Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kotoko

Profi

Beiträge: 765

Fahrzeuge: Subaru Impreza WRX STI V5 Wagon

Wohnort: Wolnzach

Beruf: IT

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

501

Montag, 18. August 2014, 14:13

Naja wenn du immer im 2. Gang am Begrenzer hängst, biste sicher auch immer unter den erlaubten 100 km/h - mit 9Litern wirds dann aber eng.
Kotoko's kleines schwarzes

Frontantrieb ist keine Antriebsart, sondern eine Notlösung...

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 973

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 786

  • Nachricht senden

502

Montag, 18. August 2014, 14:21

Naja wenn du immer im 2. Gang am Begrenzer hängst


Nicht übertreiben ;)

Kotoko

Profi

Beiträge: 765

Fahrzeuge: Subaru Impreza WRX STI V5 Wagon

Wohnort: Wolnzach

Beruf: IT

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

503

Montag, 18. August 2014, 14:26

Naja wenn du immer im 2. Gang am Begrenzer hängst


Nicht übertreiben ;)



natürlich nicht ;) :whistling: :trost:
Kotoko's kleines schwarzes

Frontantrieb ist keine Antriebsart, sondern eine Notlösung...

w00lf

Profi

Beiträge: 1 768

Fahrzeuge: Mazda Xedos 6 1.6 '92 / Toyota GT86 '13

  • Nachricht senden

504

Montag, 18. August 2014, 15:38

Das glaubst Du wirklich? Auch wenn an einer Landstraße keine besonders beschilderte Geschwindigkeitsbegrenzung ausgewiesen ist, kann man sich auch mit < 100 km/h im Bereich jenseits der StVO befinden. Auf den von Dir beschriebenen Strecken mit engen Kurven und Kuppen wäre bei Ausnutzung des 100 km/h-Limits eine Kollision mit den § 1 und 3 StVO wahrscheinlich.
Im Falle eines Unfalls würde man sich dort ganz sicher nicht auf "aber es war doch 100 km/h erlaubt" zurückziehen können.
Also bei uns gibts dafür den Begriff "Fahren auf Sicht" bzw. "Fahren auf halbe Sicht" die generell immer anzuwenden sind, vollkommen unabhängig der maximalen Höchstgeschwindigkeit.
Das praktische an diesen Regelungen ist, dass sie von Fahrer zu Fahrer und Fahrzeug zu Fahrzeug unterschiedlich sein können. Verständlich, da die Bremswege vollkommen unterschiedlich sind.
Weiters auch der Zusatz, dass die höchst zulässige Geschwindigkeit sich nur auf ideale Straßen- und Wetterverhältnisse bezieht. Man darf also erwarten, dass man bei strömendem Regen und sehr schlechter Sicht von dem Polizisten, den man eben in der 100er Zone mit 100 überholt hat (weil er eine angemessene geringere Geschwindigkeit hatte) rausgezogen und - zu Recht - abgestraft wird.
mfg, Wolfgang

Kotoko

Profi

Beiträge: 765

Fahrzeuge: Subaru Impreza WRX STI V5 Wagon

Wohnort: Wolnzach

Beruf: IT

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

505

Mittwoch, 20. August 2014, 14:37

Wieder einmal ein Tankvorgang... Profil wie immer, jedoch ca. 150 KM Landstraße bei schlechtem Wetter, also wieder keine Chance den BRZ mal Artgerecht zu bewegen...

In Zahlen:

Distanz: 632,1 KM
Getankt: 39,90 Liter
Verbrauch: 6,31 Liter
Bordcomputer: 6,3 Liter

Grüße, Basti
Kotoko's kleines schwarzes

Frontantrieb ist keine Antriebsart, sondern eine Notlösung...

Sgt.Seg

Profi

Beiträge: 1 351

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

506

Mittwoch, 20. August 2014, 15:09

Jetzt ohne fies o.ä. sein zu wollen, aber ich hätte gerne mal ein Video von deiner Fahrweise. Immer Tacho, Drehzahl, Momentanverbrauch und Strecke vor dir im Blick! Das würde mich richtig interresieren.
Der Toyobaru Club Hachi-Roku-Friends-Franken: Facebook Webseite YouTube

Kotoko

Profi

Beiträge: 765

Fahrzeuge: Subaru Impreza WRX STI V5 Wagon

Wohnort: Wolnzach

Beruf: IT

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

507

Mittwoch, 20. August 2014, 15:17

Wäre sicher ohne Probleme machbar - allerdings denke ich, dass meine tägliche Strecke zur Arbeit durch 20 KM Baustelle (Limit 60 und 80) und ansonsten 30 Kilometer mit 120 km/h (Restliche 5 KM Stadt) sind über eine dreiviertel Stunde verteilt unglaublich einschläfend.
Alternativ biete ich dir an einfach mit zu fahren wenn du mal von Wolnzach nach München müsstest :P
Kotoko's kleines schwarzes

Frontantrieb ist keine Antriebsart, sondern eine Notlösung...

Sgt.Seg

Profi

Beiträge: 1 351

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

508

Mittwoch, 20. August 2014, 15:21

Wenn gegen Ende September mal wieder ein Treffen in Ingolstadt sein sollte, dann kommst du einfach auch und wir machen das :thumbsup: denn normalerweise komme ich in der Gegen nicht vorbei!
Ich freu mich ja shcon über die kanppen 7 Liter, die ich auf dem Weg zur Arbeit und zurück verbrauche... vernichte den Schnitt auf der Landstraße am WE aber sehr gerne wieder in Richtung der 8,5Liter... deswegen kann ich das kaum glauben. Ist also persönliches Interesse gepaart mit Anerkennung (und ein wenig Verachtung mag mit drin stecken, aber das tut jetzt mal nichst zur Sache ;-))
Der Toyobaru Club Hachi-Roku-Friends-Franken: Facebook Webseite YouTube

Kotoko

Profi

Beiträge: 765

Fahrzeuge: Subaru Impreza WRX STI V5 Wagon

Wohnort: Wolnzach

Beruf: IT

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

509

Mittwoch, 20. August 2014, 15:42

Bei mir ergibt sich leider nahezu nie die Gelegenheit Landstraße zu fahren. Ich habe aber mittlerweile einen Tag in der Woche wo ich nicht über die Autobahn heim pendle, sondern gezielt über die Landstraße fahre :D Macht in Summe aber kaum bis gar keinen Unterschied aus, da einfach der Großteil langweiliges über die Autobahn rollen ist.
Verachtung für diesen Fahrstil verstehe ich aber irgendwie schon - ist ja so gar nicht das was man erwartet und kann ja auch nicht sein... quasi...
Bei einem Treffen in Ingolstadt können wir wenns ist natürlich gerne eine Runde drehen ;) evtl. kannst du dir da etwas abschauen, oder ich etwas lernen wie man ihn besser bewegen kann.
Kotoko's kleines schwarzes

Frontantrieb ist keine Antriebsart, sondern eine Notlösung...

Beiträge: 1 077

Fahrzeuge: GT86 Aero, Impreza GF-8

Wohnort: DGF

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

510

Mittwoch, 20. August 2014, 17:58

Ich sag's gern nochmal. Hab jetzt 1300km drauf. Die ersten 400km nicht über 2500rpm, weitere 600km nicht über 3800, seitdem nicht über 4500. mein Durchschnitt liegt bei etwa 8,6l.
18" mit UHP in Kombination mit Aero scheint echt einiges zu schlucken
GT86 ZN6, E8H, Aero, Leder Rot, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung und Domstrebe, Supertek Luftfilter, Öl-/Wasser- Wärmetauscher, Prosport Öltemperatur Instrument, Unterboden-/Hohlraumv., Bremssattel blau lackiert, Heckscheibenfolierung, Valenti Smoked, Ultraleggera Gold 8x18, Powerflex Sturzschrauben, 5Zigen Pro Racer ZZ Catback, Joying Android HU, Rückfahrkamera, Weathertech
Produktion Mai 2014, Liefertermin 01. August 2014
>>><<<
Instagram @tedchalk

860

Meister

Beiträge: 2 821

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 526

  • Nachricht senden

511

Mittwoch, 20. August 2014, 18:29

Hab jetzt 1300km drauf. Die ersten 400km nicht über 2500rpm, weitere 600km nicht über 3800, seitdem nicht über 4500. mein Durchschnitt liegt bei etwa 8,6l.


Wird Zeit, dass die Karre jetzt mal die Flasche kriegt. Schön warmfahren und dann drupp up den Pin. Den Begrenzer musst Du ja nicht gleich ausprobieren, fürs Erste würde es ausreichen, bis 7.350 zu drehen. ;)
Der Motor ist noch jung, der spezifische Verbrauch wird noch sinken. Auch hatte ich beobachtet, dass der neue Motor nur sehr unwillig < 70 km/h im 6. Gang macht. Jetzt mit 8.000 km auf der Uhr geht der willig im 6. bis 55 herunter und nimmt von dort völlig problemlos Gas an, nutzbares Drehzahlband von 1.200 bis 7.400.
Der Durchschnitt bei meinem liegt bei 7,8 L E10 /100 km, sparsamste Tankfüllung 6,2 l/100 km, spassigste Tankfüllung 9,3 L/100 km. Differenzen zwischen E10 und 98 kann ich nicht feststellen.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

w00lf

Profi

Beiträge: 1 768

Fahrzeuge: Mazda Xedos 6 1.6 '92 / Toyota GT86 '13

  • Nachricht senden

512

Mittwoch, 20. August 2014, 18:35

Der Motor ist noch jung, der spezifische Verbrauch wird noch sinken. Auch hatte ich beobachtet, dass der neue Motor nur sehr unwillig < 70 km/h im 6. Gang macht. Jetzt mit 8.000 km auf der Uhr geht der willig im 6. bis 55 herunter und nimmt von dort völlig problemlos Gas an, nutzbares Drehzahlband von 1.200 bis 7.400.
Das kommt wohl sehr auf den Fahrer an und wie er das Auto erzieht. Meiner hat nun fast 40.000 auf der Uhr unter unterhalb von 70 Gas geben kann ich ihm nicht antun, da brummt er und mag nicht und zickt. Unter 2000 wird nicht gefahren. Von 1200 weg schon gar nicht, da sträubt er sich.
mfg, Wolfgang

860

Meister

Beiträge: 2 821

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 526

  • Nachricht senden

513

Mittwoch, 20. August 2014, 18:42

Das kommt wohl sehr auf den Fahrer an und wie er das Auto erzieht.


"Erziehen" ist wohl der falsche Begriff, aber ich könnte mir tatsächlich vorstellen, dass die Motorsteuerung das Programm in engen Grenzen an die Fahrweise des Fahrers anpassen kann.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

w00lf

Profi

Beiträge: 1 768

Fahrzeuge: Mazda Xedos 6 1.6 '92 / Toyota GT86 '13

  • Nachricht senden

514

Mittwoch, 20. August 2014, 19:13

"Erziehen" ist wohl der falsche Begriff, aber ich könnte mir tatsächlich vorstellen, dass die Motorsteuerung das Programm in engen Grenzen an die Fahrweise des Fahrers anpassen kann.
Ich finde der Begriff passt. In engen Grenzen wird das bei meinem 22 Jahre alten Mazda gemacht. Der GT macht das in sehr großzügigen Bereichen. Da kann die Leistung schon mal einige Prozent plus/minus betragen. Auch geht das viel schneller, als bei meinem Mazda. Der hat noch ein bis zwei Tankfüllungen Lernphase benötigt, der GT stellt sich teilweise innerhalb von 100km um.
mfg, Wolfgang

Hasi79

Anfänger

Beiträge: 26

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

515

Mittwoch, 20. August 2014, 19:25

Letzte Woche zum Nürburgring gefahren. Distanz 523 km. Autobahn durchgängig Tempomat 140km/h mit Klima ca 60 km davon Landstraße. Nachgetankt 34,1 Liter also ca 6,5 Liter.
Sonst lieg ich im Schnitt bei 8,9 Liter was ein top Wert bei einem Sauger in dieser Leistungsklasse ist.

ectabane

Fortgeschrittener

Beiträge: 533

Fahrzeuge: NX 300h

Beruf: Irgendwas mit Feuer

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

516

Mittwoch, 20. August 2014, 19:25

Für mich ist der GT mein Dailydriver, um zur Arbeit zu fahren.
Mein Profil besteht aus 55 km Landstraße und 12 km Stadt, bei
einem Höhenunterschied von 20 m, also schön flach.
Im Unterschied zu Kotoko hat mein GT das Automatikgetriebe
und selbiges läßt extrem untertouriges Fahren nicht zu.
Mit meinen 7 l im Schnitt bin ich mehr als zufrieden, da im
Winter zum normalen Verbrauch, ja auch noch die Standheizung
dazukommt.

MfG

Lars

Kurvi

Fortgeschrittener

Beiträge: 292

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

517

Mittwoch, 20. August 2014, 19:33

Sodele, nachdem heute das Wetter hier ganz vorzüglich war um mit dem Auto raus zu gehen und nicht dreckig zu werden hab ich so ein paar von meinen Lieblingsstrecken abgeklappert, also die mit den Spitzkehren usw..

Verbrauch laut BC 8,1. Mehr wird nicht und es ging einige Male böse den Berg rauf + Kurven + drehen bis kurz vor Begrenzer. Mein BC scheint außerdem seltsamerweise zu übertreiben. Der wahre Verbrauch dürfte sich wohl unterhalb der 8 Liter aufhalten, etwa 7,5 nach der letzten Tankung (vorhin). Damit kann ich leben.

Hat jemand eine ähnliche Erfahrung mit dem BC? Bisher hab ich nur gehört, dass er weniger anzeigt, als der Wagen tatsächlich braucht. Bei meinem anderen ist das auch der Fall, da beschönigt er teilweise schon ganz ordentlich.

Gruß K.

rst

Erleuchteter

Beiträge: 3 122

Fahrzeuge: Toyota GT86, Skoda Octavia Combi II 1.8 TSI, Toyota Yaris 3 1.33

Wohnort: Bayern

Beruf: IT

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

518

Mittwoch, 20. August 2014, 20:40

Kilometerstand ist jetzt 16.832 km beim letzten Tankstellenbesuch - seit Anbeginn führe ich ein Fahrtenbuch (was der Bordcomputer bzgl. Verbrauch so meint, habe ich nie beobachtet).
Das Auto ist Zweitwagen und wird größtenteils nur zum Spass bewegt. Daher meist Landstrasse. Der Durchschnittsverbrauch über die ganze Zeit liegt bei 8,86 l / 100 km. Meinen sparsamsten Tank-Abschnitt habe ich mit 7,23 l / 100 km absoviert. Der höchste Verbrauch war bisher 19,02 l / 100 km - auf der Driving Experience 2014.

Shoshin

Schüler

Beiträge: 119

Fahrzeuge: GT 86

Wohnort: Norddeutschland

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

519

Donnerstag, 21. August 2014, 09:37

Mein Durchschnitt liegt bisher um die 8.5.
Der niedrigste Verbrauch lag bei 6,25 Litern. Das war aber Autobahn Tempomat 120 und ein richtig gutes Hörbuch. :-)
Hast du eine Meinung über die buddhistische Lehre, wird sie ein weltliches Ding. Hast du keine Meinung über weltliche Dinge, werden sie buddhistische Lehre.


Yavor

Anfänger

Beiträge: 30

  • Nachricht senden

520

Samstag, 1. November 2014, 16:21

Mal ganz ehrlich, wie ihr auf 7-8 Liter im Schnitt kommt ist mir ein Rätsel. Ich fahr zwar viel Autobahn und achte nicht so sehr auf den Verbrauch( schließlich hab ich ja den Wagen gekauft um Spaß zu haben) aber ich bin auch keiner der die ganze Zeit voll aufs Pedal tritt. Und dabei bin ich immer bei ca. 9,5-10 Litern. Raser muss man nicht sein aber ich will mir echt nicht vorstellen wie man bei einem Verbrauch von 7 Litern fährt.