Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Marvsche97

Anfänger

  • »Marvsche97« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Fahrzeuge: VW Polo, Toyota GT86 (2017)

Wohnort: Kirrweiler/Pfalz

Beruf: Kaufmann für Büromanagement

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 7. August 2018, 15:50

Karosserietuning GT86 2017 Facelift

Hallo liebe Fahrergemeinde,
ich bin Marvin und seit heute neu im Forum.
Seit April diesen Jahres besitze ich einen 2017 Facelift GT86 und wollte, jetzt wo es so langsam Richtung Winter geht, einige (erstmal) kosmetische Veränderungen an meinem Auto vornehmen.
Wie ich schon gelesen habe ist bei solchen Sachen immer der liebe TüV ein Hindernis und ich wollte mal nachfragen was da alles so erlaubt ist und was nicht.
Hier mal eine Auflistung, welche Ziele ich mir gesetzt habe, was die nächsten Jahre äußerlich so verändert werden soll.
1. Felgen (welche Größe bietet den besten Look und gleichzeitig Fahrkomfort?)
2. Heckflügel (welche Optionen habe ich ohne Unmengen an Geld reinhängen zu müssen? Mir schwebt da so ein Flügel wie im Rennsport vor)
3. Tieferlegung (klar hat das auch was mit dem Fahrgefühl und nicht nur mit Optik zu tun, aber auf was muss ich dabei achten?)
4. Bodykit (da schwebt mir das Rocketbunny vor Augen, aber habe schon virl gelesen, dass es fast unmöglich sei hier in Deutschland eins über den TüV zu bekommen.. Welche Optionen bzw Alternativen gibt es da? Seitenschürzen, Frontlippen etc?)
5. Folierung (worauf muss man achten, wie viel kostet der Spass im Regelfall? Hatte auch vor die Logos meines GT schwarz zu lackieren, aber auf was muss ich da achten und wie macht man das am Besten?)

Das wären die ersten Punkte, die so auf meiner Liste stehen würden. Leider bin ich im Tuninggeschäft noch nicht so lange drin, aber bin über jede Hilfe dankbar, weil mir eben das ganze Know-how noch fehlt.
Ich danke euch schonmal im Voraus und wünsche euch einen schönen Tag.
Gruß Marvin

860

Meister

Beiträge: 2 821

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 526

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 7. August 2018, 16:05

Willkommen!

Wo soll die Reise hingehen, Showcar oder Racecar?
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marvsche97 (07.08.2018)

Marvsche97

Anfänger

  • »Marvsche97« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Fahrzeuge: VW Polo, Toyota GT86 (2017)

Wohnort: Kirrweiler/Pfalz

Beruf: Kaufmann für Büromanagement

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 7. August 2018, 16:14

Eine Mischung aus beidem ehrlich gesagt. Ich möchte das er ausgefallen und auffällig aussieht aber trotzdem der Fahrspaß dabei auf keinen Fall verloren geht.
Benutze den GT auch nicht als Alltagswagen, sondern eher um am Wochenende eine schöne Tour über die pfälzischen Landstraßen zu machen.
Deswegen wäre ein bisschen von beidem für mich sinnvoll oder?

Crimsii

Schüler

Beiträge: 111

Fahrzeuge: Subaru BRZ 2.0

Wohnort: Thayngen / Schweiz

Beruf: HLKSE Projektleiter

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 7. August 2018, 16:25

Herzlich Willkommen und gratulation zu deinem Fahrzeug.

Ich kann dir nur meine Meinung zu deinen Punkten sage. Schlussentlich musst du entscheiden was dir wichtig ist, oder was dir gefällt.
1. Felgen würde ich dir 18 Zoll empfehlen. Sportliches Fahrverhalten mit gutem Look.
2. Hab ich leider keine Erfahrungen mit. Kenne nur 2-3 GT Flügel welche jedoch gut und gerne 2k oder mehr kosten.
3. Viele Fahren hier das ST Fahrwerk. XTA Variante wenn ich mich nicht täusche. Ich selbst fahre ein D2 Street Gewindefahrwerk mit 38mm Tieferlegung.
Somit kann ich immer noch "sportlich" fahren und muss keine Angst wegen Aufsetzter haben.
4. Bezüglich Rocketbunny Kit sind die oben genannten Punkte sowiso wieder hinfällig, da du dann sportliches fahren im vergleich zu Original abschminken kannst. Ich selbst fahre ein V3 aber noch mit Original Leistung. Er fährt sich noch sportlich aber ein Vergleich zu Originaler Fahrdynamik. Falls du ein RB möchtest setzt dich doch mal mit Alex von der Tofugarage in kontakt, da er bei euch in Deutschland schon einige Rocketbunnys umgebaut hat und auch eingetrageb bekommen hat.
5. Vollfolierung kostet umd die 2500-3500 jenach Folie und arbeit (inkl Demontage oder ohne) bitte korrigieren falls dies bei euch in Deutschland anders sein sollte.
Die Logos würde ich entweder Plastidippen oder demontieren, lackieren und anschliessend wieder ankleben. Falls du angst hast, die Logos zu beschädigen bei der Demontage kannst du auch günstig schon Schwarz matt/glanz bestellen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marvsche97 (07.08.2018)

Kelle1994

Anfänger

Beiträge: 1

Fahrzeuge: 2018er Toyota GT86 Shark; 2011er VW Polo (Winterauto)

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. August 2018, 16:41

Moin

Ich bin Calvin und habe seit einer Woche einen GT86 Shark.
Wie sieht das denn bei dem Facelift Modell mit Valenti' s aus? Würde gerne Rückleuchten, Untere Kombi Rückleuchte und Seitenblinker in smoked bestellen. Habe extra im Shop nachgefragt, ob die kompatibel sind, aber die "konnten es noch nicht ausprobieren".
Die müssten ja passen, weil sich dies bezogen ja nichts geändert hat.
Hat da jemand genauere Informationen drüber?

Marvsche97

Anfänger

  • »Marvsche97« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Fahrzeuge: VW Polo, Toyota GT86 (2017)

Wohnort: Kirrweiler/Pfalz

Beruf: Kaufmann für Büromanagement

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 7. August 2018, 16:42

Tausend Dank für die genaue Auflistung, Crimsii.
Dann sammle ich erstmal die ganzen Vorschläge von euch und schaue dann was für mich das Beste ist.
Über weitere Vorschläge freue ich mich.

haze907

Anfänger

Beiträge: 49

Fahrzeuge: Toyota GT86 Aero

Wohnort: Beckum

Beruf: Technischer Zeichner

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. August 2018, 16:56

Hey,

1. Da bin ich der gleichen Meinung wie Crimsii. Ich fahre momentan 19 Zöller. Sieht schön aus finde ich, wechsle aber bald trotzdem wieder auf 18er, da zum Fahren wesentlich besser geeignet.
2. Mir sind nur zwei Flügel bekannt, die evtl deinen Ansprüchen gerecht werden und welche sich auch eintragen lassen.
Das wäre einmal der Aero Flügel (allerdings weiß ich nicht, ob der auf den FL passt) und der RocketBunny Flügel, welcher sich leider nur in Verbindung mit komplettem Umbau eintragen lässt.
3. ST Fahrwerk XTA ist definitiv zu empfehlen.
4. Wie Crimsii schon geschrieben hat, musst Du Dich mal mit Alex in Verbindung setzen z.B. über fb.. Eintragen ist möglich, aber der ganze Spaß kostet viele, viele Scheinchen!
5. Da habe ich bisher leider noch keine Erfahrungen mit gemacht.

Gruß
Jan
Toyota GT86 furious black
Aero, Leder/Alcantara (rot), JBL, Android HU
Scheiben schwarz getönt, Valentis Black Edition sequential, ROAR Catback
Sommer: Barracuda Tzunamee 8x19 ET32 ; Winter: Enkei Wakasa 8x18 ET35

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marvsche97 (08.08.2018)

katty262

Meister

Beiträge: 2 246

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1115

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 7. August 2018, 16:58

Hi Kelle1994,

du hast das Glück eine sehr limitiertes Sondermodell bekommen zu haben, lass es doch ein fach so wertvoll wie es ist. Es gibt einige die gerne einen bekommen hätten. Einen normalen GT 86 kannst Du ja umbauen wie Du magst. Die Rückleuchten des FL sind doch recht gelungen. Ist nur so eine Idee, kannst Natürlich mit Deinem Auto machen was Du möchtest.

Maschve97,

ich glaube es wäre am besten Du gehst zu einem Tuner Deines Vertrauens und lässt Dich über die Möglichkeiten beraten. Konzeptfindung aus dem Internet ergibt meistens irgendwas, aber nicht "Dein" Auto.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marvsche97 (08.08.2018)

Marvsche97

Anfänger

  • »Marvsche97« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Fahrzeuge: VW Polo, Toyota GT86 (2017)

Wohnort: Kirrweiler/Pfalz

Beruf: Kaufmann für Büromanagement

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 7. August 2018, 17:00

Okay, das was ihr hier alle schreibt, hört sich auf jeden Fall vernünftig an und ist sehr hilfreich :)
Danke euch und hoffentlich kommen noch ein paar Vorschläge dazu.

Doc

Profi

Beiträge: 816

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Wolfsburg

Danksagungen: 68

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 7. August 2018, 17:10

4. Tofugarage ist da dein Ansprechpartner. TÜV kriegst du da definitiv drauf. Der Spaß kostet aber. Dazu kommen auch noch Felgen, wenn du nicht mit Distanzscheiben fahren willst.

5. Für 2000€ solltest du eigentlich dein Auto foliert kriegen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marvsche97 (08.08.2018)

860

Meister

Beiträge: 2 821

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 526

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 7. August 2018, 18:42

Eine Mischung aus beidem ehrlich gesagt.

Das wird (bis auf die Folierung, die ist bei diesem Thema neutral) schwierig. Die Ansprüche an diese beiden Fahrzeugkategorien liegen leider oft weit auseinander. Ich mache das mal am Beispiel der Felgen-/Reifenwahl fest.
"Out of the Box" steht der Toyobaru auf einem Originalrad, was in sportlicher Hinsicht bis auf die Spritsparbereifung gar nicht so übel dasteht. Performanceorientierte Optimierungen an dieser Stelle bedeuten dann meist leichte Felgen der Dimension 7,5 - 8 x 17 mit Sportreifen 225/45-17. Das sieht aus optischen Gesichtspunkten absolut unspktakulär, um nicht zu schreiben langweilig aus. Das krasse Gegenteil wären schwere 19-Zöller in einer Breite, die mit negativem Sturz so gerade noch unter das Blech passen. Auf dem Show&Shine-Contest räumt man damit ab und auf dem Track fährt man hinterher. Man befindet sich also in einem Zielkonflikt.

Viel Glück bei der Entscheidungsfindung und viel Erfolg bei der Umsetzung!
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »860« (7. August 2018, 18:53)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marvsche97 (08.08.2018)

Twinguin

Erleuchteter

Beiträge: 4 594

Danksagungen: 351

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 7. August 2018, 19:54

Ich empfehle eine Fahrt ueber die Totenkopfstrasse bei eingermassen (Gegen-)Verkehr -- dann wirst Du Dich freuen, wie "klein" der GT eigentlich ist. Sehe das auch wie 860, Breitbau == Showcar. Gute Reifen-/Felgenkombi und das Ding macht Spass ohne Ende im Pfaelzer Wald, den Vogesen, ...
"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!"

Twins Traum--Bilder

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marvsche97 (08.08.2018)

Marvsche97

Anfänger

  • »Marvsche97« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Fahrzeuge: VW Polo, Toyota GT86 (2017)

Wohnort: Kirrweiler/Pfalz

Beruf: Kaufmann für Büromanagement

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 7. August 2018, 22:25

Vielen Danke Leute, echt toll diese Community!
Ich werde mal die nächsten Wochen einen Termin zur Besprechung machen und mir dann vom Tuning-Shop ne Meinung einholen. Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden und wie schon 10 mal gesagt: Über weitere Vorschläge und Hilfestellungen bin ich dankbar

HolgMan

Fortgeschrittener

Beiträge: 520

Fahrzeuge: Subaru BRZ Sport, Renault Twingo 3, Simson S 51

Wohnort: Rotenburg an der Fulda

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 8. August 2018, 01:00

Herzlich willkommen und Glückwunsch zum GT86. :thumbup:
Eine Mischung aus beidem ehrlich gesagt. Ich möchte das er ausgefallen und auffällig aussieht aber trotzdem der Fahrspaß dabei auf keinen Fall verloren geht.
Benutze den GT auch nicht als Alltagswagen, sondern eher um am Wochenende eine schöne Tour über die pfälzischen Landstraßen zu machen.
Deswegen wäre ein bisschen von beidem für mich sinnvoll oder?

Meiner Meinung nach reichen gute Reifen und leichte Felgen, um mit dem Wagen Spaß zu haben. :thumbsup:

Ist noch Geld übrig, dann kann man sich ein Fahrwerk einbauen. Aber bitte vom Fachmann einstellen lassen.

Wenn das Rocket Bunny dir nicht mehr aus dem Kopf geht, schau dir mal Ollis Spaßmobil an.

Grüße aus Nordhessen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marvsche97 (08.08.2018)

Devilx

Profi

Beiträge: 598

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 8. August 2018, 10:09

Ich würde mal noch anmerken wollen, wenn du bereit wärst, halbwegs festzulegen, wie viel Kapital du reinstecken möchtest, dann könnte man ggf. auch schon etwas konkreter werden.
Bezüglich Show&Shine vs. RaceCar möchte ich das ausdrücklich sekundieren,w as schon gesagt wurde.
Bezüglich der Reifen/Felgen-Kombi sind die Unterschiede zwischen 17 und 18 Zoll mit 8er-Breite jedoch eher marginal. Das ist ein in meinen Augen akzeptabler Kompromiss.
Davon abgesehen, auch mit Breitbau wird man nicht zwangsläufig langsamer aber wie angedeutet, da muss dann noch viel mehr passieren. Ich werf mal, ganz grob zur Orientierung für dich, ne Summe in den Raum, die dafür einplanen kannst: 30-40.000€
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marvsche97 (08.08.2018)

Marvsche97

Anfänger

  • »Marvsche97« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Fahrzeuge: VW Polo, Toyota GT86 (2017)

Wohnort: Kirrweiler/Pfalz

Beruf: Kaufmann für Büromanagement

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 8. August 2018, 11:17

Ich würde mal noch anmerken wollen, wenn du bereit wärst, halbwegs festzulegen, wie viel Kapital du reinstecken möchtest, dann könnte man ggf. auch schon etwas konkreter werden.
Bezüglich Show&Shine vs. RaceCar möchte ich das ausdrücklich sekundieren,w as schon gesagt wurde.
Bezüglich der Reifen/Felgen-Kombi sind die Unterschiede zwischen 17 und 18 Zoll mit 8er-Breite jedoch eher marginal. Das ist ein in meinen Augen akzeptabler Kompromiss.
Davon abgesehen, auch mit Breitbau wird man nicht zwangsläufig langsamer aber wie angedeutet, da muss dann noch viel mehr passieren. Ich werf mal, ganz grob zur Orientierung für dich, ne Summe in den Raum, die dafür einplanen kannst: 30-40.000€
Danke für deine Antwort. Das ist dann doch eine hohe Summe..davon kann man sich dann nochmal einen GT holen :D
So wie ich das momentan hier auffasse, ratet ihr mir erstmal von einem Bodykit ab. Wie sieht es denn dann mit Seitenschürzen, Frontlippen etc aus? Geht das beim Facelift und gibt es da gute Anbieter?
Ich nehme an das wäre dann preislich nicht ganz so kostspielig oder?

goody85

Profi

Beiträge: 1 340

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Bochum

Beruf: Prozesssupporter Energie

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 8. August 2018, 11:53

Ich finde beim Facelift die TRD parts richtig gut, können in UK bestellt werden, müssen dann aber eingetragen werden, was nicht überall möglich ist

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marvsche97 (08.08.2018)

Devilx

Profi

Beiträge: 598

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 8. August 2018, 12:07

RocketBunny ist halt das totale Extrem. Man bekommt da auch nur die Lippe, Schweller und so eingetragen, ohne die "dicken Backen", also die breiteren Radhäuser. Damit fällt dann aber auch der Spoiler flach. Inwiefern das auch aufs FL zutrifft musst du wirklich am besten mit Alex (Tofugarage) klären.
Mit anderen Teilen kenne ich mich auch nicht so gut aus.
Für "die ganz schnelle Nummer" gibts noch die "EZ-Lippe" (einfach mal googeln). Das ist eine Art selbstklebende Schaumstofflippe, die ordentlich angebracht aber schon ne ganz brauchbare OPtikverbesserung bringt in meinen Augen. Zudem ist das Zeug flexibel und du musst nicht zum TÜV. Allerdings gibt es Leute, bei denen beim Entfernen der Lack gleich mit abgegangen ist. Ist an den Stellen vielleicht nicht so schlimm aber das sieht jeder anders.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

Crimsii

Schüler

Beiträge: 111

Fahrzeuge: Subaru BRZ 2.0

Wohnort: Thayngen / Schweiz

Beruf: HLKSE Projektleiter

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 8. August 2018, 15:10

Ich würde mal noch anmerken wollen, wenn du bereit wärst, halbwegs festzulegen, wie viel Kapital du reinstecken möchtest, dann könnte man ggf. auch schon etwas konkreter werden.
Bezüglich Show&Shine vs. RaceCar möchte ich das ausdrücklich sekundieren,w as schon gesagt wurde.
Bezüglich der Reifen/Felgen-Kombi sind die Unterschiede zwischen 17 und 18 Zoll mit 8er-Breite jedoch eher marginal. Das ist ein in meinen Augen akzeptabler Kompromiss.
Davon abgesehen, auch mit Breitbau wird man nicht zwangsläufig langsamer aber wie angedeutet, da muss dann noch viel mehr passieren. Ich werf mal, ganz grob zur Orientierung für dich, ne Summe in den Raum, die dafür einplanen kannst: 30-40.000€


Servus. Bezüglich Breitbau und nicht langsamer muss ich dir leider wiedersprechen. Mein BRZ fährt mit Breitbau (und dementsprechende Reifen / Felgen) viel langsamer. Um genau zu sein ist bei 196 km/h schluss.


RocketBunny ist halt das totale Extrem. Man bekommt da auch nur die Lippe, Schweller und so eingetragen, ohne die "dicken Backen", also die breiteren Radhäuser. Damit fällt dann aber auch der Spoiler flach. Inwiefern das auch aufs FL zutrifft musst du wirklich am besten mit Alex (Tofugarage) klären.
Mit anderen Teilen kenne ich mich auch nicht so gut aus.
Für "die ganz schnelle Nummer" gibts noch die "EZ-Lippe" (einfach mal googeln). Das ist eine Art selbstklebende Schaumstofflippe, die ordentlich angebracht aber schon ne ganz brauchbare OPtikverbesserung bringt in meinen Augen. Zudem ist das Zeug flexibel und du musst nicht zum TÜV. Allerdings gibt es Leute, bei denen beim Entfernen der Lack gleich mit abgegangen ist. Ist an den Stellen vielleicht nicht so schlimm aber das sieht jeder anders.


Soviel mir ist sind die RB's von Alex komplet eingetragen. Nicht nur die Lippen und Seitenschweller sondern auch Kotflügelverbreiterungen und Flügel.

Devilx

Profi

Beiträge: 598

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 9. August 2018, 08:11

Servus. Bezüglich Breitbau und nicht langsamer muss ich dir leider wiedersprechen. Mein BRZ fährt mit Breitbau (und dementsprechende Reifen / Felgen) viel langsamer. Um genau zu sein ist bei 196 km/h schluss.


Soviel mir ist sind die RB's von Alex komplet eingetragen. Nicht nur die Lippen und Seitenschweller sondern auch Kotflügelverbreiterungen und Flügel.

Du musst schon richtig lesen, was ich geschrieben hab. Ich hab nicht umsonst von 30-40.000 gesprochen bei Breitbau und nicht langsamer. Da ist dann Fahrwerk, BBK und Turbo eingeplant und dann passt die Aussage auch wieder. Und bevor wieder eine klugscheißert, ja, ich weiß, dass das höchstens näherungsweise hinkommt mit der Summe. Es ging dabei nur um ne ganz grobe Orientierung für den TE.
Die Aussage zu den RB's hast du auch missverstanden. Es sollte nicht heißen, dass die vollständigen RBs nicht eingetragen wären, sondern nur, dass man nicht den Breitbau machen muss, sondern auch nur "unten rum". Da der Spoiler dann aber übersteht übers Fahrzeug, lässt er sich nicht mehr eintragen.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

Ähnliche Themen