Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Hectorpascal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: GT 86 Dynamic White Pearl, KTM 950 SM

Wohnort: Enerweh

Beruf: Nix mit IT

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. Mai 2013, 18:44

Wer hat den höchsten Verbrauch auf 100km?

Dieser Thread steht dem "Öko Verbrauchs Thread" entgegen.
Drückt auf die Tube und zeigt euren Gasfuß.
Ja ja ja, ist nicht politisch korrekt aber sch....egal!
:rolleyes:

stevo

Profi

Beiträge: 588

Fahrzeuge: Celica T23 / GT 86

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. Mai 2013, 19:06

Mit Gasfuss habe ich eine Tankfüllung mit 14,9L/100km Durchschnittsverbrauch, durch die Einspritzdüsen gejagt!

Davon bin ich aber auch nur die Häfte mit Gasfuß gefahren. Also Es muß mehr drin sein! :thumbup:

Beiträge: 83

Fahrzeuge: GT86

Beruf: Was mit PC

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. Mai 2013, 19:13

Hatte bei einem Tageausflug mit viel, viel, AB mal 10.1l - ich komm momentan nicht mal mehr von 7.5l weg :( (ironisch)

Gestern mal die Sporen gegeben um von 7.4 auf 7.5l Verbrauch zu kommen (60km). Was mache ich falsch? Er läuft 100 im 2., schalte ab und zu mal bei 120 in den 3. runter, bei 70 mal in den 2. usw.

Mir ist der GT86 fast zu sparsam :P

Anscheinend hat mein Auris Hybrid Gen noch so manchen Einfluss :rolleyes:
SEIT 28. März, 15.30 Uhr bis voraussichtlich 30.September: GT86 Inferno Orange, Schalter, Navi, Teilleder

  • »Hectorpascal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: GT 86 Dynamic White Pearl, KTM 950 SM

Wohnort: Enerweh

Beruf: Nix mit IT

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. Mai 2013, 19:14

Mehr davon!
Mein Verbrauch 10.4L Tendenz steigend.
Alles mit dem güstigen 102 Oktan vom blauen Tankwart.

stevo

Profi

Beiträge: 588

Fahrzeuge: Celica T23 / GT 86

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. Mai 2013, 19:24

Tipp für Mehrverbrauch!

Nie unter 5000 touren fahren, das hilft Sprit zu verbrauchen! :thumbsup:

Beiträge: 83

Fahrzeuge: GT86

Beruf: Was mit PC

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. Mai 2013, 19:34

Ok.

Werde bei der nächsten WE-Ausfahrt mal die letzten beiden Gänge vermeiden - da muss definitiv mehr drin sein :thumbup:

Mal so ne Frage: Könnte der Boxer auch mehr als 7.500 U/min vertragen, wenn man den Begrenzer deaktivieren könnte? Wäre das überhaupt möglich?

Ich will nicht abschweifen, aber ich habe das Gefühl, da würde noch mehr gehen, um den Verbrauch anzuregen!
SEIT 28. März, 15.30 Uhr bis voraussichtlich 30.September: GT86 Inferno Orange, Schalter, Navi, Teilleder

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 459

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 16. Mai 2013, 19:54

Ein Tag Slalom, trocken mit Semislicks, ca. 80km, 22 l/100km
Ein Tag Driften, bewässert, ca 90km, 17l/100km

Beiträge: 1 570

Fahrzeuge: Paseo R.I.P., Celica T20 R.I.P., GT86 R.I.P., GT86

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 16. Mai 2013, 20:04

Ok.

Werde bei der nächsten WE-Ausfahrt mal die letzten beiden Gänge vermeiden - da muss definitiv mehr drin sein :thumbup:

Mal so ne Frage: Könnte der Boxer auch mehr als 7.500 U/min vertragen, wenn man den Begrenzer deaktivieren könnte? Wäre das überhaupt möglich?

Ich will nicht abschweifen, aber ich habe das Gefühl, da würde noch mehr gehen, um den Verbrauch anzuregen!


Vermutlich nicht, da das maximale Drehmoment bereits bei 7.xxx U/min anliegt...? Mit mehr Leistung evtl., aber ich will nicht wissen, was man dem Motor damit antut... denke, da müssten dann noch erhebliche Modifikationen am Motor durchgeführt werden, um den jenseits der 8k zu drehen und lange Freude dran zu haben...? Oder?

Psy

Profi

Beiträge: 1 616

Fahrzeuge: - keines

Wohnort: Bodensee

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 16. Mai 2013, 20:07

Direkt mal zwischenrein:
Woran liegt es, wie ein Motor seine maximale Drehzahl hat.
Beim Diesel kann ichs mir erklären wegen der Selbstzündung (oder?)
Aber Warum kommt der GT zb auf 7500 max und ein M3 auf 8300 max und hingegen ein Fiesta auf 6000 max?
__________________

  • »Hectorpascal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: GT 86 Dynamic White Pearl, KTM 950 SM

Wohnort: Enerweh

Beruf: Nix mit IT

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 16. Mai 2013, 20:14

Das kommt darauf an wann das Benzin/Luftgemisch anfängt zu ionisieren und seine Zündfähigkeit verliert. Es wird dann zu einem sogenannten Negativplasma welches sich
im Heisenbergschen Raum nicht entscheiden kann zu explodieren. Das BMW Logo ermöglicht über den Kaufpreis einen besseren Entscheidungsfaktor der exponentiell mit den Neidkoeffizienten steigt.
:D

Beiträge: 83

Fahrzeuge: GT86

Beruf: Was mit PC

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 16. Mai 2013, 20:16

:thumbsup:
SEIT 28. März, 15.30 Uhr bis voraussichtlich 30.September: GT86 Inferno Orange, Schalter, Navi, Teilleder

Jango

Erleuchteter

Beiträge: 2 982

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 16. Mai 2013, 21:26

Das kommt darauf an wann das Benzin/Luftgemisch anfängt zu ionisieren und seine Zündfähigkeit verliert. Es wird dann zu einem sogenannten Negativplasma welches sich
im Heisenbergschen Raum nicht entscheiden kann zu explodieren. Das BMW Logo ermöglicht über den Kaufpreis einen besseren Entscheidungsfaktor der exponentiell mit den Neidkoeffizienten steigt.
:D
Mein Held des Tages :thumbsup:

Ich hab meinen Durschnitt seit dem Kauf nie genullt und dümpel bei 7,9l rum... und da hat mich auch erst das Intensivtraining hin gebracht ;(
Aber wenn ich viel verbrauch sehen will, schalte ich einfach auf aktuellen verbrauch und halt die Drehzahl hoch, das gibt Freude und Kraft :thumbsup:
Jango's Resterampe

"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto" 8)
:!: "If the GT86 in standard isnt fast enough, then the roads youre driving on are too straight" Masaya Yumeda :!:
https://www.youtube.com/watch?v=tLOBOgu4Rkk
満月-86

924xyz

Fortgeschrittener

Beiträge: 416

Wohnort: München

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 16. Mai 2013, 22:16

Ich komme in München nicht unter 10l. Die brauche ich auch auf der AB bei digitaler Fahrweise.
Ich möchte wetten, 13l geht auch noch. Einfach alles im 2. Gang erledigen. Hört sich auch besser an :-)

re-patch

Schüler

Beiträge: 119

Wohnort: Baden

  • Nachricht senden

14

Freitag, 17. Mai 2013, 08:10

Hahaha geiler Beitrag !! :D :D kann leider mit meinem Durchschnittsverbrauch von 9.8 Litern (tendenz aber steigend) nicht mithalten :thumbsup:

Ragazzo

Fortgeschrittener

Beiträge: 479

Wohnort: 502 Bad Gateway

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

15

Freitag, 17. Mai 2013, 08:13

Ich hab meinen bei Übergabe mit 34L/100 km im Bordcomputer bekommen...
Auf meiner ziemlich genau 100km langen Hausstrecke kam ich von diesem Wert am Ende bei 9,1L/100km an, nur Landstraße, 3. immer wo möglich ausgedreht.
Nach dem ersten Tanken genullt, und steht jetzt bei 8,4L/100km.
Kaffeefahrten by Ragazzo®
Nordschleife in 17min @ VW Kübel

"Fahr doch mal ordentlich!!!"
- "Mach ich doch!" - "NEIN, nicht SO!!!"
"Da hält sich doch eh keiner dran, und mit keiner meine ich mich!"

"Der Sturz eine Treppe hinab ist bequemer als eine Fahrt mit meinem Wagen" -J.C.

Psy

Profi

Beiträge: 1 616

Fahrzeuge: - keines

Wohnort: Bodensee

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

16

Freitag, 17. Mai 2013, 08:24

ich glaub unter 10...11 l braucht hier keiner seinen Verbauch aufzählen :D
__________________

chireb

Meister

Beiträge: 1 862

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 412

  • Nachricht senden

17

Freitag, 17. Mai 2013, 08:46

Letzte Woche habe ich rund 27 l/100 km verbraucht.

Das nenne ich echt günstig.

Mit anderen Fahrzeugen bin ich schon auf über 40 l/100 km gekommen.

....auf der Nordschleife 8o ^^
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

DerS

Anfänger

Beiträge: 35

Fahrzeuge: GT 86, KTM 690 SMC

Wohnort: Raum Stuttgart

Beruf: Software-Entwickler

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

18

Freitag, 17. Mai 2013, 09:25

Woran liegt es, wie ein Motor seine maximale Drehzahl hat.
Beim Diesel kann ichs mir erklären wegen der Selbstzündung (oder?)
Aber Warum kommt der GT zb auf 7500 max und ein M3 auf 8300 max und hingegen ein Fiesta auf 6000 max?
Kenne mich nicht wirklich aus, aber hier mein Halbwissen zu einem der vielen limitierenden Faktoren: Ein Kolben eines Benzinmotors kann sich nicht viel schneller als 20m pro Sekunde im Zylinder bewegen. Zur Berechnung, wie schnell sich ein Kolben bewegt, benötigt man Drehzahl und Hub des Motors. Den Hub muss man verdoppeln, weil der Kolben bei einer Umdrehung den Hubraum einmal in die eine Richtung und einmal in die andere durchquert.
Beispiel GT86: Hub 86mm, max. Drehzahl 7.500 1/min.
Geschwindigkeit(Kolben) = Hub * 2 * Drehzahl
= 86mm * 2 * 7.500 1/min
= 172mm * 7.500 1/min
= 1.290.000 mm/min
= 21.500 mm/s
= 21,5m pro Sekunde

Beispiel Formel 1-Auto: Hub 40mm, max. Drehzahl 18.000 1/min
= 40mm * 2 * 18.000 1/min
= 80 * 18.000 1/min
= ...
= 24m pro Sekunde.

Fazit: Je mehr Hub, desto weniger Drehzahl, denn an den ca. 20m/s kann man nur mit teurerem Material vorbeikommen.
Oder umgekehrt, weniger Hub => mehr Drehzahl möglich.


Hoffe, das hilft ein wenig.

Gruß

Steffen

chireb

Meister

Beiträge: 1 862

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 412

  • Nachricht senden

19

Freitag, 17. Mai 2013, 09:49

Das ist nur ein Teil der Wahrheit.

Du hast die mittlere Kolbengeschwindigkeit ausgerechnet.

Tatsächlich ändert sich die Geschwindigkeit bei gleichbleibender Drehzahl.

Im Bereich des OT und UT ist sie =0 und steigt dann bis zum halben Hub an, erreicht an diesem Punkt seine höchste Geschwindigkeit.

Heutzutage sind mittlere Kolbengeschwindigkeiten um 20m/s problemlos, wenn geeignetes Öl gefahren wird.

Bei meinem Toyota 4A-GE Rennmotor liegt die mittlere Kolbengeschwindigkeit sogar bei bis zu 28m/sec.

Bei 11.000 Umdrehungen, die er schon mal erreicht hat.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Psy

Profi

Beiträge: 1 616

Fahrzeuge: - keines

Wohnort: Bodensee

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

20

Freitag, 17. Mai 2013, 09:56

Also muss da in der berechnung noch irgendwo ein sinus rein ;)
Aber Danke für die Erklärungen, sehr hilfreich und verständlich.
Was ist denn der Grund für die max Kolbengeschwindigkeit? Fliegkräfte? Lager? Öl Film? Alle 3 susammen? ;)
__________________

Ähnliche Themen