Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Devilx

Fortgeschrittener

Beiträge: 570

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 68

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 21. Februar 2018, 15:14

Das mit den Ventilen verkoken war meines Wissens aber ähnlich, wie hier die Diskussionen über die Motorschäden - es gab eine vermeintliche Häufung in Foren aber tatsächlich nachgewiesen wurde da nichts. Was hingegen ganz offen auch vom Hersteller anerkannt wurde, war die Sache mit der Steuerkette und daraus resultierten auch die Leistungsverluste nachweislich.
Zwischendurch fanden sich auch immer wieder Beiträge, wo der Wagen zig Mal in der Werkstatt war, ohne, dass es besser wurde, auch mit neuem Steuerkettenspanner nicht aber das waren mehr oder weniger "Einzelfälle" wenn man mal bedenkt, wie oft der Motor verbaut wurde Fahrzeugübergreifend.
Letztlich sind die "kleinen" aufgeladenen Motoren bei allen Herstellern halt etwas problematisch, vor allem die aus der Anfangszeit des Downsizing Trends. Da gilt es schon entsprechend drauf aufzupassen auf den Turbo und den Motor auch immer mal wieder genauer unter die Lupe zu nehmen. Bei mir wurde z.B. jährlich das Kerzenbild kontrolliert und mit Stetoskop der Brennraum inspiziert. Das hatte ich damals mit dem Autohaus ausgehandelt im Austuasch für das Versprechen, wenn was ist, komm zu uns und für die Pflichttermine auch.
Ich war auch höchst zufrieden mit dem Wagen aber ein GT86 ist halt dann doch was Anderes.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKIt (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

HAK3P3T3R

Schüler

Beiträge: 81

Fahrzeuge: Subau BRZ, Honda X11

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 21. Februar 2018, 15:15

Mazda MX-6 :) sehr selten, günstig und in nature sehr schick. Aber nicht der neuste oder sparsamste.
Check my page on Instragram: Martini Subaru :)
My first car porn

Beiträge: 1 739

Danksagungen: 366

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 21. Februar 2018, 20:22

Mazda MX-6 :) sehr selten, günstig und in nature sehr schick. Aber nicht der neuste oder sparsamste.


Vielleicht habe ich auch nicht deutlich genug gemacht, wie wichtig mir die Sparsamkeit ist. Ich möchte das Auto wirklich nur deshalb kaufen. Die anderen Dinge wie Tempomat und Co. wären luxus. Ansonsten bleibe beim Opel und spare um mir bald wieder einen Toyobaru oder (ganz großer Traum von mir) ne S2K ( :love: :love: :love: ) kaufen zu können.
;)
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

Homerjs0815

Anfänger

Beiträge: 6

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 21. Februar 2018, 20:49

gibt es

Hallo,

auch wenn das vielleicht nicht ganz Deine Fahrzeugklasse ist: Ford Fiesta ST (ab 2013)
Kompakt, Leicht, Spaßig, Günstig !

Habe zwar nur eine kurze Fahrt damit gehabt- der Besitzer ist aber extrem glücklich damit.
Mein Eindruck war auch sehr gut - Knallbüchse und dennoch voll Alltagstauglich.
Gibt es wie Sand am Meer zu guten Preisen (waren ja nie teuer).
Probefahren !

Grüße

Stefan

Tyshiro

Fortgeschrittener

Beiträge: 330

Fahrzeuge: Suzuki Swift Sport, Subaru Forester XT, Subaru Impreza WRX STI V

Wohnort: Holland Ost

Beruf: IT

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 22. Februar 2018, 06:17

Den Swift Sport fährt meine Frau übrigens mit 6,3l/100km, wenn man möchte kann der auch sparsam.
Desweiteren ists n Sauger, um nen kaputten Turbo brauchst dir keine Gedanken machen :)
Ich verstehe nicht den Sinn von Busspuren. Wieso müssen ärmere Leute schneller zum Ziel kommen als ich?"
Jeremy Clarkson

patrickk

Fortgeschrittener

  • »patrickk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 294

Fahrzeuge: Opel Vectra C Caravan / Honda Integra DC2 (verkauft) / BRZ (verkauft) / MR2 SW20 (verkauft)

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 22. Februar 2018, 08:51

Mazda MX-6 :) sehr selten, günstig und in nature sehr schick. Aber nicht der neuste oder sparsamste.
wie NullAhnung sagt, am Thema vorbei. ABER als ehemaliger Mazda Xedos 6 fahrer habe ich immer ein Auge auf den MX6 Markt ;) vielleicht wenn irgendwann PLatz da ist, ich Geld rumliegen hab bei dem ich nicht weiß was ich damit tun soll und ich was zu dran rumschrauben suche. Definitiv ein sehr schönes, zeitloses Auto.

Also ich würde den Opel verkaufen und einen GT86 Jahreswagen oder BRZ mit 3 bis 4 Jahren Restgarantie leasen oder (mit Kredit) kaufen und den dann übers ganze Jahr fahren - hab das auch so gemacht und konnte ihn dann vor Ablauf der Garantie abbezahlen - alles also ohne Risiko. :-)
Bei 30km und hauptsächlich Landstraße fährst du den auch mit 7 Liter wenn du sparsam fährst und wenn du mal nicht sparsam fahren willst hast du einen super tollen Wagen der einfach Spaß macht und absolut alltagstauglich ist.
Dann ist auch das Parkplatzproblem gelöst weil du keinen zweiten Wagen mehr brauchst. :)

Ich hatte früher 55km in die Arbeit und mir immer so "alte Schüsseln" dafür gekauft... im Endeffekt hatte ich ständig Reparaturkosten die eine vermeintliche Ersparnis aufgefressen haben.
den Gedanken hab ich auch immer wieder... aber finanzieren kommt, stand heute, nicht in Frage, weil ich wie erwähnt einen neuen Job und hier die üblichen 6 Monate Probezeit habe. Wäre daher erst zum 31.07 raus aus der Probezeit und könnte mir sowas erlauben. Aber selbst dann... war irgendwie immer gegen Finanzierung :S Habe da einfach, auch wenn unbegründet, Bauchweh.

Hallo,

auch wenn das vielleicht nicht ganz Deine Fahrzeugklasse ist: Ford Fiesta ST (ab 2013)
Kompakt, Leicht, Spaßig, Günstig !

Habe zwar nur eine kurze Fahrt damit gehabt- der Besitzer ist aber extrem glücklich damit.
Mein Eindruck war auch sehr gut - Knallbüchse und dennoch voll Alltagstauglich.
Gibt es wie Sand am Meer zu guten Preisen (waren ja nie teuer).
Probefahren !

Grüße

Stefan
ST wäre denk ich auch interessant, so wie der schon von mir angesprochene Corsa D OPC... nur dass der OPC eben etwas teurer ist.

Tendenz geht immer mehr Richtung Swift Sport. Hatte seit gestern nicht wirklich Zeit, muss aber mal schauen ob einer bei einem Händler in meiner Umgebung steht, um mal Probezufahren.

Diese Variante wäre mir auch sehr recht, da ich dann einen guten und soliden Alltagswagen habe und mir endlich den Traum vom S2000 erfüllen kann :thumbsup:

Apropos S2000, ist zwar Offtopic aber wow, entwickeln sich die Preise 8| vor 3, 4 Jahren hat man nen guten AP1 S2K für 12.000 - 16.000 bekommen. Jetzt sind´s eher 18.000 - 22.000. AP2 Preise sind sowieso komplett verrückt. Könnte NSX-ähnliches Schicksal haben und zu einem kommenden Klassiker werden.

Noch ein OT Einwurf: Habe gestern eine Möglichkeit gefunden recht preisgünstig einen Tempomaten beim Vectra nachzurüsten. Verbrauch ändert sich dadurch zwar nur minimal, weil ich denke kein menschlicher Gasfuß kann Geschwindigkeit so gut halten wie ein Tempomat und das kitzelt nochmal die letzten 0,2 / 0,3 Liter raus, aber das würde die Gesamtsituation nochmals ändern. Irgendwie wäre es auch Schade, den Opel zu verkaufen. In meinem Freundeskreis und darüber hinaus, hat der schon nen gewissen Kultstatus :D unter anderem durch die "12 Reifen Aktion".

Um zum Thema zurückzukommen: CRZ Probefahrt steht nach wie vor für diesen Samstag. Gebe dem Auto ne Chance, dann mal sehen.
Swift Probefahrt kümmere ich mich drum, mein Favorit bisher. Fiesta ST und ggf Corsa OPC durchforste ich mal den Markt und schaue, was sich so findet.

Ich berichte hier, wie es so war.

JDM_12

Fortgeschrittener

Beiträge: 369

Fahrzeuge: Toyota GT86 mit vielen Mods

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 22. Februar 2018, 10:25

MITSUBISHI ECLIPSE D 30

JDM_12

Fortgeschrittener

Beiträge: 369

Fahrzeuge: Toyota GT86 mit vielen Mods

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 22. Februar 2018, 10:27

Oder unschlagbar im Unterhalt MX5 NB 110 PS hatte ich mal als Winterauto

860

Meister

Beiträge: 2 814

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 517

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 22. Februar 2018, 11:29

CRZ Probefahrt steht nach wie vor für diesen Samstag. Gebe dem Auto ne Chance, dann mal sehen.

Viel Vergnügen bei der CR-Z Probefahrt!
Im direkten Vergleich zum Vectra C (den durfte ich nur mal als Beifahrer erleben) wird sich der CR-Z in Bezug auf Fahrwerk und Lenkung sicher sehr sportlich anfühlen und diesbezüglich auch ganz sicher einen Fortschritt zum Opel darstellen. Falls Du jedoch während der Probefahrt Dein Gedächtnis mitentscheiden lässt und dieses die sportlichen Eigenschaften des CR-Z ins Verhältnis zum verflossenen Integra setzt bleibt selbst unter Vernachlässigung der relativ geringen Motorleistung kaum noch etwas vom Attribut "sportlich" beim CR-Z übrig.
Ich finde den CR-Z optisch gelungen und der kann auch sehr sparsam, das war's.

Berichte bitte von der Probefahrt.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

patrickk

Fortgeschrittener

  • »patrickk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 294

Fahrzeuge: Opel Vectra C Caravan / Honda Integra DC2 (verkauft) / BRZ (verkauft) / MR2 SW20 (verkauft)

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 22. Februar 2018, 16:29





Zitat von »patrickk«



CRZ Probefahrt steht nach wie vor für diesen Samstag. Gebe dem Auto ne Chance, dann mal sehen.

Viel Vergnügen bei der CR-Z Probefahrt!
Im direkten Vergleich zum Vectra C (den durfte ich nur mal als Beifahrer erleben) wird sich der CR-Z in Bezug auf Fahrwerk und Lenkung sicher sehr sportlich anfühlen und diesbezüglich auch ganz sicher einen Fortschritt zum Opel darstellen. Falls Du jedoch während der Probefahrt Dein Gedächtnis mitentscheiden lässt und dieses die sportlichen Eigenschaften des CR-Z ins Verhältnis zum verflossenen Integra setzt bleibt selbst unter Vernachlässigung der relativ geringen Motorleistung kaum noch etwas vom Attribut "sportlich" beim CR-Z übrig.
Ich finde den CR-Z optisch gelungen und der kann auch sehr sparsam, das war's.

Berichte bitte von der Probefahrt.
Wenn ich an den Integra denke ist sogar ein Toyobaru (zumindest Serie) unsportlich :rolleyes: Der ist aber auch wirklich ne Ansage (gewesen): H&R Monotube, 17er OZ Allegerritas, Wiechers Käfig und leergeräumter Innenraum, 225er Dunlop Sportmaxx, K-Sport Bremse mit EBC Belägen, Supersport Krümmer, Supersport AGA und TSS Ansaugung... der ging ganz "OK" ums Eck und Vorwärts. Finde es auch nach wie vor krass, wie neutral gut gebaute FF´s fahren können (auch aktuelle Civic Type R oder Megane RS). Untersteuern kannte der ´Teg nicht...

Bin echt gespannt aufs Auto. Wie schon erwähnt wird im Honda Forum nahezu ausschließlich positiv vom CRZ und seinen sportlichen Eigenschaften gesprochen. Mal sehen.

Beiträge: 725

Fahrzeuge: GT86 Aero in Rot mit Automatikgetriebe, Leder/Alcantara, Navi und Parksensoren

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: EDV-Techniker

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 22. Februar 2018, 17:27

Zitat von »patrickk«

Den Gedanken hab ich auch immer wieder... aber finanzieren kommt, stand heute, nicht in Frage, weil ich wie erwähnt einen neuen Job und hier die üblichen 6 Monate Probezeit habe. Wäre daher erst zum 31.07 raus aus der Probezeit und könnte mir sowas erlauben. Aber selbst dann... war irgendwie immer gegen Finanzierung :S Habe da einfach, auch wenn unbegründet, Bauchweh.


Hmm ja das versteh ich dann, es sollte schon alles eine "sichere" Sache sein. Vielleicht wartest du einfach mal bis die Probezeit vorbei ist, fährst in der Zwischenzeit deinen Opel weiter und rechnest dann mal durch ob es sich ausgeht den Kredit abzuzahlen bevor die Garantie des Wagens ausläuft, du dir nebenbei aber trotzdem noch die Vollkaskoversicherung, Servicekosten und Verschleißteile wie Reifen leisten kannst. ;)

Keevo86

Schüler

Beiträge: 174

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Werne

Beruf: Automobilkaufmann

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 22. Februar 2018, 19:51

Apropos S2000, ist zwar Offtopic aber wow, entwickeln sich die Preise 8| vor 3, 4 Jahren hat man nen guten AP1 S2K für 12.000 - 16.000 bekommen. Jetzt sind´s eher 18.000 - 22.000. AP2 Preise sind sowieso komplett verrückt. Könnte NSX-ähnliches Schicksal haben und zu einem kommenden Klassiker werden.
Für richtig schöne AP2 mit wenig Kilometern sind es sogar gerne mal 30.000 oder mehr. - Das Auto ist ja auch noch so ein kleiner Traum von mir. Autohaus Fugel in Chemnitz hat immer mal wieder gute Exemplare, die Preise sind aber auch jenseits von Gut und Böse...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Keevo86« (22. Februar 2018, 19:57)


Beiträge: 721

Fahrzeuge: Toyota GT86, Hyundai i30 CW

Wohnort: Schwalmtal

Beruf: Rechtsverdreher

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

33

Montag, 26. Februar 2018, 13:38

Ein Freund von mir ist vom CRX EE8 (mit einer Zwischenstation) auf den CR-Z umgestiegen. Er hat es nicht bereut, sondern ist weiterhin vom CR-Z überzeugt. Natürlich ist es ein völlig anderes, "moderneres" Fahrgefühl. Aber das ist ja auch irgendwie logisch. Also: einfach mal ausführlich probefahren! Für meine Bedürfnisse wäre der CR-Z auch völlig ausreichend. Spaßig genug, gar nicht mal so unpraktisch, recht sparsam zu fahren (wenn man es möchte), und er hat eine sehr besondere Optik.

Hatte mich persönlich auch mal für den Swift Sport interessiert. War damals Modell 2008 oder so: macht richtig Laune, hat tolle Sitze. Aber irgendwie verbraucht der doch verdammt viel für nicht sonderlich viel Leistung, oder irre ich mich? Laut Durchschnittswert beim Spritmonitor verbraucht der Swift 2 l / 100 km mehr als der CR-Z.

patrickk

Fortgeschrittener

  • »patrickk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 294

Fahrzeuge: Opel Vectra C Caravan / Honda Integra DC2 (verkauft) / BRZ (verkauft) / MR2 SW20 (verkauft)

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

34

Montag, 26. Februar 2018, 15:26

Aaaalso, jetzt war es dann soweit. Bin den CRZ gefahren. Was soll ich sagen? Die Wahrheit liegt, wie so oft, in der Mitte ^^

Wie schon in den vorherigen Posts gesagt, wird in Honda-Foren sehr positiv vom CRZ gesprochen. Hier ja (größtenteils) tendenziell negativ (was die Sportlichkeit angeht).

Jetzt mal mein Eindruck: Auto war schon warm gefahren, weil er davor tanken war. Find ich immer schlecht, besonders bei Hondas. Hätte gern die Ventile beim Kaltstart gehört, zumindest bei alten Vtec´s konnte man da immer viel über den Zustand erfahren. Sei´s drum.

Das gute war, dass ich so keine Zeit mit warmfahren verschwenden musste :thumbsup: Also los geht´s!

Die ersten Meter: sehr schönes Anfahrgefühl, wirkt wie ein deutlich größerer, voluminöserer Motor, aufgrund der E-Unterstützung. Echt sehr angenehm. Auch beim im Verkehr mitschwimmen sehr souveränes Gefühl. Gute, kurze Getriebeübersetzung. 50 km/h in der Stadt bei nicht ganz 2.000 rpm und einem Momentverbrauch von nicht mal 4 Litern. Wirklich top!

Dann auf die Landstraße. Die ersten kurzen Zwischensprints: Wow, der zieht ja wirklich gut für nen 1.5er Sauger. Wenn man auf´s Tacho schaut, sieht man dass das wirklich nicht schnell ist. Aber rein vom gefühlt, fühlt er sich recht stark an. Grad untenrum, wenn der E-Motor unterstützt. Und obenraus hat der Sauger dann entsprechend Kraft.
Kurvenfahrten sind, gewöhnungsbedürftig. Wenn man mal einen sportlichen Fronttriebler gefahren ist, ist der CRZ schon eher Standardware. Grad im direkten Integra-Vergleich. Der Integra bewegt sich einfach als Einheit und das Heck ist sehr Fahraktiv. Beim CRZ ist es das typische "Vorne zieht Hinten". Ansonsten finde ich, dass das Fahrwerk sehr gut ist. Recht straff aber trotzdem ausreichend Federungskomfort.
Lenkung wirkt recht künstlich, könnte aber deutlich schlimmer sein. Sehr ähnlich wie der normale Civic FN2 Type S (nicht R!). Also etwas spitzer als übliche Kompakte, aber nicht im Ansatz wie ein Type R.
Schaltung sehr gut, Hondatypisch.
Sitze ebenfalls top, sehr bequem und trotzdem genug sportlich. Passen gut zum Fahrzeug finde ich. Leider verschmutzen die Sitze extrem, ist so ein helles grau bei den meisten CRZ. Sieht echt etwas gammlig aus.
Innenraum ist qualitativ wirklich gut, muss ich sagen. Aber hab ich von Honda nicht anders erwartet. Sieht für manch einen gewöhnungsbedürftig aus, aber ist immer der solide gebaut.
Bisher habe ich mich trotzdem eher dagegen entschieden und für den erwähnten "Plan A" (Opel behalten, S2000 kaufen), weil der CRZ eben doch weniger sportlich ist, als erhofft. Auf Dauer würde ich doch nur weiterhin ne S2K wollen, was sich durch den CRZ Kauf verzögern würde :S

Swift Sport werd ich mir trotzdem anschauen, einfach weil ich die Dinger cool finde.

Danke für alle Beteiligungen bisher :thumbup:

Falls jemand was zum CRZ wissen will, gerne Fragen.

860

Meister

Beiträge: 2 814

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 517

  • Nachricht senden

35

Montag, 26. Februar 2018, 19:48

weil der CRZ eben doch weniger sportlich ist, als erhofft.

Tja, genau diese Erfahrung musste auch ich machen. Auch wenn ich den Begriff nicht gerne verwende, für mich ist das Ding ein typischer "Sekretärinnen-Sportwagen".
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

McDux

Profi

Beiträge: 1 112

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 27. Februar 2018, 08:48

und trotzdem freu ich mich jedesmal wenn ich einen sehe :D Denn warum darf Hybridtechnik nicht auch sexy verpackt sein. So ein Rav4 Hybrid könnte ich mir niemals vor die Tür stellen, einen CRZ schon.

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

patrickk

Fortgeschrittener

  • »patrickk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 294

Fahrzeuge: Opel Vectra C Caravan / Honda Integra DC2 (verkauft) / BRZ (verkauft) / MR2 SW20 (verkauft)

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 27. Februar 2018, 10:38

Vom Konzept bin ich auch weiterhin sehr, sehr überzeugt. Der Wagen als Type R, mit bspw. K20 Motor, wäre eine absolute Waffe! Untenraus Drehmoment wie ein aufgeladener 2.0er Turbo, obenraus typische Honda-Sauger-Drehfreude 8o

Der CRZ ist für einen Hybrid sehr leicht und auch Toyota zeigt, dass Hybrid nicht = hohes Gewicht bedeutet.

Daher: ein CRZ Type R mit sagen wir mal 1300 - 1400 kg Leergewicht, 200 - 250 PS, Sperre auf der Vorderachse und typischem Type R Fahrwerk wäre eine absolute Granate und würde für ordentlich Wirbel im Kompaktsportler-Segment sorgen :thumbsup:

Aber von sowas darf man wohl nur träumen...

JDM_12

Fortgeschrittener

Beiträge: 369

Fahrzeuge: Toyota GT86 mit vielen Mods

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 27. Februar 2018, 14:07

Apropos S2000, ist zwar Offtopic aber wow, entwickeln sich die Preise 8| vor 3, 4 Jahren hat man nen guten AP1 S2K für 12.000 - 16.000 bekommen. Jetzt sind´s eher 18.000 - 22.000. AP2 Preise sind sowieso komplett verrückt. Könnte NSX-ähnliches Schicksal haben und zu einem kommenden Klassiker werden.
Für richtig schöne AP2 mit wenig Kilometern sind es sogar gerne mal 30.000 oder mehr. - Das Auto ist ja auch noch so ein kleiner Traum von mir. Autohaus Fugel in Chemnitz hat immer mal wieder gute Exemplare, die Preise sind aber auch jenseits von Gut und Böse...


Wollte ich auch grad sagen, die Preise sind heftig.

Ich hatte ja selbst vor dem GT einen AP1.