Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

CityCobra

Schüler

Beiträge: 76

Fahrzeuge: BMW Z4 Coupe' Individual Performance

Wohnort: Königreich Rhade

  • Nachricht senden

81

Montag, 19. Mai 2014, 07:50

Zitat

Wenn das im Winter wieder passiert, kommt ne größere GEL-Batterie rein.

Das halte ich für keine gute Idee, und würde eher eine AGM Batterie empfehlen z.B. von Banner.
Eine Gel-Batterie taugt eher als Versorgungs-Batterie, aber weniger als Starter-Batterie.

Ich habe ebenfalls einen CTEK Lader, für den Fall wenn das Auto längere Zeit in der Garage steht, und zusätzlich habe ich an meiner Batterie noch den Megapulser von Novitec angeschlossen.
Der Megapulser hat ungefähr die Größe einer Zigarettenschachtel, und hält die Batterie ständig fit.

pani

Fortgeschrittener

Beiträge: 307

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Ternitz Österreich

Beruf: Berufsfeuerwehr

  • Nachricht senden

82

Mittwoch, 21. Mai 2014, 10:39

beim Auris hybrid meines Vaters war auch die normale Batterie aus. Laut der Werkstätte gibt's ein Problem beim Warnblinkanlagenschalter. Wird der einmal angemacht verbraucht er ausgemacht auch mehr Strom. werden getauscht. haben wir da den gleichen?
GT 86 in Blau mit AERO, Remus AGA, Touch & Go+ und Ultraleggera seit März in Niederösterreich unterwegs

rtv

Fortgeschrittener

Beiträge: 485

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Osnabrück

Beruf: IT

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

83

Dienstag, 2. Dezember 2014, 14:05

Zitat

Wenn das im Winter wieder passiert, kommt ne größere GEL-Batterie rein.

Das halte ich für keine gute Idee, und würde eher eine AGM Batterie empfehlen z.B. von Banner.


Meine Batterie war bei diesen Temperaturen wieder schwach auf der Brust. Nach einer Car-Hifi bedingten Entladung im Sommer (45 Minuten am Stück eingemessen) und einer starken Schwächung durch einen 3 Tage steckenden OBD-Adapter hatte ich die Batterie zwar mit einem CTEK Ladegerät regeneriert, aber wenn das Auto ein paar Tage dort steht, wo viele Keyless-Go Interferenzen sind, dann reichte es gerade eben noch so für den Anlasser.

Jetzt habe ich deinen Rat befolgt und keine Optima sondern eine Banner Running Bull AGM 56001 (60Ah) für 120 EUR gekauft.

War erst skeptisch, weil alle AGM-Batterien größere Abmessungen als OEM (Höhe 225mm /Breite: 173mm / Länge 232mm) haben.
Die Banner mit Höhe: 190mm / Breite: 175mm / Länge 241mm passt aber wie angegossen - in der Länge wäre sogar noch ein Fingerbreit mehr Platz.

Der Anlasser dreht jetzt auch bei Frost wieder willig durch - bin gespannt, wie lange die AGM mit Motorwärme und Car-HiFi zurecht kommt ;-)

Zeto

Fortgeschrittener

Beiträge: 179

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

84

Dienstag, 2. Dezember 2014, 23:13

Die running bull ist genial, hatte ich jahrelang ohne murren in der celica,
noch dazu hab ich im motorrad auch schon ewigkeiten eine bike bull.
Da ich faul bin wird über den winter weder pflegegeladen noch die batterie ausgebaut, springt im frühjahr trotzdem immer 1a an.

Was preis/Leistung angeht ist Banner einfach :thumbsup:
Mein "Schneewittchen"
Jeremy Clarkson "It's a car designed for one thing only: fun. It is a lovely car to drive.."

GT-BARTO

Schüler

Beiträge: 96

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: München

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

85

Montag, 16. Januar 2017, 09:49

Hallo Leute!

Möchte diesen alten Faden noch mal strapazieren und eine bereits gestellte, aber nicht beantwortete Frage zum Thema stellen.
Muß man beim GT86 beim Laden in der Garage die Batterie abklemmen, oder kann man alles angeschlossen lassen?
Habe auch so ein CTEK Ladegerät.
Im Handbuch steht ja, Batterie abklemmen, aber ist das wirklich notwendig?
Schon mal vielen Dank für Eure Hilfe und Eure Antworten!

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 753

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 705

  • Nachricht senden

86

Montag, 16. Januar 2017, 10:03

Die Batterie bleibt angeschlossen, das ist ja gerade der Vorteil dieser Geräte. Es geht ja auch darum, dass die ECU nicht wieder neu angelernt werden muss.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GT-BARTO (16.01.2017)

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 294

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 356

  • Nachricht senden

87

Montag, 16. Januar 2017, 11:34

Genau.
Beim CTEK kann die Batterie angeklemmt bleiben.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GT-BARTO (16.01.2017)

GT-BARTO

Schüler

Beiträge: 96

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: München

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

88

Montag, 16. Januar 2017, 11:45

Alles Klar,

vielen Dank für Eure schnelle Hilfe, werd gleich mal den GT in der Garage aufsuchen und ans Ladegerät hängen.

AnPe

Profi

Beiträge: 1 033

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 17. Januar 2017, 05:20

Da bei mir die Kombination Standheizung+Kurzstrecke schon zwei Batterien getötet hat, habe ich inzwichen den CTEK-Lader (MX50) im Beifahrer-Fußraum fest verbaut und einen Stromanschluß in der Nähe des rechten Nebelscheinwerfers versteckt.
Gab zwar am Anfang dumme Kommentare der Nachbarn ("Elektroscooter?"), aber inzwischen sind die's gewohnt, dass mein "Hachi" Abends an die Steckdose kommt.

psyke

Meister

Beiträge: 2 273

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 17. Januar 2017, 07:56



Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

JMK

Fortgeschrittener

Beiträge: 172

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Basel

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

91

Mittwoch, 3. Mai 2017, 22:10

Bei mir ist jetzt auch die Batterie fällig, sobald der GT mal 10 Tage steht, muss er an die Steckdose - das war früher nicht so. Welche soll ich nur nehmen? Ist Banner immernoch uneingeschränkt zu empfehlen?

SkinDiver

Meister

Beiträge: 1 916

Fahrzeuge: Toyota IQ, Toyota GT86 MY16

Wohnort: Remseck - Pattonville

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

92

Sonntag, 25. März 2018, 18:21

Batterie defekt

Hey Leute,

ich wollte vor ein paar Stunden meinen GT aus dem Winterschlaf holen.
EZ ist 09/2015 und das Fahrzeug wird nur in der Saison (März/Oktober) gefahren.

Im ersten Jahr stand er einfach so da. Das Ergebnis waren 12,6V im Frühjahr.
2016 habe ich ihn dann schon am CTEK 5 angeschlossen und alles lief super.
Dieses Jahr wieder ans Ladegerät und das Ergebnis ist kaputte Batterie.

Das Fahrzeug sprang nicht an und nach ein wenig hin und her:
- Wasserstand prüfen
- Fernbedienung checken
- usw.

Dann habe ich nen Kumpel für Starthilfe angerufen, welcher auch kam.
Wir sind zusammen in die Firma und haben die Batterie getestet.
Ergebnis: die Batterie hat noch 75EN

Wie kann es denn sein das die Baterie trotz Ladegerät seit Oktober so kaputt geht?
Gruß
Skin


• Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
• Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

860

Meister

Beiträge: 2 751

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 486

  • Nachricht senden

93

Sonntag, 25. März 2018, 18:35

die Batterie hat noch 75EN

Wie kann es denn sein das die Baterie trotz Ladegerät seit Oktober so kaputt geht?

1. Was soll "75EN" sein?
2. Das Ladegerät ist Mist (größere Wahrscheinlichkeit), oder die Batterie hatte eine Vorschädigung (kleinere Wahrscheinlichkeit).

40 Jahre Erfahrung mit dem Überwintern von Bleiakkus sagen: Batterie ausbauen, voll laden, trocken und frostfrei abstellen, alle 2-3 Monate für wenige Stunden an ein normales Ladegerät.
Auf diese Art überwintert ein Bleiakku sehr schonend. Dauerladegeräte mit sogenannter "Frischhalteladung" müssen schon von sehr guter Qualität sein, damit diese Bleiakkus von unterschiedlicher Kapazität und mit unterschiedlichem Alter bedarfsgerecht und ohne zu schädigen dauerladen können.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

SkinDiver

Meister

Beiträge: 1 916

Fahrzeuge: Toyota IQ, Toyota GT86 MY16

Wohnort: Remseck - Pattonville

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

94

Sonntag, 25. März 2018, 20:19

EN ist der Batterienennwert oder die Kaltstartleistung.

Das das Ladegerät Mist bezweifle ich irgendwie.
Dafür ist CTEK zu bekannt und vertreibt die Ladegeräte ja auch genau für die Anwendung Fahrzeuge mit langer Standzeit mit Strom versorgen zu können.
Gruß
Skin


• Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
• Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

860

Meister

Beiträge: 2 751

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 486

  • Nachricht senden

95

Montag, 26. März 2018, 08:50

EN ist der Batterienennwert oder die Kaltstartleistung.

Dann ist nach allgemein anerkannter Schreibweise in der Mathematik "75EN" das 75-fache des ... ;)

Ein Dauerladegerät/Batteriefrischhaltegerät, egal von welchem Hersteller ist im direkten Vergleich zu der von mir beschriebenen Prozedur immer nur die 2. Wahl. Entwickelt wurden diese Geräte, um den Ausbau/das Abklemmen der Batterie zu vermeiden, sei es aus reiner Bequemlichkeit, oder aus dem Grund der jederzeitigen Verfügbarkeit/Startfähigkeit des Fahrzeugs. Mit einem solchen Gerät macht die Starterbatterie über den gesamten Zeitraum der Fahrzeugstillegung ständig "Betrieb". In welcher Größenordnung das parallel an der Batterie angeschlossene Fahrzeug, die "Messungen" und damit das Betriebsverhalten des Dauerladegerätes beeinflusst, kann ich nicht beurteilen, aber dass eine Beeinflussung durch das angeschlossene Fahrzeug besteht, kann man sicher annehmen. Im Vergleich zu einer Selbstentladung, die über den Winter 2- maximal 3 mal mit Ladezuständen von mindestens 85% - ca. 90% und 2-3 mal vorkommenden Nachladungen mit kleinen Ladeströmen ist die Überwinterung der am Fahrzeug und gleichzeitig dem Ladegerät angeschlossenen Batterie purer Stress für den Bleiakku.

Nochmal, solche Geräte wurden nicht zur Pflege der Batterie, sondern zum Komfortgewinn des Nutzers entwickelt.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

SkinDiver

Meister

Beiträge: 1 916

Fahrzeuge: Toyota IQ, Toyota GT86 MY16

Wohnort: Remseck - Pattonville

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

96

Montag, 26. März 2018, 08:56

75N sind auch nicht fast 75 fache des .... ;)

Es kann schon sein, dass diese Ladegeräte zur Bequemlichkeit des Anwenders und nicht zur Pflege dienen.
Jedoch darf sowas die Batterie nicht killen.

Im Vergleich zum normalen Fahren ist der Kaltstart auch purer Stress für einen Motor und dennoch kann man ihn mehr als 2 mal starten. Oder?!
Gruß
Skin


• Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
• Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

Beiträge: 1 095

Fahrzeuge: Sommer: GT86 - Winter: OutlanderII

Wohnort: Moorenweis

Beruf: ITler / aktiver Reservist

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

97

Montag, 26. März 2018, 09:12

Ganz ehrlich?

Mach es so wie beschrieben und du hast keine Probleme.
Bei Fahrzeugen, die länger nicht bewegt werden mache ich es auch genau so und die Batterien werden alle um die 7-9 Jahre alt.

Ich kann also den schon beschriebenen Tip genau so unterschreiben:
Batterie ausbauen, voll laden, trocken und frostfrei abstellen, alle 2-3 Monate für wenige Stunden an ein normales Ladegerät.
GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock hinteres Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
-> fast beendet -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....also bis Winter...
Hier direkt zu meinem:

860

Meister

Beiträge: 2 751

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 486

  • Nachricht senden

98

Montag, 26. März 2018, 09:15

Jedoch darf sowas die Batterie nicht killen.

Wie wäre es, wenn Du Dein Problem mit dem Hersteller des Ladegerätes besprichst, vielleicht spendiert der ja eine neue Batterie. Oder Toyota, Dein Auto könnte doch mit Jg. 2015 noch in der Werksgarantie sein.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

SkinDiver

Meister

Beiträge: 1 916

Fahrzeuge: Toyota IQ, Toyota GT86 MY16

Wohnort: Remseck - Pattonville

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

99

Montag, 26. März 2018, 09:47

Batterie ist seit 15min bei Toyota.
Meister sagt: „alles richtig gemacht, aber ich brauch das Auto noch.“

Sie versuchen es auf Garantie oder Kulanz zu klären.

Mittlerweile weiß man nicht mehr wem und welcher Aussage man trauen soll.
Ich bin technisch ja auch nicht sooo unversiert, aber Batterien scheinen fast so eine Glaubensfrage wie das Öl zu sein.

Ich fahre meine Batterie im IQ auch schon 8,5 Jahre.
Die im GT ist jetzt schon futsch.
Andere laden ihr Fahrzeug auch den ganzen Winter und die Batterien halten.

Wie man es macht macht man es falsch. :S
Gruß
Skin


• Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
• Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 753

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 705

  • Nachricht senden

100

Montag, 26. März 2018, 09:51

Beiträge 92-99 hier her verschoben.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SkinDiver (26.03.2018)