Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

denso

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Minden

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

21

Montag, 30. Dezember 2013, 22:52

Naja, ich weiss nicht wie es in Österreich ist. Toyota sagt 15.000km, wie bei allen Benzinern. Ich persönlich mache alle 5k-7,5k. Schon immer.

w00lf

Profi

Beiträge: 1 768

Fahrzeuge: Mazda Xedos 6 1.6 '92 / Toyota GT86 '13

  • Nachricht senden

22

Montag, 30. Dezember 2013, 23:06

Ich persönlich mache alle 5k-7,5k. Schon immer.
Ich wollte bei 12.000 einen Wechsel machen, weil schon sehr wenig Öl drin war. Wollte die Werkstatt nicht. Irgendwas von wegen Garantieblabla... Intervall ist einzuhalten.
mfg, Wolfgang

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 874

  • Nachricht senden

23

Montag, 30. Dezember 2013, 23:10

So ein Quatsch, in den Garantiebedingungen steht bis zu und maximal.
Die sollen Dir das sinnerfassend Vorlesen, vielleicht geht ihnen dann ein Licht auf.

Wenn Du sie überschreitest wird der Frey meckern, unterschreiten ist absolut kein Problem, ich habe mein erstes Service bei 7.500 km durchführen lassen.
Alles im elektronischen Serviceheft erfasst. Nix von Garantieblabla

w00lf

Profi

Beiträge: 1 768

Fahrzeuge: Mazda Xedos 6 1.6 '92 / Toyota GT86 '13

  • Nachricht senden

24

Montag, 30. Dezember 2013, 23:12

Werd ich dann beim nächsten Service so anbringen. 8)
mfg, Wolfgang

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 4 294

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 31. Dezember 2013, 07:28

Nur mal so ein gedanke: vlt. Brauchen wir keine.ventilhuberhoehung.
Wir haben.ja zwei einspritzungen.und bei.hoher drehzahl werden meines wissens beide aktiviert. So kommt schon mal mehr benzin rein und luft schaetze ich auch, weik weniger benzinvorm ventil eingespritzt wird.

Ist aber nur so eine idee, kann auch totaler quatsch sein

Beiträge: 94

Fahrzeuge: GT86, Opel Speedster

Wohnort: Mönchengladbach

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 31. Dezember 2013, 09:25

Hier gab es mal einen Link zu dem brz-service shop manual. Für U.S. Modelle steht da Serviceintervall (Ölwechsel mit Filter) anfangs bei 4800 km oder nach 3 Monaten. Danach alle 12.000 Km oder alle 7,5 Monate!

Das Dieselgeräusch des Motors kommt ja vom Phasensteller und bin da extrem vorgeschädigt von den Alfa Twin Spark Motoren bei denen der Phasensteller ab Werk schon nicht funktionierte. Daher würde ich die ganzen OVC und VVT Werte gerne aufzeichnen solange das noch gut funktioniert um dann bei Veränderungen schnell und richtig zu reagieren.

Früher Ölwechsel hilft bestimmt aber zu wenig Öl ist immer sehr schlecht für den Motor.

w00lf

Profi

Beiträge: 1 768

Fahrzeuge: Mazda Xedos 6 1.6 '92 / Toyota GT86 '13

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 31. Dezember 2013, 10:26

Das Dieselgeräusch des Motors kommt ja vom Phasensteller...
Dachte, das wären die DI-Injektoren. ?(
Die kaputte VANOS klang aber auch ähnlich.
mfg, Wolfgang

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 4 294

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 31. Dezember 2013, 11:12

hätte es auch für eine Mischung aus DI und Steuerkette gehalten.
Thema Geräusche, meiner klingt manchmal im Leerlauf etwas "klappernd"

Grim-Reaper

Fortgeschrittener

Beiträge: 348

Fahrzeuge: Toyota GT86, 1991er Toyota Supra 3.0i Turbo

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 31. Dezember 2013, 15:29

Phasensteller und Dieselgeräusche sind ja "Lieblingsthema" von FIAT Barchetta Fahrern, bzw. Auch im FIAT Coupe mit dem 1.8er Benziner.
Da geht das Teil regelmäßig kaputt und schon treckert der Benziner vor sich hin.

---

Yamaha Zylinderköpfe gibts zu Hauf bei Toyota, auch die 7M Motoren aus der Supra Baureihe haben definitiv Yamaha Köpfe. Nur war Toyota dort etwas nachlässig in Sachen Kopfdichtung und Anzugsdrehmoment... Haben sie aber scheinbar draus gelernt ;)

denso

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Minden

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 31. Dezember 2013, 16:22

@ Basti: Im Volllastbereich wird nur auf DI gefahren. Ein Rasseln im Standgas wenn der Motor Betriebswarm ist habe ich auch gehabt. Das lag wohl daran dass der Öldruck bei 80° und Standgas zu gering für den Spanner war. Nichts wildes aber nervig. Ausserdem tut der Treiber der Injektoren sein übriges.


Grüße

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 4 294

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 31. Dezember 2013, 17:23

habe mir das Diagram eben nochmal angesehen, hast recht. Da hatte ich den Einsatzbereich der Suagrohreinspritzung doch noch etwas geringer in Erinnerung ^^

Trotzdem könnte es ja sein das man über den Druck und die Einfüllmenge der Injektoren genug steuern kann.

denso

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Minden

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 1. Januar 2014, 16:13

Selbstverständlich könnte man mehr Einspritzen, dann fehlt dir aber immer noch die nötige Mehr-Luft :P

Wenn du dem Motor hilfst mehr Luft anzusaugen, bspw durch ein offenes Intake und einer anderen Drosselklappe kann das Motormanagement den Kraftstoff in einem gewissen Maße über die Lamdaregelung ausgleichen. Andersrum wird es leider schwer.


Grüße

Chigo81

Fortgeschrittener

Beiträge: 349

Wohnort: Steiermark

Beruf: Landwirt, Schlosser

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 2. Januar 2014, 10:38

Wie soll den eine Ventil-hub Verstellung funktionieren?

Ich kapier das nicht ganz! Die Nockenwelle kann nur so viel heben wie sie geschliffen ist!

Die Zeit kann ich steuern, in dem ich die Welle verdrehe.

Aber wie kann ich mehr oder weniger hub korrigieren????

Ich kann ja auf die Nocke nichts drauf machen um mehr Hub zu bekommen ?

Und zweitens, wofür sind die elektrischen Anschlüsse am NW-Versteller?

Ich war bis jetzt der Meinung die NW wird elektrisch verstellt! So ne Art Servomotor.



Grüße Andi

Harinjo

Profi

Beiträge: 791

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kolbermoor

Beruf: Rädernackler

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 2. Januar 2014, 10:59

@ Basti: Im Volllastbereich wird nur auf DI gefahren.
Bis auf die letzten paar hundert Umdrehungen - da wird auch ins saugrohr eingespritzt - aber nur bei vollgas

mfg

w00lf

Profi

Beiträge: 1 768

Fahrzeuge: Mazda Xedos 6 1.6 '92 / Toyota GT86 '13

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 2. Januar 2014, 12:26

Wie soll den eine Ventil-hub Verstellung funktionieren?
Schau dir mal das hier am Bsp. von VVTLi an.
mfg, Wolfgang

Alusil

Fortgeschrittener

Beiträge: 308

Fahrzeuge: FT 86

Wohnort: München

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 2. Januar 2014, 12:49

genau entweder so mit 2 Nocken Profilen die nicht nur Hub sondern auch Überschneidung beeinflussen (VTEC ist ähnlich: http://www.youtube.com/watch?v=nc800hkqY2M)

Oder wie bei BMW mit einer zweiten Welle auf der ein Exzenter sitzt die dann von einem Elektromotor verstellt wird.(ersetzt hier sogar die Funktion der Drosselklappe vollständig) gibts so auch im Nissan 370z:
http://www.youtube.com/watch?v=RE5Tx47-b24




die Verstellung der Nockenwellen passiert über Öldruck der wird aber elektronischgesteuert durch ein Magnetventil.

Chigo81

Fortgeschrittener

Beiträge: 349

Wohnort: Steiermark

Beruf: Landwirt, Schlosser

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 2. Januar 2014, 15:08

Nicht schlecht !!!!

Wieder was gelernt!!!! 8o

Hab bis heute nicht gewusst dass der hub auch verändert wird!

Ich dachte mir es wird nur der Zeitpunkt verstellt.

Danke Leute :thumbsup:

denso

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Minden

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

38

Freitag, 3. Januar 2014, 16:42

Der Hub wird auch nicht verstellt :rolleyes:

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 4 294

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

39

Freitag, 3. Januar 2014, 17:23

Selbstverständlich könnte man mehr Einspritzen, dann fehlt dir aber immer noch die nötige Mehr-Luft :P

Wenn du dem Motor hilfst mehr Luft anzusaugen, bspw durch ein offenes Intake und einer anderen Drosselklappe kann das Motormanagement den Kraftstoff in einem gewissen Maße über die Lamdaregelung ausgleichen. Andersrum wird es leider schwer.


Grüße


Richtig. Bei so ziemlich allem was man so mit Saugertuning machen kann sollten die OEM-Einspritzteile ausreichen.

denso

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Minden

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

40

Freitag, 3. Januar 2014, 18:16

Auf jeden Fall. Wobei ich bei Saugertuning an dem Motor auch nicht abgeneigt wäre. Anständige AGA ohne Kat, guter Krümmer, gutes Intake, Drosselklappe, vielleicht Nockenwellen und E85 mapping. Da sollte schon einiges gehen.

Leeeeeeeeeeider ist heute mein GTX28 angekommen, der muss jetzt auch verbaut werden :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: