Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 4 262

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 105

  • Nachricht senden

181

Montag, 21. April 2014, 19:02

Jetzt werde ich es wohl doch machen.... mir ein Bodyteil zulegen. Hatte noch nie den Fall mir etwas aus Japan zu bestellen das dann hier zur Eintragung muss, wer mach's mir? ^^

http://www.japanparts.com/images/ImageFr…base=1&no=45397

Kann mir jemand sagen zu wem ich damit gehen kann, welche Kosten auf mich zukommen? Gern per PN.

eins

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Wohnort: Pott

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

182

Mittwoch, 23. April 2014, 09:22

Nur mal ne kurze Frage:
Die Eintragung der Eibach Tieferlegung ist ja nur mit den momentan montierten Reifen gültig, oder? Muss ich dann wenn ich auf Winterreifen wechsel nochmal zum Prüfer und auch das abnehmen lassen?

Beiträge: 1 375

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: IT

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

183

Mittwoch, 11. Juni 2014, 15:28

Mal ne Frage zum Thema überstehende Anbauten.

ich hab das was im Kopf, das dies solange zulässig ist, wie man innerhalb der Maximalen Ausdehenung des Fahrzeuges bleibt (Messung über Lot gegen äusserste Kante Fahrzeug)

Kann das jemand gestätigen?

Harinjo

Profi

  • »Harinjo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 791

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kolbermoor

Beruf: Rädernackler

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

184

Mittwoch, 11. Juni 2014, 16:54

@basti und labaskus
Ist in beiden Fällen eine Änderung vom Fahrzeugumriss -> einzelabnahme
Mindestens ein materialgutachten muss man vorweisen können
@eins
Muss man nicht

karlsson

Fortgeschrittener

Beiträge: 215

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

185

Donnerstag, 19. Juni 2014, 13:42

Wie sieht es eigentlich mit einstellbaren Domlagern aus, sind die eintragbar?

sowas hier bspw.:
Raceseng

und was ist mit angepassten lagern für hinten, wie bspw.:
Raceseng 2

Danke :)

Harinjo

Profi

  • »Harinjo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 791

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kolbermoor

Beruf: Rädernackler

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

186

Donnerstag, 19. Juni 2014, 13:57

Eintragungspflichtig.
ohne Gutachten brauchst damit aber nicht antanzen.

M4DM4N

Fortgeschrittener

Beiträge: 359

Fahrzeuge: GT86 H8R; Axial Exo@1kW

Wohnort: Jena

Beruf: Ingenör

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

187

Mittwoch, 25. Juni 2014, 12:40

Aus gegebenem Anlass (s. Verkaufsthread der Canards). Grundsätzlich versteh ich (und kann's nachvollziehen), das solcherart Teile aus Hartplastik nicht eintragbar sind. Kann mir ja auch keine Messer vorne dran bauen. Geschenkt. Aber wie sieht's aus, wenn die Teile aus Gummi sind? Da fällt ja das Passantentotfahrundzerhackstück-Argument aus der Rechnung. Tritt dann das Gebot der Unantastbarkeit der Aerodynamik in Kraft? Wie ist das dann bei solchen Dingen wie dem TRD-Bürzel oder Diffusor geregelt? Per ABE-Zettel? Wenn's diesen Zettel für die GUMMI-Canards gäbe, was stünde dann einer Eintragug im Wege? Die Variante des einfach anbauen und den Grünen/Blauen erzählen das gehört so fällt wohl flach - so hoch können die die Augenbraue gar nicht ziehen... ?(

Balduros

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

188

Mittwoch, 25. Juni 2014, 21:23

Finde das ne sehr interessante Frage. Vor allem ist es für mich schwer, nachzuvollziehen, wo die Grenzen sind. Canards sind nicht eintragbar, ok. Wie sieht es denn mit den Finnen von TRD aus, die sind ja weiter aus der Gefahrenzone raus aber ragen trotzdem über den ursprüngliche Form hinaus. Man kann das ganze ja sogar fast bist zur Sharkfin-Antenne weiter spinnen. Im Ernst, woher weiss ich, dass die Installation so einer Antenne legal ist?

Beiträge: 75

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

189

Mittwoch, 25. Juni 2014, 22:40

Grüße!
Ich denke mal Harinjo wird darauf noch genauer eingehen. In der Zwischenzeit sei soviel meinerseits gesagt:
Sind bei einer Fahrzeugkontrolle der Polizei solche Canards (aus welchem Material auch immer) angebaut, so kommt es auch viel auf den Polizisten an. Selbst welche, die sich viel mit dem Thema Tuning befassen sind da sicherlich überfragt. In den meisten Fällen wird sicherlich nichts gemacht. Die nächste Wahrscheinlichkeit wäre das Anfertigen von Fotos mit dem Hinweis der späteren Prüfung. Möglich wäre auch die (kurze) Fahrt zur nächsten Prüfstelle und es wird ein amtlich anerkannter Sachverständiger oder Prüfer gefragt.

Dieser wird sich dann wohl am VdTÜV Merkblatt 744 orientieren.
Aber da hat Harinjo sicherlich viel mehr Ahnung. :D

Synex

Meister

Beiträge: 2 047

Fahrzeuge: GT 86 Aeronaut, Honda Civic EJ9

Wohnort: Weißwurstäquator

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

190

Mittwoch, 25. Juni 2014, 22:41

Man kann das ganze ja sogar fast bist zur Sharkfin-Antenne weiter spinnen. Im Ernst, woher weiss ich, dass die Installation so einer Antenne legal ist?


Könnte ja jemand beim Aufprall über das Dach fliegen und die Sharkfin Antenne spaltet das Unfallopfer in zwei hälften 8| Oder, oder, oder... Ja das geht (das weiterspinnen und nicht dieses Szenario ^^) Die Finnen im Kotflügel habe ich ja verbaut, selbst die Spiegel sind eingeklappt weiter draußen, daher kümmerts mich nicht :whistling:

Black 8z

Schüler

Beiträge: 72

Fahrzeuge: BMW 316ti (E46) Compact, Toyota GT86 - Nr. 2

Wohnort: 94259 Kirchberg i. Wald

Beruf: Anlagenmechaniker

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

191

Freitag, 27. Juni 2014, 10:10

ABE-Gutachten

Hey Leute hat jemand ein ABE-Gutachten für nen Cobra Sport Auspuff?
Möchte eine Sonderabnahne vermeiden...
Bitte helft mir weiter :S
GT86, Inferno-Orange, Leder/Alcantara schwarz, Mittelarmlehne, Navigationssystem Touch & Go, Einparkhilfe hinten, 18 Zoll Alus B30 Neu lackiert, Beat Sonic Antenne, JBL Soundsystem, TRD Domstrebe, Scheibentönung, Aussen Akzent-Folierung, K&N Sportluftfilter, Bastuck Komplettanlage :love:
Vorhaben: Kompressor (auf ca. 300 PS), Fächerkrümmer

- - - It's time to say good bye ;(

New: Mercedes Benz CLA 250 4Matic Sport

Grim-Reaper

Fortgeschrittener

Beiträge: 348

Fahrzeuge: Toyota GT86, 1991er Toyota Supra 3.0i Turbo

  • Nachricht senden

192

Freitag, 27. Juni 2014, 18:17

Ich habe grade e-Mail Kontakt mit dem deutschen Vertrieb von XXR Felgen.
Es gäbe eine Felge in 8,5x18 ET48 - 3mm mehr ET als bei den 18ern mit ABE (Enkei).

Was benötigt man denn für so eine Felge zum TÜV-eintragen? Muss es ein spezielles Gutachten inkl. GT86 geben oder reichten Tragfähigkeit/Festigkeit?
Abgesehen davon müsste ich eh noch abklären ob 8,5 ET48 überhaupt passt.

aeon

Profi

Beiträge: 1 327

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

193

Freitag, 27. Juni 2014, 21:00

Grim-Reaper ich kann dir nur sagen das ET48 an der Vorderachse richtig knapp wird mit 8,5x18 mit Serienfahrwerk oder nur Tieferlegungsfedern

ich fahre momentan 8,5x19 (zoll höhe aber eigtl egal) ET44 und ich kriege zwischen Feder und Felge/reifen auf der vorderachse grade so meinen kleinen Finger/knochen dazwischen 5-8mm luft vielleicht wenn überhaupt fahre die Eibach tieferlegung 25/20

falls du ein GEwindefahrwerk oder ähnliches fährst wirds unproblematisch auf der Vorderachse passen diese haben nämlich schlankere Federn und Federbeine so das dort mehr luft ist(solange es kein Bilstein ist)



was du für die eintragung generell brauchst ist jemand der sich mit den Felgen auskennt - Mindestens Ein Festigkeitsgutachten für die Felge! . Eingestanzte Traglasten oder ähnliches reichen leider schon lange nicht mehr aus.
andere möglichkeit ist RHD Speedmaster fragen mit genauem felgen typ die können dir zumindest sagen ob generell überhaupt für diesen Felgen typ eine eintragung bei ihnen möglich ist! ich vage mal zu behaupten wenn es nicht möglich ist bei RHD sie einzutragen wirst du sie nirgends auf legalem wege eingetragen bekommen.

Leider ist das mit den Felgen alles nicht mehr ganz so easy wie "früher" und falls du bei RHD die abnahme machen lässt hat das ganze auch Hand und Fuß.

zu dem Cobra Sport Auspuff wenn du das ding legal fahren willst kommst du um eine Sonderabnahme nicht drum rum - wirst dir aber sicherlich Silencer kaufen müssen vermute ich auf den Bildern sieht der Endpott doch arg klein aus.


EDDF-GT86

Fortgeschrittener

Beiträge: 296

Fahrzeuge: Toyota GT86 TRD....VERKAUFT

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

194

Dienstag, 1. Juli 2014, 09:43

H&R Spurplatten + Eibach Federn

Hallo,
ich habe bereits die H&R Spurplatten 40/44 mm montiert und die Tage kommen noch die Eibach Federn rein. Nach dem Lessen des Gutachten ist mir aufgefallen, das nur die 17'' Standardfelge bei den 44mm aufgelistet ist und bei den 40mm auch 18'' Felgen.

Wenn ich mit zwei Veränderungen zur Abnahme fahre, spielt es noch eine Rolle welche Felgengröße ich montiert habe, weil dann alles Gesamt betrachtet wird?

Harinjo

Profi

  • »Harinjo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 791

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kolbermoor

Beruf: Rädernackler

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

195

Donnerstag, 3. Juli 2014, 14:29

Aus gegebenem Anlass (s. Verkaufsthread der Canards). Grundsätzlich versteh ich (und kann's nachvollziehen), das solcherart Teile aus Hartplastik nicht eintragbar sind. Kann mir ja auch keine Messer vorne dran bauen. Geschenkt. Aber wie sieht's aus, wenn die Teile aus Gummi sind? Da fällt ja das Passantentotfahrundzerhackstück-Argument aus der Rechnung. Tritt dann das Gebot der Unantastbarkeit der Aerodynamik in Kraft? Wie ist das dann bei solchen Dingen wie dem TRD-Bürzel oder Diffusor geregelt? Per ABE-Zettel? Wenn's diesen Zettel für die GUMMI-Canards gäbe, was stünde dann einer Eintragug im Wege? Die Variante des einfach anbauen und den Grünen/Blauen erzählen das gehört so fällt wohl flach - so hoch können die die Augenbraue gar nicht ziehen... ?(


Also Hartplastik geht gar nicht - ausser mit gutachten - und selbst da dürfte der kleinste radius an dem Bauteil min. 3mm sein.
Gummi - warum nicht - die aerodynamit wird dadurch sicherlich nicht negativ beeinflusst und es ist sonst auch keine von dem bauteil ausgehnde gefährdung zu erwarten.

Finde das ne sehr interessante Frage. Vor allem ist es für mich schwer, nachzuvollziehen, wo die Grenzen sind. Canards sind nicht eintragbar, ok. Wie sieht es denn mit den Finnen von TRD aus, die sind ja weiter aus der Gefahrenzone raus aber ragen trotzdem über den ursprüngliche Form hinaus. Man kann das ganze ja sogar fast bist zur Sharkfin-Antenne weiter spinnen. Im Ernst, woher weiss ich, dass die Installation so einer Antenne legal ist?


für die finnen braucht man ein gutachten - der fahrzeugumriss wird verändert (es ist egal ob die maximalen maße gleich bleiben)
Bei der sharkfin antenne kann man darauf verweisen dass das 2015er modell diese bereits serie hat ^^

Grüße!
Ich denke mal Harinjo wird darauf noch genauer eingehen. In der Zwischenzeit sei soviel meinerseits gesagt:
Sind bei einer Fahrzeugkontrolle der Polizei solche Canards (aus welchem Material auch immer) angebaut, so kommt es auch viel auf den Polizisten an. Selbst welche, die sich viel mit dem Thema Tuning befassen sind da sicherlich überfragt. In den meisten Fällen wird sicherlich nichts gemacht. Die nächste Wahrscheinlichkeit wäre das Anfertigen von Fotos mit dem Hinweis der späteren Prüfung. Möglich wäre auch die (kurze) Fahrt zur nächsten Prüfstelle und es wird ein amtlich anerkannter Sachverständiger oder Prüfer gefragt.

Dieser wird sich dann wohl am VdTÜV Merkblatt 744 orientieren.
Aber da hat Harinjo sicherlich viel mehr Ahnung. :D

so ist es - die meisten werden die finger davon lassen - obwohl wenn man es genau nimmt (siehe erklärung weiter oben) die teile nicht zulässig sind

Harinjo

Profi

  • »Harinjo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 791

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kolbermoor

Beruf: Rädernackler

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

196

Donnerstag, 3. Juli 2014, 14:33

Ich habe grade e-Mail Kontakt mit dem deutschen Vertrieb von XXR Felgen.
Es gäbe eine Felge in 8,5x18 ET48 - 3mm mehr ET als bei den 18ern mit ABE (Enkei).

Was benötigt man denn für so eine Felge zum TÜV-eintragen? Muss es ein spezielles Gutachten inkl. GT86 geben oder reichten Tragfähigkeit/Festigkeit?
Abgesehen davon müsste ich eh noch abklären ob 8,5 ET48 überhaupt passt.


8,5" und ET48 wird sehr, sehr knapp. ich fahre 7,5" und ET48 mit -1,33° sturz vorne (225er reifen) und habe gerade mal an die 8mm platz -
etwa soviel wollen die meisten prüfer auch sehen als abstand.
Mit einem Gewindefahrwerk hat man das kein problem, da die federbeine viel schlanker sind.

Hallo,
ich habe bereits die H&R Spurplatten 40/44 mm montiert und die Tage kommen noch die Eibach Federn rein. Nach dem Lessen des Gutachten ist mir aufgefallen, das nur die 17'' Standardfelge bei den 44mm aufgelistet ist und bei den 40mm auch 18'' Felgen.

Wenn ich mit zwei Veränderungen zur Abnahme fahre, spielt es noch eine Rolle welche Felgengröße ich montiert habe, weil dann alles Gesamt betrachtet wird?


es wird immer nur mit der montierten rad/reifenkombination betrachtet und eingetragen.
die auflistung zeigt nur die geprüften größen - man kann natürlich auch andere fahren.

EDDF-GT86

Fortgeschrittener

Beiträge: 296

Fahrzeuge: Toyota GT86 TRD....VERKAUFT

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

197

Donnerstag, 3. Juli 2014, 15:19

Danke dir für die Antwort..bin mal gespannt ob die Kombination abgenommen wird

Kotoko

Profi

Beiträge: 765

Fahrzeuge: Subaru Impreza WRX STI V5 Wagon

Wohnort: Wolnzach

Beruf: IT

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

198

Freitag, 4. Juli 2014, 07:27

Hallo zusammen,

bei der Felgenfrage möchte ich mich ebenfalls mit einhängen. Ich habe vor die original 17" Felgen gegen Porsche Cup Felgen zu ersetzen, da ich hierfür ein sehr gutes Angebot bekommen habe. Die Porsche Felgen hätten die Maße 17x8 - leider keine Info zur ET. Als Reifen würden 225/45/17 (Dunlop Sportmaxx RT) montiert werden. Gibt es noch etwas das ich übersehen habe?

Wie stehen die Chancen das ganze mit dem Serienfahrwerk eingetragen zu bekommen?

Vielen Dank im Voraus für eure Einschätzung.

Grüße, Basti
Kotoko's kleines schwarzes

Frontantrieb ist keine Antriebsart, sondern eine Notlösung...

BRZ

Erleuchteter

Beiträge: 3 342

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kempten

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

199

Freitag, 4. Juli 2014, 10:37

Passen die Cup Felgen überhaupt vom Lochkreis her?
Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

Kotoko

Profi

Beiträge: 765

Fahrzeuge: Subaru Impreza WRX STI V5 Wagon

Wohnort: Wolnzach

Beruf: IT

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

200

Freitag, 4. Juli 2014, 11:09

Mir wurde versichert, dass es sich um Porsche Cup Felgen mit dem LK 5x100 handelt. wenn sie passen und dem Auto soweit ganz gut stehen (wovon ich ausgehe) bleibt eben nur der besuch beim TÜV. Und auf den möchte ich mich eben so gut wie möglich vorbereiten um keine bösen Überraschungen zu erleben.
Kotoko's kleines schwarzes

Frontantrieb ist keine Antriebsart, sondern eine Notlösung...