Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Apoc991

Schüler

  • »Apoc991« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 162

Fahrzeuge: Toyota GT86 Pure in Rot

Wohnort: Sonnenwald

Beruf: Process Engineering + Development

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

21

Montag, 21. Mai 2018, 16:07

Danke für die weiteren Hinweise.
Opel wäre aber ohnehin keine Option gewesen für die beiden.
Grüße aus dem Sonnenwald

Apoc991


Toyota GT86 Pure (rot), Bastuck resonated Catback, OZ Ultraleggera 8x18" ET43 mit Michelin Pilot Sport 4 in 225/40, Enkei OEM 16" mit Michelin Alpin A5 in 205/55

86er

Anfänger

Beiträge: 9

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

22

Montag, 21. Mai 2018, 17:01

Schonmal über einen RAV4 nachgedacht? ?(

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Apoc991 (21.05.2018)

3liter

Meister

Beiträge: 1 949

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

23

Montag, 21. Mai 2018, 18:09

2l Saugbenziner gibt es auch bei Mazda.

Ich werfe mal den CX-5 in die Runde. Die Skyactive Motoren sind mehrfach preisgekrönt, Anhängelast 1,9t, Wendekreis für so ein Gefährt mit 11m auch nicht übel.

Wer bisschen mehr Geld in die Hand nimmt, bekommt sogar einen 2,5l Motor.

Je nach Ausstattung passt der 2l auch ins Budget. Ist zwar dann ein SUV, dafür sieht er aber ganz gut aus (meine Meinung ).
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Apoc991

Schüler

  • »Apoc991« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 162

Fahrzeuge: Toyota GT86 Pure in Rot

Wohnort: Sonnenwald

Beruf: Process Engineering + Development

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

24

Montag, 21. Mai 2018, 18:26

Danke auch für die weiteren Tipps!
RAV4 und CX5 habe ich bei beiden schon überlegt, leider sind die zwei Fahrzeuge zumindest bei uns in der Nähe mit Automatik kaum zu bekommen und wenn doch zu alt oder 5.000€ über Budget.
Sie wollen maximal ein 2016er Baujahr mit 20.000km.

Fragt bitte nicht wie es mit der Kompromissbereitschaft aussieht...
Das perfekte Auto wär der VW Golf Sportsvan, aber den gibts nicht mit vernünftigen Benzinern...
Grüße aus dem Sonnenwald

Apoc991


Toyota GT86 Pure (rot), Bastuck resonated Catback, OZ Ultraleggera 8x18" ET43 mit Michelin Pilot Sport 4 in 225/40, Enkei OEM 16" mit Michelin Alpin A5 in 205/55

3liter

Meister

Beiträge: 1 949

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

25

Montag, 21. Mai 2018, 19:22

Zitat

Danke auch für die weiteren Tipps!
RAV4 und CX5 habe ich bei beiden schon überlegt, leider sind die zwei Fahrzeuge zumindest bei uns in der Nähe mit Automatik kaum zu bekommen und wenn doch zu alt oder 5.000€ über Budget.
Sie wollen maximal ein 2016er Baujahr mit 20.000km.

Fragt bitte nicht wie es mit der Kompromissbereitschaft aussieht...
Das perfekte Auto wär der VW Golf Sportsvan, aber den gibts nicht mit vernünftigen Benzinern...


Wir nähern uns dem Punkt, an dem man sagen muss: Einen Tod müssen sie sterben. Sieht für mich so aus als ob entweder das Budget erhöht oder zumindest eine Anforderung abgeschwächt werden muss.

Wenn nämlich das eh schwer zu findende Auto auch noch in der Nähe stehen muss, wird es schwierig. Kann klappen, aber eher zufällig.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Beiträge: 1 739

Danksagungen: 366

  • Nachricht senden

26

Montag, 21. Mai 2018, 19:25

Fragt bitte nicht wie es mit der Kompromissbereitschaft aussieht...
Hört sich ein wenig nach Altersstarrsinn an ;)
Schade, sollte es bei den vielen Tipps am Ende nicht klappen.
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Apoc991 (21.05.2018)

Beiträge: 121

Fahrzeuge: Toyota GT86, raicing red, innen mit racing red Applikationen

Wohnort: Landkreis Starnberg

Beruf: IT Trainer

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

27

Montag, 21. Mai 2018, 19:50

Zitat


uns in der Nähe mit Automatik kaum zu bekommen und wenn doch zu alt oder 5.000€ über Budget.
Sie wollen maximal ein 2016er Baujahr mit 20.000km.


Wir nähern uns dem Punkt, an dem man sagen muss: Einen Tod müssen sie sterben. .


Seh ich genauso; ich hab jetzt sogar schon die Exoten gescannt (Lada, Dacia, Isuzu, Suzuki), aber alle Krierien sind nicht zu erfüllen, die da immer wieder ergänzt wurden; dzt.:
> 1,8l Hubraum
> 150 PS
Automatik
Saugbenziner
>1500 kg Zugkraft
Viel Platz
kein Opel
<25.000 EUR
<2 Jahre
<20.000 km
möglichst im nahen Umkreis (bs wieviel km entfernt eigentlich?)

Einen jungen Gebrauchten Renault Espace (ja, den gibts noch und wurde 2015 Facegeliftet) wär noch zu bekommen, hat 2 Tonnen Zugkraft, 160-220 PS und alle anderen Kriterien, ist sogar kein SUV sondern guter alter Van, aber halt auch kein Saug-Benziner mehr.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ExKnightRider« (21. Mai 2018, 19:56)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Apoc991 (21.05.2018)

Apoc991

Schüler

  • »Apoc991« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 162

Fahrzeuge: Toyota GT86 Pure in Rot

Wohnort: Sonnenwald

Beruf: Process Engineering + Development

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

28

Montag, 21. Mai 2018, 20:02

Ihr sprecht mir da aus der Seele, aber so eine Aussage vom Enkel und noch dazu im pösen Internet recherchiert, dass kann ja nicht die 100%ige Wahrheit sein...
Schließlich entsprechen ihre Vorstellungen ja sicherlich denen der halben Welt :-)

Franzosen sind übrigens wie Italiener und Amis von Haus aus disqualifiziert...

Ich danke nochmals allen für die Hilfe und hoffe dass ich den kommenden Montag bei der gemeinsamen Fahrzeugsuche überstehe...
Grüße aus dem Sonnenwald

Apoc991


Toyota GT86 Pure (rot), Bastuck resonated Catback, OZ Ultraleggera 8x18" ET43 mit Michelin Pilot Sport 4 in 225/40, Enkei OEM 16" mit Michelin Alpin A5 in 205/55

bdn

Fortgeschrittener

Beiträge: 231

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

29

Montag, 21. Mai 2018, 21:11

Mein Beileid... noch ein Tipp von einem "Geschädigten". Der letzte Schritt muss von ihnen kommen. Am besten sofort abspringen, sobald es sich abzeichnet, dass es ernst werden könnte. Ansonsten bist du dein Leben lang "Schuld", egal was ist.
Grüße

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Apoc991 (21.05.2018)

Silenz

Anfänger

Beiträge: 24

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

30

Montag, 21. Mai 2018, 22:04

Klingt hart, aber kenn ich.

"Im Internet gibts doch alles, wer da kein Auto findet, hat nicht richtig gesucht" wurde mir gesagt. Dabei wird gern vergessen, dass nur weil man einen größeren Markt zur verfügung hat nicht plötzlich alles umsonst und im Überfluss bekommt.

Mein Tipp ist am besten warten in so Fällen. Entweder ist die Not groß genug Kompromisse einzugehen oder ihr habt einfach Glück und das Traumauto steht plötzlich da. Je nach Händler gibts auch intern nochmal Fahrzeugmärkte auf die du gar nicht zu greifen kannst. Da können sie vielleicht Glück haben, aber am besten nicht zu viel einmischen sonst ist man wirklich am Ende schuld, wenn das Auto nicht gut genug ist.

Wenn alles nix hilft ist plan B den alten einfach solange reparieren bis es wirklich nicht mehr geht :D Wenns kein seltenes Auto ist, gibts auf dem Schrottplatz meistens günstig Ersatzteile.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Apoc991 (22.05.2018)

katty262

Meister

Beiträge: 2 213

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1100

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 22. Mai 2018, 07:47

Mann merkt einfach, das neben dem blossen Aufzahlen von Fahrzeugen, es nur weniger gibt die auch über "Gespann" Erfahrung verfügen. Ich fahre seit fast 3 Jahrzehnten mit nem Agraharken hinten dran (vom ungebremsten Gartenabfallhänger, Wohnwagen, Boot oder Autotransporthänger).Wer besagte Gewichts- oder Größenklasse schon mal länger gefahren ist, klammert schon mal alle Frontantriebsautos aus (ist nonsens, gerade wenn der Kofferraum noch voll ist). Alles was VAG heisst und DK Getriebe hat, ist eine Zumutung.

Es gibt einige Autos die nach Ihren technischen Angaben x,x tonnen ziehen dürfen. Bei den Fahreigenschaften liegen aber Welten zwischen den Modellen. Als ich nach 20 Jahren Hängerziehen mit den üblichen "verdächtigen" mit nem Subaru gefahren bin, habe ich mich ziemlich geärgert, das mir das mal nicht jemand früher gesagt hat, das es auch ganz anders geht. Die heutigen SUV`s sind Marketinggags die i.d.R. nichts (besser) können (weniger Platz als ein Kombi, und teils witzige Fahreigenschaften). Wer mit einer Lineatronic mal einen Hänger Rangiert hat, ist i.d.R. für andere Getriebetypen versaut.

Lass Deine Großeltern mal einen Subaru fahren (gerne auch mit Hänger). Wäre schade um die "nicht" gemachte Erfahrung. Bzgl. Preise für einen Forester; das Internet ist nicht die reale Welt, einfach mal mit einem Subi Partner sprechen.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »katty262« (22. Mai 2018, 08:00)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Apoc991 (22.05.2018), 860 (22.05.2018)

Apoc991

Schüler

  • »Apoc991« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 162

Fahrzeuge: Toyota GT86 Pure in Rot

Wohnort: Sonnenwald

Beruf: Process Engineering + Development

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 22. Mai 2018, 08:28

Danke katty, ich versuche ohnehin sie in die Richtung zu bewegen, das Problem ist aber auch, dass der Wohnwagen 6 Tage im Jahr am Auto hängt und die verbleibenden 200+ Tage an denen die Kiste bewegt wird nix bzw. ein Hänger mit max. 500kg. Ich versuche trotzdem, mal bei einem Subaru-Händler vorbeizufahren, mit ihnen im Schlepptau. Allein schon weil ich die Autos gut finde.
Für beide Betriebsarten ist zudem fraglich, wie lange die beiden das überhaupt noch können.
Entsprechend war auch meine Meinung, dass sie mit dem aktuellen Auto so lange weitermachen sollen bis es mit dem Anhänger nicht mehr geht.
Dann auf einen Kleinwagen mit Automatik umsteigen und gut ist es...
Alle Mühe um sonst...
Grüße aus dem Sonnenwald

Apoc991


Toyota GT86 Pure (rot), Bastuck resonated Catback, OZ Ultraleggera 8x18" ET43 mit Michelin Pilot Sport 4 in 225/40, Enkei OEM 16" mit Michelin Alpin A5 in 205/55

katty262

Meister

Beiträge: 2 213

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1100

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 22. Mai 2018, 08:58

Alles gut Apoc991,

wenn sie einen Rentner Golf wollen, dann wollen sie einen. Völlig ok. Du hattest am Anfang von 1.500 Kg und 8 Wochen Wohnwagenreise erzählt. Wenn Deine Großeltern nun nur noch 6 Tage im Jahr einen Camper ziehen, können sie sich natürlich besser direkt einen Kleinwagen hohlen (oder ihr jetziges Auto einfach behalten) und für die 6 Tage ein geeignetes Fahrzeug mieten. Das wäre dann mit Sicherheit der bessere Weg, dafür braucht man keinen Subaru.

Ein guter Freudn hat sich vor kurzem einen Forester XT zugelegt. Seine Schwiegereltern (Rentner und begeisterte Camper auf dessen Wohnwagen der Aufkleber "hier fährt das Erbe unserer Kinder" steht haben sich den Forester von meinem Freund für ein verlängertes (Camper) Wochenende ausgeliehen, weil Ihr KIA Sorento zur Inspektion in der Werkstatt stand. Fazit: Termin beim Subi Händler.

Leider verbunden mit den typischen Szenen einer (langjährigen) Ehe. Er: zerknirscht weil er sich eingestehen muss, das sein 38.000 € KIA Suboptimal ist und Sie: "ich dachte du kennst dich aus mit Autos". Aber das ist ja eine ganz andere Geschichte.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Apoc991 (22.05.2018)

Beiträge: 799

Fahrzeuge: BRZ Sport Autom.

Wohnort: im Speck

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 87

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 22. Mai 2018, 09:05

Entsprechend war auch meine Meinung, dass sie mit dem aktuellen Auto so lange weitermachen sollen bis es mit dem Anhänger nicht mehr geht.
Dann auf einen Kleinwagen mit Automatik umsteigen und gut ist es...
Alle Mühe um sonst...

Na klar alle Mühe um sonst.
Meine Eltern sind ja schon über 80. Aber bzgl. Urlaubsplanung tun sie eher so als ob jünger wären als ich. Sie realisieren auch nicht, dass ihr Sohn schon über 50 ist. EIne andere ältere Dame, noch nicht 80 aber schon mit Rollator unterweges sprach davon 90 werden zu wollen.usw...

Von daher kommt die Anregung "bis es mit Hänger nicht mehr geht" bei ihnen vermutlich ungefähr so an, wie "ihr werdet noch mehrere Neuwagen brauchen im Laufe der Zeit". Alte Leute blenden es meist aus, dass ihr Alter ihnen bald (jetzt schon?) Dinge verunmöglichen wird. Frag sie doch ob sie noch lange diesen kleinen Wohnwagen nutzen werden oder ob bald ein größerer gekauft wird, desto wichtiger wäre es jetzt gleich eine richtige Zugmaschine wie den Forester zu kaufen ...
Und dann ist noch die Frage, ob sie es gewöhnt sind, das heute um Autopreise gefeilscht wird und der Preis im Netz oft eher ein Wunschgedanke des Verkäufers ist.

edit
@katty: "8 Wochen Urlaub" widerspricht bzgl. Wohnwagen nicht zwangsläufig "6 Tage ziehen".
"Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."

BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?

Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Apoc991 (22.05.2018)

denic

Schüler

Beiträge: 62

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Bad Nauheim

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 22. Mai 2018, 09:32

Kleiner untypischer Vorschlag:

Den Ford Ranger. Ja, ich weiß Pick-up und er entspricht nicht ganz den Anforderungen, doch er sollte einen Blick wert sein. Zum ziehen von Hängern, Wohnwagen usw. gibt es kaum bessere Kandidaten.
3,5 Tonnenanhängelast sprechen hier für sich. Die Automatik funktioniert auch gut, wenn man nicht mit 180km/h über die Autobahn hackt ist er auch sehr
komfortabel, leider nur als Diesel erhältlich, der Wendekreis liegt bei irgendwas um die 13m, in den Ranger geht noch richtig was rein, im Gelände ist er der König unter den Pick-ups, preislich in der Region zu haben und vorallem eins: sehr übersichtlich.

Achso und er macht das was er soll mehr als fabelhaft und sieht dazu noch sehr gefällig aus ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Apoc991 (22.05.2018)

chireb

Meister

Beiträge: 2 001

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Danksagungen: 459

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 22. Mai 2018, 09:45

Im Zeitalter der aufgeladenen Motoren ist nicht ganz zu verstehen, warum mindestens 1.8 Liter Hubraum vorhanden sein sollen.
Grade für ein Gespann ist ein hohes und gleichmäßiges Drehmoment sehr wichtig.
Ein sehr guter Kandidat wäre da z.B. der Ford C-Max mit dem 1.5 Ecoboost-Motor.
Bärenstark und enorm sparsam, dazu noch sehr günstig vom Preis und hohe Sitzposition, was älteren Semesternm das Ein/Austeigen erleichtert.
Wir haben davon schon jede Menge verkauft und nach Möglichkeit immer einige am Lager, z.B. Halbjahreswagen in Titanium-Ausstattung mit Automatic um 21k€.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Apoc991 (22.05.2018)

Beiträge: 121

Fahrzeuge: Toyota GT86, raicing red, innen mit racing red Applikationen

Wohnort: Landkreis Starnberg

Beruf: IT Trainer

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 22. Mai 2018, 10:11

Einen letzten Vorschlag hätt ich noch, sehr exotisch aber würde gemäß Kriterienkatalog vollständig passen, sogar in Bezug auf Herkunft: SsangYong. Billig (Top-Modell im Neulistenpreis ohne Rabatte ab ca. 30k), original Mercedes-Motor, 2 Liter-Saugbenziner mit >150 PS, 2 Tonnen Zugkraft, Herkunft Asien (Korea), optional 4-Rad, superviel Platz usw. Optik hat sich seit den ersten Designversuchen etwas gebessert, und spielt im Kriterienkatalog ohnehin keine Rolle. Einfach mal auf der Herstellerseite reinschauen vielleicht ist ja was dabei. Ansonsten muss ich jetzt passen.
Viel Glück bei der Beratung und halt uns am Laufenden, für was ihr Euch entschieden habt - neugierig bin ich mit diesen Anforderungen jetzt schon geworden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Apoc991 (22.05.2018)

McDux

Profi

Beiträge: 1 112

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 22. Mai 2018, 10:17

Es freut mich aber das diese Problem ebei der KfZ Beratung auch andere Leute betreffen :D Dann hilft man, weil man auch Spaß am KfZ Thema hat, macht sich Mühe und stellt einen bunten Blumenstrauß an Autos zusammen. Dort wird dann fleißig rausgeschrichen "Ne kein Seat die taugen nix. Japaner? Bist du irre? Oh guck mal ein Tiguan, das ist was solides". Mein Vater schaut auch nach einem neuen PKW, ich schlug ihm vor sich mal bei Lexus umzusehen (Renteneintrittsalter und auch Wohnwagen Camper). Will er nicht weil Lexus (in seiner Welt) zwar Edel aber auch sau teuer ist und viel verbrauchen. Außer die Hybrid die dürfen aber zu wenig ziehen.

Stichwort Seat: Passt der Ateca nicht? Vater vom Kumpel hat einen neuen gekauft, bekam knapp 30% auf Listenpreis und der war mit voller Hütte (außer Automatik) günstiger als manch ein Jahreswagen oder Vorführer. Ansonsten wäre ich auch klar für den Mazda CX-5. Hauptsächlich deswegen weil ich von allen und jedem nur positives über den Wagen höre und lese. Optisch mach der auch was her. Allerdings bin ich komplett raus was das Thema Anhängelast angeht.

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Apoc991 (22.05.2018)

Apoc991

Schüler

  • »Apoc991« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 162

Fahrzeuge: Toyota GT86 Pure in Rot

Wohnort: Sonnenwald

Beruf: Process Engineering + Development

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 22. Mai 2018, 12:05

Danke für die weiteren Hinweise!
Am Montag wissen wir mehr.
Die Route führt über Händler der folgenden Fabrikate: Mitsubishi, Toyota, Subaru, Kia + was dann noch an Zeit übrig bleibt. Meine Großeltern sind eingefleischte Toyota-Fans, entsprechend ist allein die Überzeugung, dass andere Japaner geschweige denn Koreaner oder ähnliche gute Autos bauen können schwierig.
SsangYong brauch ich garnicht erst erwähnen. Mit Ford hatten ihre besten Freunde erst riesen Probleme (Kuga), da stoße ich auch auf taube Ohren. Zumal der Nachbar, dem man immer vorwirft, keine Ahnung zu haben auch einen fährt...
Tatsächlich wird das Gespann in der Regel 3x im Jahr von ihnen an einen Campingplatz gezerrt, wo er dann steht. Heißt effektiv 6 Tage fahren, da dann aber schon mal 500-800km Strecke.
Das mit dem Leih- bzw. Mietwagen haben wir ebenfalls vorgeschlagen... Keine Chance. Den Seat Ateca habe ich zumindest nicht mit relevanten Benzinern gefunden beziehungsweise wenn dann zu teuer. Außerdem ist die VAG bei ihnen dank Dieselgate - auch zurecht etwas unten durch. Womit wir auch beim Thema Hubraum und Downsizing wären. So wie sie fahren ist es für die Haltbarkeit und somit für mich definitiv besser, einen Großvolumigen Motor ohne Turbo zu nehmen, sonst weiß ich schon was mir blüht.

Danke trotzdem, ich halt Euch auf dem laufenden!
Grüße aus dem Sonnenwald

Apoc991


Toyota GT86 Pure (rot), Bastuck resonated Catback, OZ Ultraleggera 8x18" ET43 mit Michelin Pilot Sport 4 in 225/40, Enkei OEM 16" mit Michelin Alpin A5 in 205/55

Nedash

Profi

Beiträge: 1 065

Danksagungen: 208

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 22. Mai 2018, 12:18

Ich prophezeie, dass am Ende ein Auto gekauft wird, das mindestens 50% der gegebenen Kriterien nicht erfüllt und außerdem für die eigentliche Mission nichts taugt,
aber das irgendein anderer "Experte" aus dem Bekanntenkreis oder ein "kompetenter Händler" in den Himmel gelobt empfohlen hat.
満月-86

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Apoc991 (22.05.2018), NullAhnung (22.05.2018), denic (22.05.2018), kohlenstoff (29.05.2018)