Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

agentsky

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Fahrzeuge: Mazda MX5 NC 2.0 Roadster; Renault Clio C RS Ph2

Wohnort: Wien 22

Beruf: A1 (Quality- und Projectmanagement)

  • Nachricht senden

721

Mittwoch, 3. April 2013, 14:47

Gibts schon hier alles:
Kompletträder Sammelthread
1) Mazda MX5 NC 2.0 Roadster Revolution
BBK ESD (2x100mm), Audiolink, großes Mittelfach von IL

2) Clio RS Ph2 lotusgrün
Recaro, Cup Fahrwerk, Cup Räder, Cup Spoiler, Keyless Go, Navi

Beiträge: 1 567

Fahrzeuge: Paseo R.I.P., Celica T20 R.I.P., GT86 R.I.P., GT86

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

722

Mittwoch, 3. April 2013, 15:12

uppsala, das habe ich tatsächlich übersehen! Den Link würde ich in dem Topic extra fett und groß hervorheben, denn da stehen ja wirklich extrem viele Infos!

Back 2 Topic: Ich habe genau in dem Forum eine Anfrage gestellt bzgl. meiner Wunschfelgen, lt. dem User dort sollte mit 8x17 und einer ET von 32 kein Problem bestehen bzw. KEINE Karosseriearbeiten nötig sein! Wenn ich den Rechner von der Seite nehme (die haben extra einen für den GT86 dort wo man die Felgen/Reifengröße angibt und sieht wieviel Abstand noch bis zum "perfekten" Abschluß mit der Karosserie besteht), komme ich locker auf mehr als 1mm Restplatz nach außen zur Kante der Karosserie, selbst wenn ich die 1,04-fache Radbreite nehme... wieso also steht die Auflage in dem Gutachten zur Felge, egal bei welcher Bereifung? Ist es denn überhaupt richtig, als Breite des Rades die 215 der Reifen anzunehmen und diese *1,04 zu rechnen? Oder wie gehe ich da heran?

Beiträge: 1 482

Fahrzeuge: '12 GT86, '01 Honda Transalp 650

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

723

Mittwoch, 3. April 2013, 15:36

Hat eine kleinere ET nicht auch negative Auswirkungen auf Beschleunigung und Achsen?
:D :D :D

Beiträge: 1 567

Fahrzeuge: Paseo R.I.P., Celica T20 R.I.P., GT86 R.I.P., GT86

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

724

Mittwoch, 3. April 2013, 15:42

Beschleunigung würde ich sagen nein, darauf hat eher das Felgengewicht und die Breite der Reifen eine Auswirkung! Achsentechnisch wird die "Achse" soweit ich verstanden habe dadurch ja "breiter", d.h. ich würde sogar auf mehr Stabilität beim Fahren tippen (ähnlich Spurverbreiterung im kleinen Stil??).

Mir gehts aber hauptsächlich darum, ob IMMER nachgearbeitet werden muss wenns im Gutachten steht, oder das Gutachten pauschal "übertreibt", obwohl es in vielen Fällen dann doch noch innerhalb der Toleranz liegt und eben NICHT nachgearbeitet werden muss... lt. dem Rechner macht das nämlich keinen Sinn, weil das Rad auch ohne Nachbessern an den Radhäusern innerhalb der Kotflügelaußenkanten liegt!

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 559

  • Nachricht senden

725

Mittwoch, 3. April 2013, 17:49

Ein Gutachten ist pauschal immer auf der sicheren Seite, wenn das nicht so sein würde könnte im umgekehrten Fall der Kunde auf die Idee kommen, die entstehenden Kosten dem Felgenhersteller umzuhängen.

Breitere Spur = kleiner ET ist eigentlich nur von Vorteil

w00lf

Profi

Beiträge: 1 768

Fahrzeuge: Mazda Xedos 6 1.6 '92 / Toyota GT86 '13

  • Nachricht senden

726

Mittwoch, 3. April 2013, 17:52

Breitere Spur = kleiner ET ist eigentlich nur von Vorteil
Es geht ein wenig Spritzigkeit und Wendigkeit verloren und für die Lenkung ist es auch nicht das beste, aber den meisten geht es ohnehin nur um Optik, auch wenn sies nicht gerne zugeben. ;)
mfg, Wolfgang

rst

Meister

Beiträge: 2 930

Fahrzeuge: Toyota GT86, Skoda Octavia Combi II 1.8 TSI, Toyota Yaris 3 1.33

Wohnort: Bayern

Beruf: IT

Danksagungen: 148

  • Nachricht senden

727

Donnerstag, 4. April 2013, 10:58

Es verändern sich mit Einpresstiefe und/oder Spurplatten z.B. die Hebelverhältnisse. Hier kann ja 1 cm mehr, gleich einige Prozent an Hebellänge bedeuten.

Wandert das Rad z.B. nach aussen, wird ein Fahrwerk weicher durch den längeren Hebel. Verändert sich durch das weitere Einfedern zudem aber dadurch der Sturz in "Normalstellung", wandert der Reifenaufstandspunkt wieder etwas nach innen.

Die Dämpfer bleiben im Beispiel gleich, somit verändert sich auch die Relation Dämpfer/Feder.

Stehen die Federbeine vorne und hinten nicht im gleichen Winkel, ändern sich prozentual bei gleicher Änderung der "Verbreiterung" aufgrund dieser anderen Hebel die Fahrwerkshärte vorne und hinten unterschiedlich stark. D.h. im Resultat könnte sich hier unter anderem eine Änderung in Richtung mehr Unter- oder Übersteuern aus solchen Massnahmen einstellen. Genauso aber auch durch die anderen Hebel durch unterschiedliche Aufhängungen vorne und hinten.

Auch das ist gewiss nicht alles, was sich ändern könnte und wo man von daher an anderer Stelle eventuell nach justieren müsste, um eine tatsächliche "Gesamtverbesserung" ohne evtl. unerwünschte Nebeneffekte zu erreichen.

Es ändert sich z.B. auch die Lenkung wie w00lf beschrieben hat, da sich der Lenkrollradius ändert. Dieser ist wohl im Idealfall eher einige Milimeter negativ und wäre plötzlich um einiges positiv. D.h. Spurrillen wären z.B. mehr bemerkbar und es wären höhere Lenkkräfte nötig.

In wie weit sich obiges je nach Einsatzzweck des Autos wie stark dann bemerkbar macht, ist dabei eine andere Frage.

Robbierob

Fortgeschrittener

Beiträge: 402

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Meerbusch

Beruf: System- und Netzwerkadministrator

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

728

Donnerstag, 4. April 2013, 11:04

Hat einer von euch schon die Ray's GramLights eingetragen? Einige wollten es doch versuchen :D
Für 9,99 Euro im Monat könnte hier deine Werbung stehen... :D

Beiträge: 1 567

Fahrzeuge: Paseo R.I.P., Celica T20 R.I.P., GT86 R.I.P., GT86

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

729

Donnerstag, 4. April 2013, 11:10

Gerade bei dem niedrigen Schwerpunkt sollte eine "breitere" Achse doch mehr Stabilität geben - und wir reden hier auch immer noch von ET, die lt. Rechner noch ein kleines Stück von "komplett bündig" entfernt sind, d.h. gar keine Karosseriearbeiten erfordern sollten... guck mal in den Link rein, da sind teilweise schon recht krasse Rad/Reifenkombis mit 19-20" drin... da geht dann Spritzigkeit verloren (wg. höherer Reibung/höheres Felgengewicht).

Back 2 Topic: Kann mir wer erklären, wie man jetzt genau diese maximale Breite berechnet, die im Gutachten angegeben ist (Nennbreite*1,04 oder so?), welchen Wert setze ich für die Nennbreite ein, wenn die Felgen 8x17 mit ET32 und die Reifen 215/45/R17 sind?

Fortune

Fortgeschrittener

Beiträge: 408

Fahrzeuge: Toyota GT 86, Fiat Panda 100 HP

Beruf: Was mit Strahlung :D

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

730

Samstag, 6. April 2013, 01:54

Bezeichnung:BARRACUDA Shoxx 8.0x18 / 5x100 ET 38 Bronze
Nettopreis*:230,25 € Beschreibung:BARRACUDA Shoxx 8.0x18 / 5x100

Design:BARRACUDA SHOXXFarbe:BronzeBreite:8Durchmesser:18Lochzahl:5Lochkreis 1:100ET:38Typ:136Nabe Felge:73.1




meint ihr das passt? wenn ja würde ich sie mir bestellen da ich keine alternative finde..und leider sind die work zu teuer... bzw will ich nicht zwei verschieden größen an VA und HA
Smooth sea never made a good sailor!

aeon

Profi

Beiträge: 1 325

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

731

Samstag, 6. April 2013, 13:15

Passen aufjedenfall
Zentrierringe von 73,1 auf 56,1mm brauchst halt


aeon

Profi

Beiträge: 1 325

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

732

Samstag, 6. April 2013, 18:47

meine Felgenwahl steht auch Fest - näheres dazu wenn ich sie da Habe frage mich nur noch ob ich 8x18 und 225/40R18 allround nehme oder vorn 8x18 225/40/r18 und hinten 9x18 245/xx/r18 (xx weiss nicht welche höhe noch tacho zulässig wäre) weil laut nem verwandten nen 225er reifen auf ner 9zoll felge sich wohl Fahren wird "Wie ein Sack Nüsse" und bei verschiedener felgenbreite dann auch auf die verschiedene reifengröße "gepfiffen" werden kann - die querdynamik geht sowieso "flöten" bei meinen wunschreifen da diese deutlich mehr grip bieten werden


Beiträge: 1 482

Fahrzeuge: '12 GT86, '01 Honda Transalp 650

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

733

Samstag, 6. April 2013, 19:44

Ok. Die fahrwerksverhältnisse verändern sich mit geringerer einpresstiefe. Kann mann das kompensieren durch grössere felgen und Reifenbreite?
:D :D :D

w00lf

Profi

Beiträge: 1 768

Fahrzeuge: Mazda Xedos 6 1.6 '92 / Toyota GT86 '13

  • Nachricht senden

734

Samstag, 6. April 2013, 19:51

oder vorn 8x18 225/40/r18 und hinten 9x18 245/xx/r18
Vergiss das. Unterschiedliche Raddimensionen machen alles nicht nur teurer sondern bringen auch genau gar nichts. Das Gripniveau sollte auf beiden Achsen gleich verbessert bzw. verschlechtert werden, sonst geht die gute Balance des GT komplett verloren.
mfg, Wolfgang

Flasher

Meister

Beiträge: 2 246

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

735

Samstag, 6. April 2013, 20:18

So Freunde der Sonne,

heute war es soweit: ich hab bei meinem Gummi-Lieferanten meine neuen OZ Allegerita in 8x17", ET 35 abgeholt. Draufgezogen ist die Serienbereifung von Michelin mit 215/45/R17.



Die Flanken sind etwas mehr gezogen als ich gedacht hab, aber es ist noch nicht so stark wie bei manch einem Golf oder 3er.

ET35 ist mit der Bereifung absolut kein Problem. Ich hoffe der TÜV wird das ähnlich sehen.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

Detailer

Erleuchteter

Beiträge: 4 113

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

736

Samstag, 6. April 2013, 20:27

:love: Sauber!

Würde beim nächsten Reifenwechsel aber auch auf 225er gehen ... ist schon arg gezogen die Flanke
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, Tieferlegungsfedern Eibach, JBL Soundsystem)
Umbauten (328PS/329NM): Garrett GT28R, MPS Cold Air Intake, Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, schwarze Innenraumteile, TOM's Tail Lights

Flasher

Meister

Beiträge: 2 246

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

737

Samstag, 6. April 2013, 20:35

:love: Sauber!

Würde beim nächsten Reifenwechsel aber auch auf 225er gehen ... ist schon arg gezogen die Flanke


Ja das wollte ich eigentlich vermeiden. Mein Gummi-Profi hat mir gesagt das sei wohl auch sehr vom Reifentyp abhängig. Er hat mir seine Allegerita mit 8 Zoll breite gezeigt und da waren die Reifenflanken nicht so stark gezogen - trotz dessen, dass es die selben Reifendimensionen waren. Es waren aber eben Goodyear Eagle F1 und keine Michelin.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

Detailer

Erleuchteter

Beiträge: 4 113

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

738

Samstag, 6. April 2013, 20:39

Wusste ich auch nicht. Wieder was gelernt. In wie weit würdest du dein fahrerrisches Können einschätzen? Gut? Wenn ja, würde mich mal interessieren, ob du deutliche Unterschiede im Grenzbereich spürst
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, Tieferlegungsfedern Eibach, JBL Soundsystem)
Umbauten (328PS/329NM): Garrett GT28R, MPS Cold Air Intake, Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, schwarze Innenraumteile, TOM's Tail Lights

Fortune

Fortgeschrittener

Beiträge: 408

Fahrzeuge: Toyota GT 86, Fiat Panda 100 HP

Beruf: Was mit Strahlung :D

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

739

Samstag, 6. April 2013, 21:04

flasher gefällt mir gut aber eine frage ist dein gt tiefer? Habe noch ne weitere Frage welche Reifen würdet ihr empfehlen für die von mir oben gennanten Barracuda Shoxx? Kennt jemand alternativen zu den Felgen?

Mir gefällt es wenn man viel Felge sieht und wenig reifen und zwischen Karosserie und Reifen/Felge soll relativ wenig Platz sein. Das entspricht meinem Geschmack. Denkt ihr das ist mit einer 18 zoll zu erreichen? Ich habe das Aero Kit und die Eibach Federn.

Danke im voraus und sry für meine unendlich vielen Fragen ..ich hab technisch nix aufm kasten ^^ :pinch:
Smooth sea never made a good sailor!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fortune« (6. April 2013, 21:12)


viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 559

  • Nachricht senden

740

Samstag, 6. April 2013, 21:11

Ich hatte mal einen Link zu einer Liste in der die Reifentypen, Dimension und effektive Auflage aufgeführt waren, da sind teilweise ein paar Zentimeter(!) unterschied bei der Auflage.

Leider finde ich die Liste auf die Schnelle nicht.


Edit: eines verstehe ich nicht, ich bin in letzter Zeit selten einen Reifen mit so wenig Grip wie den Michelin gefahren, für mich persönlich hätte der auf einer sehr performanten Felge (ich finde auch allgemein auf dem GT) nichts zu suchen, da fehlt ja der Spaß.