Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nickmann

Fortgeschrittener

  • »Nickmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Account Manager im Bereich Fahrzeugvisualisierungen

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

1

Montag, 11. Dezember 2017, 13:56

Klappern/Klopfen/Schläge unterm Fahrersitz

Hi liebe Community,

hm, ihr kennt das ja sicherlich: Auto neu bekommen (in meinem Fall ein 6 Monate alter Vorführ-BRZ) und man achtet auf jede Kleinigkeit: Beim Fahren ist mir nun aufgefallen, dass ich direkt unterhalb des Sitzpolsters ein Klopfen/Schlagen hören und spüren kann, sobald ich bei normaler bis schneller Geschwindigkeit in eine Kurve fahre. Es fühlt sich unter dem Hinterteil fast so an, als würde in der Kurve die Kardanwelle an die Karosserie boxen, aber das schließe ich jetzt einfach mal aus :D

Bei langsamen, engen Kurven, ruckartigen Lenkbewegungen oder Slalomfahren/Kreisverkehr merkt man es seltsamerweise kaum bis gar nicht, nur wenn ich aus der Geraden etwas schneller in eine weite Kurve fahre. Und wenn ich im Stand mit dem Po auf dem Sitz nach links und rechts wackel, höre ich ein Klappern. Schaue ich dann unter dem Sitz nach, hängen da zwar einige Kabel (ich nehme an Sitzheizung oder Airbag bzw. Gurtstraffer), aber meines Erachtens nichts, das irgendwo anboxen kann. Fühlt sich ein wenig so an, als wäre eine Schraube zur Verbindung des Sitzes mit dem Bodenblech locker. Getestet ob alle Schrauben des Sitzes fest sind habe ich nicht, aber mich würde es sehr wundern wenn es das ist. Wobei der Wagen Exklusivleder hat, also der Sitz eventuell tatsächlich mal ausgebaut wurde.

Meine Frage: Ist das normal und habt ihr das auch? Also ist das einfach dem günstigen Fahrzeugpreis und der damit einhergehenden Qualität zu verdanken? Oder könnte da tatsächlich etwas nicht stimmen? Erst die Schrammen im Lenkrad, jetzt das... Etwas nervig

Viele Grüße,
Nico

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nickmann« (11. Dezember 2017, 14:05)


PadyKuma

Fortgeschrittener

Beiträge: 190

Fahrzeuge: GT86 TRD Kouki; Ford Focus MK1 Stufenheck

Wohnort: Kenn

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. Dezember 2017, 14:27

Mein erster Versuch wäre die Schrauben mit denen der Sitz befestigt ist ein mal alle zu lösen und wieder festziehen. Vielleicht hat da sich was gelöst oder ist verspannt oder so. beim festziehen solltest du aufs Drehmoment achten.
So wurde es damals auch bei meinem Mercedes gelöst
ハチロク :thumbsup:

Nickmann

Fortgeschrittener

  • »Nickmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Account Manager im Bereich Fahrzeugvisualisierungen

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. Dezember 2017, 15:40

Mein erster Versuch wäre die Schrauben mit denen der Sitz befestigt ist ein mal alle zu lösen und wieder festziehen. Vielleicht hat da sich was gelöst oder ist verspannt oder so. beim festziehen solltest du aufs Drehmoment achten.
So wurde es damals auch bei meinem Mercedes gelöst

Danke, werd ich auf jeden Fall mal versuchen. Jemand eine grobe Ahnung mit wieviel Drehmoment die Sitze angezogen werden müssen?

Und ich gehe dann mal davon aus, dass das nicht normal ist bzw. sonst auch noch keiner von seinem Toyobaru kennt? Dann scheint das echt beim beledern passiert zu sein - sofern es dann tatsächlich eine lose Schraube war.

EDIT: Die Schrauben werden wohl laut einem anderen Forum mit 53 Nm angezogen. Ich werd das am Wochenende mal mit den Schrauben neu einsetzen und anziehen probieren und dann berichten, ob es daran lag.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nickmann« (11. Dezember 2017, 22:08)


Nickmann

Fortgeschrittener

  • »Nickmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Account Manager im Bereich Fahrzeugvisualisierungen

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. Dezember 2017, 16:37

Also, falls es jemanden interessiert: Ich denke ich habe die Ursache des Problems gefunden. Es lag tatsächlich an den Schrauben (hoffe ich zumindest).

Während 3 Schrauben einen 12 mm Kopf hatten und schwarz lackiert sind, ist eine Schraube silbern und hat einen 14 mm Kopf. Diese Schraube war natürlich locker, während die anderen bombenfest angezogen sind (definitiv deutlich über 53 Nm). Da mir leider kein Drehmomentschlüssel vorlag und ich die anderen Schrauben um's verrecken nicht aufgebracht habe, habe ich nun einfach die silberne Schraube nach gut dünken so fest es ging angezogen. Konnte seither noch nicht allzu viel fahren, aber ich habe seither nichts mehr unter dem Hintern gespürt.

Schon krass, dass da quasi "ab Werk" mal eine Schraube anders und locker is. Muss wohl tatsächlich im Hafen beim beledern der Sitze passiert sein, das die womöglich eine Schraube abgeknüllt oder verloren haben.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

B3rnd (21.12.2017)

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 514

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 406

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 19. Dezember 2017, 18:03

Danke für die Aufklärung.

Ist natürlich schon sehr merkwürdig ...