Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

quintana

Fortgeschrittener

Beiträge: 482

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 12:08

Da klangen die Ausführungen unseres Mittelgebirgsbewohners allerdings anders und vorbehaltlich eigener Erfahrungen mit dem GT habe ich keinen Grund das in Frage zu stellen, denn die von ihm beschriebene Situation aus Wechselkurven mit kurzem Gas geben dazwischen und dann in die Eisen gehen kenne ich auch.

Bin sehr gespannt auf eigene Erfahrungen und kann nur hoffen, dass ich mich dann nicht drehe, wie die Teilnehmer der Trackdays von denen im Ursprungsbeitrag die Rede war.

BRZ

Erleuchteter

Beiträge: 3 345

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kempten

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 13:39

Ich habe beim ADAC Fahrertraining versucht, die Situation zu provozieren. Erst bei einem extrem schnellen Wechsel wird der Assistent aktiv, lässt aber sofort wieder los, sobald man komplett von der Bremse geht. Einem schnellen Wechsel aufs Gas steht dann nichts mehr im Wege. Bei schneller Landstraßenfahrt wirst du diese Situation niemals haben. Wenn der Assistent eingreift hast du sowieso schon vorher einen Fehler beim Anbremsen der Kurve gemacht.
Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

Sportfahrer

Schüler

Beiträge: 133

Fahrzeuge: Hachi-Roku, blue/ yellow Rims

Wohnort: Taunus

Beruf: Ziegenhirte

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 14:41

@ Badmax: Deine Ausführung kann ich zu 100 Prozent unterschreiben! Aber da ich erst 700 km auf dem Tacho habe, bin ich noch in der Kennenlernphase und übe mich noch ein bissel mit ESP.

@ BRZ: Das Ganze hat nicht unbedingt was mit Fahrfehlern zu tun, vllt. habe ich nur einfach einen schnelleren Fuß :P ;)
#MAXIMUM ATTACK

OZ, Yokohama, H&R, Tarox, EBC, Evolity, KW, ST-Suspension, Superpro, Whiteline, Cusco, Injen, Budde, Subaru OEM, Mishimoto, HJS, Bastuck, Remus, Motul, Liqui Moly, STI

44

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 14:56



@ BRZ: Das Ganze hat nicht unbedingt was mit Fahrfehlern zu tun, vllt. habe ich nur einfach einen schnelleren Fuß :P ;)
Den schmarrn wirst immer von den "Sicherheitsfahrern" hören, wenns Regelt haste eh an Fahrfehler gemacht..so ein quatsch

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 174

Danksagungen: 374

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 15:55



@ BRZ: Das Ganze hat nicht unbedingt was mit Fahrfehlern zu tun, vllt. habe ich nur einfach einen schnelleren Fuß :P ;)
Den schmarrn wirst immer von den "Sicherheitsfahrern" hören, wenns Regelt haste eh an Fahrfehler gemacht..so ein quatsch


Wäre es bitte möglich die Spaltung in "Sicherheitsfahrer" und in "Sportfahrer" hier gar nicht erst aufkommen zu lassen, wir sind hier eine Gemeinschaft und haben es nicht nötig hier so etwas anzufangen.

Eine einfache Erklärung über die Hintergründe warum bei sehr schnellem wechsel von Gas auf Bremse etwas regelt ist doch vollkommen ausreichend. Ergänzend vielleicht noch ob das auch bei deaktiviertem ESP/TRC vorhanden ist und schon ist verständlich in welche Richtung es geht. Da muss man nicht Lager erschaffen und sich gegenseitig etwas vorwerfen.
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

BRZ

Erleuchteter

Beiträge: 3 345

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kempten

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 17:35



@ BRZ: Das Ganze hat nicht unbedingt was mit Fahrfehlern zu tun, vllt. habe ich nur einfach einen schnelleren Fuß :P ;)
Den schmarrn wirst immer von den "Sicherheitsfahrern" hören, wenns Regelt haste eh an Fahrfehler gemacht..so ein quatsch


Auch wenn Natz schon was dazu gesagt hat: Badmax wie kommst du darauf meinen Fahrstil beurteilen zu können? Kennen wir uns?
Ich habe bereits einige Tests gemacht um rauszufinden wie der Notbremsassistent funktioniert, sowohl beim ADAC Fahrertraining (ca 30 Vollbremsungen bei verschiedenen Geschwindigkeiten) als auch draußen und auf Parkplätzen.
Ich kann mir hier also schon ein Urteil erlauben.
Du kannst ja gerne anderer Meinung sein, aber unterlass es doch bitte andere Meinungen als "Schmarrn" zu bezeichnen, oder andere Fahrer pauschal als "Sicherheitsfahrer" zu verunglimpfen.
Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

Sportfahrer

Schüler

Beiträge: 133

Fahrzeuge: Hachi-Roku, blue/ yellow Rims

Wohnort: Taunus

Beruf: Ziegenhirte

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 17:56

Ich habe beim ADAC Fahrertraining versucht, die Situation zu provozieren. Erst bei einem extrem schnellen Wechsel wird der Assistent aktiv, lässt aber sofort wieder los, sobald man komplett von der Bremse geht. Einem schnellen Wechsel aufs Gas steht dann nichts mehr im Wege. Bei schneller Landstraßenfahrt wirst du diese Situation niemals haben. Wenn der Assistent eingreift hast du sowieso schon vorher einen Fehler beim Anbremsen der Kurve gemacht.


Es ist ja schön wenn man niemanden auf den Schlips tritt aber davor bist auch du nicht gefeit BRZ. Die Pauschalisierungen in deinen letzten zwei Sätzen sind für mich auch ein rotes Tuch. ;)

Übrigens manche "Fahrfehler" nennt man auch aktives Fahren, aber davon versteht das ESP leider meist nichts. :D
#MAXIMUM ATTACK

OZ, Yokohama, H&R, Tarox, EBC, Evolity, KW, ST-Suspension, Superpro, Whiteline, Cusco, Injen, Budde, Subaru OEM, Mishimoto, HJS, Bastuck, Remus, Motul, Liqui Moly, STI

48

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 19:02



@ BRZ: Das Ganze hat nicht unbedingt was mit Fahrfehlern zu tun, vllt. habe ich nur einfach einen schnelleren Fuß :P ;)
Den schmarrn wirst immer von den "Sicherheitsfahrern" hören, wenns Regelt haste eh an Fahrfehler gemacht..so ein quatsch


Auch wenn Natz schon was dazu gesagt hat: Badmax wie kommst du darauf meinen Fahrstil beurteilen zu können? Kennen wir uns?
Ich habe bereits einige Tests gemacht um rauszufinden wie der Notbremsassistent funktioniert, sowohl beim ADAC Fahrertraining (ca 30 Vollbremsungen bei verschiedenen Geschwindigkeiten) als auch draußen und auf Parkplätzen.
Ich kann mir hier also schon ein Urteil erlauben.
Du kannst ja gerne anderer Meinung sein, aber unterlass es doch bitte andere Meinungen als "Schmarrn" zu bezeichnen, oder andere Fahrer pauschal als "Sicherheitsfahrer" zu verunglimpfen.
Wollte hier natürlich niemanden zu nahe treten und werde mich diplomatisch aus den ESP Freds raushalten...großes Ehrenwort :D

joba1

Profi

Beiträge: 1 172

Fahrzeuge: GT86 (davor Chrysler Sebring Cabrio 2003, Fiat Barchetta)

Wohnort: Kreis Ludwigsburg

Beruf: IT

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 19:13

Sicherheitsfahren halt ich für eine Intelligenzleistung und keine Verunglimpfung. Ich hoffe auch dass Sicherheitsfahren und Sportfahren sich nicht ausschließt sondern in einer Person vereinigen läßt :)

Aber zurück zum Thema, das interessiert mich jetzt:

freie Landstraße (oder Rennstrecke), Rechtskurve, direkt gefolgt von Linkskurve. Angenommen ich möchte am Limit fahren, was mach ich da am Besten?
Bei nem Fronttriebler zieht man ja gern zur Stabilisierung mit etwas Gas in der Kurve, richtig?
Man kann aber nicht unendlich Gas geben, sonst wird man zu schnell. Also etwas Bremsen im Scheitelpunkt, richtig?
Wie ist das bei Heckantrieb? Genauso?

Das wäre jedenfalls ein Szenario, wo ich verstehen könnte wenn man zwar schnell auf die Bremse geht, aber keine Vollbremsung will.

P.S. @badmax: auch deine Meinung würd mich interessieren selbst wenn es hier unter anderem um ESP geht...


...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
"...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 291

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 583

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 22:05

Wie im Rennsport, während des Gasgebens mit links leicht mitbremsen. Ja, is sehr gewöhnungsbedürftig, aber nur so gehts :D

Oder so wie manche das hier mit dem Fußverbiegen machen, das bekomme ich zum Beispiel nicht hin :)

Breeze

Fortgeschrittener

Beiträge: 574

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Legacy 3.0R AWD Executive S

Wohnort: Raum Luzern, Schweiz

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

51

Freitag, 20. Dezember 2013, 09:06

freie Landstraße (oder Rennstrecke), Rechtskurve, direkt gefolgt von Linkskurve. Angenommen ich möchte am Limit fahren, was mach ich da am Besten?


Kurve 1 mit optimaler Entryspeed sauber gleichmässig am Limit fahren, allenfalls im Umsetzpunkt (nicht Scheitelpunkt) zwischen den Kurven, wenn das Auto gerade steht(!) kurz auf die Bremse, bei ähnlich schnell zu fahrenden Folgekurven reicht vielleicht auch nur kurz etwas Gas wegnehmen. Dann optimal in Kurve 2 rein und möglichst schnell raus. Ist die zweite Kurve deutlich schneller als die erste, kann man auf dem Gas bleiben. Es kommt also immer auf das Verhältnis der zwei aufeinanderfolgenden Kurven an. Grundsätzlich richtet man die Linie auf die letzte Kurve einer Kombination aus, um möglichst schnell rauszukommen.
Call me the Breeze..
Subaru BRZ MY13 Crystal Black Silica

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Breeze« (20. Dezember 2013, 09:11)


joba1

Profi

Beiträge: 1 172

Fahrzeuge: GT86 (davor Chrysler Sebring Cabrio 2003, Fiat Barchetta)

Wohnort: Kreis Ludwigsburg

Beruf: IT

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

52

Freitag, 20. Dezember 2013, 17:32

Danke!


...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
"...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

Schwer

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Wien

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

53

Samstag, 3. Mai 2014, 17:22

Ich habe heute bei meinem GT mit Automatik "Der mit den Pedalen tanzt" gespielt. Funktioniert in der Wahlhebelstellung "P" ausgezeichnet.