Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Basti_Z

Anfänger

  • »Basti_Z« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Fahrzeuge: Honda RS250R, Triumph Daytona 675, GT86, Skoda Octavia RS

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. Oktober 2018, 09:35

große Motorrevision

Hi zusammen,

Ich möchte mich kurz erstemal vorstellen. Ich bin der Basti, 38 Jahre und Hobbyschrauber.
Ich habe mir letzte Woche einen GT mit 100000km und Pleuellagerschaden gekauft und bin jetzt dabei alles zu reparieren.
Motor ist seit gestern draußen und steht in der warmen Werkstatt.

Wenn ich den Motor jetzt eh auseinander habe, habe ich vor alle Sachen zu tauschen die bekannt sind daß sie mal Probleme machen könnten oder halt einfach Verschleißteile sind:
Umlenkrollen
Riemenspanner
Wasserpumpe --> Ist das nötig
Kupplungsscheibe --> weiß jemand die neu-Belagstärke
Ölpumpe

Gibt's sonst noch nen heißen Tipp was sinnvoll wäre?



Gruß Basti

HIP-Racing

Anfänger

Beiträge: 3

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

2

Montag, 1. Oktober 2018, 09:44

Was ist denn dein Ziel? Leistung soll serie bleiben?

SlydonGT

Fortgeschrittener

Beiträge: 292

Fahrzeuge: Toyota GT86 Aero HKS V2

Wohnort: Neuwied

Beruf: IT-Fachinformatiker

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. Oktober 2018, 10:15

Also ich würde ja gleich die Innereien verstärken, wenn er schonmal offen ist.
Aufladung lässt grüßen :D
Wenn das Auto Serie bleibt, dann gibt es glücklicherweise nicht viel was zu tauschen ist, der Motor ist standhaft.. sofern die Ölwechselintervalle bei max 7500 passieren, und ggf. wäre ein Ölkühler von Vorteil.

Du könntest überprüfen ob deine Dreiecksplatte sifft, die ist bei manchen Modellen damals schonmal etwas undicht gewesen - fällt aber gerade eher aus dem Rahmen, da du das auch im eingebauten Zustand prüfen kannst.
Viel Spaß mit deinem GT.
GT86 Aero HKS V2 Supercharger :thumbup:
Check my boosted Eighty Six :love:

Basti_Z

Anfänger

  • »Basti_Z« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Fahrzeuge: Honda RS250R, Triumph Daytona 675, GT86, Skoda Octavia RS

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

4

Montag, 1. Oktober 2018, 11:02

Ich bin mir im Moment noch nicht sicher wie die Zukunft des GTs aussieht. Ich liebäugle tatsächlich mit einem Kompressor, bin mir aber nicht sicher ob ich es am Ende wirklich durchziehe oder nicht lieber den GT nach 2 Jahren verkaufe, das gesparte Geld nehme und mir nen Cayman kaufe.

Es hängt so ein bisschen davon ab was mir im Inneren begegnet. Wenn ich Pleuels tauschen muss dann werde ich die vom FA20 Turbo reinbauen. Eine Toda Ölpumpe werde ich auch jeden Fall einbauen. Und die 1mm Zylinderkopfdichtung vorsorglich....



Gruß Basti

Devilx

Profi

Beiträge: 604

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

5

Montag, 1. Oktober 2018, 11:18

Da der Zündkerzentausch aufwendig ist, sei das mal noch erwähnt, wobei ich mal davon ausgehe, dass das sowieso passiert und so selbstverständlich ist, dass es deshalb noch nicht aufgeführt wurde. Wobei ich Tausch jetzt auch mal mit "Überprüfen" gleichsetze.
Ansonsten die Einspritzdüsen gegen die Hitze absichern, mit Blech und ggf. weiterer Isolierung schadet auch nicht und geht ausgebaut auch deutlich leichter.
Ölschwallblech könnte man auch drüber nachdenken, wenn man zu der Auffassung gelangt, dass man das braucht.

Auch zum Ventiltrieb gibt es Aussagen, dass der ggf. anfällig ist. Da steht aber bislang im Wesentlichen die Aussage von Budde/chireb im Raum. Da sollte man sich auch erstmal einlesen und sich eine eigene Meinung zu bilden.
EDIT: Noch ein Hinweis, falls die verstärkte Pleuel nimmst, achte darauf, dass es da viele gibt, die die Verdichtung verringern (nur zur Sicherheit erwähnt - gehe mal davon aus, dass du nicht ganz unwissend an son Projekt rangehst).
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

Beiträge: 825

Fahrzeuge: BRZ Sport Autom.

Wohnort: im Speck

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 91

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. Oktober 2018, 11:37

Schau dir doch einfach mal die einschlägigen Seiten an, z.B. die von chireb, und entwickeln so deine Wünsche (vielleicht Nockenwelle?) und dann schau in dein Portemonaie/deinen Kontostand. Eventuell auftretende Unvereinbarkeiten von beiden nicht ausgeschlossen. :D
Aber Schwallblech in der Ölwanne scheint mir in jedem Fall sinnvoll und preislich überschaubar.
"Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."

BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?

Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

SlydonGT

Fortgeschrittener

Beiträge: 292

Fahrzeuge: Toyota GT86 Aero HKS V2

Wohnort: Neuwied

Beruf: IT-Fachinformatiker

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

7

Montag, 1. Oktober 2018, 13:52

Ich bin mir im Moment noch nicht sicher wie die Zukunft des GTs aussieht. Ich liebäugle tatsächlich mit einem Kompressor, bin mir aber nicht sicher ob ich es am Ende wirklich durchziehe oder nicht lieber den GT nach 2 Jahren verkaufe, das gesparte Geld nehme und mir nen Cayman kaufe.

Es hängt so ein bisschen davon ab was mir im Inneren begegnet. Wenn ich Pleuels tauschen muss dann werde ich die vom FA20 Turbo reinbauen. Eine Toda Ölpumpe werde ich auch jeden Fall einbauen. Und die 1mm Zylinderkopfdichtung vorsorglich....



Gruß Basti

Also wenn ich in deiner Situation wäre, würde ich mir das HKS Stroker Kit einbauen ;-)
Dazu dann einen HKS Kompressor, und ab gib ihm.
Ich fahre selber HKS Kompressor, nur habe ich leider das Stroker Kit nicht.
Trotzdem würde ich mich jederzeit mit einem Cayman anlegen, seidenn es ist der GTS. ;)
Und ich finde das mein gebauter 86 beim Überholen auch noch besser aussieht, so als japanisches Racecar :thumbsup:
GT86 Aero HKS V2 Supercharger :thumbup:
Check my boosted Eighty Six :love:

Basti_Z

Anfänger

  • »Basti_Z« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Fahrzeuge: Honda RS250R, Triumph Daytona 675, GT86, Skoda Octavia RS

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

8

Montag, 1. Oktober 2018, 14:46

;-)
Ich muss mal sehen ob ich irgendwann mal ne Probefahrt mit nem HKS V2 GT machen kann...

Danke für die Tipps der anderen genannten Punkte. Habe mal noch mitgenommen:
- Hitzeschutz für Zündspulen Links
- Schwallblech glaube ich brauche ich nicht
- Dreiecksplatte ist bekannt und bei mir auch undicht
- Das Stroker Kit ist meiner Meinung nach zu viel des Guten. Mir kommt es nicht auf die Leistung am Ende an sondern aufs Drehmoment da ich eigentlich keine Lust auf Autobahnfahren habe. D.h Wenn Kompressor dann eh "nur" die 280PS Variante mit TÜV. Das reicht völlig!

Beiträge: 1 207

Fahrzeuge: Sommer: GT86 - Winter: OutlanderII

Wohnort: Moorenweis

Beruf: ITler / aktiver Reservist

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

9

Montag, 1. Oktober 2018, 15:02

Och ich habe 500NM - wenn du also Drehmoment willst, dann geht da schon was ;-)
GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
Hier direkt zu meinem:

SlydonGT

Fortgeschrittener

Beiträge: 292

Fahrzeuge: Toyota GT86 Aero HKS V2

Wohnort: Neuwied

Beruf: IT-Fachinformatiker

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

10

Montag, 1. Oktober 2018, 15:02

;-)
Ich muss mal sehen ob ich irgendwann mal ne Probefahrt mit nem HKS V2 GT machen kann...

Danke für die Tipps der anderen genannten Punkte. Habe mal noch mitgenommen:
- Hitzeschutz für Zündspulen Links
- Schwallblech glaube ich brauche ich nicht
- Dreiecksplatte ist bekannt und bei mir auch undicht
- Das Stroker Kit ist meiner Meinung nach zu viel des Guten. Mir kommt es nicht auf die Leistung am Ende an sondern aufs Drehmoment da ich eigentlich keine Lust auf Autobahnfahren habe. D.h Wenn Kompressor dann eh "nur" die 280PS Variante mit TÜV. Das reicht völlig!
Jo, das Stroker Kit ist halt krass.

Die Innereien kannst du beim normalen HKS V2 TÜV Version auch original lassen - aber wenn er schonmal auf ist, würd ich verstärken.

Ich fahre auch den HKS V2 mit TÜV Restriktor, hat aber mit Fächerkrümmer und GReddy Ansaugung 302PS. > Cayman Killer :D
GT86 Aero HKS V2 Supercharger :thumbup:
Check my boosted Eighty Six :love:

Beiträge: 1 207

Fahrzeuge: Sommer: GT86 - Winter: OutlanderII

Wohnort: Moorenweis

Beruf: ITler / aktiver Reservist

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

11

Montag, 1. Oktober 2018, 15:14

Cayman Killer?
Mit 302PS und 2,0 Litern? 4 Zylinder?

Siiiisscher datt.
OK, wenn Opi fährt, aber sonst hast du da keine Chance :whistling: :D
GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
Hier direkt zu meinem:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Michael (01.10.2018)

Jango

Erleuchteter

Beiträge: 3 190

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Buxte

Beruf: Neues reparieren

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

12

Montag, 1. Oktober 2018, 15:15

Wenn du an die Kupplung ran willst und wir beim Thema Verstärken sind, ggf gleich ein neues Ausrücklager und vielleicht eine stärkere Ausrückgabel mit Zapfen.
Hab meine Kupplung jetzt kurz vor 120k gewechselt und gleich verstärkte Teile verwendet. Fahre Serienleistung, muss man nicht, aber man weiß ja nie
:!: "If the GT86 in standard isnt fast enough, then the roads youre driving on are too straight" Masaya Yumeda :!:

https://www.youtube.com/watch?v=tLOBOgu4Rkk

満月-86

Basti_Z

Anfänger

  • »Basti_Z« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Fahrzeuge: Honda RS250R, Triumph Daytona 675, GT86, Skoda Octavia RS

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

13

Montag, 1. Oktober 2018, 15:28

Ich möchte nur das machen was nötig ist. Und meiner Meinung nach reicht die OEM Kupplung.
Kennt jemand die Belagstärke in neu, damit ich mal einschätzen wie viel schon fehlt? Vom Service Limit bin ich noch ca 1,3mm entfernt.

Gruß Basti

Suicide Jockey

Fortgeschrittener

Beiträge: 167

Fahrzeuge: Lotus Seven S2, 1964 / Toyota GT86 Pure, 2016

Wohnort: Soest

Beruf: IT, Dozent

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

14

Montag, 1. Oktober 2018, 16:15

Bei einer Motorrevision mache ich die Kupplungsscheibe grundsätzlich (!) neu, bei den geringsten Überhitzungsspuren, Rissbildungen oder Verzug auch den "Automaten" ...
Grüße aus Soest
Frank
------------------------------------------------------------------------------
My cars are family members accidently living in the garage ;)
Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve

Beiträge: 1 591

Fahrzeuge: A reasonably fast Car

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 352

  • Nachricht senden

15

Montag, 1. Oktober 2018, 16:36

Bei 100 tkm würde ich einige Teile präventiv tauschen, wenn eh alles raus ist:

Kupplungsscheibe und Ausrücklager kosten bei Jako Parts zusammen 115 teuro.

Wenn die Schwungscheibe angegriffen ist der Komplettsatz 344 teuro oder leichte Schwungscheibe bei Erich 479 teuro.


Ansonsten im Topend die üblichen Verdächtigen:

Steuerketten mit Spanner/ Führung

Ventilschaftdichtungen


Ansonsten halt nur, was angegriffen oder nicht mehr maßhaltig ist.

Bezüglich grössere Ölpumpe gehen die Meinungen stark auseinander, da solltest du ruhig noch etwas recherchieren.
Wenn du heftig fährst sollte Ölstand auf Maximum halten eigentlich reichen, wenn eh alles offen ist könnte ein Schwallblech die Nerven beruhigen.
Nötig ist es wohl nur bei Rennereibetrieb mit Slicks ( Quelle Erich, sonst fährt hier keiner mit Slicks)


Bezüglich verstärkte Kupplungsgabel und Widerlager bin ich auch misstrauisch, im Forumsumfeld sind da bei
Serien(ähnlichen) Kupplungen keine Probleme bekannt, die verbogenen Gabeln stammen aus dem Ami Forum mit Tuning Kupplungen.


Hitzeschutzblech für Spule1 hab ich auch drin, kann aber noch kein Langzeitstatement abgeben.

Viel Erfolg Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Basti_Z (01.10.2018)

Basti_Z

Anfänger

  • »Basti_Z« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Fahrzeuge: Honda RS250R, Triumph Daytona 675, GT86, Skoda Octavia RS

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

16

Montag, 1. Oktober 2018, 19:00

Hi.
Danke für deine ausführliche Einschätzung.
Erich = Budde?
Ich schau natürlich alles an und tausche was nicht maßhaltig ist. Aber Steuerkette? Ehrlich? Das ist doch kein VW...
Die Tida Ölpumpe ist ja nicht größer, nur aus dem vollen gefräst und nicht gesintert. Daher robuster.
Jako kannte ich bisher nicht, muss ich mal googeln.
Bei 100euro überlege ich auch nicht rum...
Gruß Basti

Basti_Z

Anfänger

  • »Basti_Z« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Fahrzeuge: Honda RS250R, Triumph Daytona 675, GT86, Skoda Octavia RS

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 2. Oktober 2018, 07:35

Hi Carsten,



hast du mal nen Link zu der 115€ Kupplungsscheibe+Ausrücklager?
Bin da irgendwie zu doof was zu finden...



Gruß Basti

Devilx

Profi

Beiträge: 604

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 2. Oktober 2018, 07:51

Budde=Erich=chireb ;)
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

Beiträge: 1 591

Fahrzeuge: A reasonably fast Car

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 352

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 2. Oktober 2018, 08:08

Moin Basti,

steh gerade selber etwas auf dem Schlauch, die Suche von gestern zeigt heute keine Egebnisse mehr.
IT war mir schon immer suspekt :S

Gesucht hatte ich für BRZ bei Jakoparts/ HerthundBuss.

Da kostete das Ausrücklager 20 und die Reibscheibe 95 teuro.

Hier ne Alternative:

https://www.pkwteile.de/autoteile/subaru…upplungsscheibe

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Basti_Z

Anfänger

  • »Basti_Z« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Fahrzeuge: Honda RS250R, Triumph Daytona 675, GT86, Skoda Octavia RS

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 09:22

Es ist echt ein Drama mit der Kupplung. Unter 350€ gibt's nix. Es wird zwar von LUK (323 0901 10 ) eine Kupplungsscheibe angeboten, die aber nirgends lieferbar ist. Das wäre ein günstige Alternative gewesen...
Und bevor ich so ne Serien Exedy für 400€ kaufe kann ich auch gleich ne Sachs Performance kaufen die ein vermeintlich höheres Moment übertragen kann...

Gestern gings weiter mit zerlegen der Pralinenschachtel. Erste Bilanz nachdem die Deckel runter sind: Kein Grobschaden erkennbar. Also bleibe ich optimistisch daß nur die Pleuellagerschalen verschlissen sind und die Kurbelwelle nichts abbekommen hat. Warum beim Vorbesitzer der Pleuellagerschade auftrat bleibt also noch weiterhin ein Geheimnis.
Das nächste spannende werden Nockenwellenlager sein. Mal sehen ob die noch fit sind...