Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

860

Meister

Beiträge: 2 557

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 11. Januar 2018, 10:27

Ich verstehe ja, was Du ausdrücken möchtest.
Eine Leistungsangabe von z.B. maximal 147 kW allein sagt genau wie eine Angabe des maximalen Drehmoments von z.B. 205 Nm nur wenig aus.
Entscheidend ist wie Du richtig schreibst der Drehmomentverlauf. Da jedoch der Drehmomentverlauf in einem festen Verhältnis zum Leistungsverlauf steht, müssen beide Größen die selbe Relevanz genießen.
Unzulässig halte ich eine Vermischung von Verlaufskurven der einem physikalischen Größe mit Maximalwerten einer anderen damit verbundenen Größe.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

GT86

Fortgeschrittener

Beiträge: 458

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 11. Januar 2018, 11:00

Beide Größen sind alleine genommen nicht sehr aussagekräftig.
Man braucht immer mindestens zwei Werte aus dem Pool: Leistung, Drehmoment, Drehzahl

Auch 5000 Nm bringen Dir bei 100 Umdrehungen/min nichts.

860

Meister

Beiträge: 2 557

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 11. Januar 2018, 11:05

Auch 5000 Nm bringen Dir bei 100 Umdrehungen/min nichts.

Nichts? Immerhin liegt hier eine Leistung von 52,33 kW an, die in der Lage wäre, alle unsere Toyobarugetriebe innerhalb der ersten Umdrehung zu zerstören. ;)
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »860« (11. Januar 2018, 11:11)


Tiz

Fortgeschrittener

Beiträge: 165

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 11. Januar 2018, 21:39

Es gibt vermutlich genau 2 Leute in Deutschland, die einen Turbo mit Automatikgetriebe haben. DVision und ich. Meiner ist von MPS.

Mit dem UNVERSTÄRKTEN Automatikgetriebe habe ich Torque Converter Failure und ABS Warnlampe bekommen, sobald ich in Map 2 ordentlich Gas gegeben habe. Nur bei Map 1 ist das nicht passiert. Map 1 hat bis ca. 375 nm Drehmoment. Das wären ca. 100nm über Spezifikation. Danach rutscht die Kupplung der Automatik. Vermutlich sind auch bereits 375nm nicht besonders lange haltbar.

Mit dem inzwischen verstärkten Automatikgetriebe mit SSP Teilen fahre ich derzeit ohne Probleme und Fehlermeldungen bis 440nm. Es sollten auch 500-550nm gehen.

In der soften Map (325 PS, ca 375nm) kann man mit der Automatik noch ganz gut cruisen. Wenn man in höheren Maps sportlich fahren will, sollte man manuell mit den Paddles schalten, die ich zu diesem Zweck verlängert habe. Dann geht es knackig und schnell. Sehe keinen wesentlichen Unterschied zum DSG meines ehemaligen Nissan GTR. Zwischen 3000 und 4000 Umdrehungen schaltet meine Automatik unter Voll-Last sehr hart/zu hart. Aber da sollte man ja ohnehin nicht schalten. Bei 5000 oder 6000 Umdrehungen habe ich keine Probleme. Bin momentan happy und habe auch sonst keine Probleme mit der Automatik. Macht Spass. Weiss nicht, was bei DVision derzeit schief läuft.

Der Einbau des verstärkten Getriebes war eine Odysee. Da musste der ursprünglich zuständige Getriebespezialist viel Lehrgeld zahlen. Schließlich hat es MPS anstelle des Getriebespezialisten selbst gemacht, sich das notwendige Werkzeug gefertigt und sich da reingefuchst. Inzwischen sollte es MPS drauf haben. Es geht da um Bruchteile von Millimetern. Wenn man sein Getriebe verstärken will, empfehle ich daher MPS oder den Getriebebauer von DVision (falls denn bislang keine Probleme aufgetreten sind).

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

katty262 (12.01.2018)

3liter

Meister

Beiträge: 1 825

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: Erkrath

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 223

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 11. Januar 2018, 23:42

Ich erhöhe um 1. Bin allerdings nur mit 310nm/300 PS unterwegs
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Beiträge: 765

Fahrzeuge: GT86 HKS Aut./ CRX Del Sol B18C4

Wohnort: Quickborn

Beruf: Instandhaltung

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 11. Januar 2018, 23:51

es geht wohl um die 400+ PS Fraktion.

hab ja selber auch einen HKS mit 281Ps / 333Nm im Automatik.

katty262

Meister

Beiträge: 1 839

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS,

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 913

  • Nachricht senden

67

Freitag, 12. Januar 2018, 19:48

Was man letztendlich berücksichtigen muss, die Herstellerangabe von Asien "bis zu 320 NM" (Midrange) bezieht sich auf eine spezielle Anwendung. Das AT Getriebe ist vom Grundtyp identisch wird aber von jedem Hersteller der es einsetzt nach eigenen Spezifikationen umgemodelt. Es kommt auch auf den Einsatz in welchem Auto an bzgl. der Haltbarkeit und Belastungsgrenzen.

Witzige Nebengeschichte aus der Oldtimer: Es gibt jetzt einen Anbieter der einen Umrüstsatz unser Schaltgetriebe für den Einsatz in alten MG a und MG B anbietet. Die Originalgetriebe werden langsam ziemlich rar und teuer.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)