Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

patrickk

Fortgeschrittener

  • »patrickk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 294

Fahrzeuge: Opel Vectra C Caravan / Honda Integra DC2 (verkauft) / BRZ (verkauft) / MR2 SW20 (verkauft)

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 20. Februar 2018, 16:01

(sparsamer) Sportflitzer für den schmalen Geldbeutel

Servus zusammen,

nun ist es schon über ein Jahr her, dass ich mich von meinem BRZ getrennt habe bzw. mich von ihm trennen musste. Ich bin immer noch traurig! ;(
Nach dem BRZ bin ich erst einmal DC2 Integra gefahren... was ne Rennsemmel :D von der musste ich mich aber auch trennen, weil ich einfach keinen Platz (und kein Budget bzw. knappes Budget) für einen Zweitwagen hatte und immer noch habe.
Seit neustem habe ich einen neuen Job, damit verbunden ein Arbeitsweg von täglich ca. 30 km pro Fahrt. Da mein bisheriger Daily (Opel Vectra C 1.8er) trotz des "ECOTec" Schriftzugs auf dem Motor nicht der sparsamste ist (5 Gang Getriebe, wenig Drehmoment, recht schwer = ca. 9 Liter / 100 km trotz nur Bundesstraße 70 - 100 kmh konstant), überlege ich mir hier was sparsameres zuzulegen, das den Opel dann auch ersetzen soll. Es war zwar immer geschickt so viel Platz zu haben (Habe mal 12 Reifen in diesem Auto transportiert und habe Zeugen hierfür :thumbsup: ) aber ich brauche das eigentlich nicht. Selbst im Subi hätte ich damals für meinen Alltag genügend Platz gehabt. Daher denke ich darüber nach, einen kleinen Flitzer zu kaufen. Was ich außerdem will: ich mache gerne Tages- / Wochenendausflüge mit meiner Freundin, daher wäre ein Tempomat pflicht (hat mein Opel bisher nicht). Ansonsten habe ich keine besonderen Anforderungen an die Austattung, nehme aber Sitzheizung und Klimaautomatik gerne mit wenn machbar. Spaß machen sollte das Auto aber, so viel wie eben möglich ist. Mir geht es hierbei auch nicht um schnelles geradeausfahren, sondern um gutes Fahrverhalten. Aber für sowas sind wir hier ja im richtigen Forum :D
Budget sind ca. 9k.
Das einzige Fahrzeug, das mir so in den Sinn gekommen ist, ist der Honda CRZ: ca. 5,5 Liter Verbrauch, Honda typisch sportliches Fahrwerk und wohl wirklich agiles Fahrverhalten, knackiges Schaltgetriebe (Automatik kommt ebenfalls nicht in Frage), gute Austattung und absolut im Preisrahmen.

Fällt jemandem noch ein sparsamer, spaßiger und gut ausgestatteter Flitzer ein? Oder, kann jemand hier was zum CRZ sagen? In anderen Foren lese ich fast ausschließlich positives.
Selber gefahren bin ich noch nicht, mache ich diesen Samstag.

Hennes

Fortgeschrittener

Beiträge: 535

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Köln

Beruf: Irgendwas mit Medien

Danksagungen: 209

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. Februar 2018, 16:07

Swift Sport?

Beiträge: 683

Wohnort: Wien

Beruf: Immobilienfotograf

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Februar 2018, 16:36

Da würden mir auf anhieb einfallen:

1er BMW (3türer E81 wegen der Optik) - je nach Motorisierung kann man zwischen Spaß und Verbrauch balancieren und hat Heckantrieb
Peugeot RCZ - hübsch, bissi sportlich, gut ausgestattet, nicht sehr teuer, eine französische Seifendose mit Frontantrieb eben
"Acceleration does not solve anything, when the brain ist not enganged"

Beiträge: 607

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Pforzheim

Beruf: Industriemechaniker

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. Februar 2018, 17:08

Mazda MX5!

860

Meister

Beiträge: 2 821

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 526

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 20. Februar 2018, 17:52

Ich hatte zur Markteinführung das Vergnügen, einen CRZ auszuprobieren. Das Auto sollte für mich persönlich einen Alfa 147 ersetzen, brauchte keine Ansprüche an Platzbedarf erfüllen und sollte nur hübsch da stehen und spassig fahren. Von einem Alfa 147 1,6 kommend und mit einem Honda Jazz in der Familie konnte ich die Probefahrt ganz gut einordnen. Das Fahrwerk des CRZ hat leider nichts mehr mit den Vorgängern CRX zu tun. Statt einer ordentlichen Einzelradaufhängung trägt der CRZ eine Verbundlenkerachse im Heck. Die Lenkung scheint die selbe gefühllose Konstruktion zu sein, die auch in dem mit Sportambitionen kaum gesegneten Jazz zu finden ist. Der Verbrennungsmotor des Hybridantriebs kann in keiner Weise mit der Leistungsentfaltung der bekannten CRX VTEC Motoren mithalten. Lenkung, Fahrwerk, Bremsen und Motorcharakteristik waren im direkten Vergleich zum ollen Alfa ein klarer Rückschritt. Der CRZ ist näher am Honda Jazz (teilt auch einige Komponenten mit dem Jazz), als an einem Sportflitzer.
Ja, sparsam kann der, wenn der Fahrer es drauf anlegt.
Ich hab den Alfa dann bis zum GT86 behalten.
Ich denke auch, der Vorschlag von Hennes könnte bei Dir ins Schwarze treffen.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »860« (20. Februar 2018, 18:00)


Keevo86

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Werne

Beruf: Automobilkaufmann

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 20. Februar 2018, 19:47

Spontan würd ich mal Mini Cooper S R56 sagen. Der macht auf jeden Fall Spaß. Außerdem gibt es für den geile Abgasanlagen von Akra :thumbsup:

Tyshiro

Fortgeschrittener

Beiträge: 337

Fahrzeuge: Suzuki Swift Sport, Subaru Forester XT, Subaru Impreza WRX STI V

Wohnort: Holland Ost

Beruf: IT

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. Februar 2018, 21:55

Fahr mal einen Swift Sport probe.
Haben den 5Türer seit 2013. Verbrauch 7,87L/100km, sehr viel Kurzstrecke und wenn mal länger gefahren wird, dann wird auch mal der Motor ausgedreht.
Platz ist auch für 5 Erwachsene, nur halt nicht von Kiel bis München ;)
Kofferraum ist ok, 2 Kisten Wasser passen easy rein, zur Not Rücksitze umklappen.

Es ist ein Frontkratzer, kann man nicht leugnen, merke ich besonders bei den Winterreifen, wenn ich zu dynamisch los will scharren die nach Grip.
Die Sommerreifen sind serienmäßig Conti Sport 2, da kann ich nicht meckern.
Was wirklich klasse ist, ist das echt niedrige Gewicht. Ich schmeiße den in Kurven und da schiebt nix, demensprechend hab ich die Reifen/Bremsen auch noch nicht ans Limit bekommen (aufm Track sicherlich anders).
Was manchmal amüsant ist, wenn schwere Limousinen meinen an dir dran bleiben zu können und dann in der Kurve die Masse schiebt :D
Lenkung find ich gut, Übersicht nach hinten ist "naja" aber die Außenspiegel sind schön groß :)
Design kann man sich streiten ich mag es.
Tuning Zubehör gibts auch, aber halt nich so viel, da lohnt ein Blick nach Japan.

Klimaautomatik hast du, heizbare/anklappbare Spiegel. Die Sitzheizung ist eher ne Grillheizung, meine Frau liebt es und ich muss zugeben ich kenne keine die schneller heiß ist.
Aber auch keine die heißer ist. Manchmal im Winter aber geil :D

Ansonsten isser auch nen guter Stadflitzer, nen Parkplatz findet man eigentlich immer.

Die laufenden Kosten sind überschaubar, Versicherung ist günstig, Inspektion ist günstig, Defekte bei uns mit 47k KM -> nur mal die Rückfahrpieper auf Garantie.
Die Schaltung is etwas hackelig wenns kalt ist, aber auch nur dann.

Warte wenn du es kannst mit dem Kauf noch bis zum späten Frühling, dann kommt der neue Swift Sport und da sollten die Preise nochmals stark fallen.
Wenn du noch was im Detail wissen willst -> Fragen
Ich verstehe nicht den Sinn von Busspuren. Wieso müssen ärmere Leute schneller zum Ziel kommen als ich?"
Jeremy Clarkson

TeenaxJDM

Meister

Beiträge: 2 312

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. Februar 2018, 22:35

Einen älteren Polo gti vllt? Den guten alten 1.8t zb
Subaru BRZ Sport HKS Kompressor | Subaru WRX STi | Instagram: TeenaxJDM

patrickk

Fortgeschrittener

  • »patrickk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 294

Fahrzeuge: Opel Vectra C Caravan / Honda Integra DC2 (verkauft) / BRZ (verkauft) / MR2 SW20 (verkauft)

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 21. Februar 2018, 08:51

danke für die Ideen!

der 1.8er Polo GTI ist raus... 1.8T sparsam fahren geht kaum, selbst im Polo ^^ Habe nen Kumpel mit nem A3 1.8T. Kein quattro und Handschalter. Trotzdem durchschnittlich bei 10,5 Litern. Auf der Bundesstraße bei konstanter Fahrt bekommt er den mit ach und krach auf ca. 8 Liter runter, das wars dann aber auch. Da der Polo leichter ist und schmalere Reifen drauf hat, liegt der sicher nochmal n Liter drunter.

Vielleicht habe ich auch nicht deutlich genug gemacht, wie wichtig mir die Sparsamkeit ist. Ich möchte das Auto wirklich nur deshalb kaufen. Die anderen Dinge wie Tempomat und Co. wären luxus. Ansonsten bleibe beim Opel und spare um mir bald wieder einen Toyobaru oder (ganz großer Traum von mir) ne S2K ( :love: :love: :love: ) kaufen zu können.

Mini Cooper S war auch schon ne überlegung, aber hier einen guten, mit Tempomat in dem Preisrahmen zu finden ist echt schwer. Die meisten sind entweder verbastelt, zu Tode gefahren... oder beides :rolleyes: Gleiches Problem sehe ich beim 1er BMW. Gute werden schnell teuer.

MX5 (NA, was anderes kommt nicht in Frage ;) ) mit Tempomat gibts selten, hab ich aber aufm Schirm :thumbsup: Auch hier ist es aber wirklich schwer was gutes zu finden und wenn man was hat, kostets oft 5k aufwärts, was fürn so altes KFZ wirklich viel ist (Wertverlust wird der dafür nicht erleben, eher steigt der Wert).

Swift Sport klingt tatsächlich nach einer guten Idee! Hatte ich bisher gar nicht dran gedacht, obwohl ich den schon immer cool fand. Muss mir wohl eine Probefahrt organisieren :thumbup:

Danke auch an 860, für deine Erfahrung mit dem CRZ. Verstehe dann ehrlich gesagt nicht, wieso im Honda-Forum so positiv vom CRZ gesprochen wird? Klar, die haben die Honda-Fanbrille auf... aber eigentlich sind genau die doch diejenigen, die Oldschool Spaßkisten wie den Del Sol, Integra, EP3 und Co. über alles heben und so tun, als könnten moderne Autos keinen Spaß machen ?(

Na egal, gebe dem CRZ trotzdem mal ne Chance. Wie gesagt, werde ich mir den Swift Sport auf jeden Fall mal ansehen, wirklich interessant.

Was mir noch in den Sinn kam war Corsa D OPC... der sprengt das Budget nur ein wenig :S Vor allem wenn´s ne Nürburgring Edition sein soll. Aber ohne sc***ß, sexy Krawallbüchse, die gerne unterschätzt wird. Wie sparsam der sich fahren lässt, kann ich auch so gaaar nicht einschätzen. Manchmal überkommt mich eben die Unvernunft :rolleyes:

McDux

Profi

Beiträge: 1 118

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 21. Februar 2018, 08:58

andersrum gefragt, welches Limit hast du?
Ansonsten wurden die besten Autos genannt: Swift Sport und MX-5 :D

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

Beiträge: 683

Wohnort: Wien

Beruf: Immobilienfotograf

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 21. Februar 2018, 09:43

Was mir noch einfallen würde ist ein Abarth 500. Kleiner, tollwütiger Chihuahau mit einem (für die Motorengrpße) sensationell räudigen Klang.

Ob der jetzt wirklich Sparsam ist, weis ich auf die schnelle nicht (habe mir die Frage nie gestellt) dürfte aber zumindest nicht Spaß-Arm sein ;)
"Acceleration does not solve anything, when the brain ist not enganged"

patrickk

Fortgeschrittener

  • »patrickk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 294

Fahrzeuge: Opel Vectra C Caravan / Honda Integra DC2 (verkauft) / BRZ (verkauft) / MR2 SW20 (verkauft)

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 21. Februar 2018, 10:29

andersrum gefragt, welches Limit hast du?
Ansonsten wurden die besten Autos genannt: Swift Sport und MX-5 :D

wie im Eröffnungspost gesagt 9k. Will auch wirklich ungern mehr ausgeben, gerne aber weniger ^^

Würde daher sogar eher behaupten Limit sind 8k und wenn sich was richtig richtig sauberes, gutes und vernünftiges findet, sind die 9k drin.
Hier kommt auch nochmal der Punkt Sparsamkeit ins Spiel. Wenn ich bspw. mit nem CRZ nur 5 Liter / 100 km verbrauche gebe ich die 9k eher aus, weil ich mittel- und langfristig den einen oder zwei Liter weniger Verbrauche, was bei 60 km tgl. doch was ausmacht.

Mal grob gerechnet: bei einem Verbrauch 5 Liter / 100 km sind das 3 Liter pro 60 km, Spritpreis 1,35 vorausgesetzt = 4,05 € tgl. x 30 Tage = 121,50 € p. Monat
Bei 7 Liter Verbrauch auf 100 km (was ja theoretisch noch sehr sparsam ist, wie ich finde), sinds schon 4,2 Liter am Tag, was 5,67 € entspricht. x 30 Tage = 170,01 €

Also selbst diese 2 Liter Mehrverbrauch machen 50 € pro Monat und damit 600 € jährl.

Normalerweise bin ich wirklich nicht knauserig, was das Thema Spritverbrauch angeht, möchte hier aber wie schon gesagt, ein Auto kaufen durch das ich Geld spare. Weil ich aber keinen Platz für zwei Autos habe, müsste der Vectra weg, weshalb ich mir eben ein paar Alltagsqualitäten wünsche. Und dann kommt noch das Spaßthema: wenn ich schon investiere, kaufe ich mir keinen Prius --> was ja eigentlich am vernünftigsten wäre, bei meinen Anforderungen / Vorstellungen. Ich bin (zumindest aktuell, sonst eher nicht :thumbsup: ) sehr vernünftig und kalkuliere das für mich recht gut. Will aber trotzdem wenigstens ein klein wenig fun mit dem Auto haben :rolleyes:

Ansonsten bleibe ich dann eben doch beim Opel und kaufe mir in paar Monaten / wenigen Jahren wieder nen Toyobaru bzw. am liebsten nen S2000. Bis dahin sollte sich auch Platz (in Form eines Parkplatzes, da die Parksituation bei mir bescheiden ist) ergeben.

Diese Variante (Opel behalten) ist auch Plan A, sparsameres Auto kaufen Plan B.


Was mir noch einfallen würde ist ein Abarth 500. Kleiner, tollwütiger Chihuahau mit einem (für die Motorengrpße) sensationell räudigen Klang.

Ob der jetzt wirklich Sparsam ist, weis ich auf die schnelle nicht (habe mir die Frage nie gestellt) dürfte aber zumindest nicht Spaß-Arm sein ;)
Eigentlich auch nicht schlecht. Muss mal schauen was Verbrauchstechnisch zu erwarten ist laut Spritmonitor und Co. Muss aber sagen, rein vom Design her, wäre ich eher beim Swift und weniger beim Abarth :D

Beiträge: 815

Fahrzeuge: BRZ Sport Autom.

Wohnort: im Speck

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 21. Februar 2018, 11:11

Wenn dir 150PS reichen (?) guckst du als Beispiel (!) hier:
Corsa 1.6
"Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."

BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?

Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

Hennes

Fortgeschrittener

Beiträge: 535

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Köln

Beruf: Irgendwas mit Medien

Danksagungen: 209

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 21. Februar 2018, 11:13

Fürchte, da wirst Du Dich zwischen sparsam und spaßig entscheiden müssen - beides ist kaum möglich mMn. :S

patrickk

Fortgeschrittener

  • »patrickk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 294

Fahrzeuge: Opel Vectra C Caravan / Honda Integra DC2 (verkauft) / BRZ (verkauft) / MR2 SW20 (verkauft)

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 21. Februar 2018, 11:27

Fürchte, da wirst Du Dich zwischen sparsam und spaßig entscheiden müssen - beides ist kaum möglich mMn. :S
und bevor ich das mache bleibe ich wie schon gesagt bei meinem Opel. Der Autokauf ist wie gesagt eher Plan B und irgendwo auch meiner Lust geschuldet ein Auto kaufen. Allemal totaler Schwachsinn, aber ich denke viele hier verstehen mich :)
Wenn dir 150PS reichen (?) guckst du als Beispiel (!) hier:
Corsa 1.6
Grundsätzlich reichen 150 PS voll aus... ist ja immerhin in etwa so schnell wie ein Toyobaru. Nur darum geht´s eben nicht, Spaß definiere ich eher über Fahrverhalten.

Ich glaube halt tatsächlich, dass ich letztendlich bei meinem Plan A bleibe und nichts kaufe, bis ich mir wieder ein echtes Spaßauto kaufen kann :( Was aber am Ende des Tages auch irgendwie mehr Sinn macht. Nur ists aktuell halt wirklich langweilig nicht einfach mal Auto fahren gehen zu können, wenn man bock darauf hat. Also geht schon, mim Vectra halt. wuhuuu

Hätte ich den Platz, würde ich einfach eine günstige Spaßkiste wie nen NA MX5 oder ähnlich holen. Nur ist der Platz wie gesagt nicht da und Parkplätze gibts bei mir in der näheren Umgebung (1 km zu Fuß Umkreis) keine ... nur Halteverbote. Die Wartelisten für Stellplätze und Garagen sind recht lang... hier werd ich wohl mind. ein halbes Jahr / ein Jahr Geduld haben müssen.

Beiträge: 736

Fahrzeuge: GT86 Aero in Rot mit Automatikgetriebe, Leder/Alcantara, Navi und Parksensoren

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: EDV-Techniker

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 21. Februar 2018, 11:55

Also ich würde den Opel verkaufen und einen GT86 Jahreswagen oder BRZ mit 3 bis 4 Jahren Restgarantie leasen oder (mit Kredit) kaufen und den dann übers ganze Jahr fahren - hab das auch so gemacht und konnte ihn dann vor Ablauf der Garantie abbezahlen - alles also ohne Risiko. :-)
Bei 30km und hauptsächlich Landstraße fährst du den auch mit 7 Liter wenn du sparsam fährst und wenn du mal nicht sparsam fahren willst hast du einen super tollen Wagen der einfach Spaß macht und absolut alltagstauglich ist.
Dann ist auch das Parkplatzproblem gelöst weil du keinen zweiten Wagen mehr brauchst. :)

Ich hatte früher 55km in die Arbeit und mir immer so "alte Schüsseln" dafür gekauft... im Endeffekt hatte ich ständig Reparaturkosten die eine vermeintliche Ersparnis aufgefressen haben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »blackspike« (21. Februar 2018, 12:03)


McDux

Profi

Beiträge: 1 118

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 21. Februar 2018, 12:02

Hi,
sorry bin da im Startpost echt irgendwie drüberweg gekommen. In dem Bereich würde ich vom Mini Cooper S abraten. Das sind bisher immer die 174 PS Varianten die ich finde. Dieser soll aus der 2. Generation nicht sooooo problemlos gewesen sein. Da kann man schon eher gucken einen der 1. Generation, letzte Baureihe mit Kompressor zu holen. Nur das Thema Verbrauch ist dann... naja :D Auch muss ich dringend vom DS3 abraten falls du den mal findest. Die 156 PS Variante fiel sehr negativ auf mit Motorproblemen. Auch vom 1.4l TwinCharger im Fabia RS, Ibiza Cupra und Polo GTI muss ich abraten. Auch die Dinger liegen im Preissegment.
Persönlicher Favorit wäre in der Tat ein Abarth. Der hat zwar "nur" 135 PS, seltener 160 PS aber der Tuningmarkt ist nahezu unendlich groß. Vom Motor habe ich auch nie was negatives gelesen. Falls dir das Ding optisch missfällt gibs den Antriebsstrang auch noch als Alfa MiTo. Ich meine von 135 bis zu 170 PS als QV. Verbrauch alles in allem unauffällig bzw. meiner Meinung nach angemessen :D

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

Beiträge: 683

Wohnort: Wien

Beruf: Immobilienfotograf

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 21. Februar 2018, 13:07

Die 156 PS Variante fiel sehr negativ auf mit Motorproblemen.
Kurzer Sidestep (gerne auch per PN um hier den Fred nicht zuzumüllen): gibt es dazu Quellen? (Sehe mich gerade nach einem Familienauto/Auto für die Gattin um und habe da einen DS5 mit dem THP 155 Motor im Blick. Bisheriges googlen hat (noch) keine allzu aussagekräftigen Ergebnisse geliefert...)
"Acceleration does not solve anything, when the brain ist not enganged"

Devilx

Profi

Beiträge: 598

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 21. Februar 2018, 13:07

Der DS3 THP ist halt ein Downsizing-Turbo mit den üblichen Anfälligkeiten aber an Motorproblemen hat der anonsten an typischen Krankheiten "nur" den Steuerkettenspanner. Der ist öldruckbetrieben und wurde erst ab der 3. Revision brauchbar. Wurde leider vom Mini geerbt, mit dem er sich den Motor teilt. Der Peugeot 206/207(?) ist übrigens überwiegend baugleich.
Ich hatte den Wagen selbst 6 Jahre und kann nichts Negatives berichten sonst, außer "systembedingte" Probleme wie gnadenloses Runterfahren der Vorderreifen bei zügiger Gangart. Steuerkette war bei mir zwar fällig aber da ich wusste, was Sache ist, hab ich drauf geachtet und bin früh genug in die Werkstatt. Da ging das dann ganz sauber per Garantie. Man sollte beim Kauf halt drauf achten, dass der gemacht ist bzw. der Motor neueres Baujahr ist. Man findet gut Infos dazu.
Vom Verbrauch lag ich im Bereich 7-8l beim Landstraßenräubern und 4,9l an die Nordsee bei einfach stur im Verkehr mitschwimmen bis max 130. Wenn man sich zügelt sollte man zwischen 6-7l hinkommen.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

McDux

Profi

Beiträge: 1 118

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 21. Februar 2018, 14:19

Es ist der Peugeot 207.
Beim DS3 THP155 gab es das Problem das wohl die Ventile immer wieder verkokten? Kettenspanner ähnlich wie die VW VR6 Modelle hatte er auch. Ich war damals seeehr am DS3 THP155 (156?) interessiert. Statt des Fiestas gabs die Überlegung einen DS3 zu finanzieren weshalb ich intensiv im DS3 Forum unterwegs war. Beim THP kam schnell ein "Leistungsverlust..." Thread hoch welcher immer voller wurde und Ausmaße annahm wie der Motorschaden Thread im Focus RS Forum. Die Gen2 Mini Cooper vor der 184 PS Variante waren davon ebenfalls betroffen. Der Peugeot 207 RC hatte den Motor mit - ich glaube 177 PS - ebenfalls verbaut. Dort war es wohl sogar noch schlimmer. "Den einen Link" kann ich dir leider nicht bieten. Am besten schaust du mal im DS3 Forum nach oder aber auch sonst nach Problemen beim Mini Cooper S.
Der aktuelle THP 165 im Facelift DS3 hingegen soll gänzlich fehlerfrei sein.

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."