Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Max

Profi

  • »Max« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 081

Fahrzeuge: Toyota Aygo, Toyota Hilux, Toyota GT86 Clubsport, Nissan GTR '17

Wohnort: Köln

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

1

Montag, 8. April 2013, 15:33

ODB2 an Windows Rechner

Hallo zusammen,

hat einer von euch einen Bluetooth ODB2 Adapter und hat den mal versucht per Bluetooth an den Windows-PC zu connecten. Ich hab das zwar mal geschafft, aber irgendwie bricht die Verbindung ständig zusammen wenn ich mit einem Terminalprogramm draufgehe...

Meister_Lampe

Statistix

Beiträge: 369

Fahrzeuge: Toyota GT86, Dacia Sandero

Wohnort: Winnenden

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 446

  • Nachricht senden

2

Montag, 8. April 2013, 22:48

Hatte das gleiche Problem, als ich meine Carrera-Bahn mit der Rundenzählersoftware auf meinen Laptop per Bluetooth koppeln wollte (ist ein Eigenbau als Ersatz für 'ne echte COM-Kabelverbindung). Das Problem lag daran, dass die Software die Standard-Schnittstelle, die per RFCOMM im System abgebildet wird, nicht problemlos gefunden hat. Im Gegensatz zu einer echten COM-Schnittstelle werden die RFCOMM-Schnittstellen aus Energiespargründen immer getrennt. Genauere Erklärung spar ich mir hier jetzt.

Sollte Deine Bluetooth-Verbindung auch über eine virtuelle COM-Schnittstelle realisiert sein, empfehle ich Dir auf http://www.eterlogic.com/Downloads.html den "Virtual Serial Ports Emulator" (die 32-Bit-Version ist kostenlos). Das Ding ist dafür gedacht, eine COM-Schnittstelle aufzusplitten, um mehreren Programmen den Zugriff auf eine Schnittstelle zu ermöglichen. Als für uns nützlichen Nebeneffekt hält es die Schnittstelle "am Leben", so dass sie nicht getrennt wird.

Beim ersten Mal


  1. Programm starten
  2. Emulation stoppen (!) (Stop-Knopf), da sie beim Start des Programms bereits läuft
  3. "Device | Create"
  4. Device-Type "Splitter" und "weiter"
  5. links einen beliebigen freien COM-Port eintragen, rechts den "echten" virtuellen COM-Port
  6. Fertig stellen
  7. "Start"-Knopf drücken und schauen ob's läuft
  8. Dann die Konfiguration mittels "File | Save as" am besten auf dem Desktop speichern, z.B. OBD2.vspe .

Bei einem späteren Start des Rechners einfach nur noch diese Datei doppelklicken - fertig. Bei meinem Laptop ist es so, dass nach dem Einschalten von Bluetooth aber etwas warten muss, da ansonsten eine "Can not load configuration"-Meldung kommt. Meldung bestätigen, am besten ein paar Sekunden warten und dann nochmals versuchen bis es klappt.
I ♥ my GT86

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Meister_Lampe« (8. April 2013, 22:55)


Meister_Lampe

Statistix

Beiträge: 369

Fahrzeuge: Toyota GT86, Dacia Sandero

Wohnort: Winnenden

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 446

  • Nachricht senden

3

Montag, 8. April 2013, 22:52

Ach ja, versuch es vielleicht erstmal mit HTerm als Terminalprogramm, damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, und das Ding funktioniert auch ohne die oben von mir beschriebene Software mit RFCOMMs: http://www.der-hammer.info/terminal/
I ♥ my GT86

Max

Profi

  • »Max« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 081

Fahrzeuge: Toyota Aygo, Toyota Hilux, Toyota GT86 Clubsport, Nissan GTR '17

Wohnort: Köln

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 9. April 2013, 10:02

Danke schön!

Stimmt Energiesparmodus... das könnte es sein. Hätte ich auch mal drauf kommen können. Der Witz ist aber, dass der bei dem einen Bluetooth Stick mir eine COM Schnittstelle anzeigt und beim Lenovo zwei (Ein- und Ausgehende).
Ja HTerm nutze ich auch immer auf der Arbeit! Das Programm ist sehr gut. Programmierst du denn auch? Vielleicht sogar Qt?

Meister_Lampe

Statistix

Beiträge: 369

Fahrzeuge: Toyota GT86, Dacia Sandero

Wohnort: Winnenden

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 446

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 9. April 2013, 19:47

Programmierst du denn auch? Vielleicht sogar Qt?
Ja, Chefentwickler in 'ner Softwarefirma, aber mit Pascal / Delphi. Wir entwickeln seit über 25 Jahren (Windows-)Programme für Steinmetzbetriebe und die steinverarbeitende Industrie. Da gehört neben einer ordentlich gemachten CAD/CAM-Software die direkte Ansteuerung von Schneideplottern, Portalfräsen, NC-Maschinen usw. zum Pflichtprogramm. Früher per COM oder LPT angeschlossen, jetzt auch über USB oder Netzwerk. HTerm ist bei COM einfach ein "must have". Und als Abfallprodukt des Wissens kam da letztes Jahr meine o.g. Bastelei mit der Carrera-Bahn und dem Laptop dazu - eigentlich nur, damit das COM-Kabel wegfällt und der Laptop beliebig positioniert werden kann.
I ♥ my GT86

Max

Profi

  • »Max« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 081

Fahrzeuge: Toyota Aygo, Toyota Hilux, Toyota GT86 Clubsport, Nissan GTR '17

Wohnort: Köln

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. April 2013, 01:38

So einigermaßen stabil ist es jetzt. Ich werde aber für die Entwicklung auf Linux wechseln.
Mal den Frage zu ODB2.

ich wollte mal die Öl Temperatur auslesen. Nur irgendwie werde ich aus der Response nicht schlau. Ich hätte da jetzt 2 Byte erwartet. Jetzt kommen da eine maße von Bytes.

at z<\r>
?<\r>
<\r>
ELM327 v1.5<\r>
<\r>
>at sh 7e0<\r>
OK<\r>
<\r>
>01 21 01<\r>
009 <\r>
0: 41 21 00 00 01 00 <\r>
1: 07 E1 00 00 00 00 00 <\r>
<\r>
>01 05<\r>
41 05 52 <\r>
<\r>
>

Max

Profi

  • »Max« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 081

Fahrzeuge: Toyota Aygo, Toyota Hilux, Toyota GT86 Clubsport, Nissan GTR '17

Wohnort: Köln

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. April 2013, 02:36

So langsam hab ich es...
:)

Aber wie interpretiere ich das jetzt?
>at z<\r>
?<\r>
<\r>
ELM327 v1.5<\r>
<\r>
>2101<\r>
SEARCHING...<\r>
NO DATA<\r>
<\r>
>2101<\r>
NO DATA<\r>
<\r>
>0105<\r>
41 05 3D <\r>
<\r>
>at h1<\r>
OK<\r>
<\r>
>2101<\r>
NO DATA<\r>
<\r>
>at sh 7e0<\r>
OK<\r>
<\r>
>2101<\r>
7E8 10 1F 61 01 00 00 00 00 <\r>
7E8 21 55 62 3B 3B 62 3D 00 <\r>
7E8 22 00 00 00 00 0E 2C 56 <\r>
7E8 23 22 21 00 FF 29 0C 2C <\r>
7E8 24 20 2D A5 38 00 00 00 <\r>
<\r>
>

AnPe

Profi

Beiträge: 1 067

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

8

Freitag, 12. April 2013, 05:59

Also eigentlich sollten das ganz normale Bytes sein - also je zwei oder vier Stellen stellen ein ASCII-Zeichen oder eine Zahl dar.
Sieht aber unerwartet aus.

Das einzige was "vernünftig" aussieht ist
> 0105
< 41 05 3D
Dh Dein Kühlwasser hat 21 Grad Celsius...

Schau mal hier nach, da ist das Protokoll beschrieben:
http://www.blafusel.de/obd/obd2elm.html
http://www.blafusel.de/obd/obd2_pid.php
http://www.blafusel.de/obd/obd2lcd_3.html

Wenn Dir Android-Java-Code hilft, dann PN an mich.

Max

Profi

  • »Max« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 081

Fahrzeuge: Toyota Aygo, Toyota Hilux, Toyota GT86 Clubsport, Nissan GTR '17

Wohnort: Köln

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. April 2013, 11:28

>2101<\r>
7E8 10 1F 61 01 00 00 00 00 <\r>
7E8 21 55 62 3B 3B 62 3D 00 <\r>
7E8 22 00 00 00 00 0E 2C 56 <\r>
7E8 23 22 21 00 FF 29 0C 2C <\r>
7E8 24 20 2D A5 38 00 00 00 <\r>

Ich kann hiermit halt nicht so viel anfangen. Das soll ja die Öltemperatur sein. Nur wo sind die Daten und Formel versteckt... Ich bin aber zu geizig mir die ISO Norm zu kaufen! ;-)
Sind alles Vorbereitungen für meine Anzeigen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Max« (12. April 2013, 11:33)


AnPe

Profi

Beiträge: 1 067

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. April 2013, 18:01

Ich hätte
61 01 xx
als Antwort erwartet aber nicht so einen Datenwust...
Ich probier's mal am WE bei mir.

Max

Profi

  • »Max« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 081

Fahrzeuge: Toyota Aygo, Toyota Hilux, Toyota GT86 Clubsport, Nissan GTR '17

Wohnort: Köln

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

11

Freitag, 12. April 2013, 19:17

Das wäre super... weil so kann ich mit dem Datenstrom nichts anfangen.
Ich will nämlich 2-3 kleine OLED nutzen um mir bestimmte Daten anzeigen zu lassen. Für ein "Mainboard" habe ich mich noch nicht entschieden. Entweder ein kleines uC Board wo man direkt mit RS232 rangeht oder halt ein RPi/Beagleboard. Je nach dem...

http://www.exp-tech.de/Displays/Serial-M…128-G2-GFX.html

AnPe

Profi

Beiträge: 1 067

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

12

Samstag, 13. April 2013, 11:13

Ich hab's grad mal probiert,
während Torque mit 21 01 die Öltemperatur korrekt anzeigt, bekomme ich über's Bluetooth-Terminal nur "NO DATA".. ?(
Während die 01xx-Fragen korrekt beantwortet werden.

PS wäre ein ausgemustertes Android-Handy nicht evtl billiger - und weniger Arbeit?

Max

Profi

  • »Max« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 081

Fahrzeuge: Toyota Aygo, Toyota Hilux, Toyota GT86 Clubsport, Nissan GTR '17

Wohnort: Köln

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

13

Samstag, 13. April 2013, 13:16

du musst at sh 7e0 vorher setzen. Sprich das ist der ODB2 Header... :) Dann bekommst du Daten! Schau mal oben im Post. Da habe ich die befehle ja gelistet...

AnPe

Profi

Beiträge: 1 067

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 14. April 2013, 13:40

Ok-ok,
wenn man die ganze Zeit atx... statt at... tippt.... :cursing:

HEUREKA
Es ist das letzte gefüllte Byte (das 4. Byte, Zeichen 7 und 8 ) der letzten (5.) Datenzeile.
Ich hab' nicht 'raus was der Rest bedeutet (die 2. 4. und der erste Teil der 5. Zeile ändern sich mit jedem Aufruf), aber mit Torque und SENA B Term im Vergleich wird's Klar:

Torque 14° ( + 40= 55 = 0x36)
BTerm ...962E8936000000

Torque 42° ( + 40= 82 = 0x52)
BTerm ...9630DA52000000

Torque 76° ( + 40= 116 = 0x74)
BTerm ...A6309074000000

AnPe

Profi

Beiträge: 1 067

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden