Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Farbkreis

Anfänger

  • »Farbkreis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 01:58

Fahrleistung im Vergleich?

Hallo,

ich habe schon länger mit den GT86 angeschaut und überlege ihn mir zu kaufen, weil es einfach ein tolles Auto ist,

ABER vergleicht man die Fahrleistungen z.B. mit einem VW Golf GTI - anderes Auto, eher pummeliger und schwerer, aber ähnliche Leistungsdaten, dann liest sich der GT86 auf dem Papier recht langsam:
15kmh weniger Spitze und 0,7 Sekunden weniger auf 100 sind einiges.

Warum? 8|

Daniel

Schüler

Beiträge: 101

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 02:16

Der GTI hat einen Turbo, streut von der Leistung her min. 15PS nach oben und ist anders übersetzt. Zudem haben Turbomotoren nicht nur ein Leistungspeak, sondern ein schönes Plateau!
Hast du auch die Querbeschleunigung beider Autos verglichen? ;)

Twinguin

Erleuchteter

Beiträge: 4 609

Danksagungen: 351

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 07:37

In irgendeinem Testbericht stand (so in etwa): Wer diese Frage stellt, für den ist der GT86 nix.

Der Wagen überzeugt nicht durch die Papierform, sondern das Konzept (Boxermotor, Heckantrieb, Sperrdiff, tiefer Schwerpunkt, Gewichtsverteilung) und die daraus resultierende Freude beim Fahren. Wie Daniel schreibt z. B. die Querbeschleunigung. Man muss ihn einmal gefahren sein. Oder guck Dir den Test des baugleichen BRZ von Tim Schrick an - der beschreibt es am Besten. und wenn Du danach immer noch sagst, bei 0-100 isser abber 0,7 Sekunden langsamer, dann nimm den Fronttriebler Turbo.

(BTW mein Firmengefährt ist ein Focus 1.6 Ecoboost mit 180PS, der knapp 240km/h macht - aber mehr Spass macht der GT86. )

Cheers, der Twin
"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!"

Twins Traum--Bilder

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 4 301

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 09:08

kann mich meinem Vortexter nur anschließen.

Für mich verkörpert der Golf genau das, was für mich das Kriterium GEGEN deutsche Wagen ist: Einheitsbrei, plump, formunschön und langweilig neutral. Aber viele mögen das.

Der Toyobaru dagegen ist das genau andere extrem, eine richtige kleine bit**, mit der man Spaß haben kann ;)

Motobiker84

Erleuchteter

Beiträge: 3 045

Wohnort: Oberschwaben

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 09:42

AMEN! :D
Subaru BRZ Sport MT in WR Blue
35. BRZ in Deutschland in privater Hand!
EZ am 11.04.13 - Eibach Pro-Kit, H&R-Spurplatten, TOMEI UEL Expreme, Budde OP, Milltek Catback, HKS Filter, Scheibentönung


"Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen."
David Rockefeller, Vorsitzender der jährlichen Bilderbergerkonferenz

Farbkreis

Anfänger

  • »Farbkreis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 09:46

Also die Aussage führt für mich (als erklärter Fan des GT 86!) zu kurz:

a.) Ist Toyota nun nicht gerade ein Paradebeispiel für Emotionalität, sondern gerade deshalb wird ja der GT86 so gelobt, z.B. hier:
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/toyot…d-a-797898.html und bei x anderen Artikeln

b.) Ging es hier gerade um reine Fahrleistungen auf dem Papier und NICHT um emotionale Themen.

Motobiker84

Erleuchteter

Beiträge: 3 045

Wohnort: Oberschwaben

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 09:53

Wenn es bei der Diskussion um ein Auto NICHT um Emotionen und Leidenschaft geht, bin ich falsch *schauder* :S

Aber um deine Frage rein technisch und unemotionslos zu beantworten:

Der GT ist langsamer als der GTI von 0-100 und in der Endgeschwindigkeit, weil der GTI 10-30 PS mehr und einen Turbomotor hat.
Subaru BRZ Sport MT in WR Blue
35. BRZ in Deutschland in privater Hand!
EZ am 11.04.13 - Eibach Pro-Kit, H&R-Spurplatten, TOMEI UEL Expreme, Budde OP, Milltek Catback, HKS Filter, Scheibentönung


"Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen."
David Rockefeller, Vorsitzender der jährlichen Bilderbergerkonferenz

wraitz

Fortgeschrittener

Beiträge: 468

Fahrzeuge: Doijoda

Wohnort: Groß-Umstadt

Beruf: IT-Mietsklave

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 09:55

@Basti: Genau! :thumbsup:

Ich muss ja zugeben, dass ich mir noch kurz vor meiner Entscheidung für den Toyota den Focus ST im Konfigurator angesehen habe, weil ich doch sehr viel auf der AB unterwegs bin und der ST mehr Bums auf der Geraden hat. Dann hab' ich aber in einem Ford-Forum gelesen, dass die Jungs mit dem ST 15l Super+ verbrennen. Bei > 40.000km p.a. ist das für mich aber zuviel. Jetzt hab ich den GT und ich muss sagen: der macht auch auf der Autobahn Spass (stock). Der Schub bis 220 ist ok und mehr als 200 ist unter normalen Bedinungen sowieso kriminell. Hatte schon bei viel weniger Tempo blöde Situationen. Und schaut euch bitte mal im youtube den Crashtest mit 200 Sachen an! Da wirds euch schlecht!

Golf? Passat? Nogo! Hatte 2 VWs und hab mich 2x drüber geärgert!

Hab letztens in einem VW-Forum gelesen, was die Mädels dort so vom Toyobaru halten. Der kommt da nicht so gut an. Einer hat gemeint, ein Scirocco wäre gleich teuer. Hab mich so darüber gewundert, dass ich mal nen 210PS Scirocco konfiguriert hab. Hab' dann mal alles angekreutzt, was ich im Toyobaru so drin hab. Bei 37.000 Euro hab' ich dann aufgehört.

Hatte 2 Ford Capris, die hab ich geliebt! Waren ja auch Coupes mit Frontmotor und Heckantrieb. Und mit 1100kg und 114 bzw. 160PS gingen die damals nicht schlecht. Und mit gelben Konies haben die trotz Starrachse und Blattfedern in den Kurven super viel Spass gemacht. Wenn's nass war, war ich mit den Dingern ziemlich viel quer unterwegs. Und der 2.8i ist für mich heute noch ein Traum.

Da fällt mir noch was Lustiges ein: War mit dem 2.8er beim TüV. Der Prüfer glotzt sich mit der Taschenlampe die Unterseite an und fragt: "Was sind denn das für Räder? Sind die eingetragen?". Ich: "Das ist ein zwooo aaacht iiiiiiiiiiiii! Da sind die Serie!" (Stimmte auch, hatte gerade die häßlichen original 7x13" "Käseloch"-Felgen mit 205/60 13 drauf.) Der Prüfer: "Ach so.". Er schaut weiter ... "Und was ist das fürn Auspuff? ... okokok ist ja n zwo acht i". Naja der Auspuff war einer von CSC mit doppeltem Querschnitt, doppeltem Sound und 10 facher Haltbarkeit. Und die kurzen Federn vorne hat er gar nicht beachtet.

lG Willi
Toyota GT86, Kinderschokoladenorangemetallic, schwarze Streifen, Alcantara, Navi, OZ 8x18
--- Bitte nicht am Lack lecken !!! ---
"Die Drehzahlkontrollleuchte ist für taube Fahrer, die den Motor nicht hören.
Der Drehzahlkontrollpeeps ist für blinde Fahrer, die den Drehzahlmesser nicht ablesen können."

wraitz

Fortgeschrittener

Beiträge: 468

Fahrzeuge: Doijoda

Wohnort: Groß-Umstadt

Beruf: IT-Mietsklave

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 10:17

Der GT ist langsamer als der GTI von 0-100 und in der Endgeschwindigkeit, weil der GTI 10-30 PS mehr und einen Turbomotor hat.

Es sind nicht die 10-30PS! Es ist das Mehr an Drehmoment. Das Mehr an Drehmoment kommt vom Turbo und das Drehmoment liefert den Schub. Willst Du Durchzug und Schub, dann brauchst Du Drehmoment. Das Drehmoment ist die Kraft. Die PS sind (fast) egal! (Drehmoment x Drehzahl = PS).

Ich persönlich kann dieses Turbogejodel nicht ab. Die einzigen Turbos, die mir gefallen haben, waren Turbos mit wenig Ladedruck, wie der alte Ford Capri Turbo (188PS statt 160) und der 1990er Supra (240 statt 2004), die trotz Turbo noch ein gutes Ansprechverhalten haben. Turbodiesel finde ich sowieso grausam! Okokok! Die aktuellen Benziner Turbos bin ich alle noch nicht gefahren. Da kann ich nicht mitreden. Bin aber vor ca. 8 Jahren mal nen S3 mit 1.8l Turbo und 210PS probegefahren. Grausam das Teil! Auf der AB bei 140 Vollgas braucht das Teil 2 sec. bis er merkt, dass volle Kanne angesagt ist, und auf der Landstraße musst Du höllisch aufpassen, dass Du beim Anbremsen nicht das Heck verlierst.
Toyota GT86, Kinderschokoladenorangemetallic, schwarze Streifen, Alcantara, Navi, OZ 8x18
--- Bitte nicht am Lack lecken !!! ---
"Die Drehzahlkontrollleuchte ist für taube Fahrer, die den Motor nicht hören.
Der Drehzahlkontrollpeeps ist für blinde Fahrer, die den Drehzahlmesser nicht ablesen können."

chireb

Meister

Beiträge: 2 018

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Danksagungen: 463

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 10:48

Man muss nicht darüber diskutieren, dass der GT gegen eine aufgeladenen Golf keine Viertelmeile gewinnen kann.

Das kann auch ein amerikanischer Eisenhaufen ohne Probleme jederzeit.

Sobald es kurvig ist, kommen viele leistungsstarke Fahrzeuge nicht an den GT heran.

Voraussetzung ist jedoch, dass gescheite Räder dran sind und die Radeinstellung von harmlos auf sportlich verändert wurde.

Dann ist der GT da schnell, wo das Fahren Spaß macht.

Sonntag mache ich mir mal wieder den Spaß am Ring, Fahrwerkes-Feinabstimmung..... :D :D :D
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

castor2k4

Anfänger

Beiträge: 14

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 11:19

Sobald es kurvig ist, kommen viele leistungsstarke Fahrzeuge nicht an den GT heran.

Voraussetzung ist jedoch, dass gescheite Räder dran sind und die Radeinstellung von harmlos auf sportlich verändert wurde.

Genau das bleibt der GT bis jetzt schuldig. Mit der Serienbereifung ist jeder Standart Golf TDI gleich schnell in der Kurve. Der GTI zieht davon. Das ist schon etwas enttäuschend bei dem niedrigen Gewicht + tiefem Schwerpunkt. Potential sollte das Auto ja haben, aber ich warte noch auf Test mit ordentlicher Bereifung.

Und der Motor ist auch für einen Sauger keine Wucht. Auch 200 Sauger-PS sollten besser gehen (vorallem bei dem Leergewicht). Ich glaube die Motoren erreichen die angegebene Leistung mit unserer Euro5 + Super98 Auslegung kaum. Dazu kommt noch die dumme Übersetzung des 6. Gangs, der den Topspeed hemmt. Hier müsste mit der geringen Stirnfläche auch mehr drin sein.

Ich denke der GT rechtfertigt sich durch Individualismus. Kein Einheitsbrei, überall etwas gegen den Trend. Und das ist auch gut so! Wer Performace will muss was anderes nehmen.

Twinguin

Erleuchteter

Beiträge: 4 609

Danksagungen: 351

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 11:23

Ich denke, die Serienbereifung ist auch den "Normalfahrern" geschuldet. Die machen den Wagen relativ gutmuetig, gar untersteuernd - damit macht Toyobaru nicht den Fehler, den Audi mit den ersten TTs gemacht hat. Die waren fuer Allrad-/Fronttriebler-Verwoehnte Audi Fahrer quasi unberechenbar. Und wer das Potential beim Toyobaru ausreizen will, der macht sich halt andere Gummis drauf und stellt das Fahrwerk entsprechend ein.
"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!"

Twins Traum--Bilder

Falke

Meister

Beiträge: 1 988

Fahrzeuge: Supra MKIV, GT86, SC430

Wohnort: Landstraße

Beruf: Diskettenschieber

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 11:32

...Genau das bleibt der GT bis jetzt schuldig. Mit der Serienbereifung ist jeder Standart Golf TDI gleich schnell in der Kurve.
Hm gibts da einen Vergleichstest? In diesem offiziellen Test sieht man sehr schön was das Fahrwerk mit Serienbereifung kann:
GT86 Aeronaut, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara, Navi, Eibach, JBL, Rückfahrsensoren, Valenti CR/CR, Valenti Rückfahrlicht, pearlwhite OZ Crono 215 35 19, Miltek ab Kat, TRD Sound Changer, K&N, 86er Ghost Shadow Lights, 86er Edelstahl Einstiegsleisten, P3 Cars Vent Gauge
Toyota Supra Anything else is just transportation...

castor2k4

Anfänger

Beiträge: 14

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 11:52

@Falke

Ja ich kenn den Test schon. Es gibt auch einen Ami Test in dem die dem GT einfach andere Reifen (gleiches 17 Zoll Format) aufziehn und er ist 2 sec schneller um irgendeinen Kurs.

Aber in unseren Zeitschriften sind immer nur Stock Autos getestet und da liegen die Messwerte (Slalom, Ausweichtest) auf Niveau von Standart Kompaktwagen. Und auf diversen Handlingsstrecken kann der GT nicht mit dem Frontgetiebenen und 100kg schwereren Peugeot RCZ mit.

agentsky

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Fahrzeuge: Mazda MX5 NC 2.0 Roadster; Renault Clio C RS Ph2

Wohnort: Wien 22

Beruf: A1 (Quality- und Projectmanagement)

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 11:52

Und der Motor ist auch für einen Sauger keine Wucht. Auch 200 Sauger-PS sollten besser gehen (vorallem bei dem Leergewicht). Ich glaube die Motoren erreichen die angegebene Leistung mit unserer Euro5 + Super98 Auslegung kaum. Dazu kommt noch die dumme Übersetzung des 6. Gangs, der den Topspeed hemmt. Hier müsste mit der geringen Stirnfläche auch mehr drin sein.

Ich denke der GT rechtfertigt sich durch Individualismus. Kein Einheitsbrei, überall etwas gegen den Trend. Und das ist auch gut so! Wer Performace will muss was anderes nehmen.

Also die angegebene Leistung erreicht er lt. Prüfstand schon.
GT86 auf dem Leistungsprüfstand
1) Mazda MX5 NC 2.0 Roadster Revolution
BBK ESD (2x100mm), Audiolink, großes Mittelfach von IL

2) Clio RS Ph2 lotusgrün
Recaro, Cup Fahrwerk, Cup Räder, Cup Spoiler, Keyless Go, Navi

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 4 301

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 12:43

Der Trent, dass vor allem Japanische Hersteller immer weniger Leistung aus gleich großen Motoren kitzeln, kommt meiner Einschätzung nach aus dem Euronorm-Dilemma.

Sonst gäbe es ja auch noch einen Type R...

Remedy

Schüler

Beiträge: 109

Wohnort: Dudehausen

Beruf: Dude

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 13:19

Andere Frage an alle Besitzer gerichtet:
Habt ihr schon mal gemessen, was für Zeiten ihr erreicht?
Vielleicht auch jemand mit neuen Felgen/Reifen?

Natürlich ist das Argument sowie die Frage berechtigt, ich denke deine Frage, Farbkreis, warum, ist beantwortet.
Ob dir jetzt dadurch ein GTI/GT86 besser gefällt oder nicht, solltest du am besten bei einer Probefahrt herausfinden.

Ich persönlich finde, dass auf Grund der Fahrweise die Fahrzeuge (auch ein Focus ST oder ähnliches) nicht wirklich mit dem GT vergleichbar sind, da hier auf etwas anderes Wert gelegt wurde, was jetzt den GTI nicht besser oder schlechter macht.

Wenn ich mir ein Auto kaufe, dann sollte es dem Zweck in bester Form entsprechen, wenn ich also ein gemütliches Auto mit viel Platz brauche, dann tut es auch ein Honda Accord (Frontantrieb, 150PS) oder ein 3er (Heckantrieb, ähnlich viel PS), und beide können für den Zweck perfekt sein.

Wenn ich einen Kurvenjäger mit Heckantrieb und bezahlbarem Preis suche, dann hat der GT relativ wenig Konkurrenz (Hyundai Genesis Coupe wäre einer, aber der 2.0 Turbo ist subjektiv eklig und ineffizient und der V6 kein Vergleich zum GT86, der 1er wäre ein einigermaßen vergleichbares Auto, aber für mich zu viel Geld für zu wenig Auto, sonst?)
„Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat.“ - Voltaire


nomuken

Fortgeschrittener

Beiträge: 396

Fahrzeuge: GT86, AE86, Lancer Evo 5

Wohnort: Luxemburg

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 13:42

So, hier für alle GTI Fans :-P

Der BRZ war schneller als der GT da wohl das Fahrwerk am Scion schlechter abgestimmt ist und irgendein Unterschied beim Bremsen gabs wohl auch. Beide waren schneller als ein GTI


wraitz

Fortgeschrittener

Beiträge: 468

Fahrzeuge: Doijoda

Wohnort: Groß-Umstadt

Beruf: IT-Mietsklave

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 14:53

Ihr versteht das alle nicht! ;(

Der Toyobaru wurde NICHT entwickelt, um schneller zu sein als alle anderen. Er wurde dafür entwickelt, Spass zu machen. Und das macht er sehr gut! :thumbsup:

Wenn ihr wissen wollt, wer schneller ist, dann geht auf die Kartbahn. Da ist Chancengleichheit. Da könnt ihr zeigen, was ihr könnt. Ein Auto mit viel PS kaufen und auf der Geraden Vollgas geben, das kann jeder. Und wenn ihr ne Karre für die Nordschleife braucht, dann schaut Euch die Zeitenlisten an und entscheidet danach.

Meine Zeiten: Hab für die 640km von zuhause nach Kiel 5 Stunden gebraucht; das war ca. 30 min schneller, als es das Navi empfohlen hat. Ist die Zeit gut genug für Euch? :P
Toyota GT86, Kinderschokoladenorangemetallic, schwarze Streifen, Alcantara, Navi, OZ 8x18
--- Bitte nicht am Lack lecken !!! ---
"Die Drehzahlkontrollleuchte ist für taube Fahrer, die den Motor nicht hören.
Der Drehzahlkontrollpeeps ist für blinde Fahrer, die den Drehzahlmesser nicht ablesen können."

Twinguin

Erleuchteter

Beiträge: 4 609

Danksagungen: 351

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 15:04

Ihr versteht das alle nicht! ;(

Doch doch, genauso verstehe ich das auch.
"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!"

Twins Traum--Bilder

Ähnliche Themen