Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sgt.Seg

Profi

Beiträge: 1 344

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

181

Donnerstag, 3. April 2014, 18:45

Also für den Alltagsbetrieb werde ich wohl Super (95Oktan) tanken. Super Plus gibts hier sehr selten, wenn dann gleich Ultime/V-Power, aber dafür 10-15cent mehr seh ich nur gelegentlich ein.
Oder glaubt einer, dass der mittelgute 95Oktan Tropfen irgendwelche Folgen haben kann?
Der Toyobaru Club Hachi-Roku-Friends-Franken: Facebook Webseite YouTube

goody85

Profi

Beiträge: 1 177

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Bochum

Beruf: Prozesssupporter Energie

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

182

Donnerstag, 3. April 2014, 19:22

Also mir wurde vom Verkäufer gesagt, dass er für den Alltag super tankt, und für schnelle Ausfahrten gelegentlich superplus. So mache ich das seit fast 3000 km. Einmal zwischendurch superplus getankt, und meine ein kleines Leistungsplus gemerkt zu haben.

neoone

Schüler

Beiträge: 91

Fahrzeuge: Toyota GT86, C63 W204-Mopf, Audi A3 Sportback (Winter-/Firmenauto), Gilera Runner FXR180, 2017 Yamaha MT09

Wohnort: Eifel

Beruf: Maschinenbauingenieur

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

183

Freitag, 4. April 2014, 12:02

Ich hab bisher immer Super+ getankt. Die 2-5cent pro Liter mehr zum Super sind mir egal. Ob der Unterschied zu Super spürbar ist glaube ich aber dennoch nicht. Ist im Endeffekt wohl nur Kopfsache. Aber ich hab mir das Auto ja nicht zu Spritsparen gekauft und dann kann er auch den empfohlenen Sprit bekommen.

Leider haben die meisten Markentankstellen kein Super+ mehr und man müsste auf V-Power/Ultimate ausweichen. In meiner Gegend kenne ich aber ein paar Tankstellen die noch Super+ haben und da versuche ich auch meistens hinzufahren. Und wenn das V-Power an guten Tagen mal nur 1,55€ kostet hab ich auch kein Problem das zu tanken ;) .

Denia

Fortgeschrittener

Beiträge: 214

Fahrzeuge: GT 86, Lotus Elise

Wohnort: Laatzen

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

184

Freitag, 4. April 2014, 13:45

Ich tanke bis jetzt immer Super+, überlege aber jedesmal ob es nicht auch Super oder auch E10 tun würde. Nicht mal beim Porsche hab ich Super+ getankt damals.
Sch.... auf 5 PS, die man sowieso nicht spürt und wenn nur auf der Rennstrecke. Allein die Betriebsanleitung finde ich ein wenig schwammig formuliert, ob ein dauerhaftes Tanken mit Super problematisch sein könnte oder die Garantie beeinflusst? Da steht nämlich, wenn mal kein Super+ zur Verfügung steht, kann auch nur Super getankt werden.

Wie ich das mitbekommen habe, betanken so gut wie alle Händler ihre Fahrzeuge mit Super. Mein Händler hat mir das auch so bestätigt.

Was mich nur wirklich mal interessieren würde, ist ein nennenswerter Mehrverbrauch bei Super festzustellen? Wäre eigentlich der einzige Grund, warum man Super + tanken sollte. (ja, ja ich weiß, der böse 5 PS Leistungsverlust, den Ottonormalverbraucher auf dem Weg zur Arbeit garantiert spürt! :P )
Ich werde das mal testen demnächst, aber dafürm muss ich wenigstens noch ein paar mal Super+ tanken, damit ich einen vernünftigen Vergleichswert habe.

Aber mal ganz ehrlich Leute, wenn ich immer diese Begründungen lese "Ich hab das Auto nicht zum spritsparen gekauft", " E10 schon grundsätzlich nicht, auch wenn es nur die Hälfte kostet." oder "die Mehrkosten sind mir egal" .......
Teilweise ganz schön großkotzig. Ihr tut so, als ob Geld keine Rolle spielt.(das sind nur oft die Leute, die am wenigsten haben. Die Reichen sparen nämlich auch :) )
Klar sind es nur ein paar Cent, aber auch die zu verschenken lohnt nicht und ist auch unnötig, wenn was anderes offiziell freigegeben ist. Sind bestimmt pro Jahr 2 Tankfüllungen.

Ich würde jede Art von Kraftstoff tanken, die günstigerer wäre, wenn Sie offiziell freigeben ist. Auch wenn ich nur 1 Cent dabei sparen würde.

Matsch

Profi

Beiträge: 1 156

Fahrzeuge: GT86 inferno orange

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Softwareentwickler im Ruhestand

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

185

Freitag, 4. April 2014, 14:18

Einmal zwischendurch superplus getankt, und meine ein kleines Leistungsplus gemerkt zu haben.

Das Super+ wird aber dann nur wirksam, wenn beim Tanken der Tank fast leer war, also schon mind. 50 km auf Reserve gefahren wurde. Ansonsten ist noch so viel Super oder E10 im Tank, dass die Mischung sicher noch nicht die reinen Super+ Werte bringen wird. Auch wissen wir nicht, wie lange die ECU braucht, sich auf die neue Spritsorte einzustellen.
Deshalb dürfte sich ein einmaliges Einfüllen von Super+ erst recht nicht lohnen. Man sollte schon mehrere Tankfüllungen hintereinander beim gleichen Sprit bleiben.

Was mich eigentlich interessieren würde ist, ob E10 auch heute noch wie bei der Ersteinführung eine spürbar höhere Oktanzahl hat als Super oder ob man dies inzwischen durch Senkung anderer Additives korrigiert hat. Damals hatte sich nämlich E10 im Motor verhalten wie Super+ und bessere Motorleistungen erbracht als E5.

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: GT 86 Dynamic White Pearl, KTM 950 SM

Wohnort: Enerweh

Beruf: Nix mit IT

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

186

Freitag, 4. April 2014, 14:25

Lass doch auf dem Prüfstand auf e10 mappen. Dann weisst du es. Am besten ein 98er und ein e10 Mapping anlegen lassen.

eins

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Wohnort: Pott

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

187

Freitag, 4. April 2014, 14:33

Soweit ich weiß wird dem Superbenzin (welches halt 95 Oktan hat) Ethanol beigemischt. Dadurch erhöht sich die Oktanzahl auf ca. 97, auch wenn 95 auf der Säule steht. Ich verstehe also nicht warum hier anscheinend niemand E10 tankt. Der Motor ist definitiv E10 fest, das wurde mir so vom Autohaus bestätigt. Es könne halt nur, aufgrund der eventuell etwas niedrigeren Oktanzahl bei Super und E10 zu etwas niedrigerer Leistung kommen.
Ich habe jetzt mehrere Tankfüllungen Super+ und E10 drinn gehabt und kann keinen unterschied spüren. Super habe ich nicht getestet, aber ich kann mir gut vorstellen dass das etwas Minderleistung gibt, aufgrund des niedrigeren Oktangehalts.
Komisch finde ich vor allem das auf der einen Seite hier über E85-remappings gesprochen wird, wo das Ethanol anscheinend kein Problem ist, auf der anderen Seite aber Super (welches ja auch 5% Ethanol enthält!) dem E10 vorgezogen wird ?(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »eins« (4. April 2014, 14:39)


Matsch

Profi

Beiträge: 1 156

Fahrzeuge: GT86 inferno orange

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Softwareentwickler im Ruhestand

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

188

Freitag, 4. April 2014, 14:50

Da bin ich ganz bei Dir. Entweder Super+ oder E10 (das möglicherweise fast die gleiche Oktanzahl hat). Super sollte die schlechteren Eigenschaften haben.
Habe heute auch das erste Mal E10 getankt, eigentlich nur, weil die Billigtankstelle kein Super+ führte. So probiere ich es gleich mal aus.

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 229

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 571

  • Nachricht senden

189

Freitag, 4. April 2014, 15:59

" E10 schon grundsätzlich nicht, auch wenn es nur die Hälfte kostet."


Dann bezeichne mich meine Bekannten und meinen Familienkreis als großkotzig, denn wir alle verweigern uns dem E10 aus ökologischen Gründen und dem ganzen Hickhack vor und während der Einführung.

Schade, dass das Zeug trotzdem vertankt wird, sonst wäre es schon längst wieder vom Markt runter.

kosh

Meister

Beiträge: 2 028

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 147

  • Nachricht senden

190

Freitag, 4. April 2014, 16:02

angeblich hat E10 einen höheren bzw genauso hohen Oktan-Anteil vor Super+.

Es hat halt nur bisher niemand gemessen/nachgewiesen, dass der GT damit genauso gut läuft.

Matsch

Profi

Beiträge: 1 156

Fahrzeuge: GT86 inferno orange

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Softwareentwickler im Ruhestand

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

191

Freitag, 4. April 2014, 16:56

denn wir alle verweigern uns dem E10 aus ökologischen Gründen

Man muß aus den 5% mehr Alkohol nicht gleich eine Weltanschauung machen.
Ich bin Pragmatiker und Religionen kann ich nichts abgewinnen, deshalb sehe ich das nüchtern und ohne jede Prinzipienreiterei.
Außerdem sollten wir hier beim rein sachlichen Thema bleiben.
Über persönliche Weltanschauungen zum Thema E10 ja oder nein kann man sich gerne in einem eigenen Thread die Köpfe einschlagen.

Jetzt geht es doch nur darum, ob E10 dem Auto zu ähnlich guten Fahrleistungen verhilft wie Super+.
Im ADAC-Test (darf man solchen überhaupt noch erwähnen?) brachte jedenfalls der BMW Mini mit einem Motor, der für Super+ ausgelegt war, mit E10 spürbar bessere Leistung und weniger Verbrauch als mit Super. Eben weil die ECU wegen der höheren Oktanzahl hier ein vorteilhafteres Kennfeld nutzen kann, ähnlich wie bei Super+.

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 229

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 571

  • Nachricht senden

192

Freitag, 4. April 2014, 17:06

Sorry für Offtopic.

Wenn es um reine Sachlichkeit zu den Themen geht, können wir das Forum gleich einschrotten und ein reines FAQ machen. Man wird in keinem Themengebiet "nur" die reine Info zu genau dem angefragten Schwerpunkt finden. Dachte auch das Forum lebt vom Ausstausch und dies nicht nur statisch.

Und um es überspitzt darzustellen: Ich lese gerade heraus "Halt einfach dein Maul".

Sorry für Offtopic.

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: GT 86 Dynamic White Pearl, KTM 950 SM

Wohnort: Enerweh

Beruf: Nix mit IT

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

193

Freitag, 4. April 2014, 17:42

Rein sachlich und pragmatisch......
tanken wir mit jedem Prozent Ethanol der dritten Welt ihr Brot weg.
Die Rohstoffpreise an den Börsen explodieren und die Hungerlöhne für die wir Hemden genäht bekommen
sind bald Verhungerlöhne.
Das ist keine Weltanschauung sondern real existierende Ausbeutung.
Abgesehen davon wissen viele nicht das Pflanzen zum wachsen Phosphate
benötigen die genauso begrenzt vorhanden sind wie Öl.

Da finde ich gut das in D aus den falschen/richtigen Gründen E10 abgelehnt wird.

Noch......

joba1

Profi

Beiträge: 1 172

Fahrzeuge: GT86 (davor Chrysler Sebring Cabrio 2003, Fiat Barchetta)

Wohnort: Kreis Ludwigsburg

Beruf: IT

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

194

Montag, 7. April 2014, 16:49

Auch rein sachlich:

Erdöl geht irgendwann (fast) aus. Nur fast nur deshalb, weil es davor einfach abartig teuer wird.
Daher ist es irgendwann unumgänglich, Energie aus nachwachsenden Rohstoffen zu verwenden.
Biosprit finde ich da vom Prinzip her erst mal gut. Es wird dabei übrigens auch nur CO2 freigesetzt das erst kurz zuvor von den Pflanzen "verbraucht" wurde - insofern eine saubere Klimabilanz.

Selbstverständlich will ich trotzdem genau so wenig wie jeder andere hier, dass jemand durch mein Verhalten leidet oder gar verhungert.
Kannst du mir Links zu Infos zeigen, die das schlüssig belegen? Wenn ja, glaube ich immer noch, man sollte gegen Ausbeutung nicht mit Boykot vorgehen sondern nur anders (auch teurer) produzieren.


...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
"...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

Micha83

Anfänger

Beiträge: 4

  • Nachricht senden

195

Freitag, 11. April 2014, 23:14

In meinen GT86 kommt auch nur das gute Super Plus ROZ98.

E10 geht schon mal garnicht. :thumbdown:

Supra86

Schüler

Beiträge: 107

Fahrzeuge: Gt 86 weiss Frey Tuning und Impreza WRX Spec C 2008.

Wohnort: Safenwil, Aargau, Schweiz

  • Nachricht senden

196

Samstag, 12. April 2014, 10:45

Bleifrei98
Weil Kompressor drauf.
Rät mein Toyota Händler.

Riecht ja auch besser und macht Eindruck an der Tanke.

:-)

Jango

Erleuchteter

Beiträge: 3 086

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

197

Samstag, 12. April 2014, 13:37

98... 98.... wie wräs mal mit 102er?
Ja ich weiß, total überflüssig, aber wenn dann richtig 8)
Ich bin immernoch bei Ultimate und bin glücklich damit. Auch wenn ich dann nur bei jeder 2. Aral Tanken kann, aber dafür gibs ja ne Äbb :thumbsup:
:!: "If the GT86 in standard isnt fast enough, then the roads youre driving on are too straight" Masaya Yumeda :!:

https://www.youtube.com/watch?v=tLOBOgu4Rkk

満月-86

Kurvi

Fortgeschrittener

Beiträge: 292

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

198

Montag, 14. April 2014, 04:03

Laut Auskunft des Autoverkäufers meines Vertrauens ist es möglich E10, Super u. Super Plus zu tanken. Fahren wird das Auto mit all diesen Spritsorten. Den Vorführer hat man damals sogar mit E10 betankt und der fuhr und fährt auch heute noch.

Allerdings war für den GT zu dem Zeitpunkt, zu dem ich mich für ihn zu interessieren begann nur Super Plus als Kraftsoff zugelassen. Die Möglichkeit Super u. E10 zu tanken wurde mir persönlich bei der Abholung eröffnet. Das wurde von Toyota wohl im Nachhinein noch alternativ zugelassen.

Fakt ist aber, dass das Auto ursprünglich mit Super Plus laufen sollte. Ich hab mir also zu den beiden anderen Alternativen keine weiteren Gedanken gemacht und das als "gut zu wissen" verbucht. Getankt hab ich bisher nur Super Plus, oder Ultimate oder V-Power. Nicht weil ich großkotzig bin, sondern weil ich davon ausgehe, dass der Motor grundsätzlich für Super Plus gebaut ist, aber eben auch E10 oder Super verkraftet. Wenn es bei mir daran scheitert, dass ich die paar Euro mehr pro Tankfüllung dafür nicht investieren will (nachrechnet, fällt einem auf, dass die Unterschiede so gewaltig gar nicht sind), dann verkauf ich den Wagen wieder. Ist nämlich so ähnlich, als ob ich einen Porsche kaufe und dann klage, weil mir ein Satz vernünftige Reifen zu teuer ist. Aber jeder wie er mag.

Gruß K.

mo*86

Schüler

Beiträge: 91

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Münchwilen

Beruf: Automobilmechatroniker

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

199

Montag, 14. April 2014, 15:48

Sehe ich persönlich auch so 98 er Oktan oder höher. Das Steuergerät wird sich dann über die zeit auf diesen Wert anlernen und muss sich nicht immer nach der untersten Klopfgrenze richten. Dafür trinke ich ein Red Bull weniger pro woche :D und schon habe ich keine Mehrkosten 8)

Harinjo

Profi

Beiträge: 791

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kolbermoor

Beruf: Rädernackler

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

200

Dienstag, 1. Juli 2014, 00:14

Zu diesem Thema:
Vor ein paar Wochen wurde mein sport esd montiert -
Ich habe einen ecu reset gemacht und seit da nur 102 oktan getankt.
Bis jetzt hat er konstant gefühlt gut leistung und ist an keinem tag irgendwie legastherisch gewesen.