Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

GT86-Salzburg

Fortgeschrittener

Beiträge: 181

Wohnort: Salzburg

  • Nachricht senden

101

Montag, 6. Januar 2014, 17:36

SuFu hilft.

Antwort - sowohl als auch. Persönliche Erfahrungen kannst du im entsprechenden Thread nachlesen.
GT 86 dynamic white pearl, Automatik, TRD-Paket, OZ-Racing Ultraleggera Toyota GT86 8x18 - Quer bin ich? Und wo komm ich quer?

Fox

Admin

Beiträge: 3 447

Fahrzeuge: MR2 & Alltagsmöhren

Wohnort: Schwarzwaldkurvenland

Beruf: IT

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

102

Montag, 6. Januar 2014, 17:39

Einfach mal (unter anderem) hier reinschauen ;)

Was tankt Ihr ??
Unterschied Motorverhalten 95 oder 98 Oktan Sprit ?
Mein Spätzünder ^^
its nice to be important but its more important to be nice

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 137

Danksagungen: 371

  • Nachricht senden

103

Montag, 6. Januar 2014, 17:41

http://forum.gt86drivers.de/index.php?pa…D=3556#post3556
http://forum.gt86drivers.de/index.php?pa…14818#post14818

Hier kannst Du Dich umfassend damit belesen. :)

Wie bereits gesagt, es geht sowohl Super als auch Super plus, zu dem E10 Zeug sag ich mal nix ;).
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 229

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 571

  • Nachricht senden

104

Montag, 6. Januar 2014, 17:55

Außer Diesel und verbleit geht ne Menge, ob das immer was taugt, ist die nächste Frage :D

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: GT 86 Dynamic White Pearl, KTM 950 SM

Wohnort: Enerweh

Beruf: Nix mit IT

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

105

Montag, 6. Januar 2014, 19:30

Nur 98er aufwärts würde ich sagen.
Weniger geht auch aber dann ist Vollgas verboten.
Mir wurde mehrfach und eindringlichst gesagt: Nur Super+

Hayabusa

Fortgeschrittener

Beiträge: 425

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

106

Dienstag, 7. Januar 2014, 13:40

Nur 98er aufwärts würde ich sagen.
Weniger geht auch aber dann ist Vollgas verboten.
Mir wurde mehrfach und eindringlichst gesagt: Nur Super+
Wieso ein Verbot? Durch den Klopfsensor kann doch eigentlich nichts passieren, außer weniger Leistung!?
GT86; AT; Vortech Kompressor; Stoptech Big Brakte Kit (VA); EBC Black Dash (HA) und Ferodo Beläge (HA); Milltek ab Kat; BC Gewindefahrwerk; Sabelt H-Gurte; Valenti Rückleuchten & Nebelschlußleuchte; Summit Domstrebe;

joba1

Profi

Beiträge: 1 172

Fahrzeuge: GT86 (davor Chrysler Sebring Cabrio 2003, Fiat Barchetta)

Wohnort: Kreis Ludwigsburg

Beruf: IT

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

107

Dienstag, 7. Januar 2014, 15:23

Versteh ich auch nicht.
Im Handbuch steht: 98 wenn verfügbar, oder 95 ohne Einbußen bei Leistung und Haltbarkeit.
Außerdem sagt Toyota, das ALLE europäischen Benziner-Modelle seit 1998 (außer 2 2008'er Avensis) E10 vertragen: Toyota zu E10


...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
"...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

Beiträge: 1 567

Fahrzeuge: Paseo R.I.P., Celica T20 R.I.P., GT86 R.I.P., GT86

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

108

Dienstag, 7. Januar 2014, 16:06

Hallo forum Freaks ;)
Welchen Sprit kann ich Tanken mit meinem Gt 95... Oder muss ich 98 Octan tanken ???

Also für den GT95 würde ich 9 Oktan höheres Benzin nehmen als beim GT86 (ist ja irgendwie logisch), d.h. 98+9=107 Oktan. Also wärst Du mit Ultimate bzw. V-Power gut bedient.






:D ;)

Zeitgeist

Schüler

Beiträge: 81

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Soll an Haben

  • Nachricht senden

109

Dienstag, 7. Januar 2014, 16:38

Also für den GT95 würde ich 9 Oktan höheres Benzin nehmen als beim GT86 (ist ja irgendwie logisch), d.h. 98+9=107 Oktan. Also wärst Du mit Ultimate bzw. V-Power gut bedient.
Der heutige Pokal geht an Dich! :thumbsup:

Twinguin

Erleuchteter

Beiträge: 4 279

Danksagungen: 270

  • Nachricht senden

110

Dienstag, 7. Januar 2014, 17:24

Also für den GT95 würde ich 9 Oktan höheres Benzin nehmen als beim GT86 (ist ja irgendwie logisch), d.h. 98+9=107 Oktan. Also wärst Du mit Ultimate bzw. V-Power gut bedient.
Der heutige Pokal geht an Dich! :thumbsup:

Pokal, ja; aber mit Abzuegen in der B-Note: Ultimate hat "nur" 102 Oktan. Da waere der GT95 dann unteroktaniert.
"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!"
Ich bin dann mal weg.

Twins Traum--Bilder

Beiträge: 1 567

Fahrzeuge: Paseo R.I.P., Celica T20 R.I.P., GT86 R.I.P., GT86

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

111

Mittwoch, 8. Januar 2014, 12:56

Wenn ich E85 geschrieben und er es tatsächlich getankt hätte, könnte ich haftbar gemacht werden. Daher musste ich den Malus in der B-Note hinnehmen :D

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 559

  • Nachricht senden

112

Mittwoch, 8. Januar 2014, 12:59

Da waere der GT95 dann unteroktaniert.


Hast Du schon ein Upgrade ?( :D

w00lf

Profi

Beiträge: 1 768

Fahrzeuge: Mazda Xedos 6 1.6 '92 / Toyota GT86 '13

  • Nachricht senden

113

Mittwoch, 8. Januar 2014, 13:06

Versteh ich auch nicht.
Im Handbuch steht: 98 wenn verfügbar, oder 95 ohne Einbußen bei Leistung und Haltbarkeit.
Außerdem sagt Toyota, das ALLE europäischen Benziner-Modelle seit 1998 (außer 2 2008'er Avensis) E10 vertragen: Toyota zu E10
Zu dieser Aussage gäbe es nun zwei Möglichkeiten, die ich, da muss ich ehrlich sein, beide für gleich möglich halte.
1. Die Aussage stimmt und es ist 95 absolut gleich fahrbar wie 98 was Leistung und Haltbarkeit anbelangt und wir werden einfach nur verarscht und sollen das teurere (bei uns zwischen 10 und 20 Cent teurer) tanken ohne Mehrwert
2. Die Aussage ist falsch und es gibt einen Unterschied, sei es Leistung oder Haltbarkeit

Und wieder mal: dieses Fahrzeug ist kein Toyota! Nehmen wir an, Toyota gibt ne E10 Freigabe und Subaru nicht. Du kannst dir sicher sein, dass ich es dann nicht fahren würde.
mfg, Wolfgang

3liter

Profi

Beiträge: 1 759

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: Erkrath

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 199

  • Nachricht senden

114

Mittwoch, 8. Januar 2014, 13:29

Versteh ich auch nicht.
Im Handbuch steht: 98 wenn verfügbar, oder 95 ohne Einbußen bei Leistung und Haltbarkeit.
Außerdem sagt Toyota, das ALLE europäischen Benziner-Modelle seit 1998 (außer 2 2008'er Avensis) E10 vertragen: Toyota zu E10
Zu dieser Aussage gäbe es nun zwei Möglichkeiten, die ich, da muss ich ehrlich sein, beide für gleich möglich halte.
1. Die Aussage stimmt und es ist 95 absolut gleich fahrbar wie 98 was Leistung und Haltbarkeit anbelangt und wir werden einfach nur verarscht und sollen das teurere (bei uns zwischen 10 und 20 Cent teurer) tanken ohne Mehrwert
2. Die Aussage ist falsch und es gibt einen Unterschied, sei es Leistung oder Haltbarkeit

Und wieder mal: dieses Fahrzeug ist kein Toyota! Nehmen wir an, Toyota gibt ne E10 Freigabe und Subaru nicht. Du kannst dir sicher sein, dass ich es dann nicht fahren würde.


Denke, es ist eine Mischung aus 1. und 2.
Aus meiner Erfahrung mit verschiedenen Autos & Spritsorten weiß ich, dass der bessere Sprit in meinen Autos einen niedrigeren Verbrauch und einen ruhigeren Motor zur Folge hatte (sowohl Benziner als auch Diesel). Je nach Modell mal mehr mal. Leistungsunterschiede konnte ich nicht feststellen ... zumindest nicht spürbar. Dass mit 95er die Haltbarkeit schlechter ist, wage ich zu bezweifeln (zumindest bei Normalgebrauch). Habe alle Autos bisher mit Super/Diesel ohne Probleme in die Gegend um die 200.000km gebracht.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »3liter« (8. Januar 2014, 13:36)


joba1

Profi

Beiträge: 1 172

Fahrzeuge: GT86 (davor Chrysler Sebring Cabrio 2003, Fiat Barchetta)

Wohnort: Kreis Ludwigsburg

Beruf: IT

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

115

Mittwoch, 8. Januar 2014, 14:38

ohne Einbußen bei Leistung und Haltbarkeit


Das kam mir auch zunächst merkwürdig bzw. sogar unmöglich vor, aber

* Haltbarkeit glaube ich, da die ECU zurückregelt wenn sie Klopfen feststellt.
* Leistung könnte sein, denn Oktan bezeichnet ja nicht den Energiegehalt, sondern die Klopffestigkeit. Und wenn Klopfen mit 95 auch ohne zurückzuregeln nicht auftritt bringt es nichts, noch mehr Oktan draufzupacken.


...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
"...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

SAM

Schüler

Beiträge: 101

  • Nachricht senden

116

Mittwoch, 8. Januar 2014, 19:32

Subaru schreibt im Handbuch, dass 98 empfohlen wird, aber 95 und E10 auch erlaubt sind, letztere ohne Haltbarkeitseinbußen und bei voller Garantie, aber mit leicht verringerter Motorleistung.

Desgleichen im US-Handbuch, nur ohne Erwähnung von E10:

The engine is designed to operate at maximum performance using
unleaded gasoline with an octane rating of 93 AKI (98 RON) or
higher. If 93 AKI (98 RON) fuel is not readily available in your area,
unleaded gasoline with an octane rating of 91 AKI (95 RON) may be
used with no detriment to engine durability or driveability. However,
you may notice a slight decrease in maximum engine performance
and you may hear some knocking (pinking) of an engine while using
91 AKI (95 RON) fuel. Use of 91 AKI (95 RON) fuel will not affect your
warranty coverage.

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: GT 86 Dynamic White Pearl, KTM 950 SM

Wohnort: Enerweh

Beruf: Nix mit IT

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

117

Donnerstag, 9. Januar 2014, 07:15

Bei miesem Sprit und hoher Last gibt es durchaus Zustände wo die ECU eben nicht die Leistung zurücknimmt und unkontrollierte Detonationen
die Folge sein können. ;)
Meiner Werkstatt wurde verboten bei den Vorführern E10 oder 95er zu tanken.
Ein Handbuch ist keine Bibel und wir glauben doch auch nicht an Adam und Eva.

Motobiker84

Erleuchteter

Beiträge: 3 036

Wohnort: Oberschwaben

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

118

Donnerstag, 9. Januar 2014, 07:31

Also ich bin insgesamt seit 2012 bei 4 Händlern (2 Subaru, 2 Toyota) mit den jeweiligen Vorführern unterwegs gewesen. ALLE hatten nur 95 Oktan-Sprit drin, sei es als Super E5 oder Super E10.
War damals auch verwundert, aber gehn tut es definitiv und passieren tut auch nix.

Das Handbuch ist in unserem Fall schon eine Bibel, weil wir daran gemessen werden ;)
Subaru BRZ Sport MT in WR Blue
35. BRZ in Deutschland in privater Hand!
EZ am 11.04.13 - Eibach Pro-Kit, H&R-Spurplatten, TOMEI UEL Expreme, Budde OP, Milltek Catback, HKS Filter, Scheibentönung


"Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen."
David Rockefeller, Vorsitzender der jährlichen Bilderbergerkonferenz

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: GT 86 Dynamic White Pearl, KTM 950 SM

Wohnort: Enerweh

Beruf: Nix mit IT

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

119

Donnerstag, 9. Januar 2014, 08:15

Leider hast du da recht und du kennst ja auch alle Diskussionen um das Thema herum.
Alles zusammengenommen fahre ich lieber mit 102er Sprit, welches teilweise echt günstig ist. :)
Dazu ein angepasstem Mapping mit der leider nicht freigegebenen 01er ECU und ein visköseres Öl mit kürzeren
Wechselintervallen.
Das zusammen ist leider auch keine Garantie für ein sorgloses leben.
Mann tut was Mann tun muss.

Beiträge: 1 567

Fahrzeuge: Paseo R.I.P., Celica T20 R.I.P., GT86 R.I.P., GT86

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

120

Donnerstag, 9. Januar 2014, 09:20

...oder man folgt einfach dem, was im Handbuch steht (E10, E5, 98er, 102er, 0W-20, 5W-30 und gaaaaaaanz viel Glaubenskraft! ;) ). Dann hat man die ersten drei Jahre (bzw. 5) keine Probleme, weil man alles nach Vorgabe des Herstellers macht und notfalls werden Neuteile auf Garantie eingebaut.

Natürlich bleibt es jedem selbst überlassen, zusätzlich Geld rauszuschmeissen. WENN tatsächlich die Herstellervorgaben mangelhaft sind und dadurch die Haltbarkeit verkürzt wird, dann verlängert sich diese sicherlich über kürze Ölwechsel mit anderer Viskosität, anderer Spritsorte, anderer Wasch- und Pflegegewohnheiten, weniger Querfahren und weniger Hochdrehen.

Mach ich aber alles trotzdem, weil ich das Auto genau dafür gekauft und deshalb auf 5 Jahre Garantie gesetzt habe. Ich bezweifle, dass Probleme bei Nutzung nach Herstellervorgabe dann erst nach fünf Jahren auftreten; wenn da was im Argen ist, dann fällt das vorher schon auf, und dafür gibts die Garantie.

Bzgl. Sprit: ich tank nur 95er und 98er, je nach Lust und Laune und Tagespreis. Leistung war bisher bei beiden Spritsorten ohne spürbaren Unterschied.