Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

katty262

Meister

  • »katty262« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 833

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS,

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 905

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. November 2017, 11:56

24.03.1993, ein Tag der einiges Veränderte :-)

Nein kein Veranstaltungshinweis, aber ein besonderes Datum für den ein oder anderen Subarufan. Vorab; durch den jüngst erschienen Artikel in der Zeitschrift Oldtimer Markt "Hauptsache anders, die Subaru Story" wurde das o.g. Datum vom verantwortlichen Redakteur heraus gekramt (danke lieber Till für die gute Recherche Arbeit, daran erinnert sich heute keiner Mehr). Was war am 24.03.1993 geschehen??? Ich hatte da noch eine dunkle Erinnerung.

Wir gehen noch mal ein paar Monate weiter zurück. Ein Verantwortlicher BMW Ingenieur präsentierte in den Medien Vollmundig das neue und erstmalig bei BMW angebotene Allradfahrzeug vom Typ E 34 Namens BMW 525XI. Hier ein Original Zitat aus einer Pressemeldung: "wir haben mit der Entwicklung dieses Antriebskonzept die derzeitigen Grenzen des technisch machbaren ausgelotet". Wow, denkt da ein Jeder..... Bis zum 24.03.1993. Was war passiert.

Am 24.03.1993 erschien eine neue Ausgabe der renommiertesten Autozeitung in Deutschland und da gab es einen Redakteur, der das auch überprüfen wollte und einen Subaru Legacy 2,2 Ltr. Turbo zum Vergleich heranzog. Das war gar nicht so einfach, denn Subaru verkaufte dieses Auto zwar in Deutschland, aber in Stückzahlen welche in etwa auf dem Niveau eines Porsche 959 lagen.

Ich bin darauf hin in meinen Keller. Warum? Nun da liegen in Kartons verpackt tatsächlich fast alle AMS Ausgaben der Jahre 1977 bis 1995 und ich habe etwas gekramt und diesen Test auch wieder gefunden. Also BMW 525 XI, M20 6 Zylinder 2,5 Ltr. mit 192 PS und Subaru Legacy Stufenheck mit 2,2 Ltr. 4 Zyl. Boxer Turbo und 200 PS.

Wie ist es ausgegangen (und deshalb ist dieser Test in die redaktionelle Geschichte desBlattes eingegangen). Ich nehme es vorweg. Der BMW hat verloren. Nein ist so auch nicht richtig, er wurde geschlagen...., ok, mir wäre diese Fazit Aussage zu hart, aber der Redakteur hat es damals so geschrieben. Der BMW wurde "vernichtet".

An dieser Stelle mal ein paar (originelle) original Zitate, die man kaum glauben mag.

" Subaru stellt den bestimmt nicht schlechten BMW einfach schamlos in die Ecke"

" ...die Subaru Ingenieur zeigen mit ihrem Boxermotor, das der durch legendäre Laufkultur bekannte BMW Sechszylinder vom Typ M20 eigentlich ein unkultiviertes Raubein ist"

- "Der 525XI beschleunigt in 9,2 sec. von 0 auf 100 Km/h was dem dynamischen Anspruch der Marke BMW durchaus gerecht wird. Im Subaru stehen nach 9,2 sec. jedoch 138 Km/h auf dem Tacho den er benötigt für den selben Sprint ganze 6,8 sec."

- ...die Freude am Fahren endet beim BMW leider auf kurvigen Landstrassen, denn beim Versuch am Subaru dran zu bleiben treibt es dem Fahrer die Schweißperlen auf die Stirn. Es bleibt beim Versuch denn der BMW schafft es tatsächlich nicht und sieht vom Subaru nur die Rücklichter.

"während der 525XI an seine Fahrphysikalischen Grenzen stößt, fährt der Legacy leichtfüssig, unangestrengt und mit klar kalkulierbaren Eigenschaften weit davon"

Der damalige Redakteur griff dennoch tief in die Trickkiste und die Rettung des autobauenden Abendlandes herbei zu führen und fand natürlich auch einen großen Kritikpunkt am Subaru:

"das Design des Legacy als "interessant" zu betrachten ist schon ein großes Kompliment. Wer Ihn aber gefahren ist, denkt nicht mehr über sein äusseres nach und überlegt was er mit den eingesparten 10.000 DM wohl unternehmen könnte. Auch die wahrgenommene Qualität des Innenraumes des Subaru kommt nicht an den bei BMW gewohnten Standarts heran.

Fazit: bei BMW war die Hölle los, man drohte der AMS mit dem Entzug des gesamtes Jahres Werbebudget. Der verantwortliche Redakteur fand 6 Motor später bei einem anderen Verlag ein neues Anstellunsgverhältnis. Nach gerade mal gut 8.000 Einheiten des ersten BMW X Modellen stellte BMW die Produktion ein und der Nachfolger des E34 wurde erst gar nicht mehr als X Modell angeboten. Subaru selbst verzichtete freiwillig auf jeden Sonderdruck oder verweis auf diesen Testbericht (mann wollte sich mit den großen nicht anlegen) und nahm selbst dieses Legacy Modell kurze Zeit später vom Deutschen Markt. In Amerika war Subaru etwas mutiger und besagter Legacy wurde als Kombi 1993 mit dem Titel "schnellster Serienkombi der Welt" ausgezeichnet. Bei BMW saß der Stachel tief und man konterte mit einem E34 M5 Kombi. Ok dachte sich Subaru Amerika und spendierte dem Facelift Legacy Kombi noch mal ein paar Pferdchen mehr und die BMW M GmbH verlor den Titel wieder, denn das Legacy FL US Modell für kreise um den BMW M5 Kombi.

Ein Bild des besagten Subaru Legacy erspare ich dem geneigtem Leser hier einmal, denn ich möchte kein Auge beleidigen :-)))

In diesem Sinne
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dave_man (16.11.2017), AnPe (16.11.2017), Rle (16.11.2017), ghostrider (16.11.2017), Spiller (16.11.2017), Twinguin (16.11.2017), Natz (16.11.2017), Horror (16.11.2017), madflower (17.11.2017), dro (17.11.2017)

dave_man

Fortgeschrittener

Beiträge: 366

Fahrzeuge: Toyota GT86 - Bj 2016 - inferno orange metallic

Wohnort: Meinersen

Beruf: Kommunalbeamter

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. November 2017, 12:03

Ein Bild des besagten Subaru Legacy erspare ich dem geneigtem Leser hier einmal, denn ich möchte kein Auge beleidigen



kurz gegoogelt. Nein. Das beleidigt mich nicht, sondern erfreut mich außerordentlich.

Schöne Zitate aus einem tollen Test! Mit dem Ergebnis hätte ich nicht gerechnet...bin aber dafür umso erfreuter! :thumbsup:
___________________________________________
1. Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic - Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W

2. Dacia Logan II MCV - Bj. 2015 - Familienkutsche

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

katty262 (16.11.2017)

Beiträge: 1 558

Fahrzeuge: E30, WRX STI

Danksagungen: 189

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. November 2017, 15:07

Schöner Artikel!

Das gilt aber heute auch noch Sven, so können die Premiumhersteller im Trockenen noch mit viel Elektronik die Autos fahrbar machen, wenns dann mal richtig plästert, gibt auch diese auf (oder man schaltet die ab und heisst Röhrl :-):

Mal eben 27 Autos überholt und das mit gut genutzten Semis:



Habe ja erst kürzlich einen Leserbrief zum Thema Allrad an die SportAuto gesendet, leider wurde nur ein Satz veröffentlicht, dafür dann über die halbe Seite :whistling::

"Im trocknen hat der Allrad zwar keinen Vorteil, aber es ist gut zu wissen, dass es auch bei Trackdays regnen kann" (mit dem STI)

Respekt an Schurig, ist auch die einzige Zeitschrift die mal etwas Kritik gegen Premiumhersteller ausübt :rolleyes: .

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

katty262 (17.11.2017)

Spiller

Profi

Beiträge: 633

Fahrzeuge: Toyota GT86, Mazda MX-3 V6, Mazda MX-5 NA, Mitsubishi 3000GT, Subaru Impreza

Wohnort: 94089 Neureichenau

Beruf: Bauzeichner

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. November 2017, 15:23

Ein Bild des besagten Subaru Legacy erspare ich dem geneigtem Leser hier einmal, denn ich möchte kein Auge beleidigen :-)))


Ich finde die Teile cool. Mir gefällt aber allgemein das Subaru Design, was so manche irgendwie nicht verstehen können. :whistling:

Die gleiche Legacy Baureihe hatte ich mal, allerdings als kleine Ausführung. Keine Ahnung was das damals für ein Motor war? Ein Freund hingegen hatte sogar den im Test beschriebenen Turbo. :thumbup:

Ich hatte auch mal eine L-Serie. Auch der gefiel mir, vor allem weil es mit dem Teil kein hängen bleiben gab. Das Ding hat sich durch den tiefsten Schnee durchgefressen. :thumbsup:
Neuer Nickname. DanielGSRX hat kaum jemand richtig buchstabiert. :P :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

katty262 (17.11.2017)

Beiträge: 1 819

Fahrzeuge: BMW 318is Class II, GT86 TRD

Wohnort: Gießen

Beruf: Systemadministrator

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. November 2017, 16:37

Hach ich muss mich bei so vergleichen immer an den Subaru Justy, zurück erinnern, geilste Winter-Hu*e ever. Und der lief und lief und lief ... und fuhr selbst beim tiefsten Schnee jede Steigung hoch :-D
GT86 TRD Schwarz - 200 PS
KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

katty262 (17.11.2017)

katty262

Meister

  • »katty262« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 833

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS,

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 905

  • Nachricht senden

6

Freitag, 17. November 2017, 08:49

Im Legacy wurde der seit 1989 gebaute EJ 20 verbaut (der ja im WRX STI immer noch weiter lebt). In den Legacy Nachfolgern gab es bei uns leider den Turbo nicht mehr (nur noch Japan und einigen anderen Exportländern wie New Zeeland, Australien, etc.). Die hatten dann twin Scroll Lader und noch mehr Dampf. Aber der Legacy mit H6 Boxer Spec C und 6 Gang Handschalter den gab auch bei uns. Auch ein Auto das für viele Überraschungsmomente gut ist und genauso wie jeder andere Legacy aussieht.

Böser Bernd, 27 Autos bei Regen überholt, das kannste Nicht machen, weist Du was Du da mit dem Ego der Mitfahrer anrichtest? Tsetsetse.

Lustig auch die Geschichte, wie die Schweizer Frey Leute ende der 1970er versuchten in Deutschland Händler für die Marke Subaru zu gewinnen. Beim Anblick der seinerzeit angebotenen Modelle (L1800 im Barock Design) winkten die Händler sofort ab. "so was können wir uns nicht in den Ausstellungsraum stellen, wie sieht das denn aus". Frey´s Trick war, das er Händler zu Vergleichsfahrten eingeladen hat. Danach wuchs das Händlernetz in den 1980er recht zügig. Original Zitat aus den Anfangsjahren: "sie müssen Interessenten fahren lassen, sonst kauft das keiner" :-))))
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

JMO

Schüler

Beiträge: 73

Fahrzeuge: Z.Z. BMW E91, BRZ bestellt

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

7

Freitag, 17. November 2017, 10:43

Original Zitat aus den Anfangsjahren: "sie müssen Interessenten fahren lassen, sonst kauft das keiner" :-))))
Das hat wohl funkioniert: da, wo ich aufgewachsen bin (Alpenvorland, 650 Meter über NN) haben sich in den 80er Jahren die ganzen Bauern, die immer einen BMW 5er (E12/E28 ) oder einen Mercedes /8 oder W123 hatten, einen Subaru gekauft. Da wurde ich zum ersten Mal auf die Marke aufmerksam.

Hast Du zufällig einen Scan von dem Vergleichstest 525ix/Legacy? Vielen Dank :thumbsup:

860

Meister

Beiträge: 2 542

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 417

  • Nachricht senden

8

Freitag, 17. November 2017, 10:50

"sie müssen Interessenten fahren lassen, sonst kauft das keiner"

Selbst das hatte bei mir damals nicht "gezündet". Der örtliche Händler hatte alle Trümpfe auf seiner Seite (Winter mit Schnee und eine verschneite abschüssige Weide, die nur nach oben wieder verlassen werden konnte). Wirklich beeindruckend war, wie der mitfahrende Händler mich damals aufforderte, auf diese Weide zu fahren. "Da kommen wir nie wieder raus" waren meine Worte, selbstverständlich hatte der Subaru nicht das geringste Problem damit, uns wieder nach oben auf die Straße zu bringen. Bei aller technischen Überlegenheit war es mir jedoch nicht gelungen, meiner Frau das fragwürdige Design des Allradlers schmackhaft zu machen. Es wurde dann 1983 einer der ersten hier zugelassenen Peugeot 205, von dem ich heute noch sage, dass dieses eins der besten Autos in meinem Fuhrpark war.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil