Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

der_baum

Fortgeschrittener

  • »der_baum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 538

Fahrzeuge: BRZ Sport (06.2012)

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 31. Dezember 2017, 17:32

Überblick: Kupplung für aufgeladene Motoren

Hallo zusammen,

ich fahr jetzt bereits mehr als ein halbes Jahr aufgeladen (~280PS/300Nm) mit Serien-Kupplung. Merke aber doch des öfteren, dass diese an ihre Grenzen stößt (war ja zu erwarten), will die aber erst tauschen, wenn es auch wirklich nötig ist. Allerdings möchte ich dann im Fall der Fälle auch wissen, was eingebaut werden soll und das am besten schon vor Ort haben, deswegen starte ich jetzt mal ne kleine Fragerunde, welche Kuppllungen ihr so verbaut habt (und warum) und was ihr davon so zu berichten habt.

Von der Sachs Performance Kupplung habe ich z.B. schon gehört, dass die in manchen Drehzahlbereichen etwas lauter ist und für den Daily-Betrieb nicht so super geeignet sein soll. An der Stelle würde ich aber auch gerne noch ein paar Erfahrungen mehr hören, aber natürlich auch gerne noch zu anderen Kupplungen!

Schonmal vielen Dank für euren Input. Die Ergebnisse kann ich gerne hier im ersten Post sammeln, dass andere bei gleicher Fragestellung auch gleich alle relevanten Infos finden.

Viele Grüße
Baum

Zusammenfassung ( 21.01.18 ):

Sachs Performance:
Gewöhnungsbedürftige Schwergängigkeit, schlecht für Stadtverkehr (stop&go), hervorragend für flottes Fahren. "Heftige" Vibrationen bei niedrigen Drehzahlen. In Kombination mit leichter Schwungscheibe alles nochmal etwas extremer.

Exedy Stage1, organisch (Hersteller: 220Nm, ftspeedactory: 280Nm):
"gute Erfahrungen", leicht festeres Pedal, kein rutschen, voll alltagstauglich, hält seit ca. 10.000km 360Nm (Slashy).

HKS LA (400Nm, 400PS):
inkl. leichter Schwungscheibe, gute Erfahrungen, wenig Geräusche, evtl. Probleme mit Leerlaufdrehzahl und ausgehendem Motor. Herstelller weist auf Rattern um 2000rpm hin. Benötigte Kraft fürs Pedal steigt von 100N stock auf 150N mit der HKS LA

Helix:
bei anderen Modellen gut, aber keine Erfahrung bei BRZ/GT86

Competition Clutch, Stage 2 (338Nm -->myjdm):
Competition Clutch, Stage 3 (406Nm -->myjdm): etwas kraftaufwendig, aber alltagstaugllich, im Vergleich zur ACT Xtreme ist die Competition Clutch eher wie Serie zu fahren. Beim langsamen anfahren etwas ruppig
Competition Clutch, Stage 4 (474Nm -->myjdm):

Xtreme Performance Stage 2 (564Nm):

Spec Clutch Stage 2(236 lb/ft torque):

ACT Xtreme: Mit leichter Schwungscheibe sehr ruppig, laut in niedrigen Drehzahlen
BRZ Feeling ist, wenn man als Leihwagen nen tiefergelegten A1 bekommt und denkt, man sitzt im SUV :thumbsup:

Mein Autole

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »der_baum« (21. Januar 2018, 19:56)


Beiträge: 1 739

Danksagungen: 366

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 31. Dezember 2017, 19:08

Von der Sachs Performance Kupplung habe ich z.B. schon gehört, dass die in manchen Drehzahlbereichen etwas lauter ist und für den Daily-Betrieb nicht so super geeignet sein soll.
Die Sachs habe ich mal einen Tag in einem aufgeladenen BRZ fahren können. Da mein Augenmerk an diesem Tag nicht auf der Kupplung lag kann ich zu der Frage mit der Lautstäre in Abhängigkeit zur Drehzahl nichts sagen. Was ich Dir aber dringend empfehlen würde, suche Dir jemanden der sie Verbaut hat und fahre mal ein paar Kilometer.

Beim ersten betätigen hast Du das Gefühl (zu) schwache Beinmuskulatur zu haben ;( :D Hast Du Dich dran gewöhnt, wirst Du mit einem sehr guten Druckpunt sowie einem echt gutem Gefühl im Kupplungspedal belohnt. Stau und Stop and Go wäre daher ein Alptraum für mich und wenn Du Dein Fahrprofil mit den Worten "täglich Stadt und Stau" beschreiben solltest, würde ich mir das sehr gut überlegen. Im Bereich der artgerechten Bewegung war es klasse, aber Stadtverkehr macht kein Spaß damit.
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 618

Danksagungen: 579

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 31. Dezember 2017, 19:10

Beim ersten betätigen hast Du das Gefühl (zu) schwache Beinmuskulatur zu haben


Don't skip leg day ;).

SCNR
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

Michael

Profi

Beiträge: 607

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 31. Dezember 2017, 19:31

Die Sachs möchte ich nicht empfehlen, in einem untertourigen Drehzahlband hat man heftigste Vibrationen. Mit leichter Schwungscheibe noch schlimmer. Vielleicht hält die originale ja auch noch ein wenig, meine hat durch Trackday-Einsatz aufgegeben (aber nur wenn das Auto richtig heiss war und noch kein heftiges Durchrutschen).

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 894

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 31. Dezember 2017, 20:45

Ich fahre die Sachs mit leichtem Schwung.

Meine Frau will jetzt garnicht mehr mit dem GT fahren, Stau geht, solange es nicht bergauf geht, dann wird es anstrengend.
Vibrationen / Lautstärke sind im untertourigen Bereich schon etwas heftig, passt die Drehzahl ist sie ruhig.
Mit einem Shortshifter war die Lautstärke für mich nicht tragbar.

Mit leichtem Schwung ist das Anfahren schon genau zu dosieren, was die Kraft der Kupplung nicht unbedingt erleichtert.

Im Alltag würde ich die Kombination auf dauer nicht wollen.

chireb

Meister

Beiträge: 2 013

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Danksagungen: 463

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. Januar 2018, 09:11

Die Sachs Performance ist eine reine Wettbewerbskupplung mit Hauptaugenmerk auf Standfestigkeit. Komfort ist zweitrangig.
Wie bei einer richtig guten Rennkupplung ist der Druckpunkt knackig und gut definiert und der Pedalweg dabei recht kurz, was schnellere Schaltvorgänge begünstigt.
In einem längeren Gespräch mit einem Ingenieur von Sachs erfuhr ich, dass die Abstimmung für normalen Komfort sehr zeitaufwändig ist und deshalb nicht vorgenommen wird.
Im Wettbewerb braucht man das auch nicht, denn in dem genannten Drehzahlbereich bewegt man sich da nicht.
Der Effekt tritt verschieden stark und manchmal auch gar nicht auf, wie wir bei den von uns umgerüsteten Fahrzeugen festgestellt haben.
Die Addition verschiedener Toleranzen bestimmt, ob und wie stark der Effekt vorhanden ist.
Ich habe das in unserer Website genau erklärt.

Ich habe bei anderen Fahrzeugen sehr gute Erfahrungen mit EXEDY-Kupplungen gemacht, die es in verschiedenen Belastungsstufen bis zur Sinterpad-Ausführung gibt.
In einen GT86 habe ich sie noch nicht eingebaut, kann mir aber vorstellen, dass sie da genau so gut und zuverlässig funktionieren.
Vielleicht teste ich mal demnächst ein und nehme sie dann auch ins Programm auf, wenn die Ergebnisse und Preise passen
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Chris.K

Profi

Beiträge: 643

Fahrzeuge: Gt86

Beruf: ZTM

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

7

Montag, 1. Januar 2018, 15:00

Ich habe die HKS Kupplung und bin mit dieser ganz zufrieden. Nicht annähernd so laut wie die Sachs bei niedrigen Drehzahlen. Es wurde allerdings die Leerlaufdrehzahl etwas angepasst das er nicht immer ausgeht. Passiert trotzdem gelegentlich bei kaltem Auto beim ersten Mal anhalten nach dem starten oder nach einem Turn Rundstrecke wenn ich ihn nach der abkühlfahrt abstelle und nach einer halben std wieder starte...
Kann damit aber gut leben da es nicht oft vorkommt!!!

Hier mal der Link

http://www.ft86speedfactory.com/hks-la-c…ml#.Wko8Niu1KEc

slashy

Profi

Beiträge: 830

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Yamaha YZF-R3

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

8

Montag, 1. Januar 2018, 15:46

Exedy Stage1, organisch - leicht festeres Pedal, kein rutschen, voll alltagstauglich :thumbup:
Funktioniert auch super mit leichtem Schwungrad

Boergy

Anfänger

Beiträge: 54

Fahrzeuge: SC400 MT, Highlander Hybrid Ltd

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

9

Montag, 1. Januar 2018, 20:57

Ich kann Helix empfehlen, hab aber auf die schnelle nichts für den GT in der Liste gefunden, sollen aber was liefern können. Damals hab ich am IS200 mit Kompressorkit mehrfach die Organics verbaut und die laufen jetzt teils schon 10 Jahre später noch ohne Probleme bei einer Leistung zwischen 205-280PS. Minimal schwerer zu drücken als Original und da wars beim 200er auch butterweich wie beim GT. Es gibt/gab auch die Sinter, die wird wohl in der Region wie die Sachs sein, eher nur was für Ringfahrer, nichts fürn Daily. Die hatte ich mit leichtem Schwung im 200er Turbo, ohne Aufladung haben regelmässig die Reifen blockiert beim runter schalten, gerutscht is a nichts :D Erst aufgeladen war die Kupplung gut fahrbar, aber dennoch nichts fürn Alltag.

*edit* doch was gefunden, gibt sogar beide Scheiben dafür, sogar TRD Teile gelistet

http://webmail.blitz-uk.co.uk/parts/toyo…zn6/drivetrain/

Bom

Meister

Beiträge: 2 462

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 152

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 2. Januar 2018, 12:46

Fahre aufgeladen mit der Competition Clutch, Stage 3.

Beim ersten Treten des Kupplungspedals ein merklich, stärkerer Gegendruck. Vergeht aber schnell wenn man sich dran gewöhnt hat.

Lässt sich auch im Daily Betrieb gut fahren.


http://www.ebay.de/i/263398542714?chn=ps

Devilx

Profi

Beiträge: 598

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 2. Januar 2018, 13:07

Ich fahre die Sachs und bin im Prinzip sehr zufrieden. Habe keine leichtere Schwungscheibe und finde, dass man sie sehr gut dosieren kann. Aber Kraft im Bein brauchts schon. Meine Freundin mag den GT deswegen auch nicht mehr so wirklich gern fahren.
Das Geräusch hab ich zwischen 3000-2500 U/min und nur ohne Last. Also wenn man den Wagen mit Motorbremse fährt. Es nervt schon aber ich kann damit leben.
Man muss auch dazu sagen, ich bin letztens bei ca. 7-8% Steigung rückwärts bergauf parallel zum Bordstein eingeparkt und dabei kam sie doch sehr an ihre Grenze. Musste wegen eigenem Unvermögen länger mit schleifender Kupplung "fahren". Stank ganz wiederlich aber dafür ist sie wohl auch nicht gemacht.
Und was den Gestank angeht, sie stinkt zu Beginn doch recht stark, auch bei "normaler" Belastung. Das geht weg, braucht aber doch relativ viele KM.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

der_baum

Fortgeschrittener

  • »der_baum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 538

Fahrzeuge: BRZ Sport (06.2012)

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 4. Januar 2018, 18:21

hab im ersten Post schonmal ein paar Infos zusammegetragen.

Insbesondere die HKS und die Exedy finde ich da interessant, gibt es da eventuell noch weitere Erfahrungen von anderen?
BRZ Feeling ist, wenn man als Leihwagen nen tiefergelegten A1 bekommt und denkt, man sitzt im SUV :thumbsup:

Mein Autole

slashy

Profi

Beiträge: 830

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Yamaha YZF-R3

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

13

Freitag, 5. Januar 2018, 13:21

Korrektur: warum steht bei der Exedy Stage1 280Nm?
Meine ist mit 254 lbs-ft am Schwungrad angegeben, entspricht ca. 345Nm.

der_baum

Fortgeschrittener

  • »der_baum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 538

Fahrzeuge: BRZ Sport (06.2012)

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

14

Samstag, 6. Januar 2018, 00:04

Auf der herstellerseite steht die mit 166 ft/lbs, das wären sogar nur 220 Nm. In ein paar Onlineshops hab ich die 280 gelesen (z.B. bei Japspeed)
BRZ Feeling ist, wenn man als Leihwagen nen tiefergelegten A1 bekommt und denkt, man sitzt im SUV :thumbsup:

Mein Autole

slashy

Profi

Beiträge: 830

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Yamaha YZF-R3

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

15

Samstag, 6. Januar 2018, 12:03

Gut, ich hab's von der Speedfactory
Die zweite Angabe kommt da umgerechnet an die 280Nm ran.
Funktioniert auf jeden Fall an 360Nm problemlos.

TeenaxJDM

Meister

Beiträge: 2 314

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 7. Januar 2018, 21:54

Gut, ich hab's von der Speedfactory
Die zweite Angabe kommt da umgerechnet an die 280Nm ran.
Funktioniert auf jeden Fall an 360Nm problemlos.



Muss sich dann nur noch zeigen auf welchen Zeitraum sie das tut.
Wie viele KM hast du damit schon runter?
Hieß es nicht auch mal die exedy Stage 1 sei identisch der Serienkupplung?
Subaru BRZ Sport HKS Kompressor | Subaru WRX STi | Instagram: TeenaxJDM

slashy

Profi

Beiträge: 830

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Yamaha YZF-R3

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

17

Montag, 8. Januar 2018, 15:09

Eine genaue km Zahl kann ich jtz gar nicht sagen... die Kupplung hab ich September 2014 eingebaut.
Grob würde ich bis dato 30 - 35tkm Laufleistung schätzen, davon ziemlich genau 10tkm mit Aufladung.

Identisch zur Serienkupplung kann ich definitiv verneinen. Nicht nur beim Pedalgefühl, sondern hatte die Scheiben & Druckplatten in den Händen.
Turboumbauten funktionieren, den Erfahrungen hier im Forum nach, an Serienkupplung ja auch soweit.

AU-Performance

Fortgeschrittener

Beiträge: 388

Fahrzeuge: Mazda 3 MPS

Wohnort: Kornwestheim

Beruf: Performance Parts Dealer

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 9. Januar 2018, 08:24

Ich empfehle für aufgeladene Motoren die Xtreme Performance Stage 2 Kupplung, der Hersteller gibt diese bis zu einem Drehmoment von 564 Nm frei :thumbup: .

Hier geht's zur Xtreme Performance Stage 2 Kupplung

Für richtig Dampf empfehle ich dann aber die 2 Scheibenkupplung... Hier drücken




Gruß Andy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AU-Performance« (9. Januar 2018, 08:45)


der_baum

Fortgeschrittener

  • »der_baum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 538

Fahrzeuge: BRZ Sport (06.2012)

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 9. Januar 2018, 09:54

Und wie sieht es da mit der Fahrbarkeit, NVH, Kraft fürs Kupplungspedal aus? Gibt's hier Berichte?
BRZ Feeling ist, wenn man als Leihwagen nen tiefergelegten A1 bekommt und denkt, man sitzt im SUV :thumbsup:

Mein Autole

Boergy

Anfänger

Beiträge: 54

Fahrzeuge: SC400 MT, Highlander Hybrid Ltd

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 9. Januar 2018, 19:22

Bei Whifbitz gibts die ganze Spec Palette für den GT. Ich selbst fahr im SC400 (V8 ) mit Handschalterumbau die Stage3+. Die packt gut zu, ist aber nicht ruppig wie vorher die Stage3 Scheibe. Da war z.b. zurückschieben eine Qual. Mit der Stage3+ schön sportlich aber gut dosierbar ohne rau zu werden. Fürn GT steht bei der 3+ was von 440Nm. Preislich wahrscheinlich in DE/Ö um ein paar Euro billiger zu bekommen als in UK.

http://www.garagewhifbitz.co.uk/toyota/gt-86/clutch.html