Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

psyke

Meister

Beiträge: 2 349

Danksagungen: 217

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 20. September 2018, 09:02

Mit leichter Schwungscheibe ist das Anfahren tatsächlich nicht so angenehm. Rückwärts den Berg hoch würge ich ihn auhc gerne mal ab.

Sinthoran

Schüler

Beiträge: 86

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 20. September 2018, 09:14

Mit leichter Schwungscheibe ist das Anfahren tatsächlich nicht so angenehm. Rückwärts den Berg hoch würge ich ihn auhc gerne mal ab.
Das Anfahren find ich nichtmal schlimm, da hatte ich mich schnell dran gewöhnt. Aber beim zurollen auf ne Ampel is der mir seit dem schon zwei mal ausgegangen :D
Ach und die Geräusche werden etwas mehr "Rennwagen"
Fahrwerk: ST XTA mit Querlenker HA und PU Buchsen, sowie Sturzkorrekturschrauben
Abstimmung: -2Grad VA/HA: VA etwas Vorspur/ HA etwas Nachspur

Bremsen: Scheibe Tarox F2000 / Beläge DS1.11

Reifen: Yokohama AD08R

psyke

Meister

Beiträge: 2 349

Danksagungen: 217

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 20. September 2018, 09:16

Ja das ist mir auch schon passiert, ich denke das sind so unglückliche Momente, in denen die Lima dem Motor Leistung abverlangt und der Klimakompressor auch.

Bei den Geräuschen darf man nicht zimperlich sein, im Stand an der Ampel klingt es wie rasselndes Getriebe. Aber fährt noch, kann nicht so schlimm sein ;-)

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 874

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 20. September 2018, 09:27

Diesen Effekt habe ich auch mit der OEM Overpipe, mit einem Wechsel auf eine größere Overpipe ist der Leerlauf auch mit leichtem Schwung sehr ruhig geworden bei mir.
Nur dann kommt wieder das dämlich schlagen am Achsträger, was ich erhoffe durch die TRD Motorlager weg zu bekommen.
Was dann wieder folgen wird?

Leidensweg im Toyobaru...

psyke

Meister

Beiträge: 2 349

Danksagungen: 217

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 20. September 2018, 09:38

Das hat sich bei mir durch die Overpipe gar nicht geändert. Das Schlagen gab es aber kostenlos dazu ;-)

Argo

Anfänger

Beiträge: 54

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 20. September 2018, 09:46

Wie ist das mit der leichten Schwungscheibe eigentlich mit dem Geruckel, wenn man den Gang bzw. die Kupplung schnalzen lässt?
Ich habe ja den Vergleich mit einem Leichtbau-Monster und da denkt mein Beifahrer das Auto
hat ein Automatikgetriebe, weil alles so sanft von statten geht. Beim 86 ruckelt es öfters, auch dann, wenn man ihn rollen lässt und dann leicht Gas gibt. Normalerweise müsste das doch besser werden mit leichter Schwungscheibe?

psyke

Meister

Beiträge: 2 349

Danksagungen: 217

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 20. September 2018, 09:52

Das ruckelt dann ordentlich. Komfort gewinnt man durch die leichte Schwungscheibe wirklich nicht.

Dafür sind so Sachen wie Zwischengas beim Schalten viel besser.

JMO

Schüler

Beiträge: 126

Fahrzeuge: BRZ (WR Blue, 2018), BMW E91 (2007)

Wohnort: OWL

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 20. September 2018, 10:13

die Motorleistung hat in den unteren Drehzahlen bei Stop&Go-Verkehr zu wenig Drehmoment

Ich verstehe schon was er sagt. So richtig souverän fühlt man sich im Stadtverkehr nicht.
Daß die Motorleistung zu wenig Drehmoment hat, habe ich nicht geschrieben, das war Nickmann.

MIL-GT

Fortgeschrittener

Beiträge: 183

Fahrzeuge: 2012er GT86 inferno orange metallic [daily]

Wohnort: Obernburg am Main

Beruf: IT & FOTO

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 20. September 2018, 11:15

Alles gut ^^ Falsch von mir zitiert, sorry

Automatik ist auch sicher geil. Handrühren hat aber auch seinen Reiz.

Ich hoffe der Thread Opener kann was mit den Infos anfangen.

Argo

Anfänger

Beiträge: 54

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 20. September 2018, 12:08

Das ruckelt dann ordentlich. Komfort gewinnt man durch die leichte Schwungscheibe wirklich nicht.

Dafür sind so Sachen wie Zwischengas beim Schalten viel besser.
Das ist wirklich interessant. Aktuell kommt er mir halt so träge vor wie ein heavy duty V8 Motor :D
Dabei ist es eine kleine hochdrehende Drehzahlsau.
Hast du die 4,3kg Variante?

psyke

Meister

Beiträge: 2 349

Danksagungen: 217

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 20. September 2018, 12:37

Musste grade nachschauen - ja, 4,3kg.

Der dreht auch flott hoch, der Evo ist dagegen super träge im Ansprechverhalten.

Chizzo

Anfänger

  • »Chizzo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

  • Nachricht senden

32

Freitag, 21. September 2018, 15:23

Ich hoffe der Thread Opener kann was mit den Infos anfangen.

Kann er ;)

Oh man, ihr macht mich richtig geil auf dieses Auto... muss noch auf mein Geld aus einem Wohnungsverkauf warten, dann gehts los. Und ich hasse warten!!! ;( ;( ;(
Und wenn ich Komfort will, hol ich mir nen Passat oder sowas. Ich mag es mit dem Auto arbeiten zu müssen. :love:

Marius#1

Anfänger

Beiträge: 55

  • Nachricht senden

33

Freitag, 21. September 2018, 20:25

Wenn du einen neuen willst wirst du dich mit dem warten abfinden müssen. Habe 6 Monate auf meinen 2018er BRZ gewartet.

Im Bezug auf Motorschaden habe ich für mich bisher die Baujahre 12 und 13 identifiziert. Da kommt es wohl häufig zu Problemen mit den lagerschalen, nicht desto trotz muss das aber nicht zwangsläufig bei allen Fahrzeugen dieser Baujahre passieren, wie einige hier eindeutig beweisen.
Das Fahrzeug ist einfach nicht für lange vollgasfahrten auf der AB ausgelegt, das sollte man beachten. Davon abgesehen hast du beim facelift eine Anzeige für die öltemperatur die hilft da schon weiter.

Mit deinem fahrprofil sollte der toyobaru absolut das richtige Fahrzeug für dich sein.

Doc

Profi

Beiträge: 816

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Wolfsburg

Danksagungen: 68

  • Nachricht senden

34

Freitag, 21. September 2018, 20:31

Wenn du einen neuen willst wirst du dich mit dem warten abfinden müssen. Habe 6 Monate auf meinen 2018er BRZ gewartet.

Im Bezug auf Motorschaden habe ich für mich bisher die Baujahre 12 und 13 identifiziert. Da kommt es wohl häufig zu Problemen mit den lagerschalen, nicht desto trotz muss das aber nicht zwangsläufig bei allen Fahrzeugen dieser Baujahre passieren, wie einige hier eindeutig beweisen.
Das Fahrzeug ist einfach nicht für lange vollgasfahrten auf der AB ausgelegt, das sollte man beachten. Davon abgesehen hast du beim facelift eine Anzeige für die öltemperatur die hilft da schon weiter.

Mit deinem fahrprofil sollte der toyobaru absolut das richtige Fahrzeug für dich sein.



Und das Warten hat sich bestimmt gelohnt :thumbup:

Ich war die letzten 2 Tage wieder bisschen mehr auf der Autobahn unterwegs.
Gebaut wurde meiner 2012.
Auch nach einer halben std mit 200+ km/h fällt der Motor nicht auseinander. Geht aber natürlich mehr aufs Material als 130km/h.
Anzeigen für die Öltemp. gibt es ja zum Glück genügend. :D

Seppal

Schüler

Beiträge: 121

Fahrzeuge: Toyota GT86, 2017er

Wohnort: nähe Linz

Beruf: öffentl. Dienst

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

35

Freitag, 21. September 2018, 22:22

Ich habe auch über 6 Monate auf meinem Toyota warten müssen, da dürfte bei dir inzwischen schon die neue Supra auf dem Start sein, liest sich mit 6 Zylinder-Reihenturbomotor sehr lecker, bei einem Wohnungsverkauf wäre der eventuell drinnen.

Zitat

Anzeigen für die Öltemp. gibt es ja zum Glück genügend. :D


Deine Nase? :P :D Ich bilde mir zumindest ein, wenn die Öltemperatur hinaufgeht, dass ich es auch mit der Nase war nehme, riecht etwas hitziger bzw. öliger, weiß nicht ob ich mir das Einbilde oder doch vom Unterbewusstsein wargenommen wird.

PS: Sogar für die Jagd ist der Toybaru tauglich vor ein paar Tagen gingen Wildwanne mitsamt Reh und letzten Bissen, Gewehr und Rucksack problemlos in den Kofferraum, da haben einige blöd geschaut, statt einem Suzuki Jimny oder Subaru Forester ein flacher Sportwagen :D
Toyota GT86 AT, Silber, Stoffbezug, silbernen Nähte, Mishimoto-Ansaugschlauch, TRD-Öl-Deckel, TRD-Kühler-Deckel, OZ Hyper GT 17/7,5er Felge
Geplant: 215er Yokohama Advan Neova AD08R, auf Originalkrümmer 200-Zellen-Cat einschweißen lassen und 4,67er-Achse, KW Var. 1 oder 3

Bergen752

Anfänger

Beiträge: 2

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Minden-Lübbecke

Beruf: Zerspaner

  • Nachricht senden

36

Samstag, 22. September 2018, 06:44

Mein erster Beitrag wird also ne Kaufberatung :D
Also ich fahre meinen BRZ seit Juni und bin absolut von der Alltagstauglichkeit überzeugt. Habe schon Bierzeltgarnituren transportiert, 1300km am Stück in den Urlaub zu zweit abgerissen (was mit den Sitzen absolut stressfrei war, obwohl ich eigentlich sehr anfällig bin, was das angeht), und fahre damit täglich zur Arbeit. Großeinkauf ist auch kein Problem. Das Auto ist einfach so vielseitig.

Negativpunkte sind teilweise die Verarbeitung innen, wie außen. Japaner halt :P UND dass man fast täglich von verbastelten BMWs und GTIs belästigt wird...

Chizzo

Anfänger

  • »Chizzo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

  • Nachricht senden

37

Montag, 24. September 2018, 20:06

Da es jetzt so langsam ernst wird, stellt sich mir nun die Frage was es denn werden soll:

BRZ oder GT86

GT86

+ Bessere Sitze
+ Günstiger in der Anschaffung

BRZ

+ FL-Modell gefällt mir besser als der neue GT86 (Nur die Front)
+ Längere Garantie
+ Aktuell etwas günstiger in der Versicherung

Habt ihr noch Punkte / Unterschiede, die ich unbedingt beachten sollte? Das Händlernetz ist in meiner Gegend irrelevant, es gibt von beiden Herstellern genügend Ansprechpartner.

PS: Bin ich eigentlich der Einzige, der hier erhebliche Probleme mit der Formatierung der Beiträge hat? Mal fehlt eine Leerzeile komplett, mal wird einfach eine an der falschen Stelle eingefügt...

JMO

Schüler

Beiträge: 126

Fahrzeuge: BRZ (WR Blue, 2018), BMW E91 (2007)

Wohnort: OWL

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

38

Montag, 24. September 2018, 21:45

Da es jetzt so langsam ernst wird, stellt sich mir nun die Frage was es denn werden soll:

BRZ oder GT86

GT86

+ Bessere Sitze
+ Günstiger in der Anschaffung

BRZ

+ FL-Modell gefällt mir besser als der neue GT86 (Nur die Front)
+ Längere Garantie
+ Aktuell etwas günstiger in der Versicherung

Habt ihr noch Punkte / Unterschiede, die ich unbedingt beachten sollte? Das Händlernetz ist in meiner Gegend irrelevant, es gibt von beiden Herstellern genügend Ansprechpartner.

PS: Bin ich eigentlich der Einzige, der hier erhebliche Probleme mit der Formatierung der Beiträge hat? Mal fehlt eine Leerzeile komplett, mal wird einfach eine an der falschen Stelle eingefügt...

Der BRZ und der GT86 laufen von demselben Band bei Subaru, die Toyota-Logos auf dem GT86 werden erst in Rotterdam drangeklebt. Deshalb hat der GT86 AFAIK keine besseren Sitze als der BRZ, das sind genau die gleichen. Und weil der BRZ mit Teilen aus dem Subaru-Teileregal gebaut wird, kennen sich Subaru-Werkstätten damit besser als als Toyota-Werkstätten mit dem GT86. Das war für mich der Hauptgrund, den BRZ zu kaufen.
Die Probleme bei der Formatierung hast nicht nur Du, siehe auch Thema erstellen, Text kaputt? Zeilenumbrüche?
Bis dann, J.

Chizzo

Anfänger

  • »Chizzo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 25. September 2018, 09:17

In der Regel sollten ja keine besonders komplizierten Probleme mehr auftreten (Und zur Not könnte ich auch zu Subaru fahren...) und nur weil sich die Subaru-Werkstätten besser damit auskennen den BRZ nehmen? Ich weiss ja nicht... für den BRZ spricht die schönere Front und das tolle Blau, in dem er erhätlich ist... aber ist das den Mehrpreis wert? Hmm...

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 598

Danksagungen: 571

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 25. September 2018, 09:22

In der Regel sollten ja keine besonders komplizierten Probleme mehr auftreten (Und zur Not könnte ich auch zu Subaru fahren...) und nur weil sich die Subaru-Werkstätten besser damit auskennen den BRZ nehmen? Ich weiss ja nicht... für den BRZ spricht die schönere Front und das tolle Blau, in dem er erhätlich ist... aber ist das den Mehrpreis wert? Hmm...

Subaru Werkstätten haben bei einem Toyota das Problem, das sie Teile nicht direkt im System anhand der Fahrzeugnummer finden können und müssen da dann immer mehr Arbeit und Erfahrung einbringen. Je seltener die Teile benötigt werden, desto blöder ist das.

Mit den Erfahrungen seit 2013 würde ich bei einer Entscheidung heute den BRZ nehmen, das wäre mir der Aufpreis wert.
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

Thema bewerten