Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

860

Meister

  • »860« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 748

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 485

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 28. November 2017, 14:53

Ich möchte nochmal die Richtung der Diskussion korrigieren. Mir ging es bei meiner Frage weniger um das "warum gerade dieses Auto?" als vielmehr um "wie ticken eigentlich die Typen, die allen Widerständen zum Trotz genau dieses Auto kaufen?". Es muss doch eine Gemeinsamkeit geben, die es zulässt, gemeinschaftlich abseits des Hauptstroms (oder sogar gegen den Hauptstrom) zu schwimmen.
Ich hatte ja bereits mehrfach das uneingeschränkte Vergnügen, an Erichs Vollgasveranstaltungen teilzunehmen. Obwohl das Motto "Gasgasgas" ausgegeben war, durfte ich bei beiden von mir besuchten Veranstaltungen nur Leute erleben, die bei aller Suche nach der schnellsten, schönsten oder driftträchtigsten Linie äußerst diszipliniert fuhren und rücksichtsvoll miteinander umgingen. Das ist doch bei gaskranken Petrolheads nicht normal, oder?
Wie verträgt es sich eigentlich sich in seiner Selbstwahrnehmung als überzeugten Sportwagenfahrer zu sehen, Kurven sehr bewusst zu durchfahren, die mitlenkende Hinterachse noch vor dem Eingriff des VSC zu fühlen und dann doch mit Spritverbräuchen knapp über dem Normverbrauch unseres Schätzchens auszukommen?
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Danny95

Fortgeschrittener

Beiträge: 297

Fahrzeuge: 2012 GT86 in Orange "Toyota is love, GT86 is life."

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 28. November 2017, 15:28

Ganz einfach aber nich schnell beantwortet.

Ich als Junger Mann (22) wollte ein Auto (sportlich) das mir gefällt. GT86 gefällt mir :love:. Ich wollte ein Auto das mir gefällt ich mir aber auch leisten kann. GT86 gefällt mir und ich kann ihn mir leisten.

Unseren Innenraum finde ich schön. Sitze top, kleines Lenkrad, Old School, erinnert mich an den MR2 meines Vaters nur etwas "moderner". Ein Traum :love: .

Ich wollte ein Auto das zu mir passt, mit dem ich mich identifizieren kann. Sprich bunt, auffällig, schön... aber gleichzeitig speziell, nicht das was alle mögen, das polarisiert und nicht an jeder Ecke zu sehen ist. Ein Auto das mich wiederspiegelt......nicht der schnellste, nicht der teuerste aber die dies mögen Lieben es und wissen die Werte hinter den nackten Zahlen zu schätzen. GT86 :love: .

Ich hatte immer den Traum ein asiatischen Auto zu fahren, mich mittels bischen Tuning zu verwirklichen, es einzigartig zu machen. GT86 :love:.

Ich bin kein schnelllebiger Typ, mir ist Beständigkeit wichtig. Sprich ich möchte aus dem auto einen klassiker machen, wenn ich es nicht muss (gesundheitlich, finanziell o.ä.) werde ich Ihn nicht verkaufen. Bis das der TÜV uns scheidet :D.

Das die Türgummis nix taugen und die Bremsen quietschen stört mich da nicht weiter. Ist wie in jeder guten Beziehung, perfekt gibt es nicht, man muss auch Kompromisse eingehen und das Große und Ganze betrachten und das ist beim GT86 und mir :love: :love: :love:8o :thumbup: .

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rle (28.11.2017)

MIL-GT

Schüler

Beiträge: 136

Fahrzeuge: 2012er GT86 inferno orange metallic [daily]

Wohnort: Obernburg am Main

Beruf: IT & FOTO

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 28. November 2017, 15:39

als vielmehr um "wie ticken eigentlich die Typen, die allen Widerständen zum Trotz genau dieses Auto kaufen?"


Außer der Begeisterung für das Außergewöhnliche gibts es meiner Meinung nach keine allgemeingültige Verbindung zwischen uns. Wir sind einfach bekloppt. Ganz ernst gemeint.

In jedem Bereich des Lebens gibts es kleine Sub-Gruppen an Menschen die es gerne besonders, einzigartig oder verrückt mögen. Manche bauen sich abgefahrene Designer-Häuser, andere haben ihrr Bude komplett in schwarz gestrichen, wieder andere essen nur Schokoeis.

Und wenn man dann noch andere Bekloppte findet, spürt man eine Verbundenheit. Dann geht man auch nett miteinander um. Das werden VAG-Jünger oder Leute die im Sommer nach Ägypten verreisen nie verstehen. Dadurch das man nur wenige seiner Sorte findet, ist man automatisch viel sorgsamer miteinander.

3liter

Meister

Beiträge: 1 891

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 28. November 2017, 15:46

durfte ich bei beiden von mir besuchten Veranstaltungen nur Leute erleben, die bei aller Suche nach der schnellsten, schönsten oder driftträchtigsten Linie äußerst diszipliniert fuhren und rücksichtsvoll miteinander umgingen. Das ist doch bei gaskranken Petrolheads nicht normal, oder?


Doch. Ich glaube ganz genau das ist der Fall.

Wer sein Auto auf so einer oder ähnlichen Veranstaltung mehr ode weniger schnell bewegt, befindet sich in einem weit fortgeschrittenen Erkenntnisprozess. Im Gegensatz z. B. zu den Vollpfosten, die ihre Rennen mit Mietwagen in Großstadtlagen fahren. An der Stelle komme ich mit dem Dunning-Krueger-Effekt um die Ecke, der mit ein wenig Phantasie genau dieses Phänomen abbildet.

Während die Großstadtraser (=> Mount Stupid) voller Selbstvertrauen gepaart mit mangelnder Fahrzeugbeherrschung durch die Gegend heizen und Menschenleben gefährden, weiß jeder, der zumindest schonmal ein Fahrsicherheitstraining gemacht hat, wie lang so ein Bremsweg werden kann, wie leicht man die Fahrzeugkontrolle verlieren und wie schwer man sie wiedererlangen kann.

Wer sich dann im nächsten Step auf die Rennstrecke traut, der weiß zumindest, worum es da geht. Und vor allem, dass es nur miteinander geht. Als Anfänger fährt man daher umso mehr mit Bedacht & Vorsicht, testet sich langsam voran. Irgendwann lernt man dann, sein Auto regelrecht zu erfühlen und wird auch entsprechend schneller und trotzdem nicht unsicher.

Einverstanden?
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

860 (28.11.2017), Twinguin (28.11.2017), Natz (28.11.2017), Hennes (28.11.2017), Rle (28.11.2017)

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 431

Danksagungen: 494

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 28. November 2017, 17:27

Einverstanden?

Ja, selbst auf Trackdays mit europäischer Beteiligung, bei denen man die deutsche Korrektheit mal vernachlässigen kann, ist meine Erfahrung besser als im täglichen Verkehr zur Arbeit.
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

Twinguin

Erleuchteter

Beiträge: 4 474

Danksagungen: 318

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 28. November 2017, 18:59

Einverstanden?
Perfekt auf den Punkt gebracht.
"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!"
Ich bin dann mal weg.

Twins Traum--Bilder

860

Meister

  • »860« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 748

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 485

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 28. November 2017, 20:11

Wir sind einfach bekloppt

Das scheint mir eine sehr komprimierte Zusammenfassung der Analyse zu sein, aber grundlegend falsches kann ich da nicht erkennen. ;)
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

860

Meister

  • »860« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 748

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 485

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 28. November 2017, 20:14

Einverstanden?

Unbedingt! Und doch hat uns der diesbezüglich erfahrene Streckenbetreiber in Rüthen noch ein ausdrückliches Lob hinterhergerufen.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Twinguin

Erleuchteter

Beiträge: 4 474

Danksagungen: 318

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 28. November 2017, 20:36

Wir sind einfach bekloppt

Das scheint mir eine sehr komprimierte Zusammenfassung der Analyse zu sein, aber grundlegend falsches kann ich da nicht erkennen. ;)

Ich denke sogar, dass das der einzig gemeinsame Nenner ist. Es gibt doch unterschiedlilche Ansaetze, warum unsereins den Toyobaru gekauft hat: der Kurvenraeuber, der Quertreiber, die Track-Tool-Grundlage, um einfach "schoen" von A nach B zu kommen, oder weil der Heilige Clemens (cgl @ Heise News) den IT'lern gefluestert hat "Fahr ihn!"
"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!"
Ich bin dann mal weg.

Twins Traum--Bilder

TRS

Profi

Beiträge: 609

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 28. November 2017, 21:31

Ich hoffe der Winter geht schnell um... ich vermisse es dieses Auto zu fahren


Du sprichst mir aus der Seele! Vorteil: Jedes Frühjahr steigt die Vofreude ins Unermessliche und wenn es dann endlich soweit ist wird man zum kleinen Junge der zur Bescheerung keine Sekunde länger warten kann die Geschenke auszupacken, was dazu führt das man sich plötzlich 15min vor 24Uhr in der Garage beim anklemmen der Batterie und warmlaufenlassen wiederfindet. :thumbsup:

Nach den in Post 1 vorgegebenen Kategorien muss ich mich wohl in die Drehzalpresser-Riege einreihen. Wobei in meinem Fall das große Verlangen eine Rolle spielte die Erfahrungen zum Thema Quertreiberei auszubauen.

Aus meinem vorherigen automobilen Leben kommt der "weise Leinwand" Faktor und die "was man nicht hat geht nicht kaputt" Einstellung. Der GT ist ein hervorragendes Schrauber-Auto. Ich könnte glaube ich 5 verschiedene GTs aufbauen und hätte immer noch neue Ideen für den Wagen. Mir fällt kein anderes Auto ein was das kann. Einfach eine geniale Basis die aber auch schon ab Werk ein echt tolles Fahrzeug abgibt.

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt der mir einfällt: Der 86 hat einfach seine ganz eigenen individuelle Formensprache. Ein einzigartiges Design. Nur der MX5 ist entfernt vergleichbar, aber der ist eben kein Coupe. Kein ABM möchtegern Coupe hat ein so eigenständiges Design. Man kann ja kaum noch die Marke zuordnen wenn man das Emblem nicht sieht. Es ist wie mit den Frauen. Es gibt viele die mit den Idealmaßen daher kommen und mit jeder Menge Assesoirs über das Fehlen eines Charakters hinwegzutäuschen versuchen. Vom schönen Teller kann man aber nicht essen. Wenn aber eine kommt die einfach das gewisse Etwas hat, die "Die Richtige" ist, dann merkt man das einfach...

Der GT hat auch Mängel und Schwächen. Das muss man einfach zugeben und auch dem ein oder anderen Zweckoptimisten den Wind etwas aus den Segeln nehmen. Dennoch, er ist einfach "Der Richtige"...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TRS« (28. November 2017, 21:38)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Danny95 (28.11.2017)

3liter

Meister

Beiträge: 1 891

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 28. November 2017, 21:53

Zitat

Einverstanden?

Unbedingt! Und doch hat uns der diesbezüglich erfahrene Streckenbetreiber in Rüthen noch ein ausdrückliches Lob hinterhergerufen.
Das mag auch in diesem besonderen Fall auch daran liegen, dass sich die Leute kannten. Oft persönlich oder zumindest über das Forum.

Fahren Leute zusammen, die sich schon kennen, wird nochmal ein Stück umsichtiger gefahren als auf 'normalen Trackdays'. Das habe ich so schon mehrfach beobachtet und ist markenunabhängig.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Beiträge: 1 587

Fahrzeuge: E30, WRX STI

Danksagungen: 191

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 28. November 2017, 22:11

Fahren Leute zusammen, die sich schon kennen, wird nochmal ein Stück umsichtiger gefahren als auf 'normalen Trackdays'. Das habe ich so schon mehrfach beobachtet und ist markenunabhängig.
Es sein denn, ich fahre vor oder hinter Max :D :whistling: 8o .

Die meisten Trackdaybesucher sind Petrolheads, die möchten ohre Autos auch nicht schrotten. Aber die Aussage ist korrekt, der SDC Trackday in Meppen ist da z.B. eine Vorbildveranstaltung, da war der Werner Gusenbauer auch schwer beeindruckt, wie displiniert und korrekt dort "gerast" wurde (Ok, einen Pöller hab ich mitgenommen aber das gehört dazu).

Dex

Schüler

Beiträge: 64

Fahrzeuge: GT86 Kouki

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Irgendwas mit Medien

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 29. November 2017, 13:56

Ich find den "Gentlemen Driver" Aspekt recht interessant. Das ist jetzt nicht mal nur auf GT86-Fahrer bezogen, sondern das Gefühl habe ich allgemein im JDM Bereich.
Wie hier schon diskutiert wurde denke ich, dass Importfahrzeuge von Leuten gefahren werden, die sich bewusst dafür entscheiden obwohl evtl. ein teurerer deutscher Wagen drin wäre. Bei fast allen meinen Freunden in der Szene ist das so. Uns geht es eben nicht ums Posen und um die "Leihwageninnenstadtraserei", sondern um das gekonnte Bewegen einer Maschine.
Das führt dazu dass man auch einfach bewusst Auto fährt. Wenn ich mit meiner Truppe von 5-8 Autos Kolonne fahre, sind wir gefühlt die ruhigsten und verkehrsregelkonformsten Fahrzeuge in 5km Radius, einfach weil es uns wichtig ist in normalen Situationen die Verkehrsregeln zu respektieren. Immerhin teilt man sich nicht nur die Rennstrecke mit anderen, sondern auch die Straße. Der Großteil der Verkehrsteilnehmer ist da leider nicht so. Nachdem ich von Japan wieder nach Deutschland gezogen bin haben auf einmal alle das Blinken verlernt, ich war richtig erschrocken :cursing:

Aber in Situationen, wo man dann mit dem Auto mal die Sau rauslassen kann, da sind wir dann wieder ganz andere Menschen. Diesen Kontrast find ich immer super witzig zu beobachten.

Off Topic: Gibts eigentlich nen universelles Handzeichen zum Grüßen von Forenmitgliedern? :D
優秀な人は待たない、 自ら作り出す。
The Great Don't Wait, They Create.
— 峠 接続 —

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Danny95 (29.11.2017)

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 431

Danksagungen: 494

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 29. November 2017, 15:59

Off Topic: Gibts eigentlich nen universelles Handzeichen zum Grüßen von Forenmitgliedern?

Vor vielen Jahren gab es mal einen Thread dazu, ich finde ihn nicht wieder, aber es muss so 2012/13 gewesen sein.
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

Patpat

Fortgeschrittener

Beiträge: 225

Fahrzeuge: Subaru BRZ Sport

Beruf: "Dienstleistungen"

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 29. November 2017, 16:53

Ich grüße einfach jeden mit GT86 und BRZ... :thumbup:
Entweder sie grüßen zurück oder halt nicht... :thumbdown:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Danny95 (29.11.2017)

katty262

Meister

Beiträge: 1 997

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 991

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 30. November 2017, 14:54

Ich greife die Frage von 860 mal auf, auch auf die Gefahr hin das alle wieder denken "oohhhhhh, der Katty nun wieder"

Was sind das für Menschen, die

a) gegen den Mainstream denken?
b) beim Auto das analoge dem digitalem vorziehen?
c) denen ein (Auto)Charakter wichtiger ist als ein Testberichte?
c) die Ihre Schätzchen gerne auf Trackdays jagen, aber im öffentlichem Verkehr Gentleman sind?
d) denen Prospekt Zahlenangaben schnuppe sind, weil Fahrspass sich nicht in Zahlen messen lässt?
e) sich bei den üblichen Stammtisch "schöner, schneller, weiter" Diskussionen eher zurückziehen?

Tipp: besucht mal eine Subaru Community, da findet Ihr genau diese Charakteren. Genau so ticken wir und genau so funktioniert die Marke. Deshalb gibt es so wenige in Deutschland.

Und ja, wir sind ein bisschen (positiv)bekloppt oder vornehm ausgedrückt "verhaltensoriginell". Das gehört aber unbedingt dazu.


In diesem Sinne
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dave_man (30.11.2017), Danny95 (30.11.2017), 860 (30.11.2017)

860

Meister

  • »860« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 748

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 485

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 30. November 2017, 15:34

oohhhhhh, der Katty nun wieder ;)
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

katty262 (30.11.2017)

eyedol

Fortgeschrittener

Beiträge: 278

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 30. November 2017, 16:29

Tipp: besucht mal eine Subaru Community, da findet Ihr genau diese Charakteren. Genau so ticken wir und genau so funktioniert die Marke. Deshalb gibt es so wenige in Deutschland.

Und ja, wir sind ein bisschen (positiv)bekloppt oder vornehm ausgedrückt "verhaltensoriginell". Das gehört aber unbedingt dazu.


Da muss ich doch mal glatt fragen, wo gibts denn eben jene Communities. Paps sucht schon eine Weile, aber irgendwie wird er nicht fündig. Und ich würde mich da auch gern mal einklinken wollen :)

Twinguin

Erleuchteter

Beiträge: 4 474

Danksagungen: 318

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 30. November 2017, 16:47

"verhaltensoriginell"
:thumbsup:
"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!"
Ich bin dann mal weg.

Twins Traum--Bilder

katty262

Meister

Beiträge: 1 997

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 991

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 30. November 2017, 17:16

eyedol,

um die Spree herum sind SC wirklich Rah gesät. Aber im Netz gibts halt schon einige infos (SIGTC = Subaru Impreza GT Club, SDC = Subaru Driver Club). Dieses Forum hier ist aber auch ganz nett :-)))))., Einfach mal auf Treffen oder zu den Stammtischen kommen (Veranstaltung, user Treffen in diesem Forum). Die meisten die ich hier kennenlernen durfte sind nämlich genau so (egal welches Logo vorne drauf klebt, das Auto ist das selbe). Oder auf Facebook mal nach Subaru suchen.

Eine besondere Eigenschaft der "Verhaltensoriginellen" ist aber: "draussen in der freien Natur ist diese Spezies nicht so ohne weiteres erkennbar" :D
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)