Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

GT_86

Profi

Beiträge: 882

Fahrzeuge: NSU 1000C, VW Derby, Opel Ascona Sport 2.0 E, VW Corrado G60 Exklusiv, Opel Corsa C 1,2, BRZ

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

21

Freitag, 17. November 2017, 20:48

@SiMsound, ich halte mich aus solchen "Glaubenskriegen" immer raus, weil bringt eh nix und es ist mir ohnehin lieber, wenn die Twins nicht gehyped werden.

Was mir aber an Deinem Statement auffällt, ist, dass Du Deine Bgründungen kreuz und quer durcheinander schmeisst. Schnellere Autos, besseres Marketing, hoher Verbrauch :ugly: obwohl der 370Z bei gleicher Fahrweise 3 Liter ? mehr nimmt.

Ich hatte Dich hier eigentlich mehr als Händler auf dem Schirm, der evtl. den einen oder anderen Kunden hier im Forum gewinnen möchte - ok da lag ich wohl falsch :P
3 : 3 ;)

Beiträge: 1 344

Danksagungen: 253

  • Nachricht senden

22

Freitag, 17. November 2017, 22:04

@Nullahnung
Wer sagt denn das ich einen BRZ/GT86 gekauft hab?? ;)
O.k., wenn er noch der Bank gehört… :D Immerhin eine gewisse Konsequenz ^^

Grundsätzlich muss ich eben leider sagen das wenn man sich den Gesamtmarkt ansieht 35k für das Auto verdammt viel Geld sind gemessen am Gegenwert.
Dabei handelt es sich um (D)eine Bewertung. Bei anderen Personen fällt diese nicht so aus. Beide Sichtweisen sind legitim, es hat aber nichts mit Deiner Kritik zu (Zenit, meilenweit/ Lichtjahre entfernt) zu tun.

Man bedenke das der 370Z bspw. bei 34k startet und deutlich mehr Leistung bietet. Auch im Bereich Verarbeitung würde ich ihn als besser einschätzen.

Ein Golf GTI startet bei 30k und wenn man mal ganz ehrlich ist. Beim Ampelstart hat der BRZ/GT86 gegen einen GTI mit DSG null Chance.

Vom abnormalen Verbrauch will ich jetzt mal nicht anfangen zu reden. Den sollte jeder von euch ausreichend kennen.
Ich verstehe nicht, wie Deine Beispiele in irgend einem Zusammenhang mit Deiner Kritik stehen.

Und im Bereich Verabeitung ist der Golf Lichtjahre weg.
In diesem Punkt kann ich zumindest mal verstehen was Deine Kritik ist. Dem wäre dann aber entgegen zu halten das es bei dem Konzept des Autos aber auf der Hand liegt, dass es hier Unterschiede gibt/geben muss. Lichtjahre würde ich die Unterschiede allerdings nicht nennen wollen. Aber hierrüber kann man ja unterschiedlicher Auffassung sein ;)

Ich weiß das ein Fan des Autos das nicht hören will aber das ist nunmal meine nüchterne Einschätzung der Dinge als neutrale beobachtende Person.
Was denkst Du wohl wie die Reaktion ausfallen wird, wenn ich im Golf GTI Forum (sinngemäß) ein Posting VW ist ein Scheißauto absetze? :D

Jeder nach seiner Fasson. Wer den Wagen liebt wird all diese Argumente nicht nachvollziehen können was auch ok ist jedoch muss mir dann meine persönliche Ansicht ebenfalls gegönnt werden.
Jedem seine Meinung, da bin ich bei Dir. Deine Argumente kann ich nicht nachvollziehen, weil es keine sind. Du benennst unterschiedliche Dinge, ja, aber das hat nichts mit argumentieren zu tun.

Die Kritik mit dem meilenweit/Lichtjahre hinkt für mich allein schon deshalb massiv, weil es in diesem Marktsegment kein vergleichbares Auto (Konzept) gibt.

Würde es vergleichbare Fahrzeuge geben die deutlich schneller beschleunigen und/oder eine bessere Verarbeitung hätten und/oder weniger Sprit bei gleichen Fahreigenschaften benötigen würden…

…dann würde aus dem Wunschdenken eine durchaus berechtigte Kritik werden. So bleibt es eine Meinung für die ich keinerlei Argumente gesehen habe.

Btw. Fan von etwas zu sein schließt die Kritikfähigkeit/Objektivität an der Sache die man gut findet nicht zwangsläufig aus. Bei unseren Toyobarus lag auch keine rosarote Brille bei . ;)
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

Rle

Fortgeschrittener

Beiträge: 484

Fahrzeuge: GT86 AT, Rapid Blue Mica , Yaris 1,0-l-VVT-i 51kW (69PS)

Wohnort: Norderstedt , Kreis Segeberg

Beruf: Privatus :-))

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

23

Samstag, 18. November 2017, 03:39

Wer sagt denn das ich einen BRZ/GT86 gekauft hab??

Ne ist klar, durftest, wenn überhaupt, ja wohl nur dran schrauben, am GT86 Show Car von der Firma Planauftritt
Der Toyota GT86 hat die Sportwagen Szene mächtig aufgewirbelt. Bietet er schließlich für kleines Geld ungeheuer viel Fahrspaß. Leider ist die Ab Werk Hifi Bestückung nur als Frechheit zu bezeichnen.

Hmm, genau darum hab ich und mein "Junjor" Ihn gekauft .
Hifi gibt es wenn dann nur so , oder live .

PS: Nicht mal das Foto für den Forum-Kalender 2018 ist von dir gemacht, noch von deinem GT .
Ich hoffe mal du hast die schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers vom Foto des GT86 Show Cars
für die Verwendung im Forum-Kalender 2018 und hast diese auch Mr. Shirt zukommen lassen.
Warum haben Querulanten immer so ein fettes Grinsen im Gesicht?

AT, Rapid Blue Mica, Leder-Alcantara, JBL Soundsystem, Navigation Toyota Touch & Go, Einparkhilfe, Mittelkonsolen-Abdeckung
;( etliche Steinschläge Windschutzscheibe X(
:cursing: + Dank eines " lieben unbekannten Mitmenschen " eine erbsengroße Delle hinter der Beifahrertür . :cursing:

SiMsound

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Fahrzeuge: VW Touareg 3.0 D, Opel Astra Twintop, VW Bora RHD, VW Caddy

Wohnort: Hannover

Beruf: Car Hifi Installer

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

24

Samstag, 18. November 2017, 09:36

Durftest ist etwas weit daher geholt. ;-) Der Christian (Chef von Planauftritt) ist quasi sowas wie mein kleiner Bruder. Wer das nette Kästchen links neben diesem Post aufmerksam ließt sieht ja auch das ich ganz offensichtlich keinen GT86/BRZ besitze.
Ich bin mir aber recht sicher das ich schon sehr viel mehr 86er/BRZ zerlegen durfte als fast jeder andere hier. KFZ Schrauber von Toyota mal ausgenommen. Viele meiner Statements basieren also nicht nur auf der Tatsache des Fahrens sondern auf technischer Ebene.

Es ist doch auch ok wenn man mich nicht versteht. Ich versteh viele andere Menschan ja auch nicht. Aber das Auto ist eben in keiner Klasse der Betitelung Zenith würdig. Im elektrischen Sinne sicherlich besonders. Hier muss man leider sagen hinkten die Forfacelift Modelle gute 15 Jahre hinter den europäischen Hertstellern zurück. Bei den Facelifts ist es besser geworden aber dennoch sehe ich wenigstens eine komplette Fahrzeuggeneration (ca. 7 Jahre) Vorsprung der Euro Hersteller.

Und zum wiederholten mal. Schluss mit so viel off topic. Hilft dem Thema nicht weiter.
Der JDM Spezialist für Car Hifi und Multimedia

http://car-u-audio.de/

https://www.facebook.com/carundaudio

Beiträge: 1 344

Danksagungen: 253

  • Nachricht senden

25

Samstag, 18. November 2017, 10:31

Es ist doch auch ok wenn man mich nicht versteht.
Mit diesem Beitrag hast Du (für mich) mehr gesagt als mit dem vorherigen und ich verstehe Dich jetzt (zumindest besser).

Aber das Auto ist eben in keiner Klasse der Betitelung Zenith würdig.
Was Du primär auf Basis Deiner zerlegten Fahrzeuge festgemacht hast. Deine Einschätzung diesbezüglich würde ich sogar teilen, denn die Entwicklung dieses Autos liegt ja auch schon entsprechend weit zurück. Allerdings gehe ich auch davon aus das die Entwickler mit der Bezeichnung Zenit die Fahreigenschaften im Blick hatten. Mir (und Dir vermutlich auch) ist klar das man Änderungen am Fahrzeug machen kann die die Qualität erhöhen. Diese gehen dann möglicherweise aber zu Lasten des Konzeptes, an dem man im Detail wohl lange gearbeitet hat. Von daher halte ich das Ausbleiben dieser "Verbesserungen" für nachvollzieh- und ertragbar.

D.h. für mich, es scheiden sich die Geister bei der Gewichtung der Parameter. Ich nehme die von Dir korrekt beschriebenen Eigenschaften in Kauf. Sie spielen für mich eine untergeordnete Rolle. Bei Dir ist das offensichtlich anders. Deine Schlussfolgerung (meilenweit/Lichtjahre – über alles) halte ich daher immer noch für falsch. Sie ist einfach total undifferenziert. Wie würde da wohl ein Formel 1 Wagen wegkommen? Schnell ja, Komfort hinterm Polo, also total schlechtes Auto :D

Und zum wiederholten mal. Schluss mit so viel off topic. Hilft dem Thema nicht weiter.
Das kann der Doktor bestimmt ausgliedern :D *duck und wech*
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 285

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 583

  • Nachricht senden

26

Samstag, 18. November 2017, 10:53

Aus dem Bereich: Elektronik & Multimedia ausgegliedert, da weit vom OT des Orginalbeitrages.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NullAhnung (18.11.2017), Rle (18.11.2017)

TRS

Fortgeschrittener

Beiträge: 486

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

27

Samstag, 18. November 2017, 11:05

Also ich lese die anderen Bereiche durchaus. Ich schreibe dort nur nie was. Wo das Fahrzeug herkommt ist mir durchaus bekannt. Dennoch macht Toyota das bessere Marketing. ;)
Leider muss ich sagen hab ich in den USA unterm Strich eher weniger dieser Fahrzeuge gesehen als hier. So ein Riesen Renner ists dort drüben auch nicht. Leider.



:ugly: :coffee: :thx:

So sehr hab ich aber lange nicht mehr gelacht! Wo warst du den in den USA??? Alaska? Tiefstes Texas? Fahr mal an die Westküste. LA, SFO etc. Da fahren die Dinger wie hierzulande Golf und Astra. In der Bay Area sieht man fast öfter FR-S' als Pickups. Das ist für die USA eine Art Wunder für ein Non-Domestic. Auf jedenfall ist es nach meinem Eindruck der mit abstand führende JDM Sportwagen in den USA. Auch den Genesis und 370z sieht weit seltener. Nur die Einheimischen ala Mustang, Camaro, Challenger, Vette und co. sieht man häufiger...

Sorry, völlig haltlose Behauptung. Auch die Zahlen sprechen da eine andere Sprache.

Was das Zerlegen angeht: Tut mir leid, aber da würde ich dir widersprechen. Der Aufbau des GT hat wie jedes KfZ hier und da Mängel, ist aber nach meiner Einschätzung sehr weit vorn. Das Fahrzeug lässt sich sehr gut zerlegen und wieder zusammensetzen. Nicht ala VAG wi ich grundlegend ein Sortiment aller Gängigen Clips im Werkzeugschrank habe und teilweise am anderen Ende das Autos anfangen muss um ein Kleinteil auszubauen oder das Komplette Aggregat fallen muss um eine Lambdasonde zu wechseln. Ich finde es auch sehr gewagt deine Einschätzung zu untermauern indem du angibst haufenweise dieser Fahrzeuge zerlegt zu haben. Wäre es nicht sinnvoller eine solche Behauptung mit der Vielfalt an verschiedenen Fahrzeugen die man mal zerlegt hat zu untermauern? BTW: Hast du schonmal einen Ferarri zerlegt? Ich hoffe nicht das du diese Fahrzeuge in Punkto Verarbeitung näher am "Zenit" siehst...

In Puncto Motoriesierung sieht das anders aus. Jeder hat halt seine Stärken. Beim GT ist das, da stimme ich dir zu, eine der vielen Schwächen. Und ja, er hat viele. Hat aber jedes Fahrzeug. Und je nach Blickwinkel ist eine Stärke auch schnell mal eine Schwäche. Wenn ich kein Sportwagenfahrer im eigentlichen Sinne bin (und ich meine nicht die fahrkompetenz sondern die Einstellung) sondern eher auf dicke Schlitten mit tollen Werten im Handbuch stehe, muss ich mich nicht wundern wenn mir ein Fahrzeug wie der GT nicht gefällt. Dann, wenns der Geldbeutel zulässt, sollte man doch bitte C63AMG in Voll fahren. Jedem das seine. Fpr mich wäre so ein Fahrzeug der Inbegriff von Geld und Resourcenverschwendung, von Dekadenz mal ganz abgesehen. Aber wie gesagt, jedem Tierchen sein plesierchen. Ich fahre jedenfalls keine Autis die näher als 25% am Wert meines Eigenheimes liegen.

Dennoch gibt es Punkte wo ich dir recht gebe, wenn sie denn konkret angesprochen worden wären. OK, Hifi ist nicht vorhanden. Das wurde als einziger konstruktiver Punkt angesprochen. Spritverbrauch ist sicherlich nicht ideal, aber in der Realität lang nicht so weit hinter der Konkurenz wie hier dargestelt wird. Einige der konkret benannten Modelle sind auch mit Sichheit nur auf dem Papier besser. Da sind die hervoragenden Europäischen Hersteller nämlich ganz hervorragend drin. Das trifft neben dem Verbrsuch übrigens auch häufig auf die angegebenen 0-100Werte zu.

Zurück zu den Kritikpunkten, ich will ein paar dazu geben: Kein sinnvoller Bordcomputer (zB keine Serviceintervallanzeige), die Schalter für die SHZ, Windgeräusche über 200kmh, EasyEntry was keines idt, keine Otion auf einen Regensensor, keine Option auf eine höhere Motoriesierung. Sicher kann man noch mehr finden. Aber alles das sind Dinge die bei entsprendem Blickwinkel völlig an Gewicht verlieren.

Interessanter Nebeneffekt: Eben diese Schwächen werden für mich indirekt zur Stärke. Sie sorgen für geringe Verkauszahlen in Europa. Und das macht den GT selten, was für mich einer der Kaufgründe war.

Würde ich nach einem Traktor suchen spielen einige dieser Punkte ja auch keine Rolle. Dennoch ist jeder Einzelne eine Diskussion sicherlich wert. Nur einfach einen "Alles-ist-schlecht" absetzen ohne wirklichen Inhalt macht für mich eher den Eindruck das hier ein Click-Catcher die vllt unterbewußte Absicht war.

Mich hast du jedenfalls erreicht... :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »TRS« (18. November 2017, 12:57)


Hennes

Fortgeschrittener

Beiträge: 413

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Köln

Beruf: Irgendwas mit Medien

Danksagungen: 109

  • Nachricht senden

28

Samstag, 18. November 2017, 11:44

Aber das Auto ist eben in keiner Klasse der Betitelung Zenith würdig. Im elektrischen Sinne sicherlich besonders. Hier muss man leider sagen hinkten die Forfacelift Modelle gute 15 Jahre hinter den europäischen Hertstellern zurück. Bei den Facelifts ist es besser geworden aber dennoch sehe ich wenigstens eine komplette Fahrzeuggeneration (ca. 7 Jahre) Vorsprung der Euro Hersteller.
Für mich einseitig ein Pluspunkt, will ja fahren und keine DVD-Abende mit DolbySuround im Auto verbringen :D
Die Vergleiche zum GTI oder Z370 kann ich nicht ganz nachvollziehen, aber du relativierst es ja selbst, wenn Ampelstarts das ultimative Fahrerlebnis darstellen, ist man da sicher besser mit beraten.
Bezüglich Spritverbrauch geht deine Rechnung aber nicht auf, da sind GTI und Z370 beide deutlich durstiger...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rle (18.11.2017), rst (18.11.2017)

860

Meister

Beiträge: 2 419

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 371

  • Nachricht senden

29

Samstag, 18. November 2017, 12:04

Ob jetzt irgendein Car-HiFi-Schrauber dem Toyobaru attestiert, vom Zenit (wird tatsächlich ohne "h" geschrieben) meilenweit bis Lichtjahre entfernt zu sein, oder nicht, hat für die, die das Auto verstanden haben, zum Glück keinerlei Relevanz.

Ich zitiere hier mal eine Aussage des werten Kritikers zur Verdeutlichug welchen Wert diese Kritik hat. So stellt der Kritiker z.B. einen 370Z als leuchtendes Beispiel für einen "besseren" Sportwagen in selben Preissegment und einen Golf GTI als das bessere Ampelduellauto dar und attestiert dem Toyobaru einen "abnormalen" Verbrauch.

Vom abnormalen Verbrauch will ich jetzt mal nicht anfangen zu reden. Den sollte jeder von euch ausreichend kennen.


Abgesehen davon, dass ich (rein subjektiv) den realen Verbrauch eines Toyobaru durchaus als "sparsam" bezeichnen würde, kommt man über ein Portal wie Spritmonitor zu realistischen Zahlen. Dort kann man dann erfahren, dass ein 370Z mit durchschnittlich 10,67 L/100km, ein Golf GTI ab Bj 2012 mit 8,74 L/100km, der GT86 mit 8,71 und der BRZ mit 8,19 L/100km bewegt wird.
"Abnormal" im Vergleich zu den leuchtenden Beispielen dieses Experten ist tatsächlich der vergleichsweise sparsame Verbrauch eines Toyobaru, aber so wird der seine Kritik nicht gemeint haben.

Ich möchte nicht missverstanden werden. Ich kann jede Kritik an unserem Auto als Diskussionsanregung annehmen, wenn sich der Kritiker die Mühe macht, seine Kritik ausreichend zu begründen. Bei solch undifferenziertem Gemecker kann ich einen Kritiker allerdings nicht ernst nehmen.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rle (18.11.2017)

der_hai

Fortgeschrittener

Beiträge: 250

Fahrzeuge: C-HR Hybrid, Lounge, Metalstreamgrau

Wohnort: Köln

Beruf: Computer Aided Design

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

30

Samstag, 18. November 2017, 12:20

Also vom Zenith ist das Auto in allen Bereichen meilenweit bis Lichtjahre weg. Wenn das der Zenith bei Subaru ist wäre es ein Armutszeugnis des Herstellers.


Dann geeeeh doch zu netto. :!:
05.06.2013 - 03.08.2017 GT86, Asphaltgrau :thumbup:
Seit 03.08.2017: C-HR Hybrid, Lounge, Metalstreamgrau :thumbsup:

3liter

Profi

Beiträge: 1 772

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: Erkrath

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 208

  • Nachricht senden

31

Samstag, 18. November 2017, 12:37

Den Troll nicht füttern ...
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boergy (18.11.2017)

Beiträge: 1 344

Danksagungen: 253

  • Nachricht senden

32

Samstag, 18. November 2017, 13:22

Trollig wird es eigentlich nur wenn es auf die emotionale Ebene geht ;) Mit etwas mehr Differenzierung und sachlicher Betrachtung könnte das sogar eine interessante Diskussion werden.

Das wiederum ist etwas schwierig nachdem man ins GTI Forum "Golf ist Scheiße" gerufen hat :D
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

PadyKuma

Schüler

Beiträge: 150

Fahrzeuge: GT86 TRD Kouki; Ford Focus MK1 Stufenheck

Wohnort: Kenn

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

33

Samstag, 18. November 2017, 13:38

Ich finde es gut, dass es viele verschiedene Ansichten zu diesem Auto gibt. Klar ist, es gibt kaum Menschen ohne eine Meinung zum Toyobaru.
Dass die ein oder andere Ansicht für mich nicht ganz nachvollziehbar ist, ist auch klar. Jeder stellt andere Ansprüche an sein Fahrzeug und auch das ist gut so.
Ich jedenfalls habe die Entscheidung den GT86 gekauft zu haben noch keinen Moment bereut.
Genauso wenig wie ich es bereue meinen W222 dafür verkauft zu haben. Viele haben mich für verrückt erklärt aber es hat sich einfach nicht nach meinem Auto angefühlt.
Mir ist auch total egal wer wie über mein Auto denkt. Wieso sollte ich mich auch dafür rechtfertigen ein "nicht zeitgemäßes" Auto zu fahren?
Wieso sollte ich mich drüber aufregen, dass die meisten Autos schneller auf der Autobahn oder beim Ampelstart sind?
Fast immer, wenn Petrolheads über Autos reden kommt schwarzweiß-Denken auf. Soll doch jeder individuell mit seinem Auto froh sein und sich für jeden freuen der auch mit seinem Auto froh ist.
Ich bin glücklich mit meinem 86 und er bringt mich in jeder Kurve zum lächeln. Darum geht es. Mit einem Toyobaru kauft man kein Auto... man kauft ein Gefühl.
ハチロク :thumbsup:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rle (18.11.2017), dave_man (18.11.2017)

Rydell

Anfänger

Beiträge: 16

Fahrzeuge: Toyota GT86, Mini Cooper R56

Wohnort: Wien

Beruf: konzerncontrolling

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

34

Samstag, 18. November 2017, 14:03

Sry, viel will ich dazu nicht sagen, außer: auf der Geraden Gas geben kann jeder... Schnell durch Kurven ziehen ist schon ein bisserl schwieriger... Wenn mich ein 50 Jähriger auf der Autobahn mit seinem Ferrari überholt, ja ist das dann der bessere Autofahrer? Versteh die Argumente nicht ganz... Autobahnraser sind sowieso eine Frechheit, gefährden nicht nur sich sondern auch andere. Wenn einer wirklich zeigen will was er für dicke Eier hat, dann soll er gscheite Rundenzeiten auf einer Rennstrecke hinlegen... Auf der Autobahn mit einem stärkeren Auto kann jeder schneller sein...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rle (18.11.2017)

Jan B

Anfänger

Beiträge: 24

Fahrzeuge: GT86 Pure schwarz, hinten leergeräumt

Wohnort: Hamburger Umland

Beruf: Student

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

35

Samstag, 18. November 2017, 14:08

Ich habe die letzten 3 Jahre damit verbracht, Ausschau zu halten, nach einem puristischen, bezahlbaren SPORTWAGEN (nicht aufgemotzter FF Einkaufswagen) und bis auf ältere 3er (die, wenn man nicht einen M findet nicht sehr sportlich sind ab Werk und aufgrund eines gewissen Image auch nicht infrage kamen) oder MX-5 gibt es einfach nichts.

Es ist kein Premium-Wagen, das ist klar, aber bisher hat sich noch kein Mitfahrer darüber beklagt, dass der GT unkomfortabel wäre, das Toyota Touch&Go z.B. ist meines Erachtens nach um längen besser als das Navi etwa im Skoda Octavia und auch an Soundanlagen habe ich schon deutlich schlechtere gehört (ja, auch einige bessere...)

Zudem, wer 35K für den GT86/BRZ ausgiebt... Zahlt auch deutlich mehr als er muss. Ich habe meinen BJ08/2015 im 04/2017 mit 500km vom Händler für knappe 24k gekauft.
Der GT86/BRZ ist völlig alternativlos (zumindest wenn man in einen MX-5 nicht reinpasst), wer keinen Sportwagen will soll sich auch keinen kaufen. Für den ist dann der GTI, der sich für mich fährt wie jeder andere Alltagswagen auch - langweilig.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rle (18.11.2017), MIL-GT (21.11.2017)

rst

Meister

Beiträge: 2 958

Fahrzeuge: Toyota GT86, Skoda Octavia Combi II 1.8 TSI, Toyota Yaris 3 1.33

Wohnort: Bayern

Beruf: IT

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

36

Samstag, 18. November 2017, 15:14

das Toyota Touch&Go z.B. ist meines Erachtens nach um längen besser als das Navi etwa im Skoda Octavia

Nachdem beim Skoda mehrere zur Wahl stehen, kommt es darauf an mit welchem man es vergleicht. Ich habe beide Autos und mit dem was in meinem Skoda verbaut ist würde ich eher das Gegenteil behaupten. Wobei beide Navis Vor- und Nachteile haben.

Jan B

Anfänger

Beiträge: 24

Fahrzeuge: GT86 Pure schwarz, hinten leergeräumt

Wohnort: Hamburger Umland

Beruf: Student

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

37

Samstag, 18. November 2017, 15:31

Ich meine das ist die große Version... Aber ganz sicher bin ich leider nicht. Auf jeden Fall mit Touch, Traffic Menü etc. BJ 2012. Fällt immer wieder negativ durch Komplettanstürze auf und ist grundsätzlich unglaublich langsam. Beides kann man vom Toyota Touch&Go nicht behaupten, außerdem kann man sein Handy direkt per USB koppeln was der Skoda nicht kann.

Diente mir nur zum Untermauern meiner Ansicht, dass es viele hochgelobte Alltagsautos gibt, die selbst in Alltagsdingen meiner Meinung nach deutliche Nachteile gegenüber dem GT86 haben :) von der Spaß-Seite ganz zu schweigen...

Beiträge: 1 537

Fahrzeuge: E30, WRX STI

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

38

Samstag, 18. November 2017, 16:32

Der 370Z ist übrigens trotz der deutlich mehr Masse das schnellere Auto. Kannst mir glauben. ;)
*ROFL* Hach herrlich, ein VW Fan und offensichtlich auch SUFF Fahrer meint der 370Z ist schneller als der Toyobaru. Diese Kackschüssel (sorry, das ist sie leider) hat bis auf den megageilen Klang des Motors aber nix mit einem sportlichen Auto zu tun. In Hockenheim und Nürburgring bin ich Kringel um die Teile gefahren.

Aber ich muss mich entschuldigen, mit "schneller" meinst Du sicher Beschleunigung und Topspeed :pinch: . Wie auch schon andere hier festgestellt haben, passt Dein Fahrprofil nicht zum Toyobaru und damit kann er nur scheisse für Dich sein.

So jetzt habe ich den Troll weiter gefüttert, vllt. platzt er ja bald :D. Und für alle anderen: Ihr habt ein geiles Auto :!:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PadyKuma (20.11.2017), Subudriver (20.11.2017)

860

Meister

Beiträge: 2 419

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 371

  • Nachricht senden

39

Samstag, 18. November 2017, 16:42

Ihr habt ein geiles Auto

Deins ist aber auch nicht übel ;)
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

rst

Meister

Beiträge: 2 958

Fahrzeuge: Toyota GT86, Skoda Octavia Combi II 1.8 TSI, Toyota Yaris 3 1.33

Wohnort: Bayern

Beruf: IT

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

40

Samstag, 18. November 2017, 16:51

Es ist doch sowieso selbstverständlich: Gäbe es für das gleiche Geld für uns ein Auto mit einer besseren Abdeckung der Anforderungen, warum sollten wir alle hier dann dieses kaufen? Allein das zeigt, das es zumindest für uns wohl aus irgeneinem Winkel betrachtet in Summe der "Zenit" ist. Dass es für Andere mit anderen Anforderungen eher ein bodeloses Tal ist, ist auch normal. Das trifft wohl für vieles bis alles zu.
Es gibt Leute die mit einem VW Touareg glücklich sind und andere bauen sich Kiloweise HiFi Material in einen Sportwagen. Für mich ist beides eher zum davonlaufen. Die einen brauchen noch Turbo oder Kompressor zum Glücklichsein - ich bin froh, dass sich die Leistung nicht zu weit von meinem Fahrkönnen entfernt. Ist doch schön, dass es diese Vielfalt gibt.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

860 (18.11.2017), madflower (19.11.2017), PadyKuma (20.11.2017)