Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jeryko

Profi

Beiträge: 1 691

Fahrzeuge: GT 86 ( Celica t23, civic eg3...war mal )

Wohnort: Pinneberg

Beruf: Käpt'n Karacho

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

221

Montag, 23. Februar 2015, 21:42

Um Gotteswillen, der Motor wird nicht gekilled, es wird sein chronisches Asthma Problem gelöst!
Wenn der Motor mit samt Turbo vernünftig bewegt wird so wird er auch ein lange Zeit Spaß bieten, davon bin ich überzeugt! Und wie man einen Motor schrottet, weis ich selber und es wäre das letzte was ich dem FA20 antuhen möchte! ;)

stevo

Profi

Beiträge: 612

Fahrzeuge: Celica T23 / GT 86

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

222

Mittwoch, 25. Februar 2015, 20:26

@ Jeryko: Herzlichen Glückwunsch! Mußt mich dann mal mitnehmen. ^^
Ich glaube bei dem GT ist mit den original Einspritzdüsen bei 300PS Schluß. egal welche AGA Verbaut ist.
Aber bitte nicht schlagen wenn's anderes ist. Hab ich jedenfalls so verstanden bei Leuten die einen Umbau gemacht haben.

Heinzi

Anfänger

Beiträge: 42

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

223

Mittwoch, 25. Februar 2015, 20:50

Hi,
beii 300Ps sind die Düsen aber absolut am Ende. Nicht zu empfehlen. 280 ist ne gute Grenze, zumal die Eintragung bis hier auch einfach ist.

Gruß Heinzi

Sam Lowry

Anfänger

Beiträge: 55

  • Nachricht senden

224

Mittwoch, 25. Februar 2015, 20:56

Eingetragen werden können aktuell 325 PS.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sam Lowry« (25. Februar 2015, 21:06)


Size

Profi

Beiträge: 942

Fahrzeuge: Turbo RocketBunny / GT86GT400 / Honda EJ9

Wohnort: Hamburg / Herford

Beruf: Soldat, RocketBunny Deutschland, TofuGarage

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

225

Mittwoch, 25. Februar 2015, 21:08

Hi,
beii 300Ps sind die Düsen aber absolut am Ende. Nicht zu empfehlen. 280 ist ne gute Grenze, zumal die Eintragung bis hier auch einfach ist.

Gruß Heinzi


Ich fahre mit den Düsen 330 PS und 360 NM ! Ohne Probleme !
Mein --->TRD GT86 Turbo Projekt
Youtube

Sam Lowry

Anfänger

Beiträge: 55

  • Nachricht senden

226

Mittwoch, 25. Februar 2015, 21:12

Hat der MPS GT5xx mit ca. 400PS eigentlich noch die OEM-Injektoren drin?

Heinzi

Anfänger

Beiträge: 42

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

227

Mittwoch, 25. Februar 2015, 21:14

mhhh iwie ist meine Antwort nicht da. Also nochmal:

Dass mehr eingetragen werden kann, ist mir bewusst.

330Ps hätte ich nicht erwartet, ich kenne andere Werte. Persönlich bin ich der Meinung, dass Düsen nicht komplett ausgereizt werden sollten.

Gruß Heinzi

stevo

Profi

Beiträge: 612

Fahrzeuge: Celica T23 / GT 86

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

228

Mittwoch, 25. Februar 2015, 21:29

ich hatte mich ausführlich mit dem Chef vom Autohaus Hantke mal ausgiebig über seinen Turboumbau gesprochen. Er sagte ab 300PS Leistung wird es kritisch mit der Spritmenge die die Düsen liefern können und er würde dazu raten bei über 300PS die Düsen zu wechseln.
Daher meine Aussage

Heinzi

Anfänger

Beiträge: 42

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

229

Mittwoch, 25. Februar 2015, 21:36


ich hatte mich ausführlich mit dem Chef vom Autohaus Hantke mal ausgiebig über seinen Turboumbau gesprochen. Er sagte ab 300PS Leistung wird es kritisch mit der Spritmenge die die Düsen liefern können und er würde dazu raten bei über 300PS die Düsen zu wechseln.
Daher meine Aussage
Vllt hab ich mich auch vertan. Ist schon etwas her, gut möglich, dass 300Ps der "sichere" Wert sind und ich mich mit den 280Ps in der 40% Grenze vertan hab.

Size

Profi

Beiträge: 942

Fahrzeuge: Turbo RocketBunny / GT86GT400 / Honda EJ9

Wohnort: Hamburg / Herford

Beruf: Soldat, RocketBunny Deutschland, TofuGarage

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

230

Mittwoch, 25. Februar 2015, 23:01


330Ps hätte ich nicht erwartet, ich kenne andere Werte. Persönlich bin ich der Meinung, dass Düsen nicht komplett ausgereizt werden sollten.
i


Sind noch Reserven drinne. War beim abstimmen dabei. Ans Limit wollten wir nich gehen.


Hat der MPS GT5xx mit ca. 400PS eigentlich noch die OEM-Injektoren drin?


Der GT5xx hat 425-450 PS. Nein natürlich keine stock Injektoren mehr. Das Setting ist aber beim dem GT5xx auch noch so gehalten das es "fahrbar" ist.
Im Peak wäre mehr Leistung drinne.
Mein --->TRD GT86 Turbo Projekt
Youtube

myblade

Fortgeschrittener

Beiträge: 389

Fahrzeuge: GT 86: dyn. White Pearl... Navi... Alcantara...

Wohnort: Recklinghausen

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

231

Donnerstag, 26. Februar 2015, 15:21

Fahrbar ist da auch bereits sehr relativ :D

Bin gestern mal einen Stage1 gefahren und das ist schon ordentlich... Stage 2 bzw. etwas mehr wäre vllt auch noch in Ordnung, bevor man dann an die konstruktionsbedingten nahezu durchgängigen Traktionsprobleme kommt, welche man spätestens beim GT5xx hat :D

@Jeryko: Hab gestern nochmal nachgefragt wegen deiner Stage... mit deiner AGA bekommst du dann eigentlich auch direkt die Stage2 :D
GT86: dyn white pearl - navi - alcantara - seit 08/13 :) - mittelarmlehne - trd shift knob - grimmspeed tower strut - k&n luftfilter - 18x8 oz ultraleggera @ 225/40 PZero Nero GT - Mishimoto induct hose
todo: bastuck aga - trd aero stabilizing cover - shark antenne - custom design


Size

Profi

Beiträge: 942

Fahrzeuge: Turbo RocketBunny / GT86GT400 / Honda EJ9

Wohnort: Hamburg / Herford

Beruf: Soldat, RocketBunny Deutschland, TofuGarage

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

232

Donnerstag, 26. Februar 2015, 19:54

Fahrbar ist da auch bereits sehr relativ :D

Bin gestern mal einen Stage1 gefahren und das ist schon ordentlich... Stage 2 bzw. etwas mehr wäre vllt auch noch in Ordnung, bevor man dann an die konstruktionsbedingten nahezu durchgängigen Traktionsprobleme kommt, welche man spätestens beim GT5xx hat :D

@Jeryko: Hab gestern nochmal nachgefragt wegen deiner Stage... mit deiner AGA bekommst du dann eigentlich auch direkt die Stage2 :D



Ich bin ja Stage 1 probe gefahren. Aber mir war schon klar das ich gerne Stage 2 haben möchte. Jetzt bin ich bei Stage 3 angekommen :D Also hier ist es im Trockenen mit guten Reifen noch i.O. !
Beim GT5xx geht es eigentlich auch noch (bin ich auch schon selber gefahren). Bei 275 reifen und der breiten Spur kann man schon gut vom Fleck kommen.
Mein --->TRD GT86 Turbo Projekt
Youtube

Wretch

Meister

Beiträge: 2 213

Fahrzeuge: Subaru WRX STI

Wohnort: Usingen

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

233

Sonntag, 5. Juli 2015, 23:11

Hätte mal eine Frage an die Turbo Fraktion hier. Habe im Ami Forum was gelesen von Hitzeprobleme. Viele da fahren ein Turbo Kit von Full Blown und klagen darüber das der Motor und die Flüssigkeiten viel zu heiß sind aufgrund dem ungüstigen Einbauort vom Lader. Hier hab ich davon bisher noch so gut wie garnix gelesen. Woran liegt das?

Würdet ihr generell empfehlen den GT aufzuladen oder bringt es irgendwelche Nachteile mit sich (außer das man weniger Geld im Säckel hat :D )

Wie ist das bei den jetzigen Temperaturen (40 grad) Halten sich Öl und Wassertemp im Rahmen oder?

Danke schonmal :thumbup:

nexormusic

Schüler

Beiträge: 138

Fahrzeuge: Turbo Rocketbunny V1 FRS, S13, TA22

Wohnort: Aachen

Beruf: TOFUGARAGE

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

234

Sonntag, 5. Juli 2015, 23:43

Hätte mal eine Frage an die Turbo Fraktion hier. Habe im Ami Forum was gelesen von Hitzeprobleme. Viele da fahren ein Turbo Kit von Full Blown und klagen darüber das der Motor und die Flüssigkeiten viel zu heiß sind aufgrund dem ungüstigen Einbauort vom Lader. Hier hab ich davon bisher noch so gut wie garnix gelesen. Woran liegt das?

Würdet ihr generell empfehlen den GT aufzuladen oder bringt es irgendwelche Nachteile mit sich (außer das man weniger Geld im Säckel hat :D )

Wie ist das bei den jetzigen Temperaturen (40 grad) Halten sich Öl und Wassertemp im Rahmen oder?

Danke schonmal :thumbup:


Ja also was man dazu sagen muss ist das die Amis einfach nen Turbo rein packen ohne Ölkphler oder einen größeren wasserkühler- so sind die Amis halt.. denken nicht zuende..
ich hab ja das FA20 kit und hatte jetzt noch nie hitzeprobleme egal ob in den USA oder hier..

MaryDorifto88

Fortgeschrittener

Beiträge: 295

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Neuss

Beruf: Masch. Konstrukteur

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

235

Sonntag, 5. Juli 2015, 23:59

Wie Alex schon sagte liegt das an den Amis an sich!
Es gibt ja viele Fahrzeuge wo der Turbo an dieser Position verbaut wird, z. B. Mitsubishi evo

Wenn man nen anständigen Wasserkühler mit spal Lüftern und nen Ölkühler fährt sollte es keine Probleme geben!

3liter

Meister

Beiträge: 1 949

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

236

Montag, 6. Juli 2015, 10:14

Hatte weder Probleme mit Öl- noch mit Wassertemperatur. Ölkühler setze ich natürlich voraus.

Solange man fährt (Straße, Trackday), ist auch die Einbauposition relativ egal. Der Luftmassendurchsatz ist bei entsprechender Drehzahl so hoch, dass die Luft gar keine Zeit hat, sich im "Ansaugrohr" zu erwärmen.
Ich habe letztens mal die Ansaug- und Öltemperatur bei Tempo(mat) 190 und 15°Außentemperatur beobachtet. Ansaugtemperatur (komprimiert, hinter dem LLK) lag zwischen 25° und 30°C, das Öl hat es kaum über die 90°C Marke geschafft.

Noch ein Hinweis: MPS verbaut einen sehr kleinen Turbolader. Bei den Amis dagegen werden oft größere Lader verbaut, die entsprechend auch mehr Leistung bringen und damit viel mehr Hitze entwickeln.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: GT 86 Dynamic White Pearl, KTM 950 SM

Wohnort: Enerweh

Beruf: Nix mit IT

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

237

Montag, 6. Juli 2015, 15:40

15° Außentemperatur ist jetzt auch nicht gerade kritisch. ;)

3liter

Meister

Beiträge: 1 949

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

238

Montag, 6. Juli 2015, 15:52

15° Außentemperatur ist jetzt auch nicht gerade kritisch. ;)


Was willst du denn jetzt damit sagen? Was hat denn die Außentemperatur mit dem Einbauort des Turbos zu tun?
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

3liter

Meister

Beiträge: 1 949

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

239

Montag, 6. Juli 2015, 16:14

Zitat

Würdet ihr generell empfehlen den GT aufzuladen oder bringt es irgendwelche Nachteile

Irgendwelche Nachteile gibt es immer (unabhängig davon, ob da ein Turbo oder ein Kompressor drauf kommt). Preis, Garantieverlust, möglicherweise geringere Lebensdauer / höherer Verschleiß, zusätzliche Teile, die theoretisch auch kaputt gehen können, Versicherung, TÜV etc. Aber das ist bei Serienfahrzeugen ja nicht soviel anders.

Der einzige "echte" Nachteil besteht vielleicht darin, dass sich nur eine handvoll Spezialwerkstätten mit der Aufladung auskennen. Beim Turbo nur MPS (bzw. in der Schweiz ChipRacing). Wenn dann doch mal was sein sollte, ist der Weg miit unter recht weit. Im Prinzip ist das ja alles "normal", nahezu selbstverständlich. Von daher steht eigentlich nur die Frage habenwollen oder nicht :)

Zitat

Wie ist das bei den jetzigen Temperaturen (40 Grad) Halten sich Öl und Wassertemp im Rahmen oder?

Im Alltagsbetrieb kein Problem. Weder beim Wasser noch beim Öl. Ich war auch schon 2x bei 25°C -30°C beim Driften. Aufgrund der teilweise geringen Geschwindigkeiten (i.b. in Weeze auf dem Paddock) ist die Frontpartie und die Motorhaube ganz schön heiß geworden. Wassertemperatur war im grünen Bereich, Öl hatte ich nicht gemessen, gab aber keine Auffälligkeiten. ich bin nach jedem Durchgang vorsichtshalber noch ein paar lockere Meter zum Cooldown gefahren.

Ich habe im übrigen letztes WE mit Philipp ovn MPS über den GT5xx gesprochen. DER hat leichte Thermikprobleme - im Renntempo (Hockenheimring). Diese haben sich darin geäußert, dass die Elektronik nach den ersten Runden etwas Leistung weggenommen hat. Aber das Auto hat auch fast doppelt so viel Leistung wie ein Stage 1 und fährt immer noch mit dem Serienwasserkühler! Da ist also für die Stage 1 und 2er noch reichlich Luft bis es mal kritisch werden könnte (außer vielleicht man dreht im 1. Gang bei 40° im Schatten stundenlang enge Kreise auf dem Aldiparkplatz)
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »3liter« (6. Juli 2015, 16:20)


Wretch

Meister

Beiträge: 2 213

Fahrzeuge: Subaru WRX STI

Wohnort: Usingen

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

240

Montag, 6. Juli 2015, 16:46

Ja also das Habenwollen ist auf jedenfall da :D Das es Nachteile in Form von weniger Kohle bzw. mehr Verschleiß gibt das ist schon in Ordnung. Immerhin hat man dann auch ordentlich Mehrleistung.

Mich hat halt dieser Thread hier etwas verunsichert ausm Ami Forum Klick mich

Da haben einige wohl massive thermische Probleme. An nicht verbauten Öl oder Wasserkühlern scheint es nicht zu liegen. Der erste Poster hat direkt diese Sachen hier verbaut

  • Full Blown radiator
  • Mishimoto oil cooler
  • Exhaust wrapping from manifold through the down pipe.
  • No bottom metal skid panel
  • And the fog lights removed to provide air to the oil cooler.
  • Braided hoses for oil and coolant.


und der beschreibt da das er bei nem Mountain Run mit paar Kumpels mehrmals anhalten musste weil ihm der Wagen zu heiss wurde. Auch einige andere klagen da über starke Hitzeprobleme.

Aber wenn das beim MPS Kit nicht das Thema ist umso besser. :thumbsup:

Stundenlange Kreise drehen hab ich nicht vor oder den Wagen anderweitig zu knechten.