Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 905

Beruf: Drehmoment

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

201

Freitag, 14. August 2015, 11:00

Wie soll das BOV das Ansprechverhalten verbessern?
Es lässt nur den Druck ab, wenn Du vom Gas gehst, also wenn sich die Drosselklappe schließt?

Wenn Du nun wieder aufs Gas steigst, dann schließt sich das BOV und der Druck geht wieder in den Motor. Ob das BOV nun in 0,05 oder 0,06 Sekunden schließt hat keine praktische Auswirkung.
Auto Auto brummbrumm wutututututu

Beiträge: 777

Fahrzeuge: GT86 HKS Aut.

Wohnort: Quickborn

Beruf: Instandhaltung

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

202

Freitag, 14. August 2015, 12:43

um wirklich etwas zu verbessern nimmt man anstatt eines BOV`s ein RZV ( Rezirkulationsventil)

habs selber damals im Nissan 200sx eingebaut, erst bov dann RZV !

Fazit. das RZV speichert einen teil des ladedrucks wärend des schaltvorgangs und giebt diesen druck nach dem gangwechsel direkt an den Motor weiter was wiederrum ein besseres ansprechmoment erzeugt.

ein normales bov läst beim schaltvorgang den druck ins freie ab und nach dem schaltvorgang muss der druck erst wieder von 0 aufgebaut werden.


ist natürlich von Auto zu Auto unterscheidlich wie schnell der Turbo den druck aufbaut. wenn der gt86 das extrem schnell macht hat ein RZV kaum sinn.

Beiträge: 905

Beruf: Drehmoment

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

203

Freitag, 14. August 2015, 14:52

Naja, der Kompressor dreht ja eh die ganze Zeit, insofern baut er im Grunde permanent Druck auf. Sobald das BOV wieder geschlossen ist im Bruchteil einer Sekunde wieder der Ladedruck da. Ich denke das verhält sich ähnlich beim Turbo, wenn man nicht kuppelt.
Ich hab ja eine Ladedruckanzeige und mir ist da keine Verzögerung beim wieder Gasgeben aufgefallen. Wenn dann liegt diese in Bruchteilen einer Sekunde vor. Das wird sich in der Praxis in einem ähnlichen Maße bemerkbar machen, wie zu sagen, dass Staubsaugen im Autoinnenraum Gewichtstuning ist ...
Auto Auto brummbrumm wutututututu

Looter

Anfänger

Beiträge: 59

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

204

Freitag, 14. August 2015, 17:35

um wirklich etwas zu verbessern nimmt man anstatt eines BOV`s ein RZV ( Rezirkulationsventil)

habs selber damals im Nissan 200sx eingebaut, erst bov dann RZV !

Fazit. das RZV speichert einen teil des ladedrucks wärend des schaltvorgangs und giebt diesen druck nach dem gangwechsel direkt an den Motor weiter was wiederrum ein besseres ansprechmoment erzeugt.

ein normales bov läst beim schaltvorgang den druck ins freie ab und nach dem schaltvorgang muss der druck erst wieder von 0 aufgebaut werden.


ist natürlich von Auto zu Auto unterscheidlich wie schnell der Turbo den druck aufbaut. wenn der gt86 das extrem schnell macht hat ein RZV kaum sinn.

Beim 200SX kommt der Effekt nicht daher dass der Druck im RZV gespeichert wird (wie soll das überhaupt gehen? Ist ja das gleiche Ventil wie ein BOV), sondern daher, dass der Luftmassenmesser vor dem Turbo sitzt.

Wird jetzt die Luft ins freie abgeblasen (BOV) ist die Luftmenge, die den Motor erreicht kleiner als die Luftmenge, die das Steuergerät errechnet hat. Daher fettet der Motor extrem an und verschluckt sich. Das Ansprechverhalten ist dann ziemlich mies.
(Fahre selbst 200sx. Erst BOV (furchtbar) jetzt RZV (super))

Wenn ich mir die Bilder vom Vortechkit anschaue hat der GT86 anscheinend gar keinen Luftmassenmesser. Dann ist es egal ob BOV oder RZV.

Davon abgesehen kann man Turbo und Kompressor nicht vergleichen, weil der Kompressor wie schon gesagt permanent mitläuft, während der Turbo erst hoch drehen muss. Beim schnellen Schalten merkt man davon allerdings nichts, weil der Turbo nicht sofort stehen bleibt. ;)

VeilSide

Meister

Beiträge: 2 204

Fahrzeuge: トヨタ ハチロク

Wohnort: Ostalb

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

205

Freitag, 14. August 2015, 18:35

Selbstverständlich hat der GT einen Luftmassenmesser, wie sonst soll die elektronisch gesteuerte Einspritzung funktionieren?
Hachiroku / grey / 6MT / PDC / Mittelarmlehne / TRD Door Stabilizer / HKS Intake Duct / Budde Ansaugschlauch / Budde Schwungscheibe / Sachs Performance Kupplung / JDL UEL Header / Budde Overpipe / JDL Ultraquiet Frontpipe / HJS Kat / Dezod Motorsports Dual Catback / Powerflex Getriebe- und Differentialbuchsen / Perrin Rear Shifter Bushing / SuperPro Rear Cross-Member Inserts und Querlenker / Cusco Domstrebe / TRD Member Braces / Drift Knob / Pedalerie Mod / Weathertech

Beiträge: 777

Fahrzeuge: GT86 HKS Aut.

Wohnort: Quickborn

Beruf: Instandhaltung

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

206

Freitag, 14. August 2015, 22:17

beim rzv wird der ladedruck beim schaltvorgang( Drosselklappe schließt ), durch das Ventil über eine Leitung wieder vor die turboschaufel umgeleitet. ( hinterm LMM !)



dabei entsteht eine schleife/ring des ladedrucks und mann hat beim einkuppeln und wieder gasgeben, den "gespeicherten" ladedruck vor der Drosselklappe zur verfügung.
dieser druck ist aber nur einem Moment in dieser "schleife" und fällt dabei auch ab.

kleines Beispiel: 2. gang Vollgas = 1 bar ladedruck, schaltvorgang( kuppeln und fuß vom gas), RZV leitet den LD um, LD sinkt von 1 bar auf 0,6 bar z.B., 3. gang Vollgas startet direkt mit 0,6 bar LD beim wieder gasgeben.


beim bov wird der druck nach außen abgelassen und der Turbo muss wieder von neuem den druck aufbauen.

es gibt ja diverse bov`s die man teilweise einstellen kann um einen mindestdruck einzustellen wo dieses dann aufmacht. andere bovs lassen z.B. den kompletten ladedruck an.

wenn kein Ventil verbaut ist und bei beschlossenen Drosselklappe/schaltvorgang wird der Turbo sich selber abbremsen da er gegen die Drosselklappe drückt.
das verursacht dann lagerschäden am Turbo.

ich reden nur vom Turbo !

RZV ist ein geschlossenes Ventil das die "abgelasene" luft ins System einspeist
Bov lässt die luft aus dem System ab nach außen in der regel.
es biebt kolben-bovs und membran-bovs von diversen marken.

ein bov wird meist wegen dem Sound eingebaut
ein rzv wegen der Funktion ( ist auch kaum hörbar)

Teenax

Meister

Beiträge: 2 296

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

207

Freitag, 14. August 2015, 23:43

Danke für die ausführliche Beschreibung.
Wie würde sich dann das ganze beim Kompressor Verhalten?
Subaru BRZ Sport HKS Kompressor | Subaru WRX STi | Instagram: bando.this

Beiträge: 777

Fahrzeuge: GT86 HKS Aut.

Wohnort: Quickborn

Beruf: Instandhaltung

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

208

Samstag, 15. August 2015, 00:54

denke mal das das beim kompressor so nicht funktioniert
da die Drehzahl des motors über einen Riemen den kompressor mit einer linearen Drehzahl antreibt.

das bov ist da als schutzfunktion zu sehen damit die ladeluft bei geschlossener Drosselklappe nicht zurückstaut und gegen den kompi wirkt. ( verschleiß )

aber vielleicht weis da einer besser bescheid.

supernova

Schüler

Beiträge: 149

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Auenwald

Beruf: ...was mit Autos und Software...

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

209

Samstag, 15. August 2015, 08:11

Darf ich mal fragen, wie lang die Gedenksekunde in der Druck aufgebaut wird, bei nem Kompressor so ist?
Ich dachte bislang: 0s.
Scheinbar ist sie aber so lang, dass ihr über Tuning nachdenkt. Kurz: obwohl meine Kompressor-Ambitionen in weite Ferne gerückt sind: wenn das Fahrgefühl dadurch indirekter würde, wär ein Kompressor wohl endgültig raus.

Beiträge: 905

Beruf: Drehmoment

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

210

Samstag, 15. August 2015, 08:37

Bei einem Kompressor liegt der Ladedruck in der Sekunde an, in dem das BOV schließt.

Die von mir angesprochene "Gedenksekunde" bezog sich auf die Trägheit der Ladedruckanzeige.
Auto Auto brummbrumm wutututututu

Looter

Anfänger

Beiträge: 59

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

211

Samstag, 15. August 2015, 08:58

Selbstverständlich hat der GT einen Luftmassenmesser, wie sonst soll die elektronisch gesteuerte Einspritzung funktionieren?

Es gibt zwei Systeme zum bestimmen der Luftmasse im Motor. Das erste funktioniert mit LMM das zweite misst Druck und Temperatur im Ansaugrohr nach der Drosselklappe und errechnet daraus die Luftmasse.

Wo sitzt denn der LMM eim GT86 mit Vortech?

beim rzv wird der ladedruck beim schaltvorgang( Drosselklappe schließt ), durch das Ventil über eine Leitung wieder vor die turboschaufel umgeleitet. ( hinterm LMM !)

richtig

dabei entsteht eine schleife/ring des ladedrucks und mann hat beim einkuppeln und wieder gasgeben, den "gespeicherten" ladedruck vor der Drosselklappe zur verfügung.
dieser druck ist aber nur einem Moment in dieser "schleife" und fällt dabei auch ab.

kleines Beispiel: 2. gang Vollgas = 1 bar ladedruck, schaltvorgang( kuppeln und fuß vom gas), RZV leitet den LD um, LD sinkt von 1 bar auf 0,6 bar z.B., 3. gang Vollgas startet direkt mit 0,6 bar LD beim wieder gasgeben.

Leider nicht ganz richtig.
Der Druck wird nicht durch das RZV aufrecht erhalten, sondern durch die Massenträgheit des Turbos. Dieser wird nicht sofort abgebremst, sondern dreht noch eine bestimmte Zeit weiter.

Das ruckeln verhindert das RZV dadurch dass es die vom Motormanagement berechnete Luft wieder VOR den LMM leitet. Dadurch stimmen berechnete und tatsächliche Luftmenge noch weitgehend miteinander überein. Siehe mein Beitrag von oben.



beim bov wird der druck nach außen abgelassen und der Turbo muss wieder von neuem den druck aufbauen.

leider auch nicht ganz richtig. Das BOV leitet die Luft zwar nach außen, der Druck wird aber auch hier durch den weiter drehenden Turbo zum Teil aufrecht erhalten.
Beim 200SX wird der LMM vor die Drosselklappe gebaut um BOVs ohne ruckeln fahren zu können. Dann lässt das BOV die Luft zwar nach außen ab, das geschieht aber bevor sie vom Motormanagement gemessen wird und schon gibt es auch hier kein Ruckeln mehr.


es gibt ja diverse bov`s die man teilweise einstellen kann um einen mindestdruck einzustellen wo dieses dann aufmacht. andere bovs lassen z.B. den kompletten ladedruck an.
Kolbenbovs sind normal einstellbar. Das ist notwendig damit sie nicht zu früh oder zu spät öffnen. Sonst würden sie entweder zu früh abblasen, oder erst öffnen wenn man das Gaspedal schon halb zurück genommen hat.
Kolben BOVs bin ich auch schon gefahren (als BOV und RZV).

wenn kein Ventil verbaut ist und bei beschlossenen Drosselklappe/schaltvorgang wird der Turbo sich selber abbremsen da er gegen die Drosselklappe drückt.
das verursacht dann lagerschäden am Turbo.
Das ist richtig. Nennt man Verdichterpumpen.
ich reden nur vom Turbo !
Japp. Back to topic :D
Beim Vortechkompressor gibt es auch Verdichterpumpen, weil der Verdichter nach dem gleichen Prinzip arbeitet wie ein Turbo. Deswegen ist auch hier ein BOV eingebaut um Verdichterpumpen zu verhindern.

RZV ist ein geschlossenes Ventil das die "abgelasene" luft ins System einspeist
Bov lässt die luft aus dem System ab nach außen in der regel.
es biebt kolben-bovs und membran-bovs von diversen marken.

ein bov wird meist wegen dem Sound eingebaut
nur von leuten die keine Ahnung haben. Wenn man es richtig macht und den LMM versetzt kann man auch BOVs fahren.
ein rzv wegen der Funktion ( ist auch kaum hörbar)


Der Vollständigkeit halber: Die meisten BOVs kann man als RZV fahren. Alles was man dafür braucht ist ein Anschluss für den Schlauch der die Luft wieder vor den Verdichter leitet.

Darf ich mal fragen, wie lang die Gedenksekunde in der Druck aufgebaut wird, bei nem Kompressor so ist?
Ich dachte bislang: 0s.
Scheinbar ist sie aber so lang, dass ihr über Tuning nachdenkt. Kurz: obwohl meine Kompressor-Ambitionen in weite Ferne gerückt sind: wenn das Fahrgefühl dadurch indirekter würde, wär ein Kompressor wohl endgültig raus.

Es ist nicht null, weil der Kompressor erst den Ladeluftkühler und die Rohre füllen muss, bevor er wieder Druck aufbauen kann. Das passiert aber sehr schnell.
Trotzdem kann man das Motormanagement durcheinander bringen, wenn man Luft nach dem LMM in die Umgebung abbläst.


Deswegen eine Frage am Schluss:
Wo sitzt der LMM beim Vortechkit und ist das BOV vorm LMM oder danach?

Beiträge: 777

Fahrzeuge: GT86 HKS Aut.

Wohnort: Quickborn

Beruf: Instandhaltung

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

212

Samstag, 15. August 2015, 14:55

@looter : ich hab vom 200sx s13 geredet der hat den LMM direkt hinterm Luftfilterkasten und serienmäßig kein Ventil verbaut.
und ein recht großes turboloch ab werk, was zu verbesser ist :rolleyes:

die Turbo GT`s sollen ja anscheinend kaum noch ein turboloch haben.
dennoch würd ich ein RZV einem BOV vorziehen.

das siehst du ja auch so.

Looter

Anfänger

Beiträge: 59

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

213

Sonntag, 16. August 2015, 20:26

Die S14 hat den LMM dort auch.

das siehst du ja auch so.

japp :)

Pedrobear

Fortgeschrittener

  • »Pedrobear« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 416

Fahrzeuge: Avenis T22 D4D u Gt86 Aero + Vortech ;)

Wohnort: Niederösterreich

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

214

Montag, 17. August 2015, 10:14

Also nur mal nebenbei:

Ich musste für TÜV in Österreich das BOV zu machen, da sonst verschmutzte Luft in die Umwelt kommt :wacko: :whistling:

Hab einfach einen Hitzebeständigen Schlauch angeschlossen, welcher wieder in meinen Luftfilterkasten direkt vor den Kompressor führt.

Daher ist das dann sozusagen ein RZV oder :thumbsup:
Pearl White Aero mit Leder, MT
Optik: Dotz Shift 8x18, getönte Scheiben, Valentis Red, Hauptscheinwerfer innen schwarz, Shark Fin
Motor: Vortech Supercharger, HKS Intake , Pulley Kit, Cusco Oil Catch Can, TRD Ölfilter, Seitrab GME Ölkühlerkit, AKM UEL Cattless, Bastuck Catback
Fahrwerk: TRD Fahrwerk Verstärkungs Kit, Cusco Domstrebe vorne, Sturzeinstellkit vorne bis 1,75°
Interieur: Parrot Asteroid Multimedia mit Torque, Öldruckanzeige, Aktivsubwoover

supernova

Schüler

Beiträge: 149

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Auenwald

Beruf: ...was mit Autos und Software...

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

215

Dienstag, 18. August 2015, 20:53


Darf ich mal fragen, wie lang die Gedenksekunde in der Druck aufgebaut wird, bei nem Kompressor so ist?
Ich dachte bislang: 0s.
Scheinbar ist sie aber so lang, dass ihr über Tuning nachdenkt. Kurz: obwohl meine Kompressor-Ambitionen in weite Ferne gerückt sind: wenn das Fahrgefühl dadurch indirekter würde, wär ein Kompressor wohl endgültig raus.

Es ist nicht null, weil der Kompressor erst den Ladeluftkühler und die Rohre füllen muss, bevor er wieder Druck aufbauen kann. Das passiert aber sehr schnell.

Wie schnell ist denn nun "sehr schnell"?
10ms? 100? 500?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Looter (19.08.2015)

Beiträge: 777

Fahrzeuge: GT86 HKS Aut.

Wohnort: Quickborn

Beruf: Instandhaltung

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

216

Dienstag, 18. August 2015, 21:14

@pedrobär : nicht ganz ! die luft leitest du in den luftfilterkasten, somit wird die luftmenge ein 2tes mal durch den luftmengenmesser fleißen was nicht optimal ist.

beim RZV wird die abgelassene luft mittels schlauch hinter den LMM wieder in das ansaugsystem geleitet.

Looter

Anfänger

Beiträge: 59

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

217

Mittwoch, 19. August 2015, 10:29


Wie schnell ist denn nun "sehr schnell"?
10ms? 100? 500?

Ich kann nur vom Turbo SX reden, weil ich keinen Kompressor GT86 hab.

Beim Turbo ist es so, dass der Druck in wenigen ms wieder anliegt, sobald die Motordrehzahl über 5000Upm liegt. Selbst wenn der Turbo dann erst komplett hochspoolen muss, ist nach höchstens 500ms wieder voller Druck (1.2bar) da und das trotz riesigem Ladeluftkühler.

Daher würde ich mal schätzen, dass es beim Kompressor höchstens 100ms sein werden.

Pedrobear

Fortgeschrittener

  • »Pedrobear« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 416

Fahrzeuge: Avenis T22 D4D u Gt86 Aero + Vortech ;)

Wohnort: Niederösterreich

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

218

Mittwoch, 19. August 2015, 12:20

@pedrobär : nicht ganz ! die luft leitest du in den luftfilterkasten, somit wird die luftmenge ein 2tes mal durch den luftmengenmesser fleißen was nicht optimal ist.

beim RZV wird die abgelassene luft mittels schlauch hinter den LMM wieder in das ansaugsystem geleitet.
Das BOV ist gleich nach dem Kompressor, also war die Luft gar nicht beim
LMM. Sie läuft vorher im Kreis sozusagen und nur bei Gaß läuft Sie
durch, da dann das BOV zu ist. (natürlich bis auf das was sich der Motor durch den normalen Unterdruck reinsaugt)

Und der LMM ist nach dem Ladeluftkühler (Beim Rohr vom LLK zur Drosselklappe)

Also ist es definitiv nicht so das die Luftmasse ein 2tes mal gemessen wird.
Somit kann auch kein negativer Effekt auftretten. (meiner Meinung nach)

Aber egal, nach Tüv wurde es wieder zum zischen gebracht :D
Pearl White Aero mit Leder, MT
Optik: Dotz Shift 8x18, getönte Scheiben, Valentis Red, Hauptscheinwerfer innen schwarz, Shark Fin
Motor: Vortech Supercharger, HKS Intake , Pulley Kit, Cusco Oil Catch Can, TRD Ölfilter, Seitrab GME Ölkühlerkit, AKM UEL Cattless, Bastuck Catback
Fahrwerk: TRD Fahrwerk Verstärkungs Kit, Cusco Domstrebe vorne, Sturzeinstellkit vorne bis 1,75°
Interieur: Parrot Asteroid Multimedia mit Torque, Öldruckanzeige, Aktivsubwoover

Wretch

Meister

Beiträge: 2 213

Fahrzeuge: Subaru WRX STI

Wohnort: Usingen

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

219

Montag, 14. September 2015, 12:17

Kurznachricht an die Vortech Jünger ;)

Im Ami Forum hat jemand die 80.000 Meilen mit dem Kit geknackt. Klick :thumbsup: Sind umgerechnet so ca. 128 tkm.

Schon beachtlich, Ölkühler hat er Ami typisch nicht verbaut :D

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 382

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 372

  • Nachricht senden

220

Montag, 14. September 2015, 12:32

Sauber, das ist doch schön zu lesen. :thumbup: