man was falsch macht. Was du natürlich nicht machst.

Zitat

6. Woher bekomme ich ein Remote Signal ohne ein Autoradio? Endstufe soll nur bei laufendem Tablet an sein. Oder das Zündplus als Remote Signal verwenden?


So einen Adapterstecker nehmen und da kannst du dir alles abzwacken was du brauchst. Du kannst auch direkt daran ein Relais löten und an den Ausgang des Relais dann den Ladeadapter fürs Nexus.

Bei Chinchkabeln kann ich dir das selber löten empfehlen. Stecker von Amphenol hatte ich grade da, die waren super zu löten. Als Kabel einfaches RG-58 Koaxialkabel. Schon hat man Chinchkabel in passender Länge!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Joel_ (24.08.2016)

SiMsound

Schüler

Beiträge: 173

Fahrzeuge: VW Touareg 3.0 D, Opel Astra Twintop, VW Bora RHD, VW Caddy

Wohnort: Hannover

Beruf: Car Hifi Installer

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

66

Mittwoch, 24. August 2016, 14:41

Da ein Bit Ten keinen optischen Eingang hat erübrigt sich eigentlich die Frage nach der Lautstärkenachführung. Aus diesem Grund solltest du einen Bit Ten D nehmen bei dem das Bedienteil im Lieferumfang ist. Wenn du dann main optisch rein gehst steht dir sub ein AUx in zur Verfügung an den du entweder hardwired ein Telefon, MP3 Player etc. anschließen kannst oder ein BT Stream Modul (bei uns zu bekommen) um wirelss anbinden zu können.

Eine Einschaltung via remote kannst du mit einem remote Generator (ebenfalls bei uns zu bekommen) machen welcher am Line out des Tablet angeschlossen ist.

Technisch betrachtet gibt es durchaus aber Lautstärke Regelbare optische Ausgänge. Dafür ist aber ein Radio von Nöten welches hier ja anscheinend keiner will.
Der JDM Spezialist für Car Hifi und Multimedia

http://car-u-audio.de/

https://www.facebook.com/carundaudio

psyke

Meister

Beiträge: 2 087

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

67

Mittwoch, 24. August 2016, 16:34

Auch den Pegel des optischen Ausgangs regelt man über den Touchscreen des Tablets. Ein Bedienteil ist nicht zwingend erforderlich.

Auch einen Remote-Generator braucht man nicht, Zündung kann man sich vom Radiokabelbaum abnehmen.

Beiträge: 1 355

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: IT

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 25. August 2016, 09:36

Ergänzung:
nicht jeder optische Ausgang ist geregelt. Bei Nexus 7 ist das glücklicherweise so. Headunit von Alpine zm Beispiel pusten in der Regel ein 100% Signal in den Lichtleiter, weil parallel immer ein Steuerkabel zum Prozessor liegt.

SiMsound

Schüler

Beiträge: 173

Fahrzeuge: VW Touareg 3.0 D, Opel Astra Twintop, VW Bora RHD, VW Caddy

Wohnort: Hannover

Beruf: Car Hifi Installer

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 25. August 2016, 12:55

Beim optischen Ausgang liegt das in der Natur der Dinge. Solang man keinen Samplerate Variablen Optokoppler benutzt wird man den nicht regeln können. Und Zündung ist nicht remote. Auch wenn die Signale ähnlich erscheinen haben sie dennoch unterschiedliche Funktionen. Wer es also technisch korrekt bauen will muss einen remote Generator nehmen. Alles andere ist Pfusch am Bau.
Der JDM Spezialist für Car Hifi und Multimedia

http://car-u-audio.de/

https://www.facebook.com/carundaudio

Beiträge: 1 355

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: IT

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 25. August 2016, 13:10


psyke

Meister

Beiträge: 2 087

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

71

Donnerstag, 25. August 2016, 13:19

.... siehe oben :-)

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Beiträge: 1 355

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: IT

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

72

Donnerstag, 25. August 2016, 13:27

remote Generator

Das sind die Dinger wo ich mein Toslink reinstecke und die dann .... warum liefern die dann ein Remote? ?(

SiMsound

Schüler

Beiträge: 173

Fahrzeuge: VW Touareg 3.0 D, Opel Astra Twintop, VW Bora RHD, VW Caddy

Wohnort: Hannover

Beruf: Car Hifi Installer

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

73

Freitag, 26. August 2016, 15:31

Nein. Ein Remote Generator dockt an einem klassischen Hoch oder Niedrigpegelausgang an der über ein eigenes Massepotnezial verfügt. Über die Potenzialveränderung erkennt der Generator ein anliegendes Signal und schaltet vergleichbar zu einem Relais 12Volt, sprich remote raus.
Der JDM Spezialist für Car Hifi und Multimedia

http://car-u-audio.de/

https://www.facebook.com/carundaudio

Joel_

Schüler

Beiträge: 63

Fahrzeuge: BRZ Weiss

Wohnort: Zürich, Schweiz

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

74

Mittwoch, 8. Februar 2017, 17:31

Habe die Anlage nun Eingebaut..
Alles funktioniert aber es gibt noch einige Problemstellen

Eingebaut wurde:
Nexus 7 mit Timurs Kernel
Behringer DAC UCA202
Mosconi 4to6 DSP
Audio Systems 150.1 Amp
Hertz 165L
Audison voce AV 1.1
Aktivsub von Axton

Remote habe ich als Provisorium das Zündplus verwendet. Tablet und DAC werden ebenso bei Zündung über die KFZ Stecker eingeschaltet.
Später wird dies unsichtbar im Radioschacht verwirklicht ohne KFZ Stecker zu blockieren. Die genaue Umsetzung wird noch geplant..

Probleme:
1. Hauptproblem:
Es wird nur ein Mono Signal abgespielt. Dabei liegt es an der Androidversion oder dem Kernel, welcher sich nicht mit der Behringer verträgt..
Wie behebe ich dies am einfachsten?
Eckdaten: Musik soll über USB vom Tablet abgespielt werden und über Chinch auf den DSP.
Kernel zu wechseln ist mir zu aufwändig. Hatte dabei schon genug Probleme..
Hilft mir ein anderer DAC? Habe einen (teureren) gefunden den Audioengine D1. Aber hilft mir dies auch wirklich weiter?
Wenn ich mit Aux auf die Behringer gehe funktioniert das Abspielen mit Stereo. Aux ist aber keine optimale Lösung..
Wie umgehen die anderen Nexus 7 Besitzer damit um?

2. Ein und Ausschaltploppen
Bei Motorstart und Motor Aus geben die LS ein lautes ploppen von sich.
Problem konnte ich identifizieren und wird wohl vom KFZ USB Stecker stammen, da diese kurze Zeit 12V anstelle der gewünschten 5V ausgeben. Denke da ist das Problem zu finden.
Als zwischenzeitliche Lösung verwende ich eine Powerbank welche vor der Zündung eingeschaltet wird und erst nach Zündung aus wieder ausgeschaltet wird.
Optimal wäre natürlich wenn das Tablet vor der Zündung Strom bekäme (so kommt der Störpuls nicht bis an die LS) und erst nach Zündung aus ausgeschaltet wird...

3. Tablet liegt noch auf dem Beifahrersitz.. falls einer ne einfache Idee hat dieses im Radioschacht zu befestigen ohne die Blende zu beschädigen wäre ich darüber sehr dankbar.

Danke für Anregungen und Tipps
Bilder gibt es keine da der Einbau sehr improvisiert aussieht und erst im April vollendet werden kann. (Aktuell im Militär und die Anlage über das kurze Wochenende installiert..)

Bisher hat mich dies alles etwa 1100 Franken gekostet. Eine Soundkarte für 170.- wäre deshalb eher zu teuer..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joel_« (8. Februar 2017, 17:43)


psyke

Meister

Beiträge: 2 087

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

75

Mittwoch, 8. Februar 2017, 20:20

1. Stereo-Output mit dem Behringer DAC funktioniert nicht mit Android 6. Nimm diesen hier: https://www.amazon.de/TerraTec-USB-Stick…ds=terratec+usb

2. Warte mal obs mit der neuen Soundkarte weg ist. Ansonsten evtl ein Zeitrelais nutzen?

3. Halter einkleben von hinten und Tablet verspannen:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Joel_ (09.02.2017)

Joel_

Schüler

Beiträge: 63

Fahrzeuge: BRZ Weiss

Wohnort: Zürich, Schweiz

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

76

Donnerstag, 9. Februar 2017, 06:55

Danke Psyke für die schnelle und vielversprechende Antwort

Meinen DSP schliesse ich über Cinch an. Die empfohlene Soudnkarte bietet nur AUX. Ist ein aux cinch Adapter keine Bastelei?

Das mit der Halterung für das Tablwt schaue ich mir nochmals an. Muss ja allws rückrüstbar sein.

psyke

Meister

Beiträge: 2 087

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

77

Donnerstag, 9. Februar 2017, 08:03

Nein mit adapter ist das schon okay. Einfach einen normalen klinke auf chinch adapter benutzen.

Halterung kannst du einkleben und beim rückrüsten wieder rausbrechen.... sieht von hinten dann halt doof aus.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

SiMsound

Schüler

Beiträge: 173

Fahrzeuge: VW Touareg 3.0 D, Opel Astra Twintop, VW Bora RHD, VW Caddy

Wohnort: Hannover

Beruf: Car Hifi Installer

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

78

Donnerstag, 9. Februar 2017, 08:50

Ich frag mal doof. Warum streamt ihr nicht einfach via Bluetooth raus aus dem Tablet auf den DSP? Das wär doch viel schneller gemacht.
Der JDM Spezialist für Car Hifi und Multimedia

http://car-u-audio.de/

https://www.facebook.com/carundaudio

psyke

Meister

Beiträge: 2 087

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

79

Donnerstag, 9. Februar 2017, 08:55

Definitiv auch ne Möglichkeit, je nach DSP gibts ja auch schon interne Empfänger. Hatte ich mit der P Six und der Bluetooth-Hec Karte am laufen.

Ich denke da halt nie dran, weil die meisten die ich kenne Bluetoothverbindungen aufgrund der Qualität vermeiden (die ich aber auch noch nicht rausgehört habe) und dann den optischen Ausgang der Soundkarten benutzen.

SiMsound

Schüler

Beiträge: 173

Fahrzeuge: VW Touareg 3.0 D, Opel Astra Twintop, VW Bora RHD, VW Caddy

Wohnort: Hannover

Beruf: Car Hifi Installer

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

80

Donnerstag, 9. Februar 2017, 09:32

Also bei dem Teil hier schwör ich Stein und Bein das kein Mensch in der Lage ist das klanglich was negatives zu hören. Eher im Gegenteil. Der kann auch FLAC und Apple Losless Dateien.
Da er optisch funktioniert rennt der Adapter an jedem DSP mit Toslink Eingang. Kostet 35,- Euro. Kann jeder bei uns für 31,50 Euro bestellen. ;-)
Der JDM Spezialist für Car Hifi und Multimedia

http://car-u-audio.de/

https://www.facebook.com/carundaudio