Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Flasher

Meister

Beiträge: 2 250

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 29. Juli 2014, 17:17

Die bieten aber keine dauerhafte Leistung, da sie erst aufgeladen werden müssen, da sie höhere Spannung benötigen, als das Boardnetz liefert...


Laut Beschreibung liefert das Ding über 1,,5 min lang Leistung - das wäre im Grunde nur bei längeren Vollgasfahrten auf der Autobahn relevant.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

Flasher

Meister

Beiträge: 2 250

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 29. Juli 2014, 20:35

So und jetzt seht euch bitte nochmal den Unterschied in der Ladergröße in diesem Kit:
Hier nochmal das gesamte Kit.
http://www.phantomsuperchargers.com/scion-frssubaru-brz.html
p.s das Kit läuft mit 24V
...und dem Kit im ersten Thread an. Euch kann man aber auch gar nicht überzeugen, wenn sich ne Idee mal festgefressen hat oder?

PS: und dann auch wie gesagt immer noch die technisch unmöglich machbare Luftmengensteigerung von 30% bei 0,1bar, die angebliche Ansaugluftkühlung und bei Youtube die Kommentare für das Video deaktiviert. Muss man noch mehr danebenhauen, damit ihr was merkt?


Schau dir bitte den Thread im FT86clubforum an - ich hab auch zunächst gedacht, dass das Ding verarsche ist, aber es funktioniert tatäschlich. In den USA fahren schon viele damit rum und es gibt etliche unabhängige Dynos.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 4 302

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 29. Juli 2014, 22:00

mit dem Thema Aufladung beschäftige ich mich nur ganz am Rande, möchte trotzdem mal meine 10Cents beitragen:

Es gibt bereits funktionierendes KERS. Kondensatoren geben hier (für ein paar Sekunden) Strom auf einen leistungsstarken Elektromotor.
Normale Hybrigen, ergo batteriebetriebene leistungsstarke Elektromotoren, sind Alltag.
Selbst der Vortech-Kompressor, der ja eher einem Turbo mit alternativem Antrieb ähnelt, ist möglich.


Wenn all das heute möglich ist, was hindert uns daran eine batteriebetriebene Zwangsbeatmung für einen "Motor" zu bauen, der im Vergleich zum Antrieb eines ganzen Fahrzeuges extrem wenig Leistung braucht?
Stromspeicherkapazität? Check.
Fertigungstechnik? Check.
Nachfrage? Check.

Wir haben die Zutaten, müssen bloß alles zusammenrühren und backen, dann haben wir unseren Kuchen ;)
Im Ernst, wenn mir jemand weiß machen will das so ein Teil funktional als Neuentwicklung auf dem Markt ist bin ich prinzipiell dazu bereit, das zu glauben.

Das das ganze wahrscheinlich noch eine Menge Raum für Weiterentwicklung hat glaube ich aber gut und gerne.

Persönlich würde ich mir da auf Dauer eher Gedanken über die Lebensdauer der Lichtmaschine machen, die für sowas unter Umständen nicht ausgelegt ist.

Zum Thema 0,1bar Ladedruck: Habe auch schon mal jemanden gesehen der bei eBay eine 3800W endstufe für 30€ NEU gekauft hat... alles eine Sache der Rechnung nehme ich an.
Das ist Dummenfang.

M4DM4N

Fortgeschrittener

Beiträge: 359

Fahrzeuge: GT86 H8R; Axial Exo@1kW

Wohnort: Jena

Beruf: Ingenör

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 29. Juli 2014, 22:42

naja so wie ich das sehe, kann die Lichtmaschine doch ganz entspannt ne extra Akku laden (muss ja nicht groß sein) und dieser hält dann nen powercap (oder 2...) auf voller Ladung. Der Boost kommt dann daraus, das der Cap ne dicke Stromspitze auf nen damitzurechtkommenden E-Motor gibt. durchgängig braucht die Leistung eh keiner. Wenn die mal 10s anliegt und dann ne Minute regenerieren muss (eben bis der cap wieder voll is) wäre das doch knorke.

Fänd ich interessant.

Matsch

Profi

Beiträge: 1 156

Fahrzeuge: GT86 inferno orange

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Softwareentwickler im Ruhestand

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 29. Juli 2014, 22:49

audi entwickelt derzeit an einer serienlösung mit e booster gegen das turbo lag

Soweit ich das verstanden habe, ersetzt der E-Turbo bei Audi nicht den konventionellen Lader, sondern ergänzt ihn in den Bereichen, wo seine Schwächen liegen.
Also eine Kombination aus beiden Ladern. Der E-Turbo bringt einfach nicht die Leistung, wie sie bei hohen Drehzahlen erforderlich wäre.
Interessant klingt das schon, wenn es gelänge, die Reaktionsträgheit der Turbos zu überlisten, dann brauchte man wirklich auch im GT keinen Sauger mehr.
Mich kotzt das jedesmal an, wenn ich am Kurvenscheitelpunkt im Audi Gas gebe und der Schub endlich einsetzt, wenn die Kurve lange hinter mir liegt. Da lobe ich mir den GT86.
Aber wenn man beides vereinigen könnte ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matsch« (29. Juli 2014, 23:04)


M4DM4N

Fortgeschrittener

Beiträge: 359

Fahrzeuge: GT86 H8R; Axial Exo@1kW

Wohnort: Jena

Beruf: Ingenör

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 30. Juli 2014, 00:30

Hm grad mal Kondensatoren gesucht:
1. Budgetklasse: 16V/58F/22mOhm (23x8x5cm³) 120€
2. Mittelklasse: 16V/500F/2,1mOhm (40x20x6cm³) 520€
3. Luxusklasse: 48V/165F/6,3mOhm (42x19x16cm³) 1400€

Leistungen (kurzgeschlossen&rein theoretisch):
1. Tau:1,28s/W:7,4kJ/Imax:0,7kA/P(5tau):1,2kW
2. Tau:1,05s/W:64kJ/Imax:7,6kA/P(5tau):12,2kW
3. Tau:1,04s/W:190kJ/Imax:7,6kA/P(5tau):36,6kW

Die Momentanleistung liegt im Moment des Kurzschlusses jeweils um Faktor 10 höher. Also rauskommen tut zumindest schonmal genug. Aufladen ist ne andere Geschichte. Ich hab für ne Lichtmaschiene 1,4kW gefunden, die läd den größten - ganz Milchmädchenhaft gerechnet - in etwa 2,5min wieder auf. Ob die Kondensatoren für den Einsatz im Auto geeignet sind ist nochmal eine andere Geschichte. 95mm² Kabel kann 250A ab. Wäre also eine sinnvolle Strombegrenzung - was die dicken Kondensatoren eigentlich wieder hinfällig macht. Heist bei 16V 4kW und bei 48V 12kW. nen >10kw e-Motor ist schon einigermaßen riesig (17kg). ein 4,5kw Motor ist dagegen schon wieder richtig knuffig (500g). ggf. lässt der sich kurzzeitig etwas überlasten. Aber damit hätte man zumindest schonmal ne 4,5kW Turbine (milchmädchengerechnet). Wie gesagt, alles Amateurhaft zusammengeklöppelt, aber ich spiel halt gern mit Excel^^

Wenn wer Experte ist, würde ich mich über ein geraderücken freuen. :whistling:

kalomin

Anfänger

Beiträge: 48

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 30. Juli 2014, 08:28

Ich habs jetzt nicht nachgerechnet, weil ich von Strom nichts versteh. Aber aus einer 4.5kW Turbine wirst du am Ende nicht mehr als 4.5kW Mehrleistung aus dem Motor holen. Stichwort Energieerhaltung.

Flasher

Meister

Beiträge: 2 250

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 30. Juli 2014, 09:11


Hm grad mal Kondensatoren gesucht:
1. Budgetklasse: 16V/58F/22mOhm (23x8x5cm³) 120€
2. Mittelklasse: 16V/500F/2,1mOhm (40x20x6cm³) 520€
3. Luxusklasse: 48V/165F/6,3mOhm (42x19x16cm³) 1400€

Leistungen (kurzgeschlossen&rein theoretisch):
1. Tau:1,28s/W:7,4kJ/Imax:0,7kA/P(5tau):1,2kW
2. Tau:1,05s/W:64kJ/Imax:7,6kA/P(5tau):12,2kW
3. Tau:1,04s/W:190kJ/Imax:7,6kA/P(5tau):36,6kW

Die Momentanleistung liegt im Moment des Kurzschlusses jeweils um Faktor 10 höher. Also rauskommen tut zumindest schonmal genug. Aufladen ist ne andere Geschichte. Ich hab für ne Lichtmaschiene 1,4kW gefunden, die läd den größten - ganz Milchmädchenhaft gerechnet - in etwa 2,5min wieder auf. Ob die Kondensatoren für den Einsatz im Auto geeignet sind ist nochmal eine andere Geschichte. 95mm² Kabel kann 250A ab. Wäre also eine sinnvolle Strombegrenzung - was die dicken Kondensatoren eigentlich wieder hinfällig macht. Heist bei 16V 4kW und bei 48V 12kW. nen >10kw e-Motor ist schon einigermaßen riesig (17kg). ein 4,5kw Motor ist dagegen schon wieder richtig knuffig (500g). ggf. lässt der sich kurzzeitig etwas überlasten. Aber damit hätte man zumindest schonmal ne 4,5kW Turbine (milchmädchengerechnet). Wie gesagt, alles Amateurhaft zusammengeklöppelt, aber ich spiel halt gern mit Excel

Wenn wer Experte ist, würde ich mich über ein geraderücken freuen.



Was willst du mit so dicken Kondensatoren? Es gibt im Modellbau bereits Motoren die locker 2-5 kW Dauerleistung bringen und die werden mit Akkus betrieben. Ein ordentlicher LiFe-Akku aus dem zweistelligen Preisbereich kann heutzutage problemlos mit über 80C entladen werden (also dem 80-fachen seiner Nennkapazität). Das reicht locker um jeden Elektromotor in dieser Baugrösse mit Strom zu versorgen.

Ich habs jetzt nicht nachgerechnet, weil ich von Strom nichts versteh.


Scheinbar nicht nur von Strom...
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

Matsch

Profi

Beiträge: 1 156

Fahrzeuge: GT86 inferno orange

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Softwareentwickler im Ruhestand

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 30. Juli 2014, 09:29

Aber aus einer 4.5kW Turbine wirst du am Ende nicht mehr als 4.5kW Mehrleistung aus dem Motor holen. Stichwort Energieerhaltung.

Spaß muß sein. :thumbsup:

kalomin

Anfänger

Beiträge: 48

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 30. Juli 2014, 12:12

Flasher geht's vielleicht noch herablassender? Es kann ja durchaus sein, dass ich einen Denkfehler hab, aber ich glaube das kann man auch anders schreiben!!

kosh

Meister

Beiträge: 2 184

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 30. Juli 2014, 12:38

Flasher geht's vielleicht noch herablassender? Es kann ja durchaus sein, dass ich einen Denkfehler hab, aber ich glaube das kann man auch anders schreiben!!


War bestimmt nicht so böse gemeint, wie es klang, aber deine Aussage ist schon sehr ... (auch nicht böse gemeint) ... dämlich ;)

Die zusätzliche Energie kommt von der Verbrennung des Kraftstoffes und der Luft...

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 4 302

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 30. Juli 2014, 12:43

jup, Ziel soll ja die Mehrleistung des Aggregats durch Zwangsbeatmung sein.
Unfreundlich müssen wir aber trotzdem nicht werden, jeder kann mal einen Gedankensprung übersehen :whistling:

M4DM4N

Fortgeschrittener

Beiträge: 359

Fahrzeuge: GT86 H8R; Axial Exo@1kW

Wohnort: Jena

Beruf: Ingenör

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 30. Juli 2014, 13:47

@FlasherJa hast recht, ging mir heute auch durch den kopf. So ein Brushlessantrieb von nem Baja Flux ist auch für gute 7+kW über 7min gut. Problem ist, daß Akkus ungern gleichzeitig geladen und entladen werden wollen. Von der Hitzeentwicklung dabei im Akku ganz zu schweigen. An der Stelle (und weil 7min Vollast eh keiner braucht) wäre nen Kondensator halt vorzuziehen. Hab's mit der Dimensionierung vllt etwas übertrieben :D.. aber hey: MEHR POWER *grunz*

Also ne Luftpumpe im oberen einstelligen kW-Bereich hinzubekommen wäre machbar. Wenn man damit dem Motor das Atmen abnehmen kann, wäre das doch schon ein Leistungsplus. Wenn sogar noch Überdruck dazu kommt - umso besser. Mehr Luft -> Mehr Kraftstoff -> größerer Bumm -> Mehr Leistung

Flasher

Meister

Beiträge: 2 250

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 30. Juli 2014, 18:58

Flasher geht's vielleicht noch herablassender? Es kann ja durchaus sein, dass ich einen Denkfehler hab, aber ich glaube das kann man auch anders schreiben!!


War bestimmt nicht so böse gemeint, wie es klang, aber deine Aussage ist schon sehr ... (auch nicht böse gemeint) ... dämlich ;)

Die zusätzliche Energie kommt von der Verbrennung des Kraftstoffes und der Luft...


Eh ja..dem ist nichts hinzuzufügen :thumbsup:

@FlasherJa hast recht, ging mir heute auch durch den kopf. So ein Brushlessantrieb von nem Baja Flux ist auch für gute 7+kW über 7min gut. Problem ist, daß Akkus ungern gleichzeitig geladen und entladen werden wollen.


Ja da hast du natürlich recht - daher ist das System ja derzeit auch so designt, dass in Phasen in denen der zusätzliche Boost nicht benötigt wird, die Turbine abgestellt wird und die Akkus geladen werden. Je mehr ich darüber nachdenke umso mehr fällt mir auf, dass das ganze durchaus ähnlich wie ein das MGU-H System aus der Formel 1 arbeitet
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

FreaQshoQ

Fortgeschrittener

  • »FreaQshoQ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 309

Fahrzeuge: Toyota GT86 Aero

Wohnort: Graz / Österreich

Beruf: Ingenieur Motorenentwicklung

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

35

Montag, 11. August 2014, 10:00

jepp ist ein komplett anderes konept das total unabhängig von den restlichen komponenten arbeiten kann.
hab mich nun auch bei einigen motoren spezis aus der firma bei mir informiert und da waren alle der meinung dass das phantom supercharger teil funktionieren müsste.
werd mir ncoh ein paar infos zur steuerung und programmierung der ecu einholn dann wird das mein nächstes projekt werden

Ähnliche Themen