Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

GT86-Salzburg

Fortgeschrittener

  • »GT86-Salzburg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 183

Wohnort: Salzburg

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. Januar 2014, 13:55

Projekt: Verrückter N00b versucht sich an Car-Hifi - Eure HILFE wird gebraucht!

Guden Tach,

wer die aktuelle Threads verfolgt, wird wissen, dass ich mich schon so gut wie für eine Parrot Asteroid Smart Headunit entschieden habe.

Nun ist natürlich die Frage, was passiert mit dem Rest des vorinstallierten Standards.

Ich gebe gleich zu Bedenken, dass ich KEIN Klangfuzzi bin - ich aber einen nicht verzerrten Klang und annehmbare Lautstärke zu schätzen weiß.

Im GT86 sind sechs Lautsprecher verbaut: zwei Hochtöner im Amaturenbrett, dazu zwei Mitteltieftöner in den Türen und zwei im hinteren Sitzbereich.

1. Eigentlich alle, die umgebaut haben, haben den Platzhalter auf dem Armaturenbrett mit einem weiteren Mitteltöner gefüllt = Will man alle Lautsprecher betreiben, bedeutet das: 8 (Zählen kann er! :whistling: )
2. Kontrovers diskutiert sind die beiden hinteren Lautsprecher... Die einen sagen: der größte Quatsch auf der Welt hinten LS zu haben, die anderen sagen, dass das sone schöne Wohlfühlfülle im Klang gibt. Mmh. Aha.
3. Das Parrot hat laut tom's hardware 4x23W Ausgangsleistung (RMS) - das erscheint mir für sechs bzw. acht Lautsprecher recht wenig. Meinem naiven Technikverständnis zu urteilen, benötige ich also eine Vier- bzw Sechs-Kanal-Endstufe (jeweils im Amaturenbrett eine Frequenzweiche) - welche? Und wo bring ich die unter???
4. Jaja, ihr habt alle das Wort Subwoofer im Kopf. Auf den würd ich aber eigentlich verzichten. Meine stümperhaften Anfängerversuche von vor 12 Jahren in meinem Peugeot 206 hatten als Ergebnis eine Endstufe im Kofferraum, die zwei 3-Wege-LS angefeuert haben. Das war mir genug Bass... ( :rolleyes: )
5. Summasummarum: zwei Hochtöner, zwei Mittlere genau daneben, zwei Mitteltief für die in den Türen und zwei Mitteltief (?!) für hinten? Ja? Nein? Vielleicht? Und welche denn nun genau?!
6. den Einbau würd ich jetzt eher nicht so selbst machen. Interessieren würd's mich schon, aber... Neee. Ich krieg immer son leichtes Kribbeln im Nacken wenn ich eure auseinander gebauten Amaturenbretter und Türverkleidungen sehe - aber so viele Infos wie möglich, damit ich dem Einbauer auf die Finger schauen kann wäre hilfreich.
7. Apropos, hat jemand einen Tipp, wo ich das im mittleren Österreich am Besten machen lasse?!?!

Bitte nicht hauen, ich bin bei dem Thema wie erwähnt talent- und kenntnisfrei. Kindgerechte Erklärung äußerst willkommen.

Ich danke euch allen für eure Mühen, meine Pamphlete erst einmal zu lesen und im Bestfall dann auch noch zu antworten :D
GT 86 dynamic white pearl, Automatik, TRD-Paket, OZ-Racing Ultraleggera Toyota GT86 8x18 - Quer bin ich? Und wo komm ich quer?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GT86-Salzburg« (30. Juli 2014, 13:19)


GT86-Salzburg

Fortgeschrittener

  • »GT86-Salzburg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 183

Wohnort: Salzburg

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. Januar 2014, 10:20

Waren meine Fragen...

... zu dämlich?
... zu umfangreich?
... zu spezifisch?
... zu :wacko: ?

Bitte um Hilfe zur Selbsthilfe!
GT 86 dynamic white pearl, Automatik, TRD-Paket, OZ-Racing Ultraleggera Toyota GT86 8x18 - Quer bin ich? Und wo komm ich quer?

psyke

Meister

Beiträge: 2 351

Danksagungen: 217

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. Januar 2014, 10:29

Sehr umfangreich, viel zu tippen und ich bin immer besser sowas persönlich zu erklären anstatt zu schreiben.

Ich lass das Tab mit dem Thread mal offen und schriebe evtl zwischendurch was.

hachirookie

Schüler

Beiträge: 143

Fahrzeuge: GT86 Dark Grey / Golf 1 Cabrio

Wohnort: Wohlen AG/CH

Beruf: Digital Advertising

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. Januar 2014, 10:36

Guten Tach

Kann dir jetzt nicht alles beantworten, hab aber selber vor bald mein eingestaubtes Focal Compo-System einzubauen und gebe deshalb meine 2 Cents mal dazu.

1. Wird bei mir wohl klassisch, nix auf dem Armaturenbrett, Hochtöner an die A-Säule und Tiefmittel in die Türen.
2. Rearfill halt ich persönlich für Quatsch, da die hinten mitfahrenden Personen sowieso die ganze Zeit jammern "Stell leiser!" und ich beim Toyobaru eh zu 90% alleine unterwegs bin. Ich selbst steh auf die Stereobühne von vorne und halte den Trend, hinten bei Neuwagen grössere Tröten zu verbauen für ein Unding.
3. Kann dir jetzt keine zu deinem konkreten Setup empfehlen, ich persönlich (da nur Front-Sys) werde wieder auf eine 4-Kanal setzen.
4. Sub lass ich wohl auch weg. Hoffe, dass die Focals schon genug kicken für den kleinen Wagen und werde lieber diese ordentlich (à la Labskaus) verbauen. Vorher waren die in meinem S3 "professionell" verbaut. Soll heissen, einfach reingeschraubt, nix gedämmt und die Hochtöner angeleimt. Dafür hat mir der "Car-Audio-Spezi" nen Montaslohn abgenommen. Freue mich deshalb, sie eigens zu verbauen und das verborgene Potential auszuschöpfen.
5. Meine Meinung kennst du schon :) Evtl kommen auch bei mir mal Mitteltöner im Armaturenbrett als Ergänzung, wäre die einzige Möglichkeit, welche ich noch in Erwägung ziehe. Denke aber, dass der Einbauort eher suboptimal ist.
6. Wie gesagt, ich wurde beim letzten Mal total beschissen. Achte darauf, dass die Türen ordentlich gedämmt werden. Sicher mit Butyl oder gleichwertigem und evtl noch Dämpfmaterial weils im Toyobaru schon mal klappert.
7. kA :P

Am besten noch auf Antworten der erfahrenen Hifi-User hier warten. Kommt sicher noch schlaueres ;)

Gruss, Marco

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hachirookie« (13. Januar 2014, 10:41)


GT86

Fortgeschrittener

Beiträge: 517

Fahrzeuge: GT86, 330i SMG

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. Januar 2014, 10:37

Die 23 watt reichen für die serienspeaker allemal, da diese einen hohen Wirkungsgrad haben. Willst du aftermarket lautsprecher in die blinde fassung im Armaturenbrett einbauen, wird es nicht reichen, da diese meistens einen niedrigeren Wirkungsgrad haben

Ich bin auf ne dsp endstufe mit subwoofer umgestiegen und hab mir das auto professionell einmessen lassen

Multi

Fortgeschrittener

Beiträge: 236

Fahrzeuge: GT86 ; Celica T23 ; R6

Wohnort: NRW

Beruf: Warlock

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

6

Montag, 13. Januar 2014, 10:57

Ich mach es mal kurz :P :

1. Ist keine Frage! Ich habe z.B. die Hochtöner auch wieder ins Amaturenbrett gebracht. Klanglich nicht 100% Optimal aber allemal ausreichend.
2. Mit hinteren Lautsprechern macht man sich im Steroebetrieb die "Bühne" kaputt. Ist absolute Geschmackssache. Das menschliche Gehöhr ist dynamisch und jeder empfindet das anders.
3. Eine Endstufe ist nicht zwingend nötig. 3-Wege-System vorne getrennt durch Weichen und ein Koaxiales System im Rearbereich. Kannst am Asteroid anschließen. Frequenzbweichen in der Türverkleidung oder unter dem Amaturenbrett ist genug Platz. Ggf. eine Endstufe bringst du im Kofferraum unter. Bedenke das die Originalen Lautsprecher auch nur 3W RMS Leistung haben. Jeder Austausch auch ohne Endstufe bringt schon was.
23RMS Ausgang für ein Radio an 4 Kanälen ist ordentlich!
4. Keine Frage!
5. Kannst nur du wissen. Würde dir empfehllen erstmal mit einem 2-3 Wege System Vorne anzufangen. Willst du mehr, kannst du aufrüsten.
6. Kann dir das Carf-Hifi Forum empfehlen. Da stehen ein paar richtig gute FAQ wie man eine Anlage im Auto einbaut und worauf man achten sollte.
7. Germany! ;)



Beiträge: 1 375

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: IT

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

7

Montag, 13. Januar 2014, 12:02


1. Eigentlich alle, die umgebaut haben, haben den Platzhalter auf dem Armaturenbrett mit einem weiteren Mitteltöner gefüllt = Will man alle Lautsprecher betreiben, bedeutet das: 8 (Zählen kann er! :whistling: )

Der Mittelton auf dem Armaturenbrett sorgt einmal für eine Entlastung des TMT in der Tür und das die Musik nicht immer so "abstürzt" (Mal was von unten und mal was von oben)


2. Kontrovers diskutiert sind die beiden hinteren Lautsprecher... Die einen sagen: der größte Quatsch auf der Welt hinten LS zu haben, die anderen sagen, dass das sone schöne Wohlfühlfülle im Klang gibt. Mmh. Aha.

Ich halte nichts von Lautsprechern hinten. Kleiner Test ... stellt mal dein Smartphone auf den Schreibtisch und lass Musik spielen. Schau dabei einmal das Handy an und dreht dich einmal um 180°. Wenn Du jetzt schon bedenkst, dass die hinteren Lautsprecher noch etwas mehr Abstand haben und auch noch eine störende Kopfstütze dazwischen hängt ... machen die Dinger hinten mehr Probleme als dass sie Vorteile bringen. Und ich rede jetzt noch nicht von Laufzeitunterschieden etc


3. Das Parrot hat laut tom's hardware 4x23W Ausgangsleistung (RMS) - das erscheint mir für sechs bzw. acht Lautsprecher recht wenig. Meinem naiven Technikverständnis zu urteilen, benötige ich also eine Vier- bzw Sechs-Kanal-Endstufe (jeweils im Amaturenbrett eine Frequenzweiche) - welche? Und wo bring ich die unter???

Die Lautsprecher haben glaube ich 3Ohm und bringe daher etwas mehr Musik. 23W ist wenig aber auch nicht zu wenig. Wenn Aber richtig was kommen soll kommst du um einen Verstärker nicht rum. ich würde aber erst richtige lautsprecher verbauen und dämmen(!). Wenn du eh mit einer Endstufe liebäugelst, hier kann man meist auch die trennfrequezen einstellen, so dass die Weichen entfallen. Wenn dein Radio dann noch ein bisschen Equilizer hat ... wird das schon nichts schlechtes.


4. Jaja, ihr habt alle das Wort Subwoofer im Kopf. Auf den würd ich aber eigentlich verzichten. Meine stümperhaften Anfängerversuche von vor 12 Jahren in meinem Peugeot 206 hatten als Ergebnis eine Endstufe im Kofferraum, die zwei 3-Wege-LS angefeuert haben. Das war mir genug Bass... ( :rolleyes: )

Wenn du deine TMT richtig gut verbaust (wirklich richtig gut) gebe ich dir recht ... es geht auch ohne. Nicht schön, aber geht. Ansonsten ist es eine Frage der Abstimmung wie schlimm der Bass zu schlägt. Wenn der richtig eingestellt ist, fügt der sich nahtlos ein ohne kopfschmerzen zu bereiten


5. Summasummarum: zwei Hochtöner, zwei Mittlere genau daneben, zwei Mitteltief für die in den Türen und zwei Mitteltief (?!) für hinten? Ja? Nein? Vielleicht? Und welche denn nun genau?!

Lass die hinten weg (siehe oben) und stecke das Geld in das Frontsystem


6. den Einbau würd ich jetzt eher nicht so selbst machen. Interessieren würd's mich schon, aber... Neee. Ich krieg immer son leichtes Kribbeln im Nacken wenn ich eure auseinander gebauten Amaturenbretter und Türverkleidungen sehe - aber so viele Infos wie möglich, damit ich dem Einbauer auf die Finger schauen kann wäre hilfreich.
7. Apropos, hat jemand einen Tipp, wo ich das im mittleren Österreich am Besten machen lasse?!?!

Bitte nicht hauen, ich bin bei dem Thema wie erwähnt talent- und kenntnisfrei. Kindgerechte Erklärung äußerst willkommen.

Ich danke euch allen für eure Mühen, meine Pamphlete erst einmal zu lesen und im Bestfall dann auch noch zu antworten :D

Ich weiss nicht genau wie weit du fahren magst ... Soundmasters in Linz. Der machst richtig schöne Sachen. Auf Youtube gibt es eine Sammlung von Videos wie er einen TT umbaut (http://www.youtube.com/watch?v=XYhgX-EYU8Q)
Oder wenn es näher ist Fortissimo in Friedrichshafen (Bodensee), der hat mit mir meinen gemacht

GT86-Salzburg

Fortgeschrittener

  • »GT86-Salzburg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 183

Wohnort: Salzburg

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 14. Januar 2014, 16:08

Okay, vielen herzlichen Dank! Da kann ich jetzt einiges mitnehmen.

Für mich formt sich allmählich folgendes in meinem Kopf:

- Parrot Asteroid Smart Headunit
- daran angeschlossen eine Mini-4-Kanal-Endstufe im Handschuhfach :D
- daran angeschlossen:
* Kanal 1+2 - Hochtöner + Mitteltöner Amaturenbrett
* Kanal 3+4 - Mitteltieftöner in den Türen

Die Türen sollten dafür ordentlich gedämmt werden. Für den Einbau würd ich auch mal ne Strecke fahren, sofern die Leute vertrauenswürdig und fachlich versiert sind/wirken.

Haltet ihr das für eine bezahlbare/vernünftige/einigermaßen ordentliche Sache?

Und wenn ja - Welche Lautsprecher? Und vor allem: Welche Endstufe?


Noch mal Danke!
GT 86 dynamic white pearl, Automatik, TRD-Paket, OZ-Racing Ultraleggera Toyota GT86 8x18 - Quer bin ich? Und wo komm ich quer?

Beiträge: 1 375

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: IT

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 14. Januar 2014, 16:24

Endstufe solltest du im Kofferaum deponieren. Super platz ... auch für größere Endstufen. Der Aufwand ist auch gering.

Kabel solltest ein einfaches Kupferkabel sein (es langt sogar das "gute" aus dem Baummarkt. Es muss sich nur leicht biegen lassen und der Mantel muss strapzierfähig sein.

Dämmung kannst du nehmen was Du willst. Persönliche arbeite ich gerne mit SIP 1,7 (http://www.sound-install-products.de/4.html), weil es sich besser verarbeiten lässt. Ein oder 2 Schichten auf die Aussenhaut und die Dampfsperre ersetzen damit, dann bist du schon top dabei. Wenn es besser sein darf 3 Platten HD (http://www.sound-install-products.de/5.html) pro Tür (2Platten oberhalb und 2 halbe Platten unter der Stange) und dann mit dem Ultra 1.7 komplett drüber.

Ansonsten ... es ist alles immer eine Frage von Geld und Ziel.Viel Geld habe ich und was will ich erreichen. 2 gute Adressen habe ich Dir genannt und es gibt bestimmt noch mehr. Lass Dich einfach mal beraten (am besten von 2 unterschiedlichen). Die Mitte wird dann schon stimmen.

Ansonsten haben Max, Psyke und ich unsere Einbauten mal dokumentiert. Da kann man auch mal reinschauen

psyke

Meister

Beiträge: 2 351

Danksagungen: 217

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 14. Januar 2014, 17:25

Was mir dabei aber Sorgen macht, ist die Trennung und die Regelung der Pegel, da muss man etwas aufpassen.

Du musst es ja so einrichten, das du dann im Idealfall jeden Lautsprecher verschieden laut einstellen kannst. Denn wenn du es einfach so einbaust hast du keine Ahnung was wie hoch oder tief spielt, oder es das kann und wie laut es an deinem Ohr ankommt. Da musst du dir Gedanken machen, MT und HT wirst du ja bestimmt passiv trennen, aber wie machst du es mit dem TMT? Nach unten wirds über die Stufe gehen, aber nach oben hin zur Ankopplung an MT+HT? Was gibt das Radio denn da her?

In jedem Fall solltest du am Schluss jemanden haben der sich mal kurz mit dem Messmirko reinsetzt und die Anlage einpegelt.

Wenn du Adapterringe brauchst, sag Bescheid dann säge ich dir eben welche wenn ich das nächste Mal am Auto zugange bin, hab die Schablonen alle noch.

rtv

Fortgeschrittener

Beiträge: 485

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Osnabrück

Beruf: IT

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 16. Januar 2014, 18:30

1. Mitteltöner zu verbauen "nur weil da ein Loch ist", ist für Leute, die nicht ganz genau wissen, was sie damit erreichen und welche vielfältigen Probleme sie dann mittels DSP eindämmen müssen eigentlich ein Unding.
Im GT86 bekommt man auch mit einem 2-Wege-Sytem eine richtig schöne, hohe Bühne hin.
Hab extra große 28mm Hochtöner, die ich ab 1,5 KHz einbinden könnte verbaut. Dann tagelang Übernahmefrequenzen von 1,5-4,5 KHz (darüber wird mein TMT aufgrund der Metallmembran unsauber) getestet nur um festzustellen, dass man die beste Bühne bei ca. 2,8 KHz bekommt (darunter wird's zu gerichtet; der Präsenzbereich "klebt" zu sehr an der A-Säule) - das ist aber auch ziemlich genau der Bereich, wo die günstigeren 1"/2,5cm Hochtöner mit Passivweichen angekoppelt werden.
Wenn man also die Originaleinbauplätze verwendet, "passen" fast alle relativ günstigen 2-Wege-Systeme schon ziemlich gut von der Charakteristik in den Toyobaru.

2. Gehöre auch zur audiophilen Fraktion: hinten ist Quatsch (zumal da keiner sitzt).

3. Wenn du Lautsprecherkabel ziehen möchtest (geht recht leicht beim Toyobaru), kannst du auch auf Frequenzweichen verzichten und vollaktiv jeden Lautsprecher einzeln an einen Endstufenkanal anschließen.

4. Subwoofer oder nicht ist stark davon abhängig, ob du Sportauspuff, Ansaugmods, etc hast. Ein bassstarkes 2-Wege-System kann man so abstimmen, dass man im Serienzustand ohne Sub auskommt (bei humanen Lautstärken). Seit meiner Catback-Anlage ging es spätestens auf der Autobahn nicht mehr und klang immer so dünn, dass selbst die Frau gemeckert hat... (wohlgemerkt mit einer Abstimmung, die es im Stand ordentlich hat rumpeln lassen).

5. Nachdem ich meine alte passive 4-Kanal-DSP-Endstufe gegen eine Digitale 5-Kanal (Hertz HCP5) getauscht hab' um einen Subwoofer befeuern zu können bin ich restlos davon überzeugt, dass die Zeit reif ist für digitale Endstufen. Viel kleiner, leichter, kühler, etc. Im 1:1 Vergleich würde ich vermutlich die analoge wählen; im Auto dagegen wird man kaum eine Klangverschlechterung feststellen.
Also wäre meine Preis-Leistungs-Empfehlung: 2-Wege System, mindestens 4 (digitale) Endstufen-Kanäle und wenn's noch irgendwie geht ein kleiner DSP (z.B. miniDSP, Audison bitten, Mosconi 4to6, etc).

GT86-Salzburg

Fortgeschrittener

  • »GT86-Salzburg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 183

Wohnort: Salzburg

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 30. Juli 2014, 13:18

Ein halbes Jahr später...

Nachdem ich mir eure Ratschläge zu Herzen genommen habe, tendiere ich zu folgender Lösung:

1. Headunit Pioneer AVH-X8600BT
3. einen HT vorn unter der Scheibe und einen TMT, der möglichst ohne weitere Modifikationen in die Original-Fassung der Tür passt.
4. Dämmung per SIP Ultra 1.7 und •SIP HD 2.9 nach Labskaus Empfehlung (Wieviel brauche ich denn da für beide Türen?)

Wichtigste FRAGE hier: Welches Lautsprecher-System?
- Eton POW 172 Compression Set (Brauche ich Adapterringe?)
- DLS Gothia 2 Wege (Brauche ich Adapterringe?)
- Audio System HS 28 Vol + Hertz HV 165 XL (Brauche ich Adapterringe?)

Aufgrund von Geld- und Zeitgründen, soll

5. eine 5-Kanal-Endstufe
6. + Subwoofer

im zweiten Schritt erfolgen.

FRAGE 1: Benötige ich nun bis zum Einbau der Endstufe irgendein Art von Frequenzweiche (Lieferumfang!?!?!?) oder nicht?
FRAGE 2: Sollte ich hier bei Schritt 1 (Headunit, Dämmung und Lautsprecher vorn) etwas beachten, damit ich beim Einbau von Endstufe und Sub nicht irgendetwas wieder völlig auseinander reißen muss, was ich vorher mühselig zusammengefriemelt habe?
FRAGE 3: Ich habe ja ein Touch&Go - gibt es eine Möglichkeit, Freisprechanlage und Navi-Teil davon auch mit dem Pioneer zu nutzen?
FRAGE 4: Brauch ich außer Werkzeug noch irgendwelche Adapter, Kabel oder sonst was - nicht, dass der Einbau daran scheitert, weil sone kleine beschissene Klemme fehlt oder sowas...?!
FRAGE 5: Neuverkabelung - aus irgendeinem Grund scheue ich das wie der Teufel das Weihwasser. Ein MUSS?


Vielen herzlichen Dank schon einmal allen Helfern, Schreibern, Ratgebern! denkt bitte dran, ich bin mehr so Halblaie und mache das aus Spaß, nicht weil ich weiß, wie es geht :rolleyes:
GT 86 dynamic white pearl, Automatik, TRD-Paket, OZ-Racing Ultraleggera Toyota GT86 8x18 - Quer bin ich? Und wo komm ich quer?

Beiträge: 1 375

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: IT

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 30. Juli 2014, 13:53


4. Dämmung per SIP Ultra 1.7 und •SIP HD 2.9 nach Labskaus Empfehlung (Wieviel brauche ich denn da für beide Türen?)

Also ich würde 3 HD Platten pro Tür rechnen (2 oberhalb und 2 halbe unterhalb der Querstrebe)
Mit dem Ultra solltest du das Aussenblech (auch über die HD Platten) abdecken 1Lage genügt) und die Dampfsperre ersetzen (1 Lage) . Wenn du einen guten Adapterring hast, kannst du diesen auch noch damit einfassen (Bilder siehe Thread). Die Türpappe kann auch eine Lage Ultra vertragen. Darauf noch ne Lage Schaumstoff und Du hast alles richtig gemacht


Wichtigste FRAGE hier: Welches Lautsprecher-System?
- Eton POW 172 Compression Set (Brauche ich Adapterringe?)
- DLS Gothia 2 Wege (Brauche ich Adapterringe?)
- Audio System HS 28 Vol + Hertz HV 165 XL (Brauche ich Adapterringe?)

Einen guten Ring wirst du immer brauchen. Was eigentlich auch noch gehen sollte ist, den original Lautsprecher aus der Halterung lösen und als Adapter für den neuen benutzen. Mit etwas fleiss und GFK sit das ein recht guter Einbauring (und passt 100%)


5. eine 5-Kanal-Endstufe
6. + Subwoofer

Je nach Zeit und Geld kann man auch erstmal eine gute 4 Kanal nehmen und dann noch später einen Monoblock plus Subwoofer.


FRAGE 1: Benötige ich nun bis zum Einbau der Endstufe irgendein Art von Frequenzweiche (Lieferumfang!?!?!?) oder nicht?

Normalwerweise Ja


FRAGE 2: Sollte ich hier bei Schritt 1 (Headunit, Dämmung und Lautsprecher vorn) etwas beachten, damit ich beim Einbau von Endstufe und Sub nicht irgendetwas wieder völlig auseinander reißen muss, was ich vorher mühselig zusammengefriemelt habe?

Lautsprecherkabel schon gleich legen und das Thema Dämmung nur einmal angehen. Auf eine Dämmung noch was drauflegen ist nicht immer gut


FRAGE 3: Ich habe ja ein Touch&Go - gibt es eine Möglichkeit, Freisprechanlage und Navi-Teil davon auch mit dem Pioneer zu nutzen?

Nope!

FRAGE 4: Brauch ich außer Werkzeug noch irgendwelche Adapter, Kabel oder sonst was - nicht, dass der Einbau daran scheitert, weil sone kleine beschissene Klemme fehlt oder sowas...?!

Abhängig von dem was du alles machen willst ... Antennenadapter auf jedenfall

FRAGE 5: Neuverkabelung - aus irgendeinem Grund scheue ich das wie der Teufel das Weihwasser. Ein MUSS?

Unbedingt (!) Einfach ein schönes 2,5qmm nehmen. Vollkupfer und beweglich muss es sein. Für den Wettbewerb nutze ich zusätzlich Gewebeband, damit a) alles zusammenbleibt b) nix kaputt geht c) es besser aussieht d) weil es Punkte gibt im Wettbewerb.
Da die Endstufe hinten ist, nimmst du am besten 5m Stücke (beim Verlegen links und rechts, gehst du nur über eine Seite - links bietet sich an, dann für die rechten Lautsprecher 7m kalkulieren) und legst sie in den Kofferraum. Vom Radio solltest du auch gleich mindestens 3x Cinchkabel legen (also 3 Stereo Paare), ein 1,5qmm Remotekabel (eventuell beim Cinch schon dran). Strom kannst du auch gleich legen. Wenn du keine riesen Endstufen planst genügt ein 25qmm Plus Kabel nach hinten. Und wenn Du vorne an der Batterie rummachst, vom Massepol auf Karosse auch gleich ein 25qmm legen. Dann kannst du deine Endstufen an das Pluskabel und an einen Massepunkt hinten legen. Ganz Korrekt ist natürlich Plus und Minus als Kabel an die Batterie

Beiträge: 1 375

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: IT

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 30. Juli 2014, 13:54

Ansonsten, wenn alles gut läuft bin ich im März in Salzburg auf dem Autosalon zum EuroFinale der EMMA

Helifax

Schüler

Beiträge: 123

Fahrzeuge: GT86, MGF Trophy

Wohnort: Recklinghausen

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 30. Juli 2014, 14:01


Vom Radio solltest du auch gleich mindestens 3x Cinchkabel legen (also 3 Stereo Paare), ein 1,5qmm Remotekabel (eventuell beim Cinch schon dran). Strom kannst du auch gleich legen.


Warum 3? Reicht es denn nicht ein Cinch und das hinten im Kofferraum mit Y Adapter zu teilen und dann auf die beiden Subs zu gehen?

Beiträge: 1 375

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: IT

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 30. Juli 2014, 15:05

Naja, das Signal halbiert sich dann (halbe Lautstärke), d.h. du musst den verstärker mehr aufdrehen und hast dann schneller "Dreck" im Signal. Und wenn du solche tollen Features wie Fader und SubWoofer Controll nutzen willst, sollte das alles getrennt sein.

Helifax

Schüler

Beiträge: 123

Fahrzeuge: GT86, MGF Trophy

Wohnort: Recklinghausen

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 30. Juli 2014, 15:17

ahh ok ich verstehe.

naja aber für den normal verbraucher wird das ja in ordnung gehen oder? hatte es jedenfalls so vor... schon alleine weil ich das original radio benutzen möchte + high low wandler (ja ich weiss ist nicht soo dolle ;D )

rtv

Fortgeschrittener

Beiträge: 485

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Osnabrück

Beruf: IT

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 30. Juli 2014, 16:41



1. Headunit Pioneer AVH-X8600BT
3. einen HT vorn unter der Scheibe und einen TMT, der möglichst ohne weitere Modifikationen in die Original-Fassung der Tür passt.
4. Dämmung per SIP Ultra 1.7 und •SIP HD 2.9 nach Labskaus Empfehlung (Wieviel brauche ich denn da für beide Türen?)

Wichtigste FRAGE hier: Welches Lautsprecher-System?
- Eton POW 172 Compression Set (Brauche ich Adapterringe?)
- DLS Gothia 2 Wege (Brauche ich Adapterringe?)
- Audio System HS 28 Vol + Hertz HV 165 XL (Brauche ich Adapterringe?)

Aufgrund von Geld- und Zeitgründen, soll

5. eine 5-Kanal-Endstufe
6. + Subwoofer

im zweiten Schritt erfolgen.

FRAGE 1: Benötige ich nun bis zum Einbau der Endstufe irgendein Art von Frequenzweiche (Lieferumfang!?!?!?) oder nicht?
FRAGE 2: Sollte ich hier bei Schritt 1 (Headunit, Dämmung und Lautsprecher vorn) etwas beachten, damit ich beim Einbau von Endstufe und Sub nicht irgendetwas wieder völlig auseinander reißen muss, was ich vorher mühselig zusammengefriemelt habe?
FRAGE 3: Ich habe ja ein Touch&Go - gibt es eine Möglichkeit, Freisprechanlage und Navi-Teil davon auch mit dem Pioneer zu nutzen?
FRAGE 4: Brauch ich außer Werkzeug noch irgendwelche Adapter, Kabel oder sonst was - nicht, dass der Einbau daran scheitert, weil sone kleine beschissene Klemme fehlt oder sowas...?!
FRAGE 5: Neuverkabelung - aus irgendeinem Grund scheue ich das wie der Teufel das Weihwasser. Ein MUSS?


@1 Bei einem Passiv-Lautsprecher-Set sind Weichen enthalten. Das Eton ist praktischerweise so abgestimmt, dass der TMT frei spielen kann und der HT mit einer Kabelweiche auskommt. Im Normalfall aber wirst du um eine Verkabelung nicht herum kommen und die Weichen irgendwo unterbringen müssen. Die AudioSystem Aktiv-Kombi geht nicht ohne DSP oder Endstufe, da das Pioneer AFAIK nur Filter im Bereich von 50-200 unterstützt - also nur Subwoofer sinnvoll trennen kann. Andererseits verfügt die Headunit sogar über eine gute zu bedienende Laufzeitkorrektur - damit fällt ein wichtiger Kaufgrund für einen DSP weg.
Schließlich würde ich ein System mit 1" (2,5 cm) Hochtöner nehmen - dann brauchst du keine speziellen Halterungen.

Als Klang-Tipp werden häufig noch Andrian Audio A165G + A25g² empfohlen - gibt aber auch schlechte Berichte zur Belastbarkeit. Und einen Sub braucht man eigentlich auch dazu. Hab' sie leider nur in einem schlecht eingestellten Auto hören können.

@5 Tu' dir den Gefallen - ist wirklich einfach. ;)

Zur Anzahl der Cinch-Verkabelungen: bei einem DSP wie dem Mosconi 4to6 oder 6to8 kann man die Quellen prozentual beliebig aufteilen. Also ein Cinch-Paar zu 100% (ohne Verluste) auf bis zu 8 Kanäle verteilen. Rears machen keinen Sinn, aber ich würde zumindest 2 Paare für Front und Sub nach hinten legen, da es schon praktisch ist, die Subwoofer-Lautstärke direkt regeln zu können (z.B. wenn man die Sitze herunter geklappt hat, etc).

slashy

Profi

Beiträge: 830

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Yamaha YZF-R3

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 30. Juli 2014, 17:01


Wichtigste FRAGE hier: Welches Lautsprecher-System?
- Eton POW 172 Compression Set (Brauche ich Adapterringe?)
- DLS Gothia 2 Wege (Brauche ich Adapterringe?)
- Audio System HS 28 Vol + Hertz HV 165 XL (Brauche ich Adapterringe?)


Ich habe die HV 165 XL verbaut und bin mehr als begeistert, hab in dem Preissegment selten besseres gehört
aber BITTE nicht mit eiinem Audio System kombinieren, meiner Ansicht nach die sündigsten Hochtöner
hab zwar seit ner Weile keine mehr gehört, aber ich hab das X-Ion aus meinem vorigen Auto geworfen und gegen das Hertz HSK getauscht, himmelweiter Unterschied im positiven Sinne
ich weiß nicht was AS mit seinen Hochtönern macht oder ob sich das mittlerweile geändert hat, aber die Dinger waren extrem schrill und bei entsprechenden Höhen kaum zu ertragen, wenn man verwöhnte Ohren hat

rtv

Fortgeschrittener

Beiträge: 485

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Osnabrück

Beruf: IT

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 31. Juli 2014, 07:23

Zitat


Wichtigste FRAGE hier: Welches Lautsprecher-System?
- Eton POW 172 Compression Set (Brauche ich Adapterringe?)
- DLS Gothia 2 Wege (Brauche ich Adapterringe?)
- Audio System HS 28 Vol + Hertz HV 165 XL (Brauche ich Adapterringe?)


Ich habe die HV 165 XL verbaut und bin mehr als begeistert, hab in dem Preissegment selten besseres gehört
aber BITTE nicht mit eiinem Audio System kombinieren, meiner Ansicht nach die sündigsten Hochtöner
hab zwar seit ner Weile keine mehr gehört, aber ich hab das X-Ion aus meinem vorigen Auto geworfen und gegen das Hertz HSK getauscht, himmelweiter Unterschied im positiven Sinne
ich weiß nicht was AS mit seinen Hochtönern macht oder ob sich das mittlerweile geändert hat, aber die Dinger waren extrem schrill und bei entsprechenden Höhen kaum zu ertragen, wenn man verwöhnte Ohren hat


Meine Erfahrung ist genau anders herum: Gerade unter Winkel, indirekt über die Frontscheibe sind die HS28 sehr linear. Nur auf der linken Seite musste ich mit dem DSP etwas stärker eingreifen. Dafür haben die TMTs die typische Metallresonanz zwischen 5200-5800 Hz, die auf jeden Fall gefiltert werden muss...