Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

slashy

Profi

Beiträge: 825

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Yamaha YZF-R3

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 27. Juli 2014, 20:53

wenn ich die Diskussion über das Öl- und Wassergemisch unterbrechen dürfte - der Ölkühler von Mishimito reizt mich am ehesten für meine zukünftigen Pläne
hab allerdings eine (eher allgemeinere) Frage bzgl der Sandwich Platte, genauer gesagt zu den Anschlüssen
und zwar möchte ich noch Zusatzinstrumente verbauen, darunter Öltemperatur und -druck, welche ebenfalls klassisch über ne Sandwichplatte angeschlossen werden
gibt es hierfür T-Stücke o.ä. Möglichkeiten? Ich denke mal zwei Platten übereinander würde nicht funktionieren

Beiträge: 1 375

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: IT

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 27. Juli 2014, 21:12

Dafür gibt es die Zwischenstücke mit Adapter (also ein Loch für den Sensor). ÖlTemp kannst du schon so auslesen (aber ich vermite du willst ein externes Gerät nutzen?)

slashy

Profi

Beiträge: 825

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Yamaha YZF-R3

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 27. Juli 2014, 21:33

ich weiß, deswegen hab ich ja die klassische Anschlussweise erwähnt, nicht über obd
hast du zufällig einen Link? iwie bin ich zu doof, da was zu finden :wacko:
notfalls müsst ich mir halt selbst was passendes fertigen :D

Beiträge: 1 591

Fahrzeuge: E30, WRX STI

Danksagungen: 194

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 27. Juli 2014, 21:46


Flasher

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 27. Juli 2014, 21:53

Im Zuge meines Turboumbaus wurde bei mir auch ein Mishimoto-Ölkühler ohne Thermostat verbaut. Ich hatte die Jungs von chip-racing gefragt wieso ohne Thermostat. Mir wurde geantwortet, dass der FA20 erfahrungsgemäß sehr schnell auf Temperatur kommt und die Thermostaten in der Vergangenheit nur Ärger bereitet hätten.

Naja mal schauen wie es im Winter wird.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

slashy

Profi

Beiträge: 825

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Yamaha YZF-R3

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 27. Juli 2014, 23:04



ja, das sieht schon mal nicht schlecht aus, danke
das benötigte Gewinde dürfte sich ja dann noch rausfinden lassen
des weiteren warte ich noch weitere Erfahrungen ab, besonders was das Thermostat angeht, vor nächstem Jahr kommt eh kein Ölkühler mehr ^^

xyz

Schüler

Beiträge: 138

Fahrzeuge: GT86, Peugeot Expert, yamaha yz450f, Specialized Enduro Comp

Wohnort: Oberösterreich

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

27

Montag, 28. Juli 2014, 06:53

Verstehe ich das richtig, der Ölkühler hat den einzigen Effekt, dass das Öl weniger altert?

Und das sogar mit dem Nachteil, dass im Winter Probleme aufkommen können?


Bitte um Aufklärung, soetwas kann einem doch nicht 500€ wert sein..

..außer das Öl hält 3x so lange, dann kann man das machen.
Der Ölkühler hat als Effekt das er das Öl kühlt. Bist du oft am Ring unterwegs, oft und lange mit Vollgas auf der Autobahn usw. dann steigt die Öltemperatur beim GT86 schnell auf über 120°C. Wird das Öl zu heiß wird es zu dünnflüssig und hat nicht mehr dieselben Schmiereigenschaften wie z.b. bei 105°C.

Das Öl solltest du nach wie vor nach den vorgegebenen Intervallen wechseln.

apeX

Fortgeschrittener

Beiträge: 247

Wohnort: Nordsee Küste

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

28

Montag, 28. Juli 2014, 07:55

Also das mit dem altern war schon ganz richtig. Von meinem Kumpel der in der Schmierstoffbranche arbeitet hat mir eine Faustformel genannt:
Eine Erhöhung der Temperatur um 10 °C über der spezifizierten Idealtemperatur lässt das Öl doppelt so schnell altern. Wenn 100°C vorgegeben sind und man 120°C erreicht, müsste man das Öl 4 mal so oft wechseln.
Ein Ölkühler macht als schon Sinn, wenn man längere Zeit auf bei viel Last fährt. Als alternative kann man auch das Öl öfter wechseln :D
Jedoch ist wie schon erwähnt die volle Schmierleistung nur bei der Idealtemperatur möglich.

Flasher

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

29

Montag, 28. Juli 2014, 16:45

Also das mit dem altern war schon ganz richtig. Von meinem Kumpel der in der Schmierstoffbranche arbeitet hat mir eine Faustformel genannt:
Eine Erhöhung der Temperatur um 10 °C über der spezifizierten Idealtemperatur lässt das Öl doppelt so schnell altern. Wenn 100°C vorgegeben sind und man 120°C erreicht, müsste man das Öl 4 mal so oft wechseln.
Ein Ölkühler macht als schon Sinn, wenn man längere Zeit auf bei viel Last fährt. Als alternative kann man auch das Öl öfter wechseln :D
Jedoch ist wie schon erwähnt die volle Schmierleistung nur bei der Idealtemperatur möglich.


Naja Temperaturen über 120 °C kommen doch eher selten über einen längeren Zeitraum vor. Da muss man den Karren schon stundenlang auf der Strecke quälen um da eine bemerkbare Alterung des Öls festzustellen.

Viel wichtiger ist die Gewährleistung der Schmiereigenschaften - bei 120 °C wird das dünne 0W-20 Öl dünner als Wasser (geschätzt).

Ich habe bei mir übrigens mal eine Spitzentemperatur von 131 °C gemessen - noch vor dem Turboumbau und ohne sonstige Umbauten.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

Beiträge: 1 375

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: IT

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

30

Montag, 28. Juli 2014, 17:11

Hm ... dauervollgas komme ich max auf 125°, aber bei AFR 12-13

katty262

Meister

  • »katty262« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 078

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1042

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 29. Juli 2014, 15:08

Mische mich noch mal kurz ein,

01) Wasser im Öl: Also Chemisch können sich Wasser und Ölmolekühle nicht verbinden, geht nicht. Nimm ein wenig Olivenöl und nimm ein paar tropfen Wasser hinzu. Mit dem Schneebesen Rühren (so
ca. mit 3000 U/m 8o . und Du stellst fest, das das eine cremige Pampe aus winzige Bläschen wird (Emulsion). Stell das ganze wieder zwei Stunden hin und Du wirst sehen, das das Wasser sich nach
untern absetzt und das Öl oben schwimmt. Als Segle hat man leider öfter mit Emulsionen im Motor zu kämpfen.

02) Das sich Wasser als Kondensat im Motor bildet kann ist Normal. Das Verdunstet, wenn der Motor auf Temperatur kommt (das müssen keine 100 Grad sein, denn Deine Hände werden ja auch unter
einem Handtrockner in einer Kneipe trocken). Noch mal zur Unterscheidung. Wenn das Öl 80° und das Kühlwasser 85 ° Grad hat, ist Dein Motorgehäuse, (in dem sich Kondensat ablagert) bei rund
280 °. Öl- und Wassertemperatur hat nichts mit Motortemperatur zu tun!!! Das meiste Kondensat (Kurzstrecke) sammelt sich auch nicht im Motor sondern in der Abgasanlage (an der Lambdasonde
liegen nach Kaltstart und 3 min. Leerlauf schon 253 Grad an!).

03) Hohe Öltermperaturen lassen Öle schneller Altern. Schmiertechnisch hält auch ein 0W20 (SN) 150° locker aus, aber es verliert viel schneller seine Schmiereigenschaften. Ich finde 0W20 gut, da es
dem Hochdrehendem Motor wenig Wiederstand entgegensetzt und mit Ölkühler behält es auch über den Wartungsintervall seine positiven Eigenschaften.

04) Zugegeben mit 0W 20 hatte ich vor BRZ nichts am Hut (wusste nicht mal das es das gibt). Jetzt habe ich mir für den Winter einen 11 Jahren alten Subaru Impreza 2,0 Ltr. mit 118 KW/160 PS
gekauft. Was steht im Handbuch: "0W20" als Empfehlung neben 5W30, 5W 40, 10W40. Das ist der EJ Motor (der Brot und Butter Allround Motor der Seit 1988 von Subaru gebaut wird). Die wissen
schon was Sie mit Ihren Motoren machen.

In diesem Sinne Liebe Grüße
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Flasher

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 29. Juli 2014, 17:15

Um Himmelswillen bitte nicht die nächste Öldiskussion...
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 782

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 709

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 29. Juli 2014, 17:52

bitte nicht die nächste Öldiskussion...


Die Eigentliche hat doch nie aufgehört ;)

Twinguin

Erleuchteter

Beiträge: 4 509

Danksagungen: 322

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 29. Juli 2014, 18:05

Um Himmelswillen bitte nicht die nächste Öldiskussion...

Nein nein, das wird die Emulsiondiskussion...
"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!"
Ich bin dann mal weg.

Twins Traum--Bilder

JetNoise

Fortgeschrittener

Beiträge: 433

Fahrzeuge: GT86, White Pearl, Leder, BROCK B30 225/40R18 himalaya /// VORTECH / Oelkühler / K-Sports 330 6 Kolben/KW3 Fahrwerk/div. TRD Parts/Diffusor Heck/Android HU/ NIA Eyelids/ Agency Power EL/ Agency Power Overpipe/ HJS 200 SportCat, KKS Performance Catback / Budde Flywheel 3,7kg

Wohnort: TBB

Beruf: Ruheständler ;-)

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 29. Juli 2014, 19:17

Zitat

Um Himmelswillen bitte nicht die nächste Öldiskussion...

Ich bevorzuge das kalt gepresste ;-)
JetNoise
==========================================
Nichts hält so lange, wie ein Provisorium
==========================================

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: GT 86 Dynamic White Pearl, KTM 950 SM

Wohnort: Enerweh

Beruf: Nix mit IT

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 29. Juli 2014, 20:26

Um beim Ölkühler zu bleiben....... :D
Habe gerade gesehen das der TMG CUP-GT nur einen 10 Reihen-Ölkühler verbaut hat
Der Thermostat für die Wassertemperatur öffnet bei 86°C und ist bei 90°C ganz offen.
In dieser Kombination bestimmt eine gute Vorgabe für die Rennsportler unter uns.

BRZ

Erleuchteter

Beiträge: 3 342

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kempten

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 30. Juli 2014, 07:00

Gibt es ein Möglichkeit an den TMG CUP Ölkühler zu kommen?
Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

Beiträge: 1 521

Fahrzeuge: '12 GT86, '01 Honda Transalp 650

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 30. Juli 2014, 07:14

Genau bei 86 Grad. Das hat sicher Tada san so eingefädelt in einem Anflug mystischer Erleuchtung
:D :D :D

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: GT 86 Dynamic White Pearl, KTM 950 SM

Wohnort: Enerweh

Beruf: Nix mit IT

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 30. Juli 2014, 09:41

Tada san hat damit bestimmt nix zu tun. :D
Sooooo genau auf den Punkt werden die Dinger auch nicht funktionieren.
Im Vergleich zur Serie öffnet der Thermostat beim TMG-CUP 5°C eher und wird zusätzlich über einen eher
kleinen Ölkühler unterstützt. Der Radiator für das Kühlwasser ist ebenfalls grösser.
Das hört sich nach einer durchdachten und moderaten Absenkung der Basistemperatur an um bei Last mehr Luft nach oben zu haben.
5°C Unterschied sind physikalisch/chemisch bestimmt schon bedeutsam.
Ich finde das deswegen gut weil ein sich langsamer aufwärmender Motor
bestimmt langfristig standfester ist als diesen ständig für Euro5 in wenigen Minuten auf 95°C zu kochen.
Der TMG-CUP-Kühler ist wie alles von denen nicht für den Verkauf gedacht.
Der Perrin mit Thermostat (85°C) sieht schon sehr nach TMG aus aber der 10 Reihen Universalkühler von Mishimoto mit oder ohne Thermostat für 228€ tut es bestimmt genau so.
http://perrinperformance.com/i-13427996-…r-fr-s-brz.html
http://www.mishimoto.co.uk/mishimoto-uni…cooler-kit.html
http://www.toyota-motorsport.com/motorsp…ual_2014_02.pdf

Beiträge: 1 591

Fahrzeuge: E30, WRX STI

Danksagungen: 194

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 30. Juli 2014, 10:14

Der Perrin ist letztendlich ein Mix aus Setrab und Mocal, nur die Adapterplatte wird selber gerfräst, auch unnötig, gibt es auch von Mocal....