Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TeenaxJDM

Meister

Beiträge: 2 192

Danksagungen: 119

  • Nachricht senden

1 941

Donnerstag, 20. April 2017, 12:34

Normalerweise reicht einlegen/reinstecken vollkommen aus. Die können ja nicht aus ihrer Position weg, wenn die Felge montiert ist.
Honda S2000 AP1 - stock, Subaru Impreza GDA WRX - 400+ PS, Seat Ibiza 6L 1.4 16V 63KW/86PS, Subaru BRZ Sport HKS Kompressor

Nedash

Profi

Beiträge: 584

Fahrzeuge: Subaru BRZ 2.0 Sport

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

1 942

Donnerstag, 20. April 2017, 13:00

Bei meinen Yamatos steht auch Einkleben, aber bisher habe ich überlebt. :)
Ich empfehle auch Einstecken in die Felge, gerade bei den superdünnen Zentrierringen für unsere Nabe.
満月-86

Maverick86

Schüler

Beiträge: 64

Fahrzeuge: GT86 - Skoda Octavia

Wohnort: Nähe München

Beruf: Selbständig im Gesundheitswesen

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1 943

Donnerstag, 20. April 2017, 13:18

Perfekt, da bin ich froh, dass ich mir den Einklebeaufwand sparen kann.
GT 86 - Inf. orange, BJ 2013, Leder- Alcantara, 18'' Goodyear F1 auf ENKEI Wakasa Alus, OEM- Scheiben u. Zangen mit Ferodo DSP Beläge, Stahlflex. K&N LuFi, Cusco Domstrebe, Valenti "Black- Gold" tail lights.
And soon some more ...

"The difference between boys and men is the size of their toys!" :D

860

Meister

Beiträge: 2 219

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 294

  • Nachricht senden

1 944

Donnerstag, 20. April 2017, 13:52

Ich denke, die Klebevorgabe soll verhindern, dass der Zentrierring bei demontiertem Rad verloren geht und das Rad später versehentlich ohne Zentrierring montiert wird. Insofern ist die Klebevorgabe sinnvoll.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Maverick86

Schüler

Beiträge: 64

Fahrzeuge: GT86 - Skoda Octavia

Wohnort: Nähe München

Beruf: Selbständig im Gesundheitswesen

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1 945

Donnerstag, 20. April 2017, 15:02

Zur Fixierung des Zentrierrings empfielt ENKEI als Kleber den erwähnten Loctite 648 und dazu den Aktivator Loctite SF 7649. Kleberabbindezeit mit Aktivator soll 1h, ohne diesen 4h betragen.

Diese sind aber gar nicht so leicht zu bekommen. Ich habe versucht die Loctites im Fachhandel in der Umgebung zu bekommen und bin gescheitert. Auch online ist eine zügige Lieferung schwierig zu bekommen.

Der Felgen-/Reifenfachdienst in der Nähe äußert sich zum Thema so: "Wir haben Zentrierringe noch nie eingeklebt, immer nur gesteckt!"

IN der ABE der ENKEI Felge steht übrigens, dass die Zentrierringe eingeklebt werden müssen!!
GT 86 - Inf. orange, BJ 2013, Leder- Alcantara, 18'' Goodyear F1 auf ENKEI Wakasa Alus, OEM- Scheiben u. Zangen mit Ferodo DSP Beläge, Stahlflex. K&N LuFi, Cusco Domstrebe, Valenti "Black- Gold" tail lights.
And soon some more ...

"The difference between boys and men is the size of their toys!" :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maverick86« (20. April 2017, 20:19)


Beiträge: 609

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

1 946

Donnerstag, 20. April 2017, 15:12

Wenn unbedingt nach Vorgabe gearbeitet werden soll, dann pack' den ganzen Kram in deinen Octavia, fahr' zum nächsten Maschinenbaubetrieb und frag' freundlich nach..

Maverick86

Schüler

Beiträge: 64

Fahrzeuge: GT86 - Skoda Octavia

Wohnort: Nähe München

Beruf: Selbständig im Gesundheitswesen

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1 947

Donnerstag, 20. April 2017, 15:13

Eintragung der ENKEI Felgen

Gestern sind meine neuen 18'' ENKEI Wakasa Felgen mit 225/40 er Reifen endlich mit geliefert worden.

Wie funktioniert das mit der Eintragung, bei mir ist es das erste Mal? ?(

Eine ABE für die Felgen in Deutschland ist ja vorhanden. Muss ich damit bei der Zulassungsstelle vorfahren und "zittern", da es sich dabei um eine Einzelfallentscheidung handelt?
GT 86 - Inf. orange, BJ 2013, Leder- Alcantara, 18'' Goodyear F1 auf ENKEI Wakasa Alus, OEM- Scheiben u. Zangen mit Ferodo DSP Beläge, Stahlflex. K&N LuFi, Cusco Domstrebe, Valenti "Black- Gold" tail lights.
And soon some more ...

"The difference between boys and men is the size of their toys!" :D

Nedash

Profi

Beiträge: 584

Fahrzeuge: Subaru BRZ 2.0 Sport

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

1 948

Donnerstag, 20. April 2017, 15:18

Gestern sind meine neuen 18'' ENKEI Wakasa Felgen mit 225/40 er Reifen endlich mit geliefert worden.

Wie funktioniert das mit der Eintragung, bei mir ist es das erste Mal? ?(

Eine ABE für die Felgen in Deutschland ist ja vorhanden. Muss ich damit bei der Zulassungsstelle vorfahren und "zittern", da es sich dabei um eine Einzelfallentscheidung handelt?


Das ergibt sich aus der ABE.
Es steht drin, dass du mit den Felgen zur Abnahme fahren musst, wo dann geprüft wird, ob alle Auflagen erfüllt sind.

Solange alle Voraussetzungen gegeben sind, hast du nichts zu befürchten.
満月-86

Maverick86

Schüler

Beiträge: 64

Fahrzeuge: GT86 - Skoda Octavia

Wohnort: Nähe München

Beruf: Selbständig im Gesundheitswesen

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1 949

Donnerstag, 20. April 2017, 16:54

Ok, dann werde ich es einfach versuchen und vorfahren bei der Zulassungsstelle bzw. beim Tüv ...
GT 86 - Inf. orange, BJ 2013, Leder- Alcantara, 18'' Goodyear F1 auf ENKEI Wakasa Alus, OEM- Scheiben u. Zangen mit Ferodo DSP Beläge, Stahlflex. K&N LuFi, Cusco Domstrebe, Valenti "Black- Gold" tail lights.
And soon some more ...

"The difference between boys and men is the size of their toys!" :D

Maverick86

Schüler

Beiträge: 64

Fahrzeuge: GT86 - Skoda Octavia

Wohnort: Nähe München

Beruf: Selbständig im Gesundheitswesen

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1 950

Donnerstag, 20. April 2017, 20:13

Eintragung der ENKEI Felgen

Jetzt habe ich mir doch einmal die Mühe gemacht mir die ABE meiner 18'' Enkei Felge incl. Reifenmaße durchzulesen, um herauszufinden ob ich den TÜV drüberschauen lassen muss.

In der Tabelle, in der Spalte "Auflagen und Hinweise" erscheinen die Punkte A01 (Der vorschriftsmäßige Zustand des KFZ ist durch einen .. bescheinigen zu lassen) und A02 (Die Reifengröße ist in den Fahrzeugpapieren berichtigen zu lassen) nicht!! Ich schließe daraus, dass ich den Wagen mit meiner neuen Radkombination doch nicht beim TÜV vorfahren muss und mir den Weg sparen kann!? Ich muss nur darauf achten, dass das Rad nicht über den Radkasten hinaussteht.

Zur Absicherung sehe ich noch in die "EG Übereinstimmungsbescheinigung" unseres Toyobaru, in der alle zugelassenen Radkombinationen aufgelistet sein sollten, denn im Schein sind nur die 17 zoll Reifen eingetragen. Falls meine Kombination dort aufgeführt ist, müsste ich auf der sicheren Seite sein ....

So, das wars ... man ist das kompliziert ... und dabei habe ich die erlaubte "Einpresstiefe" der Felge noch gar nicht erwähnt !! ;( :thumbsup:
GT 86 - Inf. orange, BJ 2013, Leder- Alcantara, 18'' Goodyear F1 auf ENKEI Wakasa Alus, OEM- Scheiben u. Zangen mit Ferodo DSP Beläge, Stahlflex. K&N LuFi, Cusco Domstrebe, Valenti "Black- Gold" tail lights.
And soon some more ...

"The difference between boys and men is the size of their toys!" :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maverick86« (20. April 2017, 20:20)


der_baum

Fortgeschrittener

Beiträge: 281

Fahrzeuge: BRZ Sport (06.2012)

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

1 951

Donnerstag, 20. April 2017, 22:25

Eventuell gefährliches Halbwissen:
Soweit ich weiß, ist nicht relevant, ob irgendwo 18" Räder im Fahrzeugschein oder sonst wo aufgeführt werden. Wenn du die ABE hast, in welcher nicht verlangt wird, dass der Anbau überprüft wird, solltest du auf der sicheren Seite sein. Allerdings kann es sein, dass andere Änderungen (bei mir z.B. das KW V3 Fahrwerk) voraussetzen, dass alle anderen relevanten Dinge, die davon beeinflusst werden, trotz ABE auch abgenommen werden müssen. Wenn in deiner Signatur alles relevante aufgeführt ist, denke ich, bist du safe.

Um ganz sicher zu gehen kannst du die Räder ja trotzdem abnehmen lassen, wenn du sowieso mal beim TÜV bist für ne andere Sache.
BRZ Feeling ist, wenn man als Leihwagen nen tiefergelegten A1 bekommt und denkt, man sitzt im SUV :thumbsup:

Mein Autole

Nedash

Profi

Beiträge: 584

Fahrzeuge: Subaru BRZ 2.0 Sport

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

1 952

Donnerstag, 20. April 2017, 23:03

Einer von uns beiden liest das Gutachten falsch.

Du hast gesagt 18" mit 225/40er Reifen?

Dort stehen beide Punkte drin.

満月-86

GT86

Fortgeschrittener

Beiträge: 393

Fahrzeuge: GT86, seriennah :D

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

1 953

Freitag, 21. April 2017, 08:09

Eventuell gefährliches Halbwissen:
Soweit ich weiß, ist nicht relevant, ob irgendwo 18" Räder im Fahrzeugschein oder sonst wo aufgeführt werden. Wenn du die ABE hast, in welcher nicht verlangt wird, dass der Anbau überprüft wird, solltest du auf der sicheren Seite sein. Allerdings kann es sein, dass andere Änderungen (bei mir z.B. das KW V3 Fahrwerk) voraussetzen, dass alle anderen relevanten Dinge, die davon beeinflusst werden, trotz ABE auch abgenommen werden müssen. Wenn in deiner Signatur alles relevante aufgeführt ist, denke ich, bist du safe.

Um ganz sicher zu gehen kannst du die Räder ja trotzdem abnehmen lassen, wenn du sowieso mal beim TÜV bist für ne andere Sache.


Die meisten ABEs für Felgen beziehen sich aber NUR auf das Serienfahrwerk und sind somit ungültig, sobald eine Fahrwerksänderung (und seien es nur Federn) durchgeführt wurde.

JDM_12

Schüler

Beiträge: 119

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1 954

Freitag, 21. April 2017, 08:14

Ich find meine OZ Ultraleggera 18" in schwarz matt, echt schick, passt super zum weißen GT86 :)

Maverick86

Schüler

Beiträge: 64

Fahrzeuge: GT86 - Skoda Octavia

Wohnort: Nähe München

Beruf: Selbständig im Gesundheitswesen

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1 955

Freitag, 21. April 2017, 21:33

Strafmaß für nicht eingetragene Felgen

Um die offen stehenden Fragen bezüglich Zulassung meine neuen 18 Zoll Enkei Felgen kümmere ich mich noch am we. ?(

aber einmal anders herum gefragt , welches Strafmaß erwartet einen sollte der TÜV oder die Polizei bei Kontrolle feststellen dass man eintragungspflichtige Räder bzw. Felgen ohne Eintragung fährt ? falls die Strafen für ein solches Vergehen nicht zu groß sind wäre das sehr entspannend ! ;( :D

wenn ich an die Werner Comics von Brösel aus meiner Jugend denke, dann sprechen wir hier sowieso nur über Peanuts . denn Werner und seine Motorrad Gang haben an ihren Maschinen extrem Tuning betrieben und die hatte natürlich dauernd Ärger mit dem TÜV! :D :P ;(
GT 86 - Inf. orange, BJ 2013, Leder- Alcantara, 18'' Goodyear F1 auf ENKEI Wakasa Alus, OEM- Scheiben u. Zangen mit Ferodo DSP Beläge, Stahlflex. K&N LuFi, Cusco Domstrebe, Valenti "Black- Gold" tail lights.
And soon some more ...

"The difference between boys and men is the size of their toys!" :D

Nedash

Profi

Beiträge: 584

Fahrzeuge: Subaru BRZ 2.0 Sport

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

1 956

Freitag, 21. April 2017, 22:06

Wie immer: das kommt darauf an.

Ich kenne mehrere Menschen, die eine mündliche Verwarnung oder 15 bis 25 Euro Bußgeld bekommen haben.
Die hatten allerdings die Gutachten dabei, nur eben noch keine Abnahme vom TÜV (jeweils nach §19 StVZO).

Wenn der Onkel schlechte Laune hat: Stillegung, da Betriebserlaubnis erloschen (bei Felgen, die nicht offensichtlich die Sicherheit gefährden unwahrscheinlich und unverhältnismäßig, aber möglich ist alles).

Bei richtig schlechter Laune ist möglicherweise auch zusätzlich ein Anzeige wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz (Fahren ohne Versicherungsschutz) drin, da die Betriebserlaubnis deines Autos erlischt, wenn Umbauten nicht ordnungsgemäß (das Lieblingswort eines jeden Deutschen!) abgenommen wurden.

Realistisch wird es dich einfach ein paar Scheine und eine Vorführung beim Schwachverständigen vom TÜV kosten.

Jetzt aber mal Butter bei die Fische: Die Wakasas in 18*8 mit ET35 fahren hier einige.
Die Auflagen im Gutachten beschreiben im Grunde nur die Fläche vom Reifen, die abgedeckt sein muss, und das muss der Sachverständige prüfen.

Ich lehne mich weit aus dem Fenster und behaupte, dass du keine Probleme haben wirst.
Meine Yamatos in den gleichen Maßen wurden mit Serienfahrwerk abgenickt und ich war nach 10 Minuten fertig.

Mach nen Termin beim TÜV, und im Anschluss einen bei der Zulassungsstelle, und werde glücklich :)
満月-86

Slide

Fortgeschrittener

Beiträge: 468

Fahrzeuge: GT 86

Wohnort: Wuppertal

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

1 957

Freitag, 21. April 2017, 23:20



Bei richtig schlechter Laune ist möglicherweise auch zusätzlich ein Anzeige wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz (Fahren ohne Versicherungsschutz) drin, da die Betriebserlaubnis deines Autos erlischt, wenn Umbauten nicht ordnungsgemäß (das Lieblingswort eines jeden Deutschen!) abgenommen wurden.
Nicht ernst nehmen. Versichert ist die Karre auch dann noch, wenn die Betriebsergebnis erloschen ist.
Zu viel Leistung verdirbt nur den Fahrstil 8)


mb100

Schüler

Beiträge: 132

Fahrzeuge: GT86, Smart Roadster

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Wirtschaftsjurist

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

1 958

Samstag, 22. April 2017, 00:52

Ich spinn jetzt mal den Bogen weiter und konstruiere folgende Geschichte:

Du baust einen Unfall. Und die Polizei / der Gutachter / ... stellt fest, dass die nicht abgenommene Rad-Reifen-Kombination an dem Unfall beteiligt war bzw. der Unfall nicht passiert wäre, wenn die Rad-Reifen-Kombination geprüft (und korrigiert) worden wäre. Dann wird Dir die Kasko die Regulierung verweigern (da Du grob fahrlässig unterwegs warst) und die Haftpflicht Dich mit der gleichen Begründung in Regress nehmen - und afair bis zu 5.000 Euro zurückfordern.

Sollte zwar in dem Fall nicht vorkommen, da die Rad-Reifen-Kombination aufm Toyobaru unproblematisch ist, aber grad in der Juristerei hab ich schon Pferde kotzen sehen...
Signaturen sind überflüssig, verschwenden Speicherplatz, machen Arbeit und kosten Geld

Nedash

Profi

Beiträge: 584

Fahrzeuge: Subaru BRZ 2.0 Sport

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

1 959

Samstag, 22. April 2017, 10:01



Bei richtig schlechter Laune ist möglicherweise auch zusätzlich ein Anzeige wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz (Fahren ohne Versicherungsschutz) drin, da die Betriebserlaubnis deines Autos erlischt, wenn Umbauten nicht ordnungsgemäß (das Lieblingswort eines jeden Deutschen!) abgenommen wurden.
Nicht ernst nehmen. Versichert ist die Karre auch dann noch, wenn die Betriebsergebnis erloschen ist.


Es stimmt, dass der Versicherungsschutz der Haftpflicht weiter besteht, aber die Kasko wird, wenn sie das spitz kriegt, dir die Kündigung schicken, bzw. im Falle eines Unfalles die Deckung verweigern.

Außerdem heißt eine Anzeige heißt ja nicht gleich Verurteilung. Ob der Staatsanwalt das weiter verfolgt oder gleich in Ablage rund gibt (mangels Tatverdacht einstellt), steht auf einem anderen Blatt.
Vor Ort hilft dir das aber nicht, und du hast erstmal den Ärger bzw. die Lauferei.

In der Praxis würde wahrscheinlich, wenn überhaupt, nur ein kleines Bußgeld dabei rumkommen, gerade da ja die Rad-/Reifenkombination ja im Gutachten erwähnt ist.
Man kann ja selber auch ein wenig naiv sein: "Herr PHK; aber das ist doch eine ABE, da muss man doch gerade nichts eintragen...?" :rolleyes:

Trotzde tut es nicht weh, die ca. 30 Euro beim TÜV zu latzen, dnan hast du Ruhe. :)
満月-86

mb100

Schüler

Beiträge: 132

Fahrzeuge: GT86, Smart Roadster

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Wirtschaftsjurist

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

1 960

Samstag, 22. April 2017, 11:16

Richtig, (haftpflicht-)versichert ist die Karre weiterhin. Allerdings hat die Versicherung bei gegebener Kausalität zwischen trotz-Abnahmepflicht-nicht-abgenommenem Anbau und Unfallursache einen (gedeckelten) Regressanspruch.
Bei der Haftpflicht steht einfach der Opferschutz (also der Schutz des unschuldigen Unfallbeteiligten) zu hoch.
Signaturen sind überflüssig, verschwenden Speicherplatz, machen Arbeit und kosten Geld

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mb100« (22. April 2017, 13:10)