Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TRS

Profi

Beiträge: 618

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

21

Freitag, 17. Februar 2017, 19:39

Fahre ich auch. Einzig der Sturz an der VA muss um die 2° sein sonst wirds Mist. Mit der Tieferlegung geht der Sturz gegen 0, das muss man eh ausgleichen. Und die 2° sind auch fajrdynamisch (für mich) ideal. Ihr könnt in meinen Umbauthread schauen. Da sind Bilder drin. Keine Änderung an Karosserie, kein schleifen. Eintragung steht noch aus wegen Saisonpause, sehe aber keinen Grund zur Sorge...

8X18 ET35 sollte also unter allen denkbaren Umständen passen. Es sei den die Tieferlegung ist völlig überzogen. Da ist noch platz für ne Katze im Radhaus...

der_baum

Fortgeschrittener

Beiträge: 538

Fahrzeuge: BRZ Sport (06.2012)

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

22

Freitag, 17. Februar 2017, 19:39

Wenn wir hier schon zum Thema breite Felgen abgedriftet sind, mag ich mich auch gleich nochmal einhaken: was gibt es denn unterhalb der OZ Preiskategorie im Bereich der 8,5-9,5 Breite (für ~245er Reifen) an leichten Felgen? Am liebsten wären mir 18 Zoll...
BRZ Feeling ist, wenn man als Leihwagen nen tiefergelegten A1 bekommt und denkt, man sitzt im SUV :thumbsup:

Mein Autole

Sam Lowry

Anfänger

Beiträge: 55

  • Nachricht senden

23

Freitag, 17. Februar 2017, 20:25

Ich bin schon einen Weile auf der Suche nach Felgen mit 8,5x18" oder 9x18". Ich habe jedoch bisher keine gefunden, die in Deutschland eintragbar wären.
Mehr als 8" scheinen nicht drin zu sein.

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 7 004

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 790

  • Nachricht senden

24

Freitag, 17. Februar 2017, 20:29

Mit aller Gewalt was anderes wollen, machmal verstehe ich die "Auto-/ Fahrwelt" nimmer 8|

Sam Lowry

Anfänger

Beiträge: 55

  • Nachricht senden

25

Freitag, 17. Februar 2017, 20:38

Es geht hier nicht um Show 'n' Shine, das Ganze hat durchaus praktische Gründe.
Bei etwas über 320 PS wären ein wenig breitere Hinterreifen nicht so verkehrt.

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 7 004

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 790

  • Nachricht senden

26

Freitag, 17. Februar 2017, 20:55

Ich kann sagen, dass ich viele Forumuser mit Mehrleistung kenne und die fahren keine außergewöhnlichen Felgen und kommen im Alltag, bei zügiger Fahrt oder auf der Rennstrecke super zurecht.

Evtl. is auch die Fragestellung die "falsche" und wenn man den Einsatzzweck genauer präzisiert und auch hier das "wofür und warum" darstellt, bekommt man die hilfreiche Antwort.

Und mit der Leistungssteigerung hatte ich so nicht auf dem Schirm, ich dachte echt, "egal wie, Hauptsache anders, und warum geht das in D nicht."

3liter

Meister

Beiträge: 1 963

Fahrzeuge: GT86, Mazda 6 2.5 FL 2019, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 290

  • Nachricht senden

27

Freitag, 17. Februar 2017, 21:08

225er reichen auch bei 300 PS.

Davon abgesehen, kann man auf ner 8er Felge in der Regel auch bequem 235er Reifen fahren.

Breitere Felgen und Reifen wiegen auch mehr.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Sam Lowry

Anfänger

Beiträge: 55

  • Nachricht senden

28

Freitag, 17. Februar 2017, 21:17

Ich fahre die Yokohama AD08R in 235/40 auf den optionalen Ultraleggera (8x18).
Natürlich ist der normale Alltagsfahrbetrieb kein Problem. Beim zügigen Beschleunigen geraten diese Reifen aber durchaus an ihre Haftungsgrenzen.

GT86maddin

Anfänger

Beiträge: 28

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Langenfeld

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

29

Freitag, 17. Februar 2017, 21:37

Ich bin auf 8x18 ET 35 OZ Ultraleggera unterwegs (Ohne Tieferlegung) in 225x35x18.
Im Serienfahrwerk (2014er Modell) alles Pallleti :)
GT86 Aero Paket crystal White Metallic OZ Ultraleggera 18" EIFEL

der_baum

Fortgeschrittener

Beiträge: 538

Fahrzeuge: BRZ Sport (06.2012)

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

30

Samstag, 18. Februar 2017, 13:25

@Dr.Frexx: mir ging es auch um breitere Reifen wegen Leistungserhöhung in Richtung 300 PS. Habe ja auch nicht nach einer Empfehlung von irgendwelchen Felgen, sondern möglichst leichte und dabei günstige Felgen in 8,5-9,5 x18 gefragt. Hin und wieder wird schon noch selbst ein bissl nachgedacht, bevor man was anfragt (Ausnahmen bestätigen die Regel...).
BRZ Feeling ist, wenn man als Leihwagen nen tiefergelegten A1 bekommt und denkt, man sitzt im SUV :thumbsup:

Mein Autole

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 7 004

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 790

  • Nachricht senden

31

Samstag, 18. Februar 2017, 14:01

Hin und wieder wird schon noch selbst ein bissl nachgedacht, bevor man was anfragt (Ausnahmen bestätigen die Regel...).


Hast ja recht, leider sind deine Ausnahmen bei mir die Regel, ob auf Arbeit oder was ich so online sehe/ erlebe/ mitbekomme.

der_baum

Fortgeschrittener

Beiträge: 538

Fahrzeuge: BRZ Sport (06.2012)

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

32

Samstag, 18. Februar 2017, 15:26

glaub ich dir gerne... ich würd deinen Job als Mod hier nicht machen wollen, an dieser Stelle mal ein großes Lob :) (natürlich auch an die anderen Mods)
BRZ Feeling ist, wenn man als Leihwagen nen tiefergelegten A1 bekommt und denkt, man sitzt im SUV :thumbsup:

Mein Autole

TRS

Profi

Beiträge: 618

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

33

Samstag, 18. Februar 2017, 20:18

Also ich weiß nicht wer so einen Blödsinn erzählt das keine Felgen breiter als 8J in D für den GT Eintragbar wären. Das ist völliger Quatsch. Das einzige wirkliche Problem ist das in der Größe fast nichts mehr mit D-Gutachten gibt weil der Marktführer keinen 5x100 LK mehr baut. Das ist alles. Felgen mit Prägung ohne Papiere gibt es genug. Die werden auch von einigen wenigen noch eingetragen aber das ist eine dunkel graue Zone. Ich habe Felgen aus der Golf 4 Zeit ergattern können. Mit Teile Gutachten. Eintragung damit kein Thema.

Das breitere Reifen Schwachsinn sind darf man auch gern meinen. Jedem das seine. Sonst würde ganz D GT86 fahren in der gleichen Farbe. Aber aus technischer Sicht wird es schon einen Grund geben warum namhafte Sportwagen Hersteller ihre in Größe und Gewicht vergleichbaren Modelle mit wesentlich breiteren Reifen als der GT sie hat ab Werk ausstatten. Und in der Klasse reden wir auch noch nicht (unbedingt) von 400+ PS. Daher muss ich leider sagen kann ich weder die eine noch die andere Aussage nachvollziehen...

Sam Lowry

Anfänger

Beiträge: 55

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 19. Februar 2017, 10:56

@TRS
Ich habe nicht geschrieben, dass Felgen breiter als 8" prinzipiell nicht eintragbar sind. Nur, dass ich nichts gefunden habe, was in Deutschland eintragbar wäre. Das ist ein leichter Unterschied.
Importfelgen ohne Gutachten sehe ich nicht als Option.
Mittlerweile habe ich allerdings doch eine Felge gefunden, die man eintragen lassen kann. Ist aber recht teuer und performancetechnisch vielleicht auch nicht optimal.

Im Übrigen würde ich an deiner Stelle ein wenig mehr auf meine Wortwahl achten.

TRS

Profi

Beiträge: 618

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 19. Februar 2017, 14:43

@sam lowry: Dann habe ich dich wohl falsch verstanden. Allerdings lese ich, wenn ich deine nachträgliche Erklärung nicht kennen würde, immer noch genau das... ?(

Sei es drum, an meiner Wortwahl kann ich nichts negatives finden, daher werde ich die auch so stehen lassen. Denn es ist genau das, Blödsinn. Das du dich angesprochen fühlst verstehen ich auch nicht, wenn dann hätte der sich angesprochen fühlen müssen der dir das erzählt hat... ;)

Schwamm drüber! (?)

Beiträge: 999

Fahrzeuge: Ford Focus 2 Titanium 2.0i 145PS / Toyota GT 86 Aero

Wohnort: Kreis Böblingen

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 19. Februar 2017, 20:07

Da es immer so ein Thema mit der ET= Einpresstiefe und Felgenbreite ist,
hier zwei Bilder (stellt euch einfach vor der schwarze Kasten wäre das Auto :whistling: )
Ebenfalls habe ich noch 2 Links die ich immer als Richtwert für Reifen Breite und Felgen nehme.

Hier die Links:
Für die Reifen: http://www.reifen-verband.de/reifen-technik/felgen-tabelle
Für die Berechnung der ET und Breite zum vergleichen: http://www.vwtyp17.de/index1.htm
Hier geht Ihr auf der rechten Seite auf Einpresstiefe.
Ist selbsterklärend ;)


So, hier die zwei beispiel Bilder.
Ich hoffe das es dem ein oder anderen hilft den Zusammenhang der ET und Felgenbreiten Veränderung besser zu verstehen.





Wenn du kein Brot zu essen hast,....
...iss Kuchen!!!
8|


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GT86Olli (20.02.2017)

3liter

Meister

Beiträge: 1 963

Fahrzeuge: GT86, Mazda 6 2.5 FL 2019, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 290

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 19. Februar 2017, 22:05

Ich fahre die Yokohama AD08R in 235/40 auf den optionalen Ultraleggera (8x18).
Natürlich ist der normale Alltagsfahrbetrieb kein Problem. Beim zügigen Beschleunigen geraten diese Reifen aber durchaus an ihre Haftungsgrenzen.


Wenn du die auch nur einigermaßen auf Temperatur bringst, dann rutscht nix mehr. Ich fahre die RSR in fast der gleichen Dimension (auf 17"). Sind die heiß, fährt's wie auf Schienen (und die AD08R sind tendenziell ja noch bisschen besser). Klar, Rutschen gibt es - aber nur wenn man es wirklich hart provoziert. Sind Reifen UND Asphalt kalt (ca. 10-12 Grad Außentemperatur oder weniger) geht der Grip allerdings stiften. Da hilft Breite aber auch nix.

Ich fahre jetzt schon 3 Jahre & 65.000km Turbo, ich hatte bisher noch nie den Wunsch, breitere Reifen als 225er/235er aufzuziehen. Bei 245 (rundum) ist platztechnisch eh Ende Gelände. Und für den einen cm mehr, ne breitere und damit auch schwerere Felge zu montieren, ist performancetechnisch wenig sinnvoll, weil sich Vor- und Nachteile weitestgehend aufheben.

Wer es natürlich aus Optik-Gründen macht, dem kann das natürlich vollkommen egal sein. Ist auch ok. Ebenso bei Ampelstarts ... da sind die Reifen ja auch seltenst auf Betriebstemperatur, auch da könnte zusätzliche Breite helfen. sonst eher weniger.


@Ex-G Fahrer: Schöne Grafik :thumbup:
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

38

Montag, 20. Februar 2017, 08:06

Ich bin 8x18 ET35 auf meinem GT86 gefahren in Verbindung mit den Eibach Federn. Eintragung war garkein Problem und schleifen oder so tut auch nix. Passt ganz gut.
Rein optisch könnten hinten noch so 5-10 mm Scheibchen drauf. Aber muss nicht umbedingt. Dann würden sie halt richtig satt stehen.

Dafür könnten es vorne 5 mm weniger sein :D Ist ziemlich unausgeglichen beim GT, finde ich... ansonsten war das für TÜV und Dekra bei mir auch Limit, schon mit 225ern.

GT86

Fortgeschrittener

Beiträge: 519

Fahrzeuge: GT86, 330i SMG

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

39

Montag, 20. Februar 2017, 08:39

225er reichen auch bei 300 PS.

Davon abgesehen, kann man auf ner 8er Felge in der Regel auch bequem 235er Reifen fahren.

Breitere Felgen und Reifen wiegen auch mehr.



Das kommt drauf an, wie tief man fahren will

235er krieg ich hinten vermutlich nicht mehr drauf, ohne etwas zu ändern. sind bei 225/35R19 noch 1,5 mm zur Radhaus-Innenkante.

Vorne wären auch 245er kein Problem

860

Meister

Beiträge: 2 834

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 529

  • Nachricht senden

40

Montag, 20. Februar 2017, 09:52

Ich hab noch eine (ein wenig O.T.) Anmerkung zu der in Post # 36 dankenswerterweise verlinkten Felge-/Reifentabelle.
Die Tabelle ist gut und zeigt, dass die hier favorisierten 225 auf 8" ebenso wie die serienmäßig verbauten 215 auf 7" als Ideale Kombinationen gelistet werden. Daneben werden für jede Felgenbreite auch minimale und maximale Reifenbreiten genannt. Dazu kann ich sagen, dass die hier als Extremwerte genannten Reifenbreiten nicht in allen Fällen die technische Grenze darstellen.
Nun das für unser Fahrzeug irrelevante O.T.. Auf einer Lancia Fulvia hatte ich 165/80-14 auf 6x14 montiert. Die Reifen standen hervorragend auf der Felge, die Montage war problemlos, die Fahreigenschaften dieser Reifen-/Felgenkombi um Klassen präziser als die Fahreigenschaften mit den selben Reifen auf den serienmäßig verbauten 4,5x14 Felgen. Sicher sind Reifen mit 80-er Querschnitten weitestgehend vom Markt verschwunden und die Feststellung damit beinahe irrelevant. Der Hinweis dient lediglich dazu, Tabellen jedweder Art nicht als unumstößliches Gesetz zu sehen, sondern als Leitlinie, an deren Grenzwerten selbstständiges Denken einsetzen muss.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil