Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Chizzo

Anfänger

  • »Chizzo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. September 2018, 13:16

Ist der Toyobaru das richtige Auto für mich?

Hallo zusammen! 8)

Der ein oder andere kennt mich schon aus Facebook, nun bin ich auch hier gelandet und hoffe auf eine geballte Ladung Kompetenz in Sachen GT86 / BRZ. :thumbsup:

Mein letztes Auto war der Megane RS, mit dem ich eigentlich zufrieden war, ihn allerdings aus persönlichen Gründen verkaufen musste. Nun bin ich auf der Suche nach etwas neuem. Der GT87 / BRZ hat mir schon immer gut gefallen, mir waren die 200 PS aber zu wenig. Nun bin ich den Hobel aber mal Probe gefahren und was soll ich sagen? Ich bin verliebt! :love: :love: :love:

Ich war immer der Meinung, dass der Toyobaru technisch super sein soll. Auch mein Toyota-Händler wusste von keinen Problemen (Na gut, würde ich auch sagen, wenn ich was verkaufen will... :whistling: ). Ich habe allerdings jetzt, wo ich tiefer in die Marterie eingetaucht bin, immer wieder von Motorschäden gelesen und frage mich, wie groß die Probleme wirklich sind?

Wie standfest ist das Auto? :?:

Ich möchte ihn als Daily nutzen. Sowohl im Sommer, als auch im Winter. Das heisst, er muss es auch mal aushalten, nur 5 – 10 Minuten zum Supermarkt und dann wieder zurück gefahren zu werden, also nicht richtig warm zu werden. Das man ihn warm fahren muss, bevor man ihn „tritt“ ist klar. Aber diese kurze Strecken sind ja auch nicht so gut für Autos.

Mein Fahrprofil sind ca. 25% kurze Strecken, 60-70% Landstraße bzw. Fahrten zwischen 15 und 60 Minuten und der Rest eben längere Autobahnfahrten. Bei einem schönen Auto kommen dann natürlich noch die Spaßfahrten / Überlandfahrten dazu. Wichtig ist mir ein Auto, das geil in den Kurven liegt, was der Toyobaru auf der Probebfahrt schon eindrucksvoll bewiesen hat, dass das genau sein Gebiet ist. Ein bisschen schneller dürfte er schon sprinten, aber im Großen und Ganzen dürften die 200 PS reichen denke ich. Mit 250 km/h über die Autobahn fahre ich sowieso nie, von daher ist das kein Problem.

Es wird definitiv ein Neuwagen oder ein ganz junger Gebrauchter (Aussteller etc.) mit maximal 100 km.

Ist der Toyobaru das richtige Auto für mich? Ich will ihn unbedingt haben, aber er muss eben auch das Leben als Daily aushalten können.

Besten Dank im Voraus!

Beiträge: 1 078

Fahrzeuge: GT86 (ZENKI)

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. September 2018, 13:27

Nein, wenn der Wagen nicht mindestens 50km bewegt wird, dann geht er unweigerlich kaputt..

psyke

Meister

Beiträge: 2 379

Danksagungen: 228

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. September 2018, 13:28

Es gibt Motorschäden, aber nichts was auf serienfehler schließen würde. Wenn man in ein Megane-Rs-forum schauen würde, gäbe es vermutlich ungefähr die gleiche Anzahl an Motorschäden.

Ich fahre den GT86 seit 4 Jahren als Daily, bin bei 145.000km und es wurde schon einiges getauscht und repariert, allerdings außer den Zündspulen nichts, was nicht normalem Verschleiß geschuldet wäre. Eine Unterbodenversiegelung würde ich empfehlen, das habe ich damals verpennt und dementsprechend sieht der Wagen von unten aus.

In den 145.000km waren einige Driftveranstaltungen, Slalomveranstaltungen, Fahrsicherheitstrainings, mal kalt treten, Kurzstrecke dabei. Ich würde nicht sagen, dass der Motor besonders anfällig ist. Aber es gibt Motorschäden wie bei jedem anderen Auto auch. Kaufst du jung gebraucht oder neu, hast du doch eh Garantie.

kosh

Meister

Beiträge: 2 184

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. September 2018, 14:22

Motorschäden gibt es nicht annähernd so viele, wie man denken mag.
Es melden sich halt immer nur die Leute mit Problemen, das ist überall so.

Kurzstrecke ist an sich kein Problem, wenn man auch oft genug Langstrecke fährt.

MIL-GT

Fortgeschrittener

Beiträge: 194

Fahrzeuge: 2012er GT86 inferno orange metallic [daily]

Wohnort: Obernburg am Main

Beruf: IT & FOTO

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. September 2018, 15:05

Ob der Toyobaru richtig für dich ist, kannst du dir doch nur selbst beantworten. Probefahrt hast du je gemacht. Fahr doch nochmal ein anderes Fahrzeug aus ungefähr der gleichen Klasse. Hot Hatch mit 200 bis 250 PS. Wenn du dich danach immer noch nach einem GT/BRZ sehnst, dann kauf ihn.

Motorschäden sind kein Problem, erst recht nicht als Neu/-Jahreswagen.

Chizzo

Anfänger

  • »Chizzo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 19. September 2018, 15:32

Vielen Dank für eure Antworten!

Wie gesagt, das Auto gefällt mir und lässt sich richtig gut fahren. Nur wenn der Motor eben sehr empfindlich wäre, wäre es wohl eher nicht das richtige Auto. Finde auch den RX-8 richtig gut, aber für meine "Bedürfnisse" an ein Auto kommt der halt wegen des Motors nicht in Frage.

Soll ja alles auch ein paar Jahre halten :)
.
Bin massig andere Fahrzeuge gefahren, selbst Autos mit 330 PS kommen nicht an das Fahrgefühl des Toyobaru ran. Sie sind zwar schneller, es fühlt sich aber nicht unbedingt sportlicher an. Ich muss noch dazu sagen, dass ich nen Toyobaru mit Sportfahrwerk und Sportauspuff gefahren bin, aber das kommt bei mir auch sowieso drauf bzw. drunter.

Sinthoran

Schüler

Beiträge: 124

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. September 2018, 16:03

Ich muss sagen, dass wenn ich mir den nciht für die Rennstrecke sondern für den Alltag etc geholt hätte niemals glücklich mit dem geworden wäre.
Da wäre ein M235i etc wesentlich besser aufgehoben.
Fahrwerk: ST XTA mit Querlenker HA und PU Buchsen, sowie Sturzkorrekturschrauben
Bremsen: Scheibe Tarox F2000 / Beläge DS1.11
Reifen: Yokohama AD08R in 225 17"
Felgen: Autec Wizard / 7,5x17" ET35

Beiträge: 829

Fahrzeuge: BRZ Sport Autom.

Wohnort: im Speck

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. September 2018, 16:05

Es gibt hier zwar eine starke Fraktion von Leute die ihren Subayota als tracktool nutzen, aber die Mehrzahl nutzt ihn als Alltagsfahrzeug. Ich selbst auch. Das Einzige was nervt sind steinalte ;) Kopfsteinpflasterstraßen im räudigen Zustand. Sonst Null Problemo.
"Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."

BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?

Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tobikf (19.09.2018)

Sinthoran

Schüler

Beiträge: 124

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 19. September 2018, 16:09

Es gibt hier zwar eine starke Fraktion von Leute die ihren Subayota als tracktool nutzen, aber die Mehrzahl nutzt ihn als Alltagsfahrzeug. Ich selbst auch. Das Einzige was nervt sind steinalte ;) Kopfsteinpflasterstraßen im räudigen Zustand. Sonst Null Problemo.
Ich wollts nur gesagt haben :D . Ich finde den auch aufer Landstraße mega geil. Vor allem weil ich meine Cupra 5F Fraktion sehr alt aussehen lassen kann :P
Manchmal, vor allem wenns mal längere Fahrten, über 1h, gibt dann wünsch ich mir die Mietwagen die ich wegen meines Berufes oft habe :D
Fahrwerk: ST XTA mit Querlenker HA und PU Buchsen, sowie Sturzkorrekturschrauben
Bremsen: Scheibe Tarox F2000 / Beläge DS1.11
Reifen: Yokohama AD08R in 225 17"
Felgen: Autec Wizard / 7,5x17" ET35

Argo

Schüler

Beiträge: 70

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 19. September 2018, 17:35

Für mich ist der 86 auch ein reines Alltagsauto. Für den reinen Fahrspaß habe ich noch ein anderes KFZ, das man maximal eine Stunde auf der AB fahren möchte oder Gehörschutz braucht :D Langstreckentauglich ist der 86 absolut. Ich werde den Bock 25.000km bis 30.000km bewegen im Jahr.
Sparsam ist er überraschenderweise auch. Tempomat auf der Autobahn bei 130 km/h, wenn man dank 1000000 Baustellen überhaupt dazu kommt, und das KFZ verbraucht etwa 7l / 100km.
Bequem sind die Sitze auch. Die sind sogar so dick gepolstert, dass die Sitzposition imo zu hoch ist. Aber gut, ist auch ein Alltagsauto. Andere Autos haben im Vergleich eine Frisörhocker mit Bus Höhe.
Das tolle am Heckantrieb: etwas Regen und man kann reifenschonend quer fahren. Das kann mir halt kein Hatchback bieten.
Platz im Kofferraum ist auch zu genüge. Die Hälfte an Platz würde mir auch schon reichen. Mein Einkauf beinhaltet nur eine Getränkekiste und 1-2 Einkaufsbeutel.

Die Eierlegende Wollmilchsau gibt es halt nicht. Ordentliche Dampf unterm Kessel, unter 1,3 Tonnen mit Heckantrieb? Da landest du bei Autos, die du im Alltag nicht bewegen willst, wie z.B. Lotus Elise, Alpine A110.
Der 86 ist schon ein sehr guter Kompromiss. Greif zu :thumbup:

Nickmann

Fortgeschrittener

Beiträge: 229

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Account Manager im Bereich Fahrzeugvisualisierungen

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 19. September 2018, 17:46

Ich muss sagen, dass wenn ich mir den nciht für die Rennstrecke sondern für den Alltag etc geholt hätte niemals glücklich mit dem geworden wäre.
Da wäre ein M235i etc wesentlich besser aufgehoben.

Es kommt glaub ich auch ganz stark darauf an, wo man ihn bewegt. So wie ich dein (=TE) Fahrprofil verstehe, ist ja viel Landstraße usw. dabei. Auch auf der Autobahn finde ich den Toyobaru angenehm zu fahren.

Nur in der Stadt macht er mir keinen Spaß. Hier würde ich tatsächlich ebenfalls ein anderes Fahrzeug als Daily Driver vorziehen. Die Kupplung ist für die Stadt einfach zu "rupfig", die unteren Gänge gehen gerade am Anfang bei wenig Kilometern und bei kalter Witterung schlecht rein, die Motorleistung hat in den unteren Drehzahlen bei Stop&Go-Verkehr zu wenig Drehmoment, zumindest bei den alten BRZs vor 2018 ist auch das Infotainment nix. Und der Verbrauch ist halt Konzeptbedingt auch nix für die Stadt.

Aber deine eigentliche Frage war ja auf die Standfestigkeit bezogen: Ich kann dazu selber noch nichts sagen, hab erst knapp 7.000 km auf der Uhr. Aber ich denke, man liest im Internet auch über viele Motorschäden weil insbesondere in den USA auch viele Toyobarus "verbastelt" sind, sprich Turbo- oder Kompressorumbauten. Da gibt's zumindest regelmäßig Probleme mit Kupplung, Lagern, Wellen usw. Aber von einem klassischen Kolbenfresser oder sowas in der Art hab ich weder dort noch hier etwas gelesen. Subaru baut ja glücklicherweise nicht erst seit gestern Boxermotoren, ich denke das Teil ist schon sehr standfest.

Im Zweifelsfall kann sicherlich auch katty dazu was sagen. Er hatte mal den Motor mit anderen Boxermotoren verglichen, da gab's iwo nen Thread. Und ich glaube dem FA20 wurde da eine sehr hohe Standfestigkeit nachgesagt.

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 7 001

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 790

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 19. September 2018, 17:48

So wie der TE sich beschrieben hat, machst nix falsch mit nem Toyobaru, also kaufen.

Und Streiche bitte das Thema Motorschaden, denn das betrifft alle Hersteller/ Modelle gleichermaßen und sind hier nicht höher wie anderswo!

die Motorleistung hat in den unteren Drehzahlen bei Stop&Go-Verkehr zu wenig Drehmoment


Ich fahre sogar meist mit Standgas an und der Wagen verreckt mir nicht, was mach ich falsch? ;)

Bom

Meister

Beiträge: 2 466

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 152

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 19. September 2018, 18:31

die Motorleistung hat in den unteren Drehzahlen bei Stop&Go-Verkehr zu wenig Drehmoment


Ich fahre sogar meist mit Standgas an und der Wagen verreckt mir nicht, was mach ich falsch? ;)
Du machst sowieso alles Falsch! ;) :whistling:

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 765

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 455

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 19. September 2018, 20:19

Nun bin ich den Hobel aber mal Probe gefahren und was soll ich sagen? Ich bin verliebt! :love: :love: :love:

Du hast doch eigentlich schon alles gesagt.

Kaufen !!!

Seppal

Schüler

Beiträge: 123

Fahrzeuge: Toyota GT86, 2017er

Wohnort: nähe Linz

Beruf: öffentl. Dienst

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 19. September 2018, 20:24

als auch im Winter


gerade bei den österreichischen Winter liebe ich das Auto :love: :love: Leider wird immer mehr und schneller gesalzen, auch die Nebenstraßen :thumbdown: da muss man ganz bald in der Früh die Nebenstraßen unsicher machen, da sind die noch nicht gesalzen. Mein Fahrwerk ist nicht (tiefergelegt) bisher hatte ich mit der Bodenfreiheit noch keine Probleme gehabt, so viel wie in meiner Kindheit fällt nicht in einer Nacht. Alles andere wurde schon gesagt, wollte nur bei Schneefahrbahn was dazu sagen ;)

lg Sepp
Toyota GT86 AT, Silber, Stoffbezug, silbernen Nähte, Mishimoto-Ansaugschlauch, TRD-Öl-Deckel, TRD-Kühler-Deckel, OZ Hyper GT 17/7,5er Felge
Geplant: 215er Yokohama Advan Neova AD08R, auf Originalkrümmer 200-Zellen-Cat einschweißen lassen und 4,67er-Achse, KW Var. 1 oder 3

JMO

Schüler

Beiträge: 155

Fahrzeuge: BRZ (WR Blue, 2018), BMW E91 (2007)

Wohnort: OWL

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 19. September 2018, 21:50

die Motorleistung hat in den unteren Drehzahlen bei Stop&Go-Verkehr zu wenig Drehmoment
Ich fahre sogar meist mit Standgas an und der Wagen verreckt mir nicht, was mach ich falsch? ;)
Du hast doch die Kupplungsfeder rausgeschmissen, oder?

Seppal

Schüler

Beiträge: 123

Fahrzeuge: Toyota GT86, 2017er

Wohnort: nähe Linz

Beruf: öffentl. Dienst

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 19. September 2018, 22:17

einfach in Automatik ordern, bei Stop&Go ist kein verrecken mehr möglich :whistling:
Toyota GT86 AT, Silber, Stoffbezug, silbernen Nähte, Mishimoto-Ansaugschlauch, TRD-Öl-Deckel, TRD-Kühler-Deckel, OZ Hyper GT 17/7,5er Felge
Geplant: 215er Yokohama Advan Neova AD08R, auf Originalkrümmer 200-Zellen-Cat einschweißen lassen und 4,67er-Achse, KW Var. 1 oder 3

MIL-GT

Fortgeschrittener

Beiträge: 194

Fahrzeuge: 2012er GT86 inferno orange metallic [daily]

Wohnort: Obernburg am Main

Beruf: IT & FOTO

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 20. September 2018, 07:11

die Motorleistung hat in den unteren Drehzahlen bei Stop&Go-Verkehr zu wenig Drehmoment


Ich verstehe schon was er sagt. So richtig souverän fühlt man sich im Stadtverkehr nicht.


Ich bin übrigens im Sommer mit der Freundin 500km nach Holland und 500km wieder zurück. Piece of Cake. :thumbup:

Beiträge: 829

Fahrzeuge: BRZ Sport Autom.

Wohnort: im Speck

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 20. September 2018, 08:52

einfach in Automatik ordern, bei Stop&Go ist kein verrecken mehr möglich :whistling:

Na du bist ja ein ganz Schlimmer! ;) Findest du Automatik etwa gut? ^^

die Motorleistung hat in den unteren Drehzahlen bei Stop&Go-Verkehr zu wenig Drehmoment


Ich verstehe schon was er sagt. So richtig souverän fühlt man sich im Stadtverkehr nicht.

Tja, Pech für alle Handumrührer. Seppal hat recht! :P
Im Gegentum, er hat nicht nur recht, sondern ich sage euch, in 99,9% aller Fälle ist man dann als erster weg, wenn die Ampel springt: Drauftreten und wohlfühlen :thumbsup:
"Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."

BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?

Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

Beiträge: 1 078

Fahrzeuge: GT86 (ZENKI)

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 20. September 2018, 08:57

..einfach kann jeder! Als zusätzliche Herausforderung steige ich an der Ampel auch immer aus und bewege mich in Richtung Bürgersteig. Le-Mans-Start und so.. ;)

Thema bewerten