Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kosh

Meister

Beiträge: 2 156

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 175

  • Nachricht senden

521

Mittwoch, 15. April 2015, 17:47

Der Skoda hat wegen des Blitzers (links) gebremst, während der IDIOT im GT86 zu dicht aufgefahren ist.
Schönes Lehrvideo!

Ich seh da jedes mal den GT vorne der wegen des Blitzers bremst. Der Skoda ist jener der in den GT rein fährt, da drängelt also nicht der GT Fahrer.

Skoda touchiert hinten, der GT bricht aus und fährt links in die Planke, daher der Schaden vorn. Am Skoda ist hinten ja schließlich nichts.


Nee nee, der GT86 ist hinten.
Der Skoda dreht sich 2x und das zweite mal dann 5 Meter nach rechts.

Mal in Einzelbildern anschauen, dann erkennt man dass das hintere (zu anfangs rechte) Fahrzeug der GT86 ist

joba1

Profi

Beiträge: 1 172

Fahrzeuge: GT86 (davor Chrysler Sebring Cabrio 2003, Fiat Barchetta)

Wohnort: Kreis Ludwigsburg

Beruf: IT

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

522

Mittwoch, 15. April 2015, 18:32

Letztlich ist doch egal, welche Marke, aber es sollte klar sein, das der Fehler des Vorderen, wenn überhaupt (evtl. kein Rechtsverkehr oder kein Rechtsfahrgebot in dem Land), ne Kleinigkeit ist, während der hintere nötigt (Straftat) und damit den Unfall verursacht.


...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
"...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

Jeryko

Profi

Beiträge: 1 691

Fahrzeuge: GT 86 ( Celica t23, civic eg3...war mal )

Wohnort: Pinneberg

Beruf: Käpt'n Karacho

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

523

Mittwoch, 15. April 2015, 23:26

Spekolationene hin-her .....Autsch 8|

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

524

Donnerstag, 16. April 2015, 08:26

Hm, das sind keine Spekulationen, wenn man das Video auswertet :D Warum wieso es dazu kam, kann natürlich hier niemand sagen... am Ende ist sowieso der Blitzer schuld! :D

joba1

Profi

Beiträge: 1 172

Fahrzeuge: GT86 (davor Chrysler Sebring Cabrio 2003, Fiat Barchetta)

Wohnort: Kreis Ludwigsburg

Beruf: IT

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

525

Donnerstag, 16. April 2015, 10:19

Ja, so wie in der Stgt. Zeitung heute:
Apfel fällt im Audi von Mittelkonsole.
Fahrer bremst leicht zum aufheben.
Polo fährt rein.
Weiteres Auto fährt in Polo rein.
4 Verletzte.
Schuld war natürlich der Apfel :D


...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
"...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

Er1c

Profi

Beiträge: 1 616

Fahrzeuge: - keines

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

526

Donnerstag, 16. April 2015, 11:10

Der Skoda hat wegen des Blitzers (links) gebremst, während der IDIOT im GT86 zu dicht aufgefahren ist.
Schönes Lehrvideo!

Ich seh da jedes mal den GT vorne der wegen des Blitzers bremst. Der Skoda ist jener der in den GT rein fährt, da drängelt also nicht der GT Fahrer.

Skoda touchiert hinten, der GT bricht aus und fährt links in die Planke, daher der Schaden vorn. Am Skoda ist hinten ja schließlich nichts.


Nee nee, der GT86 ist hinten.
Der Skoda dreht sich 2x und das zweite mal dann 5 Meter nach rechts.

Mal in Einzelbildern anschauen, dann erkennt man dass das hintere (zu anfangs rechte) Fahrzeug der GT86 ist

Also ich muss leider dabei bleiben :D Ich hab es mir in Einzelbildern, justierter Schärfe, Kontrast und Helligkeit angesehen. Die 2 Fahrzeuge überkreuzen sich nicht.
Man sieht in der rechten Wolke ziemlich deutlich den schwarzen Umriss des Rades vom rechten Fahrzeug.

Naja, wie dem auch sei. Werden wir nie erfahren. Kann auch zu dem Datum nix im Internet zu Unfällen finden
__________________

gelöscht

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

527

Donnerstag, 16. April 2015, 11:17

Könnte man denken... aber nach zig mal ansahen, würde ich auch sagen, der GT rammt den Skoda weg. In den ersten Sekunden sieht man beide Fahrzeuge noch knapp vor der Kollision. Trotz ähnlicher Farbe ist das hintere Fahrzeug deutlich flacher gebaut - das ist wohl eher nicht der Skoda Die drehen sich allerdings auch sehr wild danach...
^^ daran würde ich es festmachen :D Wenn man das Video gleich am Anfang anhält, sieht man die beiden Fahrzeuge noch kurz vor oder gerade beim ersten Kontakt ohne Rauchentwicklung. Der hintere Wagen, als der näher zur Kamera, ist definitiv flacher gebaut.

Er1c

Profi

Beiträge: 1 616

Fahrzeuge: - keines

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

528

Donnerstag, 16. April 2015, 11:34

Die Aufnahme stammt ja auch aus einem LKW, höhere Aufnahmewinkel, daher wirkt das hintere kleiner. Der Octavia ist keine 30cm höher. Das dürfte auf die Entfernung und dem Winkel schwer zu bestimmen sein. Zudem sind sie ja nicht auf einer Höhe um es eindeutig zu sagen

Sorry, mir lässt das gerade keine Ruhe :D
__________________

gelöscht

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

529

Donnerstag, 16. April 2015, 11:48

Sterben auch keinen kleine Kätzchen, wenn wir über sowas diskutieren :D

Schon klar mit der Entfernung. Aber da fährt ja noch ein Auto auf der rechten Spur, welches ebenfalls noch mal hilfreich ist, um die Größe einzuschätzen. Der auffahrende Wagen ist flacher als der vorausfahrende und den rechts fahrenden. Zu der Lage der Fahrzeuge nach dem Crash: Der Vorrausfahrende wird hinten rechts getroffen, vielleicht sogar eher rechts-seitlich als hinten, weil der Hintermann noch versucht, nach rechts auszuweichen. Entsprechend wird das vordere Fahrzeug in seiner Vorwärtsbewegung hinten zum linken Fahrbahnrand gedreht, die generelle Bewegungsrichtung wird also nach rechts verschoben, wo das Fahrzeug auch später zum Stehen kommt.
Der Hintermann, m.E. der GT, hat offensichtlich spätestens beim Einschlag in die Leitplanke sein linkes Vorderrad eingebüßt und auch sonst keine Lenkmöglichkeiten mehr gehabt und wird entsprechend ohne Kontrolle umher geschleudert sein. Beim GT könnte ich mir auch vorstellen, dass das Lenken beim Erstkontakt schon eingeschränkt wurde - von der Sichtbehinderung durch die Airbags mal ganz zu schweigen.

Und mein schlagendes Argument :D "GT86 hits Octavia and rips passenger wheel off spinning them both round. No one was hurt." Klingt sehr nach Augenzeugenbericht, der Fahrer wird auch wissen, welches Fahrzeug vor ihm fuhr ;)

Meine Spekulation :D 100%ige Sicherheit gibt's wohl nicht, aber ich find's schlüssig :)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gelöschter Nutzer (16.04.2015), JanyM (29.04.2015)

kosh

Meister

Beiträge: 2 156

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 175

  • Nachricht senden

530

Donnerstag, 16. April 2015, 12:10

also ich finde das ziemlich eineindeutig!
http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil…-1429179443.png

ist ja wohl eindeutig.


und so ganz nebenbei:
"GT86 hits Octavia and rips passenger wheel off spinning them both round. No one was hurt."

Passenger-wheel ist in dem Fall das linke!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gelöschter Nutzer (16.04.2015)

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

531

Donnerstag, 16. April 2015, 12:33

Jap, guter Screenshot. Wir müssen den Eric doch überzeugt bekommen :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gelöschter Nutzer (16.04.2015)

Er1c

Profi

Beiträge: 1 616

Fahrzeuge: - keines

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

532

Donnerstag, 16. April 2015, 13:52

Sterben auch keinen kleine Kätzchen, wenn wir über sowas diskutieren :D

Schon klar mit der Entfernung. Aber da fährt ja noch ein Auto auf der rechten Spur, welches ebenfalls noch mal hilfreich ist, um die Größe einzuschätzen. Der auffahrende Wagen ist flacher als der vorausfahrende und den rechts fahrenden. Zu der Lage der Fahrzeuge nach dem Crash: Der Vorrausfahrende wird hinten rechts getroffen, vielleicht sogar eher rechts-seitlich als hinten, weil der Hintermann noch versucht, nach rechts auszuweichen. Entsprechend wird das vordere Fahrzeug in seiner Vorwärtsbewegung hinten zum linken Fahrbahnrand gedreht, die generelle Bewegungsrichtung wird also nach rechts verschoben, wo das Fahrzeug auch später zum Stehen kommt.
Der Hintermann, m.E. der GT, hat offensichtlich spätestens beim Einschlag in die Leitplanke sein linkes Vorderrad eingebüßt und auch sonst keine Lenkmöglichkeiten mehr gehabt und wird entsprechend ohne Kontrolle umher geschleudert sein. Beim GT könnte ich mir auch vorstellen, dass das Lenken beim Erstkontakt schon eingeschränkt wurde - von der Sichtbehinderung durch die Airbags mal ganz zu schweigen.

Und mein schlagendes Argument :D "GT86 hits Octavia and rips passenger wheel off spinning them both round. No one was hurt." Klingt sehr nach Augenzeugenbericht, der Fahrer wird auch wissen, welches Fahrzeug vor ihm fuhr ;)

Meine Spekulation :D 100%ige Sicherheit gibt's wohl nicht, aber ich find's schlüssig :)
Meine Spekulatius:
Vorne der GT, hinten dran der Octavia. GT bremst, Octavia fährt hinten auf. GT wird somit von hinten nach links weg gedrückt. Der Octavia will den Stoß ausgleichen und schlenkert nach rechtes weg, bricht aus. GT rammt somit vorn links die Fässer an der Auffahrt. Octavia tänzelt nach recht glücklich weiter.
Ich finde ... moment, analysiere... hm... ich befürchte... ich muss weg!

also ich finde das ziemlich eineindeutig!
http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil…-1429179443.png

ist ja wohl eindeutig.


und so ganz nebenbei:
"GT86 hits Octavia and rips passenger wheel off spinning them both round. No one was hurt."

Passenger-wheel ist in dem Fall das linke!
Den Titel würde ich nicht für bare Münze nehmen. Kann ja jemand reinstellen der das genauso fehlinterpretiert wie IHR!! :P
Die A14 ists nämlich auch nicht nachdem auf dem Vid Linksfahrgebot ist.

Jap, guter Screenshot. Wir müssen den Eric doch überzeugt bekommen :D
Ich befürchte nach meinem nun 50. mal ansehen, dass der GT hinten den Octavia touchiert, das Rad blockiert und somit nach links zieht und sich dadurch der Octavia dreht.
:whistling:
__________________

gelöscht

kosh

Meister

Beiträge: 2 156

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 175

  • Nachricht senden

533

Donnerstag, 16. April 2015, 14:22

Juhu.

Und jetzt lasst uns mal über Gott reden!

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

534

Donnerstag, 16. April 2015, 14:22

:thumbsup: :trost:

VeilSide

Meister

Beiträge: 2 204

Fahrzeuge: トヨタ ハチロク

Wohnort: Ostalb

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

535

Donnerstag, 16. April 2015, 16:41

Ist in der Tat schwierig zu erkennen, allerdings würde ich (nur durchs kurze ansehen) auch sagen, dass der GT hinten drann war.

War übrigens auf der A14 in England (Link)

Das Thema war auch schonmal im brittischen Forum aktuell (Link) Dort gibt es auch deine alternative Theorie :)
Hachiroku / grey / 6MT / PDC / Mittelarmlehne / TRD Door Stabilizer / HKS Intake Duct / Budde Ansaugschlauch / Budde Schwungscheibe / Sachs Performance Kupplung / JDL UEL Header / Budde Overpipe / JDL Ultraquiet Frontpipe / HJS Kat / Dezod Motorsports Dual Catback / Powerflex Getriebe- und Differentialbuchsen / Perrin Rear Shifter Bushing / SuperPro Rear Cross-Member Inserts und Querlenker / Cusco Domstrebe / TRD Member Braces / Drift Knob / Pedalerie Mod / Weathertech

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gelöschter Nutzer (16.04.2015), BRZ (17.04.2015)

kosh

Meister

Beiträge: 2 156

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 175

  • Nachricht senden

536

Donnerstag, 16. April 2015, 17:37

Die können ja nichtmal nen Skoda von nem Mercedes unterscheiden ;)

j44n

Schüler

Beiträge: 59

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

537

Donnerstag, 16. April 2015, 18:57

Also ein Skoda ist nicht involviert.

Der Metzer ist hinten komplett heil. Somit kann dem Mercedes keiner hinten aufgefahren sein. Zudem sehe ich nicht, dass sich die Fahrzeuge kreuzen. Für mich fährt der GT vorn. Wenn man die Bremspuren betrachtet wird nochmal deutlich, dass der Vorrausfahrende links einschlägt und der Auffahrende sich nach rechts wegdreht.

GT Fahrer also Opfer und Mercedes Fahrer Schuldiger.

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

538

Donnerstag, 16. April 2015, 19:19

Von vorne :D

Der GT ist ja auch noch im letzten Moment rechts rüber gezogen und hat den... was auch immer... hinten rechts mehr seitlich erwischt und ihn damit gedreht.

Aber der springende Punkt ist für mich immer noch, dass der Auffahrende das mit Abstand flachste Auto fährt :D

tiro

Fortgeschrittener

Beiträge: 358

Fahrzeuge: MR2 W3 - GT86

Wohnort: Aschersleben

Beruf: Elektromeister

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

539

Donnerstag, 16. April 2015, 23:29

Alte Optikerweisheit oder Armeeaufklärernorm: Verdreh die Farben und du siehst mehr
Schaut bitte, vom Anfang bis zum Ende die Fotos, an, wer denn in die Leitplanken geschoben wird. :(
Seid bitte immer neugierig und tolerant ;)

tiro :!:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tiro« (16. April 2015, 23:44)


patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

540

Freitag, 17. April 2015, 16:47

Hm, ich seh' da leider auch nicht wirklich mehr :D

Ähnliche Themen