Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SlydonGT

Fortgeschrittener

  • »SlydonGT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 213

Fahrzeuge: Toyota GT86, Toyota Celica T23

Wohnort: Windhagen

Beruf: IT-Fachinformatiker

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. Juli 2018, 11:42

Turbo Umbau - welches Kit und mit UEL? Ecutek zwingend?

Moin,

ich möchte bei meinem GT86 2013, mittlerweile 65.000km zukünftig evtl. auf Turbo umbauen.
Derzeit ist technisch gesehen der UEL + Overpipe von RCM drunter + bisschen Software + Mishimoto Ölkühler, läuft eigentlich klasse, für nen Sauger.
Im Vergleich zu anderen 86 (Treffen) geht er schon echt steil..

Aber - mehr geht immer :whistling:
Ich denke das MPS Kit ist "die Nummer 1", ist dem so? Ich würde das Kit vermutlich mit meinem Subaru-Schrauber-Kumpel selber einbauen.
FRAGEN:

1. Hat schon mal jemand bei einem Kit-Anbieter angefragt, ob auch ein UEL Turbo Krümmer angefertigt wird? Denn der Rumble Sound vom UEL ist für mich
das allerwichtigste Kriterium, noch vor Leistung :D
2. Hat von euch jemand das Kit schonmal selbst eingebaut, und selbst abgestimmt? Mich würde nämlich eine Ecutek Abstimmung total nerven. Wenn man selbst mal was an der Software
verändern will, und das ist ja durchaus nicht selten, ist man immer an Ecutek gebunden, kommt also selber gar nicht ran? Näää...
3. Alltagstauglichkeit? Ich fahre meinen 86 nur am Wochenende zum Spaß, Dauer-Vollgas eigentlich nie. Rennstrecke fahr ich nicht.
Der Umbau bei 65tkm sollte doch noch locker lohnen oder? Mehr als 10k fahr ich im Jahr auch nicht. Wie sind eure Erfahrungen, welches Kit ist "für die Straße" das beste, eurer Meinung nach?

Ziel sind 300PS. Sollte bei 1350kg Gewicht schon Party geben :thumbup:
Gruß
Fabi
GT86 Silver Aero, RCM UEL + OP, Motive FP, Bastuck AGA, Valentis, Eibach Kit, JapanRacing JR11, EZ Lip, Folierungen, & many more :thumbup:

100% Techno :thumbup: // www.facebook.com/krenzistenz // www.soundcloud.com/krenzistenz // www.facebook.com/PLATTENBUNKER

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SlydonGT« (3. Juli 2018, 15:34)


Devilx

Fortgeschrittener

Beiträge: 551

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

2

Montag, 2. Juli 2018, 13:03

Mit deiner Einstellung wirst du hier nicht viele Freunde finden, würde ich mal sagen...
Allein schon "nächtliches Fast...", eigentlich möchte ich dir gar nicht mehr Leistung zugestehen. Das ist allerdings Aufgabe anderer.
Seis drum, als eigentlich netter Mensch kann ich dir sagen, dass MPS wohl bei Turbo die meiste Erfahrung hat und ich kenne auch MPS-Turbos mit UEL. So rund 300PS sind relativ wenig Aufwand, da nichts an den Innereien gemacht wird. Ganz grob 10k allincl. landest du da etwa.

Trotzdem wirst du bei MPS nicht glücklich werden und zwar weil:
a) MPS zwar sehr viel möglich macht an Kundenwünschen, sich das aber auch bezahlen lässt
b) MPS meines Wissens wegen sehr schlechten Erfahrungen in der Anfangszeit keine KITs mehr fremd einbauen lässt
c) MPS mit Ecutek abstimmt
Ansonsten gibt es hier auch mindestens eine Person, die den Umbau mit einem anderen gemacht hat an zwei Wagen. Mehr dazu hier:
Olli´s Motorumbau - erstes Finale - neue Fotos vom Umbau!
Weitere Anbieter kenne ich nicht. Die entsprechenden Teile eines z.B. HKS-Kits bekommt man aber natürlich in div. Webshops.
Ich würde noch an deine Vernunft appellieren, was Eigen- und Fremdgefährdung angeht aber ich befürchte, dass das relativ sinnlos ist. :S
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKIt (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

SlydonGT

Fortgeschrittener

  • »SlydonGT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 213

Fahrzeuge: Toyota GT86, Toyota Celica T23

Wohnort: Windhagen

Beruf: IT-Fachinformatiker

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

3

Montag, 2. Juli 2018, 13:23

Mit deiner Einstellung wirst du hier nicht viele Freunde finden, würde ich mal sagen...
Allein schon "nächtliches Fast...", eigentlich möchte ich dir gar nicht mehr Leistung zugestehen. Das ist allerdings Aufgabe anderer.
Seis drum, als eigentlich netter Mensch kann ich dir sagen, dass MPS wohl bei Turbo die meiste Erfahrung hat und ich kenne auch MPS-Turbos mit UEL. So rund 300PS sind relativ wenig Aufwand, da nichts an den Innereien gemacht wird. Ganz grob 10k allincl. landest du da etwa.

Trotzdem wirst du bei MPS nicht glücklich werden und zwar weil:
a) MPS zwar sehr viel möglich macht an Kundenwünschen, sich das aber auch bezahlen lässt
b) MPS meines Wissens wegen sehr schlechten Erfahrungen in der Anfangszeit keine KITs mehr fremd einbauen lässt
c) MPS mit Ecutek abstimmt
Ansonsten gibt es hier auch mindestens eine Person, die den Umbau mit einem anderen gemacht hat an zwei Wagen. Mehr dazu hier:
Olli´s Motorumbau - erstes Finale - neue Fotos vom Umbau!
Weitere Anbieter kenne ich nicht. Die entsprechenden Teile eines z.B. HKS-Kits bekommt man aber natürlich in div. Webshops.
Ich würde noch an deine Vernunft appellieren, was Eigen- und Fremdgefährdung angeht aber ich befürchte, dass das relativ sinnlos ist. :S

Oha, ich habe den kurzen Text mal abgeändert - weil das ist ja, zumindest von dir, total missverstanden worden.
Ich fahre absolut vernünftig, und damit sind eher nächtliche Treffen gemeint, wie sie bei uns in der Gegend eben sind - dort wird aber NULL "Rennen" gefahren oder so ein Bullshit,
ich glaube "Fast'n'Furious" war absolut irreführend - sorry dafür. Ich meine damit eigentlich nur gemütlich rumfahren, ab und zu mal Gas geben wo's geht, und bisschen Sound machen.
Also, danke für deine Antwort, an meine Vernunft appelieren brauchst du nicht - ich gehör zu den guten.

Back to Topic.
Da muss ich bei MPS mal nachfragen, denn diese bieten ja nachwievor das Kit zum Selbsteinbau an?
Und 10k? MPS bietet die Stage 1 doch mit TÜV, Einbau & allem drum und dran für 7800€ an?
GT86 Silver Aero, RCM UEL + OP, Motive FP, Bastuck AGA, Valentis, Eibach Kit, JapanRacing JR11, EZ Lip, Folierungen, & many more :thumbup:

100% Techno :thumbup: // www.facebook.com/krenzistenz // www.soundcloud.com/krenzistenz // www.facebook.com/PLATTENBUNKER

Devilx

Fortgeschrittener

Beiträge: 551

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

4

Montag, 2. Juli 2018, 13:49

Dann vielen Dank, dass du mir für dieses Missverständnis nicht gleich an die Gurgel gegangen bist. ;)

Ich weiß nur, dass das mal die Aussage war, wir machen das nicht mehr mit Selbsteinbau. Mag aber sein, dass die da jetzt nen Haftungsausschluss mit einbauen, wenn doch und es daher wieder anbieten. Wie auch immer, sie bieten es zumindest im Online-Shop (wieder) an.
Ist schon ein wenig her die Aussage, von daher war ich da nicht Up2Date.

Die ~10k bezieht sich auf die ~300PS, was früher zumindest mal Stage 2 hieß. Der Unterschied war/ist halt die andere AGA, wodurch bei gleichem Ladedruck anstatt der ~280PS dann halt ~300PS bei rauskommen. Mehr machen sie nicht, weil ab da die Innereien zu stark belastet werden und es braucht für nen vernünftiges Gemisch dann auch so langsam andere Einspritzdüsen.

Ich würde dir in jedem Fall noch die Ladedruckregelung empfehlen und damit 2 Mappings machen lassen. Einmal, alles was geht und einmal so wenig wie geht. Bei mir ist das so ~275PS mit relativ seichter NM-Kurve (aber immer noch kein Vergleich zu Kompi/Sauger) und einem sehr verhaltenen Gaspedal. Max ist dann 300PS und irgendwas in die 330NM mit 100% linearem Gaspedal. Das fahre ich eigentlich nur aufm Track oder wenn ich mal aufm Parkplatz Reifen verheizen will. Das "kleine Mapping" hatte ich ursprünglich mal fürn Winter machen lassen, reicht aber auf der Landstraße eigentlich immer aus.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKIt (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

SlydonGT

Fortgeschrittener

  • »SlydonGT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 213

Fahrzeuge: Toyota GT86, Toyota Celica T23

Wohnort: Windhagen

Beruf: IT-Fachinformatiker

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

5

Montag, 2. Juli 2018, 13:58

Hehe und wiederrum danke für die Wiederaufnahme der Normalität dieses Threads :) :thumbup:

Also, das hört sich definitiv gut/vernünftig an. Derzeit fahre ich RCM UEL + OP, Milltek FP und Bastuck Catback.
Bis auf die Bastuck würde beim Turboumbau ja auch alles rausfliegen. Dann wäre es sogar komplett legal mit dem Turbokrümmer und der HJS Downpipe.
Das mit den zwei Mappings klingt wirklich gut, da das erste ja als sehr motorschonend zu bezeichnen ist.. und wenn man dann mal volle Suppe will.. klingt gut.

Sind die beiden Mappings auf den Tempomat gelegt?
Trotzdem ist deiner ja jetzt von MPS per Ecutek gemappt. Und immer wenn du mal an die Software willst, musst du zu MPS?
Beispiel was mir wichtig ist: Ich habe derzeit beim Abtouren des Motors die Zündung auf minus gestellt, heißt beim leichten Antippen des Gaspedals
knalls schön ordentlich hinten raus. Macht einfach nur wahnsinnig Spaß :D .. ich müsste MPS wohl fragen ob die mir das ins Mapping bitte wieder einbauen können.
Und die Ladedruckregelung käme auf jeden Fall dazu. Da ich ja schon eine AGA habe müsste ich mit allem drum und dran dann bei 8500 landen, schätze ich.

Seidenn ich bau es selber ein, dann 5500 + LDR + Eintragen bei RHD 600€ .. wären mehr als 2k weniger. :huh:
Wielange fährst du deinen Turboumbau jetzt schon? Jemals irgendwelche Probleme nach dem MPS Besuch gehabt?
GT86 Silver Aero, RCM UEL + OP, Motive FP, Bastuck AGA, Valentis, Eibach Kit, JapanRacing JR11, EZ Lip, Folierungen, & many more :thumbup:

100% Techno :thumbup: // www.facebook.com/krenzistenz // www.soundcloud.com/krenzistenz // www.facebook.com/PLATTENBUNKER

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 511

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 406

  • Nachricht senden

6

Montag, 2. Juli 2018, 13:59

MPS hat einen UEL-Krümmer gebaut.
Die Jungs von MPS haben mir auf dem Reisbrennen vor zwei Jahren erzählt, dass sie den nur beim ganz großen Kit (ca. 500 PS) verbauen und er etwa 80 PS Leistung schluckt.


@ Devilx
MPS mit Ecutek abstimmt
Bist Du da sicher?
Ich bin immer davon ausgegangen, dass die eine andere Software verwenden.

860

Meister

Beiträge: 2 802

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 507

  • Nachricht senden

7

Montag, 2. Juli 2018, 14:18

Der Umbau bei 65tkm sollte doch noch locker lohnen oder?

Da unser Motor ohnehin nicht zu den Km-Millonären gezählt werden kann, und in seltenen Fällen sogar vollkommen serienmäßige Motoren einen viel zu frühen (Lager-) Tod sterben, verleitet mich der zitierte Satz zu einer Empfehlung.
Wie wäre es, den Turboumbau auf einen komplett revidierten Motor, der in günstigen Fällen sogar standfester als die Serienmaschine sein kann, aufzusetzen? Klar, der Turboumbau ist schon teuer genug und die (nicht zwingend notwendige) Motorrevision verteuert die Aktion nochmals um den Faktor 1,5.
Wäre es meine Entscheidung, dann würde ich mich mit dem "Komplettpaket" besser fühlen.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Devilx

Fortgeschrittener

Beiträge: 551

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

8

Montag, 2. Juli 2018, 14:48

Die Aussage von 860 ist sicher nicht falsch, zumal man mit einem revidierten Motor, sofern man gleich die richtigen Innereien rein macht, auch problemlos mit dem gleichen Kit (plus Düsen) so an die 380-400PS fahren kann dann.Die Mappings liegen auf Tempomat, das ist richtig. Und ja, ich muss zu MPS, wenn mal was zu ändern ist an den Mappings. Sehe ich jetzt, wo es nach meinen Wünschen ist aber keinen Bedarf mehr für.
- .
AntiLag heißt das bei MPS glaub aber die können das auf jeden Fall reinproggen. Bin mir nicht sicher aber glaube sogar je nach Mapping an/aus. Also es gehen auch mehr als 2 Maps, für mich machten nur die zwei Sinn und theoretisch könntest dann ja nen 3. Mapping machen mit "Knallen". Aber das weiß ich nicht genau.
- .

Das mit UEL, da bin ich mir nicht sicher. Ich habe jetzt 2 Versionen gehört. Variante 1 wie Horror sagte, Variante 2 "kostet keine Leistung" bzw. nur minimal.
- .

Meines Wissens ist das Ecutek, allerdings hatten sie zu Beginn nicht auf jedem Auto ne Lizenz und daher gabs Probleme, wenn dann ein anderer mal was dran machen sollte.
- .
Unterm Strich: Ruf die Jungs einfach an. Die sagen dir das dann. Aber nimm das Telefon. E-Mail klappt mal und mal nicht. Und auch ein Rückruf kann mal untergehen. Die haben eifnach echt viel zu tun für son kleinen Laden. Muss man mit rechnen, dass das in der Kommunikation manchmal etwas zäher ist. Sind aber echt nett und mit der Arbeit bin ich letztlich auch sehr zufrieden bisher.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKIt (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

SlydonGT

Fortgeschrittener

  • »SlydonGT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 213

Fahrzeuge: Toyota GT86, Toyota Celica T23

Wohnort: Windhagen

Beruf: IT-Fachinformatiker

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

9

Montag, 2. Juli 2018, 15:14

Okay Kollegen - vielen Dank für die Auskünfte.
Das mit dem Phone Call werde ich wohl tun, wenn es soweit ist.
Nochmal zu dem revidierten Motor bzw. dem ernannten "Komplettpaket".

Ja, sicher der sauberste Weg. Kann man machen.
Aber, ist das Kit einmal gekauft ist es dir. Bisher, 3x geklopft, läuft mein FA-20 super und ohne Probleme. Ölkühler ist ja auch drin.
Wenn ich jetzt auf Turbo umbaue - vielleicht läuft der Hobel ja noch seine 30 - 40 tkm und wenn ich das Auto dann noch fahre und der Motor dann verreckt,

dann kann ich ja einen revidierten Tauschmotor einbauen. Und das bereits gefahrene Kit kann ich doch gleich wieder verbauen?
Ich verstehe zwar den Sinn in der großen Lösung - aber solange es der bisherige FA-20 tut, kann das Kit doch auf diesem Betrieben werden.
Sofern man die 300PS als ausreichend empfindet, und das tue ich.
Gruß
Fabi
GT86 Silver Aero, RCM UEL + OP, Motive FP, Bastuck AGA, Valentis, Eibach Kit, JapanRacing JR11, EZ Lip, Folierungen, & many more :thumbup:

100% Techno :thumbup: // www.facebook.com/krenzistenz // www.soundcloud.com/krenzistenz // www.facebook.com/PLATTENBUNKER

3liter

Meister

Beiträge: 1 937

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 274

  • Nachricht senden

10

Montag, 2. Juli 2018, 15:18

Bis jetzt gibt es aufgrund der bisherigen (bekannten) Motorschäden keinen Grund, an der Standfestigkeit des OEM Motors in Verbindung mit der 300 PS- Ausbaustufe zu zweifeln.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sxe (02.07.2018)

sxe

Profi

Beiträge: 693

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

11

Montag, 2. Juli 2018, 16:20


Bis jetzt gibt es aufgrund der bisherigen (bekannten) Motorschäden keinen Grund, an der Standfestigkeit des OEM Motors in Verbindung mit der 300 PS- Ausbaustufe zu zweifeln.


Das ist höflich für: Es ist Quatsch den Motor jetzt schon revidieren zu lassen, wenn du nicht mehr als 300 PS anstrebst. :D

Seh ich genauso. Insbesondere weil der TE nur eine relativ geringe Kilometerleistung hat und kein Track fährt, so dass evtl. Probleme sowieso erst in mehreren Jahren zu erwarten sind. Warum jetzt schon 5000 Euro mehr auf den Tisch legen? Fürs "bessere Gefühl" kannst du die 5000 Euro lieber aufs Tagesgeldkonto legen und erst dann in eine Reparatur stecken, wenn sie auch notwendig wird.

SlydonGT

Fortgeschrittener

  • »SlydonGT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 213

Fahrzeuge: Toyota GT86, Toyota Celica T23

Wohnort: Windhagen

Beruf: IT-Fachinformatiker

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

12

Montag, 2. Juli 2018, 16:27


Bis jetzt gibt es aufgrund der bisherigen (bekannten) Motorschäden keinen Grund, an der Standfestigkeit des OEM Motors in Verbindung mit der 300 PS- Ausbaustufe zu zweifeln.


Das ist höflich für: Es ist Quatsch den Motor jetzt schon revidieren zu lassen, wenn du nicht mehr als 300 PS anstrebst. :D

Seh ich genauso. Insbesondere weil der TE nur eine relativ geringe Kilometerleistung hat und kein Track fährt, so dass evtl. Probleme sowieso erst in mehreren Jahren zu erwarten sind. Warum jetzt schon 5000 Euro mehr auf den Tisch legen? Fürs "bessere Gefühl" kannst du die 5000 Euro lieber aufs Tagesgeldkonto legen und erst dann in eine Reparatur stecken, wenn sie auch notwendig wird.

Jawollo, das seh ich auch so. :thumbup:

Aber danke @all für den sinnvollen Content hier.
Eigentlich gehts jetzt nur noch um Klärung mit MPS selber, für die Feinheiten wie UEL ja/nein und Ecutek ja/nein .. etc..

ODER - obs andere Anbieter gibt die mir das Komplettpaket interessanter machen.
GT86 Silver Aero, RCM UEL + OP, Motive FP, Bastuck AGA, Valentis, Eibach Kit, JapanRacing JR11, EZ Lip, Folierungen, & many more :thumbup:

100% Techno :thumbup: // www.facebook.com/krenzistenz // www.soundcloud.com/krenzistenz // www.facebook.com/PLATTENBUNKER

Devilx

Fortgeschrittener

Beiträge: 551

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 3. Juli 2018, 07:54

Letztlich ist das eh alles eine Geldfrage. Natürlich kannst du das Kit nachher auch wieder auf einen revidierten Motor packen.
- .

Man sollte sich halt darüber im Klaren sein, dass durch die Aufladung der Motor stärker belastet wird. Ist ja irgendwo auch logisch. Und auch, wenn bisher wohl nur ein MPS-Turbo Probleme gemacht hat (besagte Selbstmontage, die mal dazu geführt hat, dasss MPS das nicht mehr anbieten wollte), so kann es halt sein, dass der Motor früher stirbt. Ich habe daher ein paar Mods (Schwallblech, Öldruckmod an der Pumpe) gemacht, die nicht unbedingt nötig gewesen wären für 300PS. Außerdem schaue ich halt schon immer mal, was so an Motoren angeboten wird und werde mir bei Gelgenheit wohl einfach einen in den Keller legen und dann nach und nach selbst revidieren mit natürlich dann gleich verstärkten Innereien.
- .

Eine Anmerkung vielleicht noch kurz: Meines Wissens bietet aktuell nur MPS eine Eintragung mit mehr als 280PS.
- .
EDIT: Ist das eigentlich ein Fehler des Boards oder liegt es an meinem Browser, dass er mir immer wieder die Zeilenumbrüche verschluckt. Also nicht bei jedem Post aber meisten. Antwort gern per PM damit hier nicht OT.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKIt (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

ProPyro22

Fortgeschrittener

Beiträge: 441

Wohnort: jena

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 3. Juli 2018, 10:51

@SlydonGT Das Autohaus Voll in Nürnberg hatte damals auch mal ein Turboumbau gemacht mit ein Greddy Turbo kit. Da kannste dich auch mal melden.
mfg
Gib ma Gas du Spritzgebäck :D (JP)
Ich geb dir gleich PDC in die Fresse :thumbsup: (JP)

Ich bin ein (noch) Aeronaut ;(

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 511

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 406

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 3. Juli 2018, 13:16

Der Timey fährt das Greddy Turbokit.
Der kann Dir bestimmt auch ein paar Infos zu seinem Umbau geben.

Beiträge: 916

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Burgthann

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 4. Juli 2018, 09:16

@ProPyro22
Oh da hast dich aber verhauen... in nürnberg gibts kein Autohaus voll^^
Da gibts den bruckner und hasler der GME kompressoren einbaut/verkauft, das autohaus voll war irgendwo im norden soweit ich mich erinnern kann... da weiss ich spontan aber auch nix von nem turbo kit das die anbieten.

Autohaus Hantke hat mal das OP turbo kit angeboten, zudem aber im ganzen internet abgeraten wird...
Hachi-Roku Friends Franken
www.facebook.de/hachirokufriendsfranken

ProPyro22

Fortgeschrittener

Beiträge: 441

Wohnort: jena

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 4. Juli 2018, 10:04

Ach ja da hab ich das mit Bruckner verwechselt. Sorry :)
Gib ma Gas du Spritzgebäck :D (JP)
Ich geb dir gleich PDC in die Fresse :thumbsup: (JP)

Ich bin ein (noch) Aeronaut ;(

denic

Schüler

Beiträge: 62

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Bad Nauheim

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 4. Juli 2018, 12:32

Beispiel was mir wichtig ist: Ich habe derzeit beim Abtouren des Motors die Zündung auf minus gestellt, heißt beim leichten Antippen des Gaspedals
knalls schön ordentlich hinten raus. Macht einfach nur wahnsinnig Spaß :D .. ich müsste MPS wohl fragen ob die mir das ins Mapping bitte wieder einbauen können.


Kleine Frage hierzu: Ist es nicht so, wenn die Zündung auf Minus steht, dass unverbrannter Sprit in die Abgasanlage kommt und es dadurch etwas knallt?
Ist eigentlich nicht so gut, weil ohne die Zündung wäscht der Sprit das Öl aus dem Zylinder und traurigerweise tut das dem Zylinder alles andere als gut, wenn das Öl fehlt. Diese Entscheidung würde ich an deiner Stelle nochmal überdenken.
Anbei noch das Video von dem MPS Anti-Lag : https://www.youtube.com/watch?v=qw8uShQHTog
Wie genau das "Knallen" hier erzeugt wird kann ich dir nicht sagen, aber du kannst da bestimmt mal nachfragen. ;)

SlydonGT

Fortgeschrittener

  • »SlydonGT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 213

Fahrzeuge: Toyota GT86, Toyota Celica T23

Wohnort: Windhagen

Beruf: IT-Fachinformatiker

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 4. Juli 2018, 14:15

Da scheiden sich die Geister!
Ich habe schon öfters gehört das es sogar gut ist, da Sprit den Brennraum kühlt!
Viele aus meiner Car-Group fahren damit rum (Subaru's hauptsächlich), und bisher hat keiner Probleme.. und wir knallen alle :whistling: :D
Aber, danke für deinen Hinweis. An dieser Theorie könnte auch was dran sein. Aber wenns einmal knallt, kannst du nichtmehr ohne :whistling:
GT86 Silver Aero, RCM UEL + OP, Motive FP, Bastuck AGA, Valentis, Eibach Kit, JapanRacing JR11, EZ Lip, Folierungen, & many more :thumbup:

100% Techno :thumbup: // www.facebook.com/krenzistenz // www.soundcloud.com/krenzistenz // www.facebook.com/PLATTENBUNKER

denic

Schüler

Beiträge: 62

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Bad Nauheim

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 4. Juli 2018, 14:25

War auch nicht böse gemeint ;)
Man kann schon wieder damit aufhören :D Mein Focus ST mit 2,5l Fünfzylinder hat auch schön geknallt und der BRZ jetzt macht es nicht :D
Ehrlich gesagt suche ich momentan auch nach einer Lösung, dass es knallt nur ohne Spätfolgen :D