Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 383

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

41

Montag, 20. Februar 2017, 09:59

Ich denke auch, es ist immer gut, ein paar praktische Erfahrungen bei sowas zu bekommen. Ich habe mich vorher auch hier eingelesen um rauszufinden, ob meine angedachte Kombi so machbar ist, einfach um dann auch nicht dumm da zu stehen beim Eintragen. Darum gebe ich auch meine, vielleicht nicht zu pauschalisierende, Erfahrung weiter, dass 225 auf 8x18 bei ET35 mit Eibach-Kit so lala durchgingen - also nicht durch gewunken sondern mit ein bisschen hier und da. Lag vielleicht auch der Dekra, da waren die Federn noch nicht mal drin... :D

TRS

Profi

Beiträge: 604

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 22. Februar 2017, 20:55

Das bei 245 Schluss ist halte ich für ein Gerücht. Ich hab 245 und da ist noch eine Menge Platz. Hinten wäre mit der richtigen ET sehr wahrscheinlich eine 10.5J möglich. (wenn man denn Mischbereifung fahren will was zugegeben fraglich sinnvoll ist) Dennoch, eine 255 oder 265 auf einer 9.5x18 mit einer ET um die 40 sollten nahezu ohne jeglichen Umbau gehen. Auch wenn es dort sicher andere Randbedingungen sind haben das auch schon sehr viele in den US und GB Foren bewiesen. Was am Ende eingtragen wird hängt in diesem Bereich aber auch sehr vom Prüfer ab. Allerdings ist man da auch seines eigenen Glücks Schmied. Wenn die Ahnnahme gut vorbereitet ist, man den Wagen selbst schon mal verschränkt und auf Freigängigkeit prüft, alle Anweisungen in den Dokumenten zum Fahrwerk einhält.... Dann kann viel gehen.

3liter

Meister

Beiträge: 1 870

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 23. Februar 2017, 01:48

>245 ... Hinten ja. Aber rundum?
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

TRS

Profi

Beiträge: 604

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 23. Februar 2017, 06:41

255 rundum auf alle Fälle. 265 wird eng aber auch das könnte noch gehen. Eine Sturzverstellung über Domlager auf der VA ist das einzige unerlässliche. Aber die braucht man sowieso sobald man tieferlegt, sonst ist das Fahrverhalten im Eimer weil der VA sturz bei ca 50mm tiefer gegen 0 geht. Und das ist mit dem besten FW nicht fahrbar. Ich hab eine Weile probiert und bin am Ende bei gut über 2° an der VA hängen geblieben. Das hab ich aber noch VOR dem wechsel der Felgen gemacht, also völlig ohne Rücksicht auf Platzverhältnisse. Und mit der 9.5x18ET35 passt das perfekt. Bei 265 kann es sein das eine 40er ET nötig ist damit es rundum ohne Anpassung hin haut. Nach innen ist der Platz da solang man ein FW mit 60er Federn an der VA hat. Das ist aber bei den meisten gängigen Gewinde FWs für den 86 der Fall.
Oder alternativ zur et40 minimalst ziehen. 255, da bin ich mir sicher, gehen auch so noch.

TeenaxJDM

Meister

Beiträge: 2 286

Danksagungen: 129

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 23. Februar 2017, 07:34

Bei 2,5grad negativen Sturz an der VA mit 9x17 ET35 und 245er Reifen, passt auch alles.
Aber 255 würde in meinen Augen beim verschränkten usw Probleme bereiten.
Subaru BRZ Sport HKS Kompressor | Instagram: bando.this

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 383

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 23. Februar 2017, 07:45

Mag vieles gehen, aber eben mit Zusatzarbeiten, welcher Art auch immer - Anschrauben und Abnehmen lassen ist da sicher nicht mehr, nicht vorne vor allem...

TRS

Profi

Beiträge: 604

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 23. Februar 2017, 08:20

Ansichtssache. Eine Sturzverstellung auf der VA ist meines Erachtens Pflicht wenn eine Tieferlegung im Spiel ist, selbst wenn man eine 6.5er Felge fährt. Denn ansonsten scheibt es eh nur noch über die VA das man sich über Reifenwahl, Breite oder Fahrwerkseigenschaften eh keinen Kopf mehr machen braucht. Da ist ein gut gewarteter Trabant im Originalzustand schneller um die Kurve...

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 383

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 23. Februar 2017, 08:31

Klar, aber ich habe beispielsweise von Spureinstellen keine signifikante Ahnung (soll's auch geben), da fährt man also zum Reifenfritzen mit Vermessungsstand und der stellt das ganze wieder so ein, dass es innerhalb der Toleranzen liegt, die in seinem System für das Fahrzeug angegeben sind. Ich wäre mir nicht sicher, ob der dann bei extremen Breiten so lange rumfummelt, dass man es irgendwie noch eingetragen bekommt.

Ich möchte bei sowas immer gerne den Eindruck vermeiden, es ginge "einfach" alles. Mit dem Willen und dem Wissen geht immer alles irgendwie. Aber plug'n'play geht beim GT m.E. nach maximal 225 auf 8x18 - da musste ich mir schon Gemecker anhören bei der Abnahme, VOR der Tieferlegung... Das ist, als würde hier wer fragen, ob man den GT auf 600 PS bringen kann. Klar, kann man! Nichts ist unmöglich... Toyooootaaa! :D

3liter

Meister

Beiträge: 1 870

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 23. Februar 2017, 09:13

Ansichtssache. Eine Sturzverstellung auf der VA ist meines Erachtens Pflicht wenn eine Tieferlegung im Spiel ist, selbst wenn man eine 6.5er Felge fährt. Denn ansonsten scheibt es eh nur noch über die VA das man sich über Reifenwahl, Breite oder Fahrwerkseigenschaften eh keinen Kopf mehr machen braucht. Da ist ein gut gewarteter Trabant im Originalzustand schneller um die Kurve...


Streiche Tieferlegung. Der Sturz ist auch ohne Tieferlegung bei 0. Mit Tieferlegung beweg er sich minimal in den negativen Bereich. Im Gegensatz zu hinten, da wird er stark negativ, selbst bei mäßiger Tieferlegung. Das ist übrigens noch schlechter für das Fahrverhalten als die vordere 0.

Aber letztlich bestätigst du ja meine Aussage. Bei 245 rundum ist Ende. Bei allem anderen muss man schon diverse weitere Maßnahmen ergreifen, damit es noch irgendwie passt. Sin und Zweck einer solche Maßnahme lass ich mal außen vor.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Sam Lowry

Anfänger

Beiträge: 55

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 23. Februar 2017, 09:17

Plug And Play geht auch noch bei 235/40/18 mit den optionalen Ultraleggera 8x18 ET43 + Eibach Tieferlegungsfedern.
Technisch machbar ist darüber hinaus auch noch einiges. Allerdings sind die Optionen bei den breiteren Felgen, die man in Deutschland eingetragen bekommt, etwas begrenzt.

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 383

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 23. Februar 2017, 11:07

Jo, hätte noch ergänzen sollen: 8x18 ET35.

TRS

Profi

Beiträge: 604

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 23. Februar 2017, 12:13

Ich hatte OEM VA einen Sturz von -1° re wie li. Mit Tieferlegung knapp unter 0° re wie li. Vielleicht han ich eine andere Vorderachse...

Und nochmal: es gehen auch 255 mit den genannten Werten. Der Platz ist da. Aber vielleicht hab ich ja auch eine andere Karosserie.

Der Sturz hinten wird negativ mit Tieferlegung,das stimmt. Auch stimmt das er stärker reagiert als VA. Ob -3° an der HA schlechter für das Fahrverhalten sind als 0° VA ist sicher auch Ansichtssache, wenn du mich fragst ist aber ersteres noch weit performander zu bewegen. Optimal ist es sicher nicht daher hab ich hinten auch umgerüstet und auf -2 gestellt.

Aber was zum Piepmatz hat denn das jetzt mit der Frage 245 oder 255 zu tun? Wenn der Sturz jenseits sinnvoller Werte ist ist es auch völlig Banane ob 195 oder 255. Es fährt einfach bescheiden. Also was ist denn wichtig? Optik oder Performance? Bei mir spielt beides eine Rolle, aber Punkt 2 hat vorrang. Und wie gesagt, einfach tieferlegen ohne Sturzkorrektur bringt keinesfalls irgendwelche Performancevorteile. Egal ob wir von VA oder HA reden. Wie viele diskutieren über Michelin oder Goodyear, Bilstein oder KW, 225 oder 235, 9kg oder 10kg je Felge und am Ende ist ein anderes FW drin und die Einstellwerte sind daneben. Da kann man sich auf nem sinkenden Schiff auch streiten ob die Kabinenvorhänge dunkelgrau oder anthrazit sind... :D

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »TRS« (23. Februar 2017, 21:42)