Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

katty262

Meister

Beiträge: 2 275

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1145

  • Nachricht senden

241

Mittwoch, 8. August 2018, 09:34

Top und danke für Dein Statement MaryDorifto88,

ja mit der Eintragerei ist das immer so eine Sache und das ist einem Endverbraucher nicht wirklich kommunierzierbar. Da ich einen Umbau solcher Art Kenne; 61% Vorderachslast. Allerdings ohne OEM Supra Diff und Getriebe (da mussten andere, leichtere und kompaktere Komponenten herhalten, weil die Änderungen für den Verbau der Toyota Teile enorm wären). Die Achslast ist noch in den Griff zu kriegen, was die Fahrdynamik und den Charakter komplett versaut, ist der Gewichtsschwerpunkt des Autos nach solch einem Umbau, wenn kein Boxer verbaut wird. Wenn das Ziel eine reine Driftmaschine ist, dann macht das seinen Sinn.

Das wird zwar zweifelsohne ein schnelles Auto, hat aber mit der Agilität eines BRZ/86 hat das nichts mehr zu tun. Wenn man das Ziel verfolgt einen BRZ/86 so um zu bauen das er sich fährt wie ein BMW M oder ein AMG oder eine Supra, kann mann machen........... Mann kann auch eine Lotus Elise mit Bitumendämmatten auskleiden damit sie leiser im Innenraum wird. Aber spätestens dann sollte man sich die Frage stellen; warum habe ich eigentlich so ein Auto?

Und Cooler als JP bist Du vermutlich eh. Ich finde so ziemlich jeden begeisterten Schrauber cooler als Ihn. Aber wer Autoverkäufer gelernt hat, kann vermutlich nicht anders. Freue mich auf Bilder Deines RB26 umbau.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tidah (28.08.2018)

Devilx

Profi

Beiträge: 606

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

242

Mittwoch, 8. August 2018, 09:57

...was die Fahrdynamik und den Charakter komplett versaut, ist der Gewichtsschwerpunkt des Autos nach solch einem Umbau, wenn kein Boxer verbaut wird...

Ich werfe mal einfach einen Begriff in den Raum: Trockensumpfschmierung.
Hat natürlich noch andere Vorteile aber der Motor kann dann doch ein Stück weit tiefer. Die Mehrkosten sind wohl zu vernachlässigen.

Ansonsten soll jeder machen, was er fürs richtig hält und ich gestehe auch jedem zu, dass er im Laufe eines solchen Projekts sein Meinung ändert, auch um quasi 180°.
Den illagelen Schei..., den er teilweise "vorlebt", den sollte er aber bitte lassen. Aber dazu wurde sich ja schon geäußert.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

MaryDorifto88

Fortgeschrittener

Beiträge: 295

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Neuss

Beruf: Masch. Konstrukteur

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

243

Mittwoch, 8. August 2018, 11:54

Trockensumpf bringt die in Hinsicht auf den Schwerpunkt etwas, aber so ne Billet Ölwanne ist recht schwer und den Öltank mit 6 Liter Öl setzt man sich In den Kofferraum dann was aber auch nur geringfügig die Balance beeinflusst...
Wenn man dann aber so weit geht dann Muss ne Zelle Rein und rear mount radiator und all sowas, und dann sieht die Ganze Sache mal wieder ganz anders aus und nicht mit einem " Straßenauto" gemein...

Devilx

Profi

Beiträge: 606

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

244

Mittwoch, 8. August 2018, 12:00

Ja, da geb ich dir Recht. Ich wollte damit auch nur anmerken, dass das reine Betrachten der Schwerpunktthematik nicht ausreicht. Es ist sicher ein Teil des Ganzen aber die Charakteristik eines extrem getunten Wagens ändert sich sowieso sehr deutlich, Boxer hin oder her. Und ob man mit nem Boxer dann zwangsläufig "näher am Original" bleibt, nur weil man eben den Boxer beibehält, naja kann sein, muss aber nicht.
Aber wie gesagt, das kann ohnehin jeder halten, wie er will. Ich persönlich würde auch eher nen Boxer drin behalten und ggf. sogar in RIchtung scharf gemachten, 6-Zylinder-Boxer ohne Aufladung gehen, wenn Geld quasi keine Rolle spielen würde.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boergy (08.08.2018)

860

Meister

Beiträge: 2 833

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 527

  • Nachricht senden

245

Mittwoch, 8. August 2018, 12:06

sogar in RIchtung scharf gemachten, 6-Zylinder-Boxer ohne Aufladung gehen, wenn Geld quasi keine Rolle spielen würde.

... und den dann um eine Zylinderbreite zurückversetzt eingebaut - ein Träum :thumbsup: chen
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

katty262 (09.08.2018)

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 4 301

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

246

Mittwoch, 8. August 2018, 20:01

RB26, hoffentlich DETT, im Toyobaru?

Also da falle ich vom Stuhl, wieder drauf und gleich wieder runter. Da schreibe ich sogar mal wieder etwas.

Wenn DAS eintragbar ist dann hätte ich gern auch sowas. Wenn ich schon keinen Platz für meinen Traumwagen habe dann wenigstens mein Traummotor. Auch wenn mir fraglich ist wie das gehen soll

Shiro

Fortgeschrittener

Beiträge: 220

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Werne

Beruf: Automobilkaufmann

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

247

Mittwoch, 8. August 2018, 20:02

Der Umbau ist natürlich nicht zielführend was seine Ursprüngliche Aussagen an ging, aaaber...und das sage ich nur sehr ungern... Er wird den Scheiß eingetragen bekommen!

Wenn er den Motor weitestgehend Serienmäßig hält und sehr viel Arbeit in Kat´s, Abstimmung und Steuergerät steckt uuund sein vor geld platzendes Portomonei auf macht, wird er das vermutlich hin bekommen.
Kann mir nicht vorstellen, dass er sich die Mühe macht. Deswegen ist das Auto ja auch nicht angemeldet. All die halb-legalen Projekt-Autos fahren bei ihm ja immer mit roten Nummern rum. Hier bewegen wir uns übrigens auch wieder in einer rechtlichen Grauzone :whistling:

DrHouse2010

Schüler

Beiträge: 68

Fahrzeuge: BRZ, Yamaha YZF-R1 RN09

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

248

Mittwoch, 8. August 2018, 20:46

Er kann sich jetzt ja eh zeit lassen mit dem Umbau wenn der wirklich eingetragen werden soll. Glaube kaum das er auf die schnelle einen Termin bekommt für die Abgasmessung auf einen Prüfstand und dann ist es noch nicht mal gesagt das es im ersten Anlauf klappt. Zum Thema Achlastverteilung, klar kann man durch Tausch auf stabilere Kompomenten die schwerer oder leichter als das org. sind die Verteilung wieder richtung serie bekommen, im ganzen wird aber eben das ganze Auto schwerer, was die Kurvendynamik sicher nicht positiv beeinflusst.

MaryDorifto88

Fortgeschrittener

Beiträge: 295

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Neuss

Beruf: Masch. Konstrukteur

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

249

Mittwoch, 8. August 2018, 23:01

Ne bei mir wird der RB26 defenitiv nicht eingetragen! Ist nen reines Rennauto und hat auf der Straße nix zu suchen :)
Wird wahrscheinlich nen TwinTurbo bleiben, allerdings TopMount EFR Lader...


Klar wird der Karren schwerer, aber wenn ich bedenke das ich Jetzt bei 1127KG mit halb vollem Tank bin und noch sicher 60 KG gehen, glaube ich das mit nem JZ oder RB oder V( oder sonst was großem kann man die Dynamik schon gut wieder hin bekommen...
Wenn man bedenkt was nen Nissan GTR wiegt und wie da die Dynamik ist, hat das nich immer zwingend was mit dem Gewicht zu tun!
Wichtig ist immer das so ein Auto gut von den Radlasten eingestellt wird und man logischerweise auch kein 900 BC oder KSport Fahrwerk fährt...

katty262

Meister

Beiträge: 2 275

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1145

  • Nachricht senden

250

Donnerstag, 9. August 2018, 13:07

Andreas, dann lass doch mal los legen. Einen EZ 30 hätte ich da noch.....



Was viele wirklich unterschätzen ist das Subaru Prinzip "Boxer und Symetrical" drive. In der GT300 fahren die GT86 Privatteams fast alle mit V8 oder 6 Zylinder Reihenmotor. Nur das Subaru STI Werksteam fährt den BRZ mit EJ Boxer. Fazit: Die V8 und R6, 86 Teams brauchen ca. 40-80 PS Mehrleistung um die Zeiten des 40-80 PS schwächeren BRZ mit Boxer zu erreichen. Der BRZ GT300 ist rund 100 KG leichter als die GT86 Teams mit V8/R6. Der BRZ GT300 ist damit rund 75 Kg zu leicht für das Regelement. Diese 75 KG sind als Zusatzgewicht unter den Boden des BRZ GT300 geschraubt. Das Auto hat einen Schwerpunkt wie ein Surfbrett das du auf die Strasse legst.

Mein Traum (der auch schon realisiert wurde) : einen gut aufgebauten EJ 207 mit stabilen 450 PS, STI Getriebe, Diff und Antriebswellen rein. Das ganze noch ein wenig nach hinten geschoben. Das ergibt eine ganz besondere Dynamik.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Geex

Fortgeschrittener

Beiträge: 180

Wohnort: Kümmersbruck

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

251

Donnerstag, 9. August 2018, 13:48

also ich konnte mich bei meinem ksport nicht beschweren 8|

Iron Mike

Fortgeschrittener

Beiträge: 198

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

252

Samstag, 18. August 2018, 19:23

Andreas, dann lass doch mal los legen. Einen EZ 30 hätte ich da noch.....



Was viele wirklich unterschätzen ist das Subaru Prinzip "Boxer und Symetrical" drive. In der GT300 fahren die GT86 Privatteams fast alle mit V8 oder 6 Zylinder Reihenmotor. Nur das Subaru STI Werksteam fährt den BRZ mit EJ Boxer. Fazit: Die V8 und R6, 86 Teams brauchen ca. 40-80 PS Mehrleistung um die Zeiten des 40-80 PS schwächeren BRZ mit Boxer zu erreichen. Der BRZ GT300 ist rund 100 KG leichter als die GT86 Teams mit V8/R6. Der BRZ GT300 ist damit rund 75 Kg zu leicht für das Regelement. Diese 75 KG sind als Zusatzgewicht unter den Boden des BRZ GT300 geschraubt. Das Auto hat einen Schwerpunkt wie ein Surfbrett das du auf die Strasse legst.

Mein Traum (der auch schon realisiert wurde) : einen gut aufgebauten EJ 207 mit stabilen 450 PS, STI Getriebe, Diff und Antriebswellen rein. Das ganze noch ein wenig nach hinten geschoben. Das ergibt eine ganz besondere Dynamik.



So einen Motorswap will ich sehen.
Einfach genial.


Der Knackpunkt an der GT300 ist halt leider dass Subaru diese bis heute nicht gewonnen hat.
Demokratie ist, wenn 10 Wölfe und 1 Hase über die nächste Mahlzeit abstimmen.
Freiheit ist, wenn der Hase wenigstens eine Schrotflinte hat.



Liebe Grüsse aus der Schweiz

HolgMan

Fortgeschrittener

Beiträge: 531

Fahrzeuge: Subaru BRZ Sport, Renault Twingo 3, Simson S 51

Wohnort: Rotenburg an der Fulda

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

253

Dienstag, 28. August 2018, 12:54


HolgMan

Fortgeschrittener

Beiträge: 531

Fahrzeuge: Subaru BRZ Sport, Renault Twingo 3, Simson S 51

Wohnort: Rotenburg an der Fulda

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

254

Dienstag, 25. September 2018, 12:36


BLUEMICA

Fortgeschrittener

  • »BLUEMICA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 234

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

255

Montag, 22. Oktober 2018, 16:37

Mein Blauer

old enough to know better... young enough to do it anyway

Sharkfin ✅ Chrom-Seitenfinnen ✅ Stickerbomb Innenraum ✅ Alcantara-Lenkrad ✅ Valenti smoked ✅ R3H3 8x18 ET35 ✅ Eibach Pro Kit ✅ SUBARU Schriftzug vom WRX ✅ Lug Nuts ✅individueller Schaltknauf ✅nebelscheinwerfer ersatzblenden ✅next: led kenmzeichenbeleuchtung, valenti smoked seitenblinker, valenti smoked nebelschlussleuchte

SkinDiver

Meister

Beiträge: 2 016

Fahrzeuge: Toyota IQ, Toyota GT86 MY16

Wohnort: Remseck - Pattonville

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 159

  • Nachricht senden

256

Dienstag, 23. Oktober 2018, 08:39

Von dem was er mal machen wollte muss man je wirklich sagen: Thema verfehlt, setzen, sechs.

Aber ich befürchte, dass was jetzt entsteht wird lustig. Ich würde mal sagen ein 1000PS Showdrifter
Gruß
Skin


• Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
• Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

Sinthoran

Schüler

Beiträge: 123

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

257

Dienstag, 23. Oktober 2018, 10:31

Noch nicht.
Er sagt ja deutlich, aufgrund des Zeitmangels bis zu Essen Motorshow wird das erstmal so.

Ich denke auch ncih das der das mit TÜV bekommt. Aber ich bin mal gespannt.
Fahrwerk: ST XTA mit Querlenker HA und PU Buchsen, sowie Sturzkorrekturschrauben
Bremsen: Scheibe Tarox F2000 / Beläge DS1.11
Reifen: Yokohama AD08R in 225 17"
Felgen: Autec Wizard / 7,5x17" ET35

SkinDiver

Meister

Beiträge: 2 016

Fahrzeuge: Toyota IQ, Toyota GT86 MY16

Wohnort: Remseck - Pattonville

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 159

  • Nachricht senden

258

Dienstag, 23. Oktober 2018, 10:46

Doch eigentlich schon.
Bevor er einen GT86 gekauft hat, meinte er immer es wäre ein wunderbar ausgewogenes Auto das zum Spaß machen verleitet.
Mit dem man wunderbar quer fahren könne und das für die Gerade ein bisschen mehr Leistung vertragen könnte.

Jetzt haut er schwere Felgen drauf, nen noch schwereren Motor rein, nen viel zu tiefes Fahrwerk usw..
Also ausgewogen ist das nicht mehr. Leicht zu händeln auch nicht mehr.
Gruß
Skin


• Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
• Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Suicide Jockey (24.10.2018)

Sinthoran

Schüler

Beiträge: 123

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

259

Dienstag, 23. Oktober 2018, 10:52

Ach das meinst du :D
Das is schon lange Geschichte :D
Fahrwerk: ST XTA mit Querlenker HA und PU Buchsen, sowie Sturzkorrekturschrauben
Bremsen: Scheibe Tarox F2000 / Beläge DS1.11
Reifen: Yokohama AD08R in 225 17"
Felgen: Autec Wizard / 7,5x17" ET35

Bom

Meister

Beiträge: 2 462

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 152

  • Nachricht senden

260

Dienstag, 23. Oktober 2018, 13:58

Man kann es so machen, muss man aber nicht .. :rolleyes:

Ist ja sein Spielzeug, soll er damit machen was er will.