Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

speedmaster

Schüler

Beiträge: 105

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 21. November 2012, 20:33

Tein

Das Tein Flex Gewindefahrwerk ist in der Höhe sowie in der Härte
verstellbar und wird mit verstellbaren TEIN Domlagern für die VA und
nicht verstellbaren Domlagern an der HA geliefert.
TEIN Flex ist EDFC kompatibel!

@Max

jeder wie er will,der eine nimmt einen Remus Auspuffanlage :cursing: der andere eine HKS. :thumbup:

bredo

Schüler

Beiträge: 130

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 4. Dezember 2012, 21:01

Jetz wissen wir zumindest schon mal was das Tein alles hat, aber noch nicht wofür man das braucht.

In den meisten Beträgen die ich hier bisher gelesen habe legen die Fahrer wert auf gute Optik und eine alltagstaugliche Abstimmung mit etwas "Härte" (hart = sportlich).
Das sie dann zu Federn von Eibach oder von H&R greifen ist nur verständlich.
Wer es mal fliegen lassen möchte und es muss trotzdem noch alltagstaulich sein kann sicher mit der Empfehlung von chireb was anfangen.
bredo
... wir rasen nicht, ... wir fliegen tief

Detailer

Erleuchteter

Beiträge: 4 113

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 4. Dezember 2012, 21:08

Denke fehlen werden erst mal zu den Federn greifen, da man diese ja von Werk aus bestellen kann ;) Also direkt bei der Neuwagenbestellung
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, Tieferlegungsfedern Eibach, JBL Soundsystem)
Umbauten (328PS/329NM): Garrett GT28R, MPS Cold Air Intake, Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, schwarze Innenraumteile, TOM's Tail Lights

Mik

Fortgeschrittener

Beiträge: 557

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 4. Dezember 2012, 21:19

War auch schon am überlegen, ob ich das KW3 nicht direkt einbauen lasse.
Das Problem ist nur, dass ich noch nie selbst nen Fahrwerk eingestellt habe und genau gar keine Ahnung habe was zu tun ist. :thumbdown:

bredo

Schüler

Beiträge: 130

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 4. Dezember 2012, 22:54

Hier bei Peer kaufen und die Fahrwerksschulung optional dazu nehmen.
bredo
... wir rasen nicht, ... wir fliegen tief

Mik

Fortgeschrittener

Beiträge: 557

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 4. Dezember 2012, 23:06

Hier bei Peer kaufen und die Fahrwerksschulung optional dazu nehmen.


Ah, hatte ich gar nicht gesehen. Danke :thumbup:

JS-75

Fortgeschrittener

Beiträge: 395

Fahrzeuge: Gt86, Auris Touring Sports

Wohnort: Bad Laasphe

Beruf: Freund & Helfer

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 07:53

Bezüglich der Einstellung must du dir keine Gedanken machen!! Da brauch in 99% der Fälle nur die Höhe eingestellt werden! Und dann natürlich noch mal alles vermessen werden! Das Grundsetup bei Kw ist so eingestellt, dass der Kunde nicht erst groß experimentieren muß!!

So ein Kurs ist für den Otto normal sportlichen Fahrer entbehrlich, es sei denn man interessiert sich für diese sehr komplexe Materie!!! Die wichtigsten Dinge sollte dir jede Werkstatt erklären können, die auch Kw vertreibt!
Gruß Jörg :D
Mir egal :whistling:

Falke

Meister

Beiträge: 1 988

Fahrzeuge: Supra MKIV, GT86, SC430

Wohnort: Landstraße

Beruf: Diskettenschieber

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

48

Freitag, 7. Dezember 2012, 23:59

Bezüglich der Einstellung must du dir keine Gedanken machen!! Da brauch in 99% der Fälle nur die Höhe eingestellt werden! Und dann natürlich noch mal alles vermessen werden! Das Grundsetup bei Kw ist so eingestellt, dass der Kunde nicht erst groß experimentieren muß!!

So ein Kurs ist für den Otto normal sportlichen Fahrer entbehrlich, es sei denn man interessiert sich für diese sehr komplexe Materie!!! Die wichtigsten Dinge sollte dir jede Werkstatt erklären können, die auch Kw vertreibt!
Gruß Jörg :D


Hmm das finde ich mal eine echt fundierte Aussage, denn ich hatte bisher wie Mik ich habe da von keine Ahung und foglich auch Respekt vor einem voll einstellbaren Fahrwerk.
GT86 Aeronaut, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara, Navi, Eibach, JBL, Rückfahrsensoren, Valenti CR/CR, Valenti Rückfahrlicht, pearlwhite OZ Crono 215 35 19, Miltek ab Kat, TRD Sound Changer, K&N, 86er Ghost Shadow Lights, 86er Edelstahl Einstiegsleisten, P3 Cars Vent Gauge
Toyota Supra Anything else is just transportation...

speedmaster

Schüler

Beiträge: 105

  • Nachricht senden

49

Samstag, 8. Dezember 2012, 11:43

..

die Grundeinstellung hat ja jedes Fahrwerk,also Einbau,Spureinstellen und fertig.

Bamboocha87

Anfänger

Beiträge: 30

Fahrzeuge: Toyota GT86 Aero White

Wohnort: Maulburg

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

50

Samstag, 12. Januar 2013, 09:33

Ich wollte mih auch kurz als Leihe zurückmelden. Habe ja gestern meinen mit KW Gewindefahrwerk bekommen (schreibe heute noch die Modellbezeichnung hier rein, abnahmeberiht loegt noch im auto). Ich wollte das fahrwerk 2 cm höher haben als es im Ausstellungsraum war (man hat die hand micht mehr zwishen reifen und tadkasten bekommen). Fahrweise ist ultrahart... Obwohl ich das normalw fahrwerk schon hart fande. Sobald er eingefahren ist schaue ih mal ob es wirklich was in den kurven bringt :-)

Detailer

Erleuchteter

Beiträge: 4 113

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 16. Januar 2013, 00:43

Wie sieht es mit der Einstellung der Zug- und Druckstufe aus? Standard oder wie?
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, Tieferlegungsfedern Eibach, JBL Soundsystem)
Umbauten (328PS/329NM): Garrett GT28R, MPS Cold Air Intake, Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, schwarze Innenraumteile, TOM's Tail Lights

Flasher

Meister

Beiträge: 2 250

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 16. Januar 2013, 21:30

Ich hatte in meinem Impreza ca. 6 Jahre und 80 tkm lang ein KW1 verbaut und war nur bedingt zufrieden. Der Restkomfort war so bescheiden, dass es einem bei Bahnübergängen fast die Bandscheiben durch den Sitz geschossen hat. Die Federteller waren aus derart minderwertigem Kunststoff dass mir die Kunststoff-Nasen für den Schraubschlüssel trotz gesäubertem Gewinde gebrochen sind - musste diese für teures Geld ersetzen und zur Reperatur das gesamte Fahrwerk ausbauen. Nach besagten 6 Jahren waren dann schlussendlich die hinteren Dämpfer durch und das Fahrwerk in einem zu schlechten Zustand als dass sich da irgendwelche Ersatzteile gelohnt hätten.

Seit Mai 2012 fahre ich nun ein K-Sport Fahrwerk mit einstellbarer Zug- und Druckstufe sowie einstellbare Domlager. Zug- und Druckstufe können nur zusammen eingestellt werden, nicht getrennt. Bei weicher Einstellung und neutralem Sturz ist der Restkomfort wirklich exzellent und vollkommen alltagstauglich. Gleichzeitig ist das Fahrwerk aber bei härtester Einstellung etwas härter, aber auch schneller als das KW1. Ich bin rundum zufrieden und habe mit dem Fahrwerk ein Rennstrecken und Alltagstaugliches Auto. Ich weiß, dass da Gerüchte im Internet herumschwirren K-Sport wäre einer der vielen Billig-Hersteller aus China. Ich kann es nicht bestätigen - bezüglich Verarbeitungsqualität und Leistung ist das Fahrwerk erste Sahne. Und wenn es doch die Chinesen produziert haben: Hut ab.

Vom KW3 habe ich vielfach schon von Einstellungsschwierigkeiten, vielen Rückläufern und schlechtem Support gehört. Ob stimmt kann ich nicht sagen.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

Viper

Anfänger

Beiträge: 3

Fahrzeuge: 1er M Coupé

Wohnort: Frankfurt a. M.

  • Nachricht senden

53

Montag, 28. Januar 2013, 23:12

Ich hatte in meinem Impreza ca. 6 Jahre und 80 tkm lang ein KW1 verbaut und war nur bedingt zufrieden. Der Restkomfort war so bescheiden, dass es einem bei Bahnübergängen fast die Bandscheiben durch den Sitz geschossen hat. Die Federteller waren aus derart minderwertigem Kunststoff dass mir die Kunststoff-Nasen für den Schraubschlüssel trotz gesäubertem Gewinde gebrochen sind - musste diese für teures Geld ersetzen und zur Reperatur das gesamte Fahrwerk ausbauen. Nach besagten 6 Jahren waren dann schlussendlich die hinteren Dämpfer durch und das Fahrwerk in einem zu schlechten Zustand als dass sich da irgendwelche Ersatzteile gelohnt hätten.

Seit Mai 2012 fahre ich nun ein K-Sport Fahrwerk mit einstellbarer Zug- und Druckstufe sowie einstellbare Domlager. Zug- und Druckstufe können nur zusammen eingestellt werden, nicht getrennt. Bei weicher Einstellung und neutralem Sturz ist der Restkomfort wirklich exzellent und vollkommen alltagstauglich. Gleichzeiti

Über die Qualität lässt sich sicherlich streiten; man muss aber auch einfach den günstigen Preis beachtetn. Alle KW Fahrwerk unterhalb der Clubsport Serie werden ebenfalls in Fernost hergstellt :love:

chireb

Meister

Beiträge: 2 013

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Danksagungen: 462

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 29. Januar 2013, 13:45

Mit solchen Behauptungen solltest du sehr vorsichtig sein.

KW lässt definitiv nichts in Fernost bauen.

Es gibt eine Dämpferserie im unteren Segment, die in einem anderen EU-Land nach den sehr strengen Qualitätsvorgaben von KW produziert werden.

Der Hersteller ist Erstausrüster u.a. von Mercedes und BMW.

Alles andere ist Made in Fichtenberg.



P.S.

Ich kenne die Produktionsanlage, das Rohmateriallager, das Teilelager und auch den Rest des Betriebes bis hin zur Entwicklungsabteilung.

Du auch?

Wenn ich in fünf Jahren den Dämpfer hinten links von meinem V3 auf dem Prüfstand abfahren lasse, dann kann ich ihn mit der Kennlinie zum Zeitpunkt der Auslieferung vergleichen und Abweichungen feststellen.

Die Daten sind gespeichert.

Geht das auch bei Billigfahrwerken?
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »chireb« (29. Januar 2013, 13:59)


gt86drift

Schüler

Beiträge: 57

Fahrzeuge: Toyotas usw.

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 29. Januar 2013, 23:03

also ich kann die "Behauptung" von Viper nur bestätigen. Diese Info bekommt man doch mittlerweile im Internet zu genüge. Früher in Tschechien gefertigt, jetzt in Asien. Wie es halt fast alle Hersteller machen. Ist doch nichts schlimmes dabei?!

V3 wird nach wie vor nicht in Fernost gefertigt.

Es ist halt immer so wie es ist: JEDER Hersteller gibt vor, der BESTE von ALLEN zu sein. Ist halt Marketing. Da kann man zu Bilstein, KW, H&R usw. Alle kommen einen dann mit Ihren Clubsport Fahrwerken usw. und Ihren "know how" im Motorsport und die entsprechende Vertretung dort. Aber das die ganzen Sachen im Motorsport reine Marketing-Sponsoren-Maschinerie ist und die Fahrwerke, die in den professionellen Motorsportfahrzeugen NICHTS mehr mit den käuflich erwerblichen Fahrwerken zu tun haben, vergessen die Meisten. die "Großen" Hersteller wie KW,Bilstein, Koni und H&R sind im Prinzip aus einer Garage entstanden und können sich jetzt auf Ihren Ruf mehr oder weniger ausruhen. Da muss im Tuning-Segment nichts mehr AKTIV verkauft werden. Das verkauft sich im Prinzip von selbst. Der, der mal ein KW in einem Wagen hatte oder sich eins gekauft hat, kauft sich wieder ein KW, wenn er zufrieden ist. Tief und hart. das ist ja leider mittlerweile immernoch der Wunsch der meisten Fahrwerkskäufer. Also empfiehlt er es seinem Kumpel "als das Beste Fahrwerk" :) Sprich: Auf Hörensagen kann man nichts geben, weil die, die bisher einen bestimmten Fahrwerkshersteller "probiert" haben, diesen auch weiterempfehlen werden. Wer gibt schon zu, dass er einen schlechten Kauf gemacht hat, wenn er 1200 EUR für ein Fahrwerk ausgegeben hat? Genau. Niemand.
Dazu kommt noch, dass sich diverse Fahrwerke auch komplett unterschiedlich bei verschiedenen Fahrzeugen fahren.
Also eine wirkliche Empfehlung kann man eigentlich nicht geben, weil auch die Ansprüche total unterschiedlich sind. Zug- Druckstufe verstellbar? gewünscht? usw.
Was ich damit sagen will:

Viele Hersteller bauen Fahrwerke. Auch gute! Aber die eierlegende Wollmilchsau wird man nicht bekommen. Aber es gibt mittlerweile schon viel, was man ausprobieren kann. Und die Herkunft der Fahrwerke wird sicherlich nicht immer Europa sein - was nicht schlecht ist!

Und ich denke, dass chireb auch keine anderen Fahrwerke als KW als gut heißen wird :D er ist geimpft und wohl fit und das ist doch ok! :)

JDM-Allstar

Schüler

Beiträge: 89

Fahrzeuge: Toyota , Lexus

Beruf: Cardealer

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 30. Januar 2013, 10:55

Hat eigentlich mal jemand was von dem Originalen Gewinde von Toyota gehört, sollte das nicht von bilstein sein?
Wenn Du nicht so bist wie alle anderen, dann fahr auch nicht die Autos, die alle anderen Fahren.

chireb

Meister

Beiträge: 2 013

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Danksagungen: 462

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 30. Januar 2013, 12:12

Da liegst du etwas daneben.

Wir bauen grundsätzlich nur Fahrwerke ein, die unsere Qualitäts- und Funktionsansprüche erfüllen.

Dazu zählen in erster Linie folgende Marken: KW, H&R, Eibach, aber auch der eine oder andere Hersteller, der nur sehr wenigen Insidern bekannt ist.

Für ein in unserem Hause entwickeltes Rennfahrwerk werden z.B. exclusuiv bei einem dieser Hersteller in Europa in einer Kleinserie die Federbeine und das Stoßdämpfer-Innenleben gefertigt, die Federn kommen je nach Kundenwunsch von Eibach oder H&R. Aber garantiert kommt da nichts aus Fernost.

Wichtig ist dazu, das auch später der Service stimmt, sofort Ersatzteile geliefert werden können, die zur Eintragung notwendigen Papiere zur Verfügung stehen und die Eintragungen jeder rechtlichen Überprüfung standhalten. Es gibt da so etwas wie Produkthaftung, Regressforderungen usw.

Wenn man z.B. ein Fahrwerk irgendwo eingetragen bekommt, sei es über "gute Kontakte" oder auch dunkle Kanäle (das gibt es auch heute noch!),irgendetwas bricht und führt zu einem Unfall mit unabsehbaren Folgen, dann möchte ich nicht in der Haut desjenigen stecken, der es verkauft und/oder eingebaut hat.

Es gibt erstklassige Fahrwerke z.B. aus Japan, Schweden, sogar Amiland, die qualitativ sehr hochwertig sind und auch sehr gut funktionieren.

Mangels Nachfrage haben wir die nicht im Programm.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Detailer

Erleuchteter

Beiträge: 4 113

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 30. Januar 2013, 12:27

Die VLN Version vom GT86 hat meines Wissens nach ein Fahrwerk von Öhlins drin :thumbup:
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, Tieferlegungsfedern Eibach, JBL Soundsystem)
Umbauten (328PS/329NM): Garrett GT28R, MPS Cold Air Intake, Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, schwarze Innenraumteile, TOM's Tail Lights

Flasher

Meister

Beiträge: 2 250

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 30. Januar 2013, 16:17

Da liegst du etwas daneben.

Wir bauen grundsätzlich nur Fahrwerke ein, die unsere Qualitäts- und Funktionsansprüche erfüllen.

Dazu zählen in erster Linie folgende Marken: KW, H&R, Eibach, aber auch der eine oder andere Hersteller, der nur sehr wenigen Insidern bekannt ist.

Für ein in unserem Hause entwickeltes Rennfahrwerk werden z.B. exclusuiv bei einem dieser Hersteller in Europa in einer Kleinserie die Federbeine und das Stoßdämpfer-Innenleben gefertigt, die Federn kommen je nach Kundenwunsch von Eibach oder H&R. Aber garantiert kommt da nichts aus Fernost.

Wichtig ist dazu, das auch später der Service stimmt, sofort Ersatzteile geliefert werden können, die zur Eintragung notwendigen Papiere zur Verfügung stehen und die Eintragungen jeder rechtlichen Überprüfung standhalten. Es gibt da so etwas wie Produkthaftung, Regressforderungen usw.

Wenn man z.B. ein Fahrwerk irgendwo eingetragen bekommt, sei es über "gute Kontakte" oder auch dunkle Kanäle (das gibt es auch heute noch!),irgendetwas bricht und führt zu einem Unfall mit unabsehbaren Folgen, dann möchte ich nicht in der Haut desjenigen stecken, der es verkauft und/oder eingebaut hat.

Es gibt erstklassige Fahrwerke z.B. aus Japan, Schweden, sogar Amiland, die qualitativ sehr hochwertig sind und auch sehr gut funktionieren.

Mangels Nachfrage haben wir die nicht im Programm.


Naja im Grunde ist es auch eine Glaubenssache. Mein Subaru Tuner, den ich persönlich schon seit 10 Jahren kenne und blind vertrauen kann, hat mir bspw. von sehr schlechten Erfahrungen gerade mit dem KW3 erzählt. Ersatzteile hat er mit mehrwöchigen Verzögerungen bekommen und bei Garantiefällen hat sich KW angeblich schon häufiger aus der Verantwortung gezogen. Er müsste es im Grunde wissen, denn er baut monatlich sicherlich mind. 10 Fahrwerke in die STis seiner Kunden ein. Nachdem er mehrfach auf seinen Kosten sitzen geblieben ist, verbaut er grundsätzlich keine KW Fahrwerke mehr ein. Nunja - jeder hat da so seine Erfahrungen....
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

Fish

Schüler

Beiträge: 129

Fahrzeuge: Eight Six, "plucky" Aygo, Corolla AE103 4x4

Wohnort: Switzerland

  • Nachricht senden

60

Freitag, 17. Mai 2013, 22:40

Hat eigentlich mal jemand was von dem Originalen Gewinde von Toyota gehört, sollte das nicht von bilstein sein?

Nein das ist zumindest bei uns in CH das KW V3. Es ist als "Toyota Zubehör" erhältlich.

Für den 86 hätte ich fast auf TEIN zurückgegriffen, doch für KWs gibt es Papiere bis -60mm und ich kann die Teile bei KW Schweiz direkt abholen gehen. Damit gewinnt KW.
KW V3 ist bei mir drin und vom ersten Eindruck her sehr gut!
Ich habe für die Strasse das KW auf vollständig weich eingestellt. Es entspricht so ziehmlich gut dem Serienfahrwerk (Komfort).

Ich fahre seit 10 Jahren KWs (V2, V1) und habe nie irgendein Problem auf Strasse oder Strecke gehabt damit.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Fish« (17. Mai 2013, 23:11)