Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

quintana

Fortgeschrittener

Beiträge: 482

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 21. November 2013, 20:57

Wer in einer Kurve ohne äußere Einflüsse so stark in die Eisen muss, dass das Auto von einer Gefahrenbremsung ausgeht, der hat in der Regel vorher schon recht viel verkehrt gemacht. ;)

Aber etwas beunruhigend finde ich das ja schon... Was, wenn ich auf einer normalen Landstraße zügig unterwegs bin mit ausgeschaltetem ESP sowie Traktionskontrolle und ich tatsächlich in einer Kurve plötzlich stark bremsen muss wegen Wildwechsel oder was auch immer? Pedal Dance vor jeder Fahrt ist für sowas doch eher ein recht bescheidener Workaround...

Guggy_andreas

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Wien

Beruf: Motorsteuergeräte-Entwicklung

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 21. November 2013, 21:17

So ist es. Wenn man ganz schnell von Gas weg und auf die Bremse steigt auch nur zur 10 % betätigt, macht das Auto eine starke Bremsung. Hat heutzutage jedes neues Auto. ABS lässt die Räder nicht blockieren und deshalb dreht man sich auch normalesweise nicht aber die Amis schaffen ja wohl alles^^

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 174

Danksagungen: 374

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 21. November 2013, 21:17

Auf einer normalen Landstrasse sollte man vielleicht nicht ohne Fahrhilfen unterwegs sein, dort ist in der Regel nicht der richtige Ort das Limit zu suchen.

Denn da man nicht alleine ist, nicht alle in die selbe Richtung fahren und man immer mit Fehlern von Mensch und Tier rechnen muss ergibt es sich meiner Meinung nach, das man dort nicht nach dem Limit sucht. Dafür sollten geschlossene Strecken genommen werden.
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

quintana

Fortgeschrittener

Beiträge: 482

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 21. November 2013, 21:48

Achso, 10% reichen schon solange der Wechsel von Gas auf Bremse schnell genug erfolgt? Das ist dann natürlich wirklich unschön. Dachte es bedarf da schon mindestens 80% für.

Aus der Fahrhilfengeschichte auf Landstraßen wollte ich jetzt keine Grundsatzdiskussion machen. Es geht mir dabei auch nicht darum, das Limit zu suchen, sondern in langsamen Kurven z.B. mal beim Abbiegen das Heck kommen zu lassen. Dafür will ich ja nicht vorher jedes Mal den Button drücken. ;) Außerdem ist noch die Frage, wie sensibel die Fahrhilfen reagieren, was ich mangels GT86 noch nicht überprüfen kann. Bin da vom MX-5 etwas leidgeplagt. Der hat mit Fahrhilfen absolut keinen Spaß gemacht, weil die Motorleistung beim Gas geben in Kurven schon gekillt wurde, obwohl man noch weit vom ausbrechenden Heck entfernt war.

BRZ

Erleuchteter

Beiträge: 3 345

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kempten

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 21. November 2013, 23:39

Ich habe beim ADAC Fahrertraining das Bremsverhalten getestet. Hatte auch angst, dass mir die Bremse bei scharf angefahrenen Landstraßenkurven in die Suppe spuckt. Aber der Bremsassistent wird zwar beim schnellen Wechsel von Gas auf Bremse aktiv, aber wenn man wieder schnell von der Bremse geht, um wieder zu beschleunigen auch schnell wieder inaktiv. Dabei verliert man vieleicht etwas Geschwindigkeit, aber es ist wirklich schwer, den Zustand im Alltag zu provozieren, da die Regelung sehr gut abgestimmt ist.
Ich halte den "Pedal Dance" nur auf der Rennstrecke für sinnvoll. Für die Landstraße reicht VSC Sport oder ESP OFF völlig aus.
Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

Guggy_andreas

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Wien

Beruf: Motorsteuergeräte-Entwicklung

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

26

Freitag, 22. November 2013, 08:13

Wie BRZ das auch schon gesagt hat, es ist nicht so leicht das im Alltag zu produzieren.
Das System solle erst eingreifen wenn eine Notbremsung gewünscht ist. Dabei muss man die Bremse auch ganz schnell auf die zum Beispiel 10% betätigen.
Wenn du auf der Rennstrecke fährst bzw Landstraße etwas schneller, bremst du ja nicht kurz von der Kurve schockartig. Man fährt eher zügig hin und geht dann gewaltig in die Eisen :D und das auch mit Gefühl im Fuß.

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 564

  • Nachricht senden

27

Freitag, 22. November 2013, 10:37

Es muß aber auch noch andere Konstellationen geben, die das Regeln im normalen "Alles aus"-Modus erzeugen.

Das letzte Mal am Wachauring beim Querfahren hat es immer in einer Kurvenpassage angefangen zu regeln, zwar nur sanft, man hat es gespürt und es hat ein wenig gestört.
Da habe ich das Bremspedal nicht einmal berührt.

Mit dem "Pedaltanz" hat nix mehr geregelt.

Guggy_andreas

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Wien

Beruf: Motorsteuergeräte-Entwicklung

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

28

Freitag, 22. November 2013, 13:32

Das ist mir auch schon aufgefallen. Aber ist das nicht das Sperrdiff das sich dazu schaltet? Mir kams halt so vor. Die esp lampe leuchtet dann auch wild^^

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 564

  • Nachricht senden

29

Freitag, 22. November 2013, 13:54

Es ist das eigenartige leichte rechts links vorne hinten Bremsen (schwer zu beschreiben) bei dem das ESP Lamperl leuchtet/flackert, das nur durch den Pedaltanz weggeht.
Bei mir war es in der links Kurve von der Gegengeraden die hinunter führt wenn gegen den Uhrzeigersinn gefahren wird.

Das Sperrdiff regelt sowieso die ganze Zeit.
Versuche einmal einen Donut (nass) das geht gut und ist sehr durchs Diff gestützt, da blinkt nix.

Guggy_andreas

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Wien

Beruf: Motorsteuergeräte-Entwicklung

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

30

Freitag, 22. November 2013, 14:14

Ja die Kurve kenn ich aber bei mir hats nicht nur da geleutet sondern einfach ab und zu. Auch wenn ich in Wien mit Esp off mal nen kurzen drift mache, seh ich das es ab und zu leuchtet. Aber so das Gefühl das die Hinterräder bremsen hab ich nicht wirklich.
Nen Donut hab ich noch nie gemacht *gg*. Okay hmm

BRZ

Erleuchteter

Beiträge: 3 345

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kempten

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

31

Freitag, 22. November 2013, 17:13

Ok, also alle raus zum Wagen und Donuts machen :D
Das Sperrdifferenzial merkt man schon beim scharfen Einbiegen in eine Straße wenn man im Stand etwas mehr Gas gibt. Irgendwie fühlt es sich so an als würde sich im Antriebsstran was verwinden. Aber man merkt, dass die Leistung auf beide Räder kommt.
Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

Sportfahrer

Schüler

Beiträge: 133

Fahrzeuge: Hachi-Roku, blue/ yellow Rims

Wohnort: Taunus

Beruf: Ziegenhirte

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 23:08

Ahoi,

mich nervt der Bremsassistent ziemlich stark :( Da ich den Luxus genieße in einem Mittelgebirge zu leben, wo es reichlich spaßige K, L, B gibt, meldet sich der Bremsassistent bei mir regelmäßig insbesondere in Wechselkurven in denen man nochmal kurz anbremst. Das unterbricht einfach den (Achtung neudeutsch) "Flow" :(


Gibt es denn nicht irgendeine andere Lösung als den Pedal-Dance? Ich kann ja nicht ständig stehen bleiben, nur weil ich mal an ein spaßiges Teilstück komme. Und ich habe auch keine Lust, während meiner Kennenlernphase mit dem GT, das ESP komplett auszumachen.

Gruß Sportfahrer
#MAXIMUM ATTACK

OZ, Yokohama, H&R, Tarox, EBC, Evolity, KW, ST-Suspension, Superpro, Whiteline, Cusco, Injen, Budde, Subaru OEM, Mishimoto, HJS, Bastuck, Remus, Motul, Liqui Moly, STI

w00lf

Profi

Beiträge: 1 768

Fahrzeuge: Mazda Xedos 6 1.6 '92 / Toyota GT86 '13

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 23:52

Mit nun knapp 25.000km Erfahrung im GT seit März auf unseren Straßen hier im Gebirge frage ich mich doch, wie schnell du fährst bzw. bremst.
Mir ist nicht 1x etwas negatives in dieser Richtung aufgefallen und ich fahre doch eher schnell, ginge sogar noch schneller und noch schneller als schneller würde bedeuten, dass ich bald meinen Schein abgeben müsste, bzw. mit hohen Strafen rechnen müsste.
mfg, Wolfgang

Sportfahrer

Schüler

Beiträge: 133

Fahrzeuge: Hachi-Roku, blue/ yellow Rims

Wohnort: Taunus

Beruf: Ziegenhirte

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 00:50

Die Krux an der Sache ist ja nicht unbedingt das schnelle Fahren, sonder viel mehr der schnelle Wechsel von Gaspedal auf Bremspedal.
#MAXIMUM ATTACK

OZ, Yokohama, H&R, Tarox, EBC, Evolity, KW, ST-Suspension, Superpro, Whiteline, Cusco, Injen, Budde, Subaru OEM, Mishimoto, HJS, Bastuck, Remus, Motul, Liqui Moly, STI

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 285

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 583

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 01:03

Mhh, in so eine Situation bin ich bisher auch noch nicht gekommen, das werde ich demnächst mal testen wollen.

w00lf

Profi

Beiträge: 1 768

Fahrzeuge: Mazda Xedos 6 1.6 '92 / Toyota GT86 '13

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 01:44

Die Krux an der Sache ist ja nicht unbedingt das schnelle Fahren, sonder viel mehr der schnelle Wechsel von Gaspedal auf Bremspedal.

Ok, das wusste ich nicht. Aber auch das war bei mir noch nie notwendig, dass ich das so schnell mache, deshalb frage ich mich trotzdem noch, wie man fahren muss, dass das passiert.
Das ist jetzt absolut nicht negativ gemeint, ich würds einfach gerne wissen, weil ich es selbst eben noch nie erlebt habe, aber trotzdem schon sehr zackig unterwegs bin. ;)
mfg, Wolfgang

37

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 07:08

Die Krux an der Sache ist ja nicht unbedingt das schnelle Fahren, sonder viel mehr der schnelle Wechsel von Gaspedal auf Bremspedal.
Moin Sportfahrer,

bin auch sehr viel in den Alpen/Dolos unterwegs und verstehe daher deine Frage :) Für geschmeidiges Gleiten musst du das ESP immer deaktivieren, grad beim Tobaru, habe noch nie so ein schlecht arbeitendes ESP erlebt, das hackt richtig rein. Bin aber eh kein Freund von "Fahrhilfen" lass mich von einer Maschine nicht bevormunden ;)


sportliche GRÜSSE

3liter

Profi

Beiträge: 1 772

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: Erkrath

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 208

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 09:20

Als ich meinen GT (Automatik) abgeholt habe, sagte der Verkäufer zu mir: "Ich zeige Ihnen jetzt mal, wie Sie alle Fahrhilfen ausschalten können." Und das ging so: Zuerst die VSC-Taste drücken, Finger drauf lassen und dann zusätzlich für 5 Sekunden die TRC-Taste.

Ob das so funktioniert und was da dran ist, weiß ich nicht. Hat das schonmal jemand ausprobiert? Er hat natürlich nicht gesagt, welche Fahrhilfen das alles sind ... also keine Ahnung, ob der da auch den Bremsassi auf dem Schirm hatte.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

quintana

Fortgeschrittener

Beiträge: 482

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 11:27

Da mein Motor noch nicht eingefahren ist und die Witterung seit ich den GT habe auch nicht so toll, werde ich wohl erst im Frühjahr merken, ob und wie sehr mich das Fahrverhalten ohne vorherigen Pedal Dance stört. So oder so finde ich das eine inakzeptabel komplizierte Krücke. Dass man das nicht einfach bei der Fahrt on the fly nach Belieben ein und ausschalten kann ist ein riesiges Versäumnis von Toyota. Oder aber wieder ein Beispiel für den Regulierungswahn von diversen Verkehrsbehörden.

BRZ

Erleuchteter

Beiträge: 3 345

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kempten

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 11:47

Naja also im ESP off Modus kann man fast alle Schweinereien machen. Alles andere ist ja nur für die Rennstrecke interessant, und da kann man ja dann den Pedal Dance ohne Probleme vorher machen.
Bei meinen Driftausflügen auf Parkplätzen oder bei schnellen Landstraßenetappen reicht ESP off völlig aus.
Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...