Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Flasher

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

21

Montag, 20. Januar 2014, 10:18

Mir machen die vielen "Exoten" auf den Strassen Mut das nicht alle solchen Bewertungen vertrauen und nach eigenen Vorgaben und Vorlieben handeln.
Es wäre schön wenn durch diesen Fall auch einige beinharte Glaubensjünger die Augen geöffnet bekämen.
Das einzige was mir hierzulande noch unabhängig erscheint ist..........? Ja was denn?
Schön war weiter oben die Bemerkung von Tim Schrick. Liebe Leute! Der gute Tim sucht IMMER Sponsoren und Kohle für sein Hobby/Beruf.
Der Mann ist Profi! Alleine der Kommentar "an diesem Auto würde sogar ich nichts ändern, und das kommt so gut wie nie vor" macht doch stutzig.
Er hat bestimmt nicht viel schauspielern müssen und es ist ihm bestimmt nicht schwergefallen sowas zu sagen, aber die Überweisungen auf sein Konto
legt auch er nicht offen. Sein Enthusiasmus der ihn so sympathisch macht hat sehr gut zum GT gepasst und unser aller Sichtweise bestätigt.
Die Top Gear Jungs sind bestimmt auch unabhängig und hängen deswegen Bentley & Co. ständig ans Firmament.
Chevrolet darf sogar die Blechkiste zum zertrümmern auf dem Racetrack beisteuern.
Alles unabhängige Berichterstattung! ;) :D


Es ist das Eine ein Fahrzeug in einem Bericht zu loben und seine persönlichen Vorlieben im Automobilbereich zu unterstreichen, aber etwas Anderes wenn offizielle Statistiken eines Clubs und Pannendienstes verfälscht werden. Dass du Chris Harris, Tim Schrick & Co allerdings unterstellst gegen Geld ein Auto besser darzustellen als es ist, ist ein starkes Stück. Ein Tim Schrick hat auch nicht ansatzweise die Marketing-Reichweite, als dass es sich lohnen würde den zu bestechen. Er findet auch so das Auto toll, so lange man damit quer fahren kann.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

3liter

Meister

Beiträge: 1 957

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 289

  • Nachricht senden

22

Montag, 20. Januar 2014, 10:24


Du findest also gezielte Meinungsbildung und verlorene Objektivität durch einen sich selbst als unabhängig darstellenden Automobil-Club also "nicht so schlimm"? Schön - dann ist der Blödsinn der in der Bild täglich abgedruckt wird auch nicht so schlimm.

Egal wer oder was - es kann nicht sein, dass man gekaufte Berichterstattung als objektiv verkauft, welche in diesem Fall auch noch von den Mitgliedern finanziert wird. Viele Menschen vertrauen dem ADAC blind und machen aufgrund dieser Berichterstattung auch den Kauf eines Fahrzeuges abhängig - wenn dieses besser dargestellt wird, als es ist, dann ist das Täuschung mit Vorsatz, was auch strafrechtliche Konsequenzen haben kann.


Objektive Berichterstattung gibt es nicht mehr. Immer und überall wird in Berichten kommentiert, je nach politischer oder wirtschaftlicher Gesinnung geschönt, gefärbt, übertrieben oder wichtige Detailinformationen weggelassen. Alles um Schlagzeile zu machen oder den Sponsoren (seien es Lobbyverbände, Parteien oder sonst wer) gerecht zu werden. Leider muss man alles, was in Radio, Fernsehen und Printmedien berichtet wird, hinterfragen oder gar in Frage stellen. Eine "echte" eigene Meinung kann man sich leider nur noch bei Sachen bilden, bei denen man selbst dabei war oder sich selbst bestens damit auskennt, um alle Seiten der Medallie zu betrachten. Und das ist in der Motorwelt nicht anders.

RioSix bringt es auf den Punkt:

Zitat

Für mich ist das genau so, wie bei der NSA-Geschichte: Es wundert mich nur, dass es jemanden wundert
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »3liter« (20. Januar 2014, 10:31)


Kurvi

Fortgeschrittener

Beiträge: 292

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

23

Montag, 20. Januar 2014, 10:36





Zitat von »Hectorpascal«



Mir machen die vielen "Exoten" auf den Strassen Mut das nicht alle solchen Bewertungen vertrauen und nach eigenen Vorgaben und Vorlieben handeln.
Es wäre schön wenn durch diesen Fall auch einige beinharte Glaubensjünger die Augen geöffnet bekämen.
Das einzige was mir hierzulande noch unabhängig erscheint ist..........? Ja was denn?
Schön war weiter oben die Bemerkung von Tim Schrick. Liebe Leute! Der gute Tim sucht IMMER Sponsoren und Kohle für sein Hobby/Beruf.
Der Mann ist Profi! Alleine der Kommentar "an diesem Auto würde sogar ich nichts ändern, und das kommt so gut wie nie vor" macht doch stutzig.
Er hat bestimmt nicht viel schauspielern müssen und es ist ihm bestimmt nicht schwergefallen sowas zu sagen, aber die Überweisungen auf sein Konto
legt auch er nicht offen. Sein Enthusiasmus der ihn so sympathisch macht hat sehr gut zum GT gepasst und unser aller Sichtweise bestätigt.
Die Top Gear Jungs sind bestimmt auch unabhängig und hängen deswegen Bentley & Co. ständig ans Firmament.
Chevrolet darf sogar die Blechkiste zum zertrümmern auf dem Racetrack beisteuern.
Alles unabhängige Berichterstattung! ;) :D


Es ist das Eine ein Fahrzeug in einem Bericht zu loben und seine persönlichen Vorlieben im Automobilbereich zu unterstreichen, aber etwas Anderes wenn offizielle Statistiken eines Clubs und Pannendienstes verfälscht werden. Dass du Chris Harris, Tim Schrick & Co allerdings unterstellst gegen Geld ein Auto besser darzustellen als es ist, ist ein starkes Stück. Ein Tim Schrick hat auch nicht ansatzweise die Marketing-Reichweite, als dass es sich lohnen würde den zu bestechen. Er findet auch so das Auto toll, so lange man damit quer fahren kann.



Ebent! Wenn ich TopGear anschaue, dann weiß ich wie die Jungs ticken, was denen gefällt und auf was es rauslaufen wird. Das wissen alle, die diese Sendung anschauen. Wer Tim Schrick zuschaut, weiß ebenfalls was dem gefällt, was er mag und auf was es damit rauslaufen wird. Ich schaue diesen Typen zu, weil mir ähnliches wie denen gefällt und ich auch weiß, auf was es bei mir beim Autokauf rauslaufen wird. Und exakt da besteht der Unterschied zu der Debatte um den ADAC. Bei denen schau ich vorbei, wenn ich tatsächlich und unabhängig von der Herstellerwerbung wissen will, ob eine Sache was taugt oder nicht. Denn bei denen geht es um was anderes. Da geht es nicht um persönliche Vorlieben, da geht es um ein Fazit, das dem Endverbraucher die Fakten liefert, die er haben muss, wenn er sich über den Taug einer Sache informieren will. Und diese Glaubwürdigkeit die hat gelitten und kann meiner Ansicht nach bei jemanden, der sowas macht, gar nicht genug leiden.

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: GT 86 Dynamic White Pearl, KTM 950 SM

Wohnort: Enerweh

Beruf: Nix mit IT

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

24

Montag, 20. Januar 2014, 11:23

Es kommt halt immer auf die Zielgruppe an.
Dieses Forum ist zu jung um wirklich vom ADAC-Skandal "betroffen" zu sein.
Die für uns wichtigen Werbeträger sind andere und die haben ihre Wirkung nicht verfehlt.
Geld fliesst immer und meist ganz legal.
Es keine Bestechung nötig wenn Produkt und Präsentierer zusammenpassen.
Schlecht ist es nur wenn man so ein Saubermannimage a la Hoeneß/ADAC/Stiftung-Warentest pflegt.

Kurvi

Fortgeschrittener

Beiträge: 292

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

25

Montag, 20. Januar 2014, 11:29

Schlecht ist es nur wenn man so ein Saubermannimage a la Hoeneß/ADAC/Stiftung-Warentest pflegt.



Genau darum geht's. Übrigens die Stiftung hat grad auch ein Problem mit Schokolade, was man so hört...

Ist halt ziemlich blöde, wenn man selber mit dem Finger immer auf andere gezeigt hat und für sich selbst in Anspruch nahm der Weisheit letzter Schluss zu sein, einem geglaubt wurde und dann rauskkommt, dass man selber ganz offenbar nicht mal den eigenen Ansprüchen gerecht wurde.

kosh

Meister

Beiträge: 2 172

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

26

Montag, 20. Januar 2014, 11:38


Ebent! Wenn ich TopGear anschaue, dann weiß ich wie die Jungs ticken, was denen gefällt und auf was es rauslaufen wird. Das wissen alle, die diese Sendung anschauen. Wer Tim Schrick zuschaut, weiß ebenfalls was dem gefällt, was er mag und auf was es damit rauslaufen wird. Ich schaue diesen Typen zu, weil mir ähnliches wie denen gefällt und ich auch weiß, auf was es bei mir beim Autokauf rauslaufen wird. Und exakt da besteht der Unterschied zu der Debatte um den ADAC. Bei denen schau ich vorbei, wenn ich tatsächlich und unabhängig von der Herstellerwerbung wissen will, ob eine Sache was taugt oder nicht. Denn bei denen geht es um was anderes. Da geht es nicht um persönliche Vorlieben, da geht es um ein Fazit, das dem Endverbraucher die Fakten liefert, die er haben muss, wenn er sich über den Taug einer Sache informieren will. Und diese Glaubwürdigkeit die hat gelitten und kann meiner Ansicht nach bei jemanden, der sowas macht, gar nicht genug leiden.


Das ist aber unrealistisch.

Wenn der ADAV einen VW mit einem Skoda und einem Ford vergleicht, weis man schon vorher ganz genau, wie die Reihenfolge lauten wird.
Weil die eh bei jedem Autotest bestochen werden.

Und in ihrer Pannenstatistik bescheissen sie sowieso.

Auf den ADAC, bzw dessne Testurteile, kannste schon seit Jahren nichts mehr geben...

Jango

Erleuchteter

Beiträge: 3 183

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Buxte

Beruf: Neues reparieren

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

27

Montag, 20. Januar 2014, 11:43

Ich finde solche Vorfälle immer wieder peinlich und traurig, dass es so etwas hier noch geben muss. :cursing:
Mir ist klar, dass die Welt nicht Friede, Freude, Eierkuchen, sondern ein Arschloch ist und mit so etwas immer zu rechnen ist. Deswegen war mir auch immer klar, dass die hiesigen Tester auch von jemandem Finanziert werden müssen und es für die, die sich testen lassen somit gute Werbung ist.

Ich finde es von den Leuten, die sich da bestechen lassen oder sonstwas auch immer, trotzdem behindert. X(
Alle in einen Sack mit den Politikern und mit der Keule drauf, man trifft immer den Richtigen :!:
:!: "If the GT86 in standard isnt fast enough, then the roads youre driving on are too straight" Masaya Yumeda :!:

https://www.youtube.com/watch?v=tLOBOgu4Rkk

満月-86

Kurvi

Fortgeschrittener

Beiträge: 292

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

28

Montag, 20. Januar 2014, 12:23

Das ist aber unrealistisch.
usw....

Wohl kaum. Denn genau diesen Nimbus, unabhängig und objektiv zu sein, haben sie für sich in Anspruch genommen und ich wette, dass es immer noch genug Leute gegeben hat, die das genau so gekauft haben. Klar. Hinterher wusste es jeder vorher schon. Ist ja immer so. Aber seien wir mal realistisch, warum gibt es solche Schummeleien denn? Weil es eh keiner glaubt, was da steht, oder weil es vielleicht doch einen nicht zu unterschätzenden Effekt auf den Konsumenten hat? Na? Genau!

Selbst in Fällen in denen es nachweislich (und soweit sind wir hier noch lange nicht, möchte ich hinzufügen) sogar um Bestechung ging, müsste man sich dann nämlich fragen, wieso der, der bestochen hat überhaupt Geld ausgibt für etwas was eh keiner glauben wird. Das wäre doch ausgesprochen dämlich, oder? Aber dennoch geschieht es immer wieder mal. Demnach muss es sich also doch irgendwie rechnen...

Hätte ich immer alles geglaubt, was so publiziert wird zum Thema was toll ist, dann würde ich heute weiß Gott was fahren, aber sicher keinen GT86. Nönö, in dem Fall war ich unbelehrbar. Zum Glück 8) :D :D

Gruß K.

kosh

Meister

Beiträge: 2 172

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

29

Montag, 20. Januar 2014, 12:34

Das ist aber unrealistisch.
usw....

Wohl kaum. Denn genau diesen Nimbus, unabhängig und objektiv zu sein, haben sie für sich in Anspruch genommen und ich wette, dass es immer noch genug Leute gegeben hat, die das genau so gekauft haben. Klar. Hinterher wusste es jeder vorher schon. Ist ja immer so. Aber seien wir mal realistisch, warum gibt es solche Schummeleien denn? Weil es eh keiner glaubt, was da steht, oder weil es vielleicht doch einen nicht zu unterschätzenden Effekt auf den Konsumenten hat? Na? Genau!

Selbst in Fällen in denen es nachweislich (und soweit sind wir hier noch lange nicht, möchte ich hinzufügen) sogar um Bestechung ging, müsste man sich dann nämlich fragen, wieso der, der bestochen hat überhaupt Geld ausgibt für etwas was eh keiner glauben wird. Das wäre doch ausgesprochen dämlich, oder? Aber dennoch geschieht es immer wieder mal. Demnach muss es sich also doch irgendwie rechnen...

Hätte ich immer alles geglaubt, was so publiziert wird zum Thema was toll ist, dann würde ich heute weiß Gott was fahren, aber sicher keinen GT86. Nönö, in dem Fall war ich unbelehrbar. Zum Glück 8) :D :D

Gruß K.


Ich glaube, wir missverstehen uns!

Meine Kernaussage ist, dass der ADAC von vorne bis hinten bei Tests bescheisst, damit die deutschen Hersteller gut dastehen.
Klar, dafür bekommen die Redakteure Geld, BongoBongo-Parties und kostenlose Testwagen.

Jedenfalls kann man da keinem Test vertrauen...

Kurvi

Fortgeschrittener

Beiträge: 292

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

30

Montag, 20. Januar 2014, 12:48

@kosh

O.k. wenn Du das so gemeint hast ist da ein Missverständnis nicht auszuschließen. Ich kann nicht sagen, wer was von wem, wenn überhaupt, bekommen hat, aber mit Deiner Kernaussage gehe ich ebenfalls ziemlich konform. Tests sind allgemein (wenn auch nicht alle) mMn mit Vorsicht zu genießen. Es lohnt sich manchmal auch in Testzeitungen nachzusehen, wieviel Werbung vom jeweiligen Testsieger so drin ist. :D .

Gruß K.

AristokraT

Super Moderator

Beiträge: 4 342

Fahrzeuge: GT86, Mazda 6 Kombi, E-Roller

Wohnort: Nähe Nürnberg

Beruf: Irgendwas mit IT

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

31

Montag, 20. Januar 2014, 13:10

Also zumindest bei den Reifen habe ich bisher stark auf ADAC Tests gesetzt. Ob ich das in Zukunft noch mache weiß ich noch nicht...
Im Besitz seit Okt. 2012: GT86, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara(anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go.
Seit März 2013: Eibach Federn, Distanzscheiben, Scheibentönung

Daily und Winter: Corolla E12 TS, 1,8 Sauger, 192PS Mazda 6 (2013) Kombi

http://www.hachirokufriendsfranken.de/
Der Thread meines Sharkys: AristokraTs Sharky

McDux

Profi

Beiträge: 1 118

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

32

Montag, 20. Januar 2014, 13:58

also bei der Autowahl sollte jeder, der ansatzweise Interesse an Autos hat, sowieso kein einziges deutsches Käseblättchen lesen. Ansonsten würde sich der "Luftpumpen Toyota" bis zum Himmel stapeln.
STeht auf der FAZ nicht auch ein Artikel das der ADAC bei Dacia Tests beschissen hat? Haben den mit kaputten Reifen getestet und deshalb sei der völlig durchgefallen und als gefährlich eingestuft.

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

Beiträge: 653

Fahrzeuge: Toyota GT86, Mercedes Benz 400SE

Wohnort: Farbenstadt

Beruf: Plastik

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

33

Montag, 20. Januar 2014, 14:31

Dass da bei Tests einiges schief läuft ist klar, das tut es aber bei allen Testberichten. Und auch die Web-TV Sachen werden von den Herstellern insofern gekauft, als dass die von Anfang an klar machen wie das Fahrzeug präsentiert werden soll. Das muss man nicht gut finden, aber so läuft's nunmal.

Jetzt dem ADAC die 'Treue zu brechen' halte ich für falsch. Das ist immernoch eine der wenigen Instanzen die sich in Deutschland für die Autofahrer einsetzt. Ob bei Steuererhöhungen, Tempolimit oder Maut - der ADAC hält die Rechte und Freiheiten der Autofahrer immer hoch. Das sollte man bei der ganzen Debatte nicht vergessen.
Warum sollte ich laufen? Ich habe doch vier gesunde Reifen.

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: GT 86 Dynamic White Pearl, KTM 950 SM

Wohnort: Enerweh

Beruf: Nix mit IT

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

34

Montag, 20. Januar 2014, 14:47

Deine Rechte musst du selber hochhalten. Das macht der ADAC leider nicht für dich/uns.
Zumindest wären die Beiträge dann noch höher. ;)

kosh

Meister

Beiträge: 2 172

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

35

Montag, 20. Januar 2014, 14:51

Also zumindest bei den Reifen habe ich bisher stark auf ADAC Tests gesetzt. Ob ich das in Zukunft noch mache weiß ich noch nicht...


Mir ist aufgefallen, dass Conti im ADAC immer sehr gut abschneidet.
Bei anderen allerdings "nur" gut.

Aber dazu gibt's ja im Netz viele Tests.

Flasher

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

36

Montag, 20. Januar 2014, 15:32

Also zumindest bei den Reifen habe ich bisher stark auf ADAC Tests gesetzt. Ob ich das in Zukunft noch mache weiß ich noch nicht...


Mir ist aufgefallen, dass Conti im ADAC immer sehr gut abschneidet.
Bei anderen allerdings "nur" gut.

Aber dazu gibt's ja im Netz viele Tests.


Wollte ich auch grad schreiben - bei der Sachlage muss man nun offenbar dem ADAC auch unterstellen, dass er Reifen von Continental eher besser bewertet. :S
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

kosh

Meister

Beiträge: 2 172

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

37

Montag, 20. Januar 2014, 15:55

Ich denke, das ist eher ne Tatsache, als eine Unterstellung.

Nur isses bei Conti nicht so schlimm, weil die wirklich gut sind.

Ich denke aber bei Kleinkram wie Kindersitzen und Gepäckträgern ist es relativ fair.

Beiträge: 1 567

Fahrzeuge: Paseo R.I.P., Celica T20 R.I.P., GT86 R.I.P., GT86

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

38

Montag, 20. Januar 2014, 16:14

Wenn man dem Ganzen überhaupt etwas Positives abgewinnen möchte, dann evtl., dass der ADAC mit der Lobhudelei von deutschen Autos der deutschen Autowirtschaft was Gutes tut. Kaufen mehr Leute deutsche Autos, werden mehr gebaut, werden mehr Arbeitsplätze dort benötigt usw. usw.

Mag zwar sein, dass die Reihenfolge der Testsieger auch vorher so war, nimmt man allerdings eine höhere Losgröße, verändert sich auch die Streuung (ggf. sogar sehr stark - frage ich 10 Leute nach ihrem Lieblingsauto sind das evtl. alles "Golf-Prolls" :D, frage ich aber 50.000, so findet sich eine höhere Streuung der Ergebnisse). Repräsentativ ist die Umfrage nämlich bei der vorliegenden Anzahl an Stimmen sicherlich nicht und damit ist die Umfrage sinnlos.

Wenn der Tim und Konsorten im Video was falsches erzählt hätten, würden die ebenso gesteinigt werden - haben sie aber nicht und in den Videos konnte man das Fahrverhalten des Wagens ja auch prima sehen :D daher auch Kauf ohne Probefahrt. Wenn ich allerdings Werbung (*hust* der neue Golf *hust*) sehe, wo das Auto dann wie ein toller Hecktriebler mit toller Gewichtsverteilung auf VA und HA durchs Parkhaus driftet, der Wagen aber Frontkratzer ist... ja, das ist tatsächlich schon hart an der Grenze zu Betrug.

Flasher

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

39

Montag, 20. Januar 2014, 16:29

Wenn man dem Ganzen überhaupt etwas Positives abgewinnen möchte, dann evtl., dass der ADAC mit der Lobhudelei von deutschen Autos der deutschen Autowirtschaft was Gutes tut. Kaufen mehr Leute deutsche Autos, werden mehr gebaut, werden mehr Arbeitsplätze dort benötigt usw. usw.


Wenn die VAG doch wenigstens ihre Steuern in Deutschland bezahlen würde, statt sie durch Schlupflöcher auf die Cayman-Inseln abzuführen. :rolleyes:
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

qmatic

Fortgeschrittener

Beiträge: 422

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

40

Montag, 20. Januar 2014, 16:45


Wenn die VAG doch wenigstens ihre Steuern in Deutschland bezahlen würde, statt sie durch Schlupflöcher auf die Cayman-Inseln abzuführen. :rolleyes:
Ja genau, aber welcher Großkonzern macht das schon freiwillig? Aber alle fleißig Subventionen abgreifen!