Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Doc

Profi

  • »Doc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 750

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Wolfsburg

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. November 2017, 14:35

Suche Kleber für Schweller (Abs auf PVC)

Ich habe mir Schweller aus ABS besorgt und würde diese gerne kleben.
Jedoch ist mein Auto foliert und somit würde ich ABS auf PVC kleben.
Ich habe bisher nur Kleber gefunden die entweder für ABS sind oder für PVC.
Kennt sich jemand aus und kann mir einen Kleber empfehlen?

Besten Dank :thumbup:

Hennes

Fortgeschrittener

Beiträge: 420

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Köln

Beruf: Irgendwas mit Medien

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. November 2017, 14:52

Würde das überhaupt verlässlich halten?

Könnte mir vorstellen, dass der Schweller zwar an der Folierung hält, diese aber eventuell nicht mehr am Auto?

Doc

Profi

  • »Doc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 750

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Wolfsburg

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. November 2017, 15:00

Wenn man Folie nicht gerade an einer Ecke abgnubbelt hält die schon sehr gut. Vor allem auf so einer großen Fläche.

Trotzdem werde ich den Schweller zusätzlich durch Schrauben sichern.

TRS

Fortgeschrittener

Beiträge: 512

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. November 2017, 15:07

Was für Schweller sind es denn? Das erleichtert die Beratung...

Ich würde dennoch dazu raten im Falle von Kleben die Folie zu entfernen. Solltest du die Schweller mal demontieren wollen bleibt die Folie eh nicht am Wagen. Also warum ein Risiko eingehen?

Doc

Profi

  • »Doc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 750

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Wolfsburg

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. November 2017, 15:18

Es sind diese hier.
https://mm-concepts.com/gt86/268-cup-sei…-schweller.html

Mein Hintergedanke war, falls ich die Schweller wieder abnehme, einfach die Folie entferne und so keinen Kleber am Auto habe.

TRS

Fortgeschrittener

Beiträge: 512

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. November 2017, 15:49

Die würde ich definitiv nicht kleben. Zumindest nicht mit einem Kleber. Ich würde Schrauben und zusätzlich ein 3M Doppelseitiges Schaumstoffband verwenden. Das Schaumstoffband genügt um das Kuststoffteil in Form zu halten ohne das alle 5cm eine Schraube rein muss. Je seite 6 Einziehmuttern/Blindnietmuttern setzen und mit Maschinenschrauben befestigen. Hatte da schon mal ne kleine Anleitung verfasst. *such*

Kleben würde ich schin deswegen nicjt weil du dieses design an einer Stelle klebst wo auch die Folie es schon sehr schwer mit der Haftung hat, denn in dem Bereich ist unter dem Lack der relativ grobe Steinschlagschutz. Durch die ganzen unebenheiten wird dort die Folie uU nicht mal komplett vollflöchig aufliegen. (Was ja ertsmal kein Problem ist) Wenn du da noch den Schweller drauf pakst ist das evtl nicht so toll. Wenn du eh schrauben willst, lass den Kleber ganz weg. Mach die strukturelle Stabilität mit den Schrauben und die feinpositionierung/Form mit dem Klebeband...

Doc

Profi

  • »Doc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 750

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Wolfsburg

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 15. November 2017, 15:52

Wunderbar. Das klingt vernünftig.

Vielen Dank.

TRS

Fortgeschrittener

Beiträge: 512

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 15. November 2017, 16:01

So, da kann ich im Forum lange suchen. Hatte die Anleitung mal als PN für den User Eroxxx geschrieben. Ich denke er hat nichts dagegen wenn ich meinen Text der Allgemeinheit antue. Ich zitiere mich also mal selbst:

Zitat


Hi!

Sorry wegen der späten Antwort, aber ich bin gerade in den USA auf Montage. Schon seit Mai hier und habe immer noch 3 Wochen vor mir. Daher bin ich gerade recht wenig im Forum...

Wie du sicher weißt habe ich das Kit von HT Autos. Die Montage hinten ist kinderleicht und selbst erklärend. Vorn ist schon etwas aufwendiger, aber dennoch kein großes Problem. Ich würde aber empfehlen es auf einer Bühne zu machen und mit einem zweiten Mann, da man dort schon den Splitter etwas an die richtige Stelle drücken muss bevor man die Löcher in die Stoßstange bohrt. Ich habe es beim ersten Mal allein und mit Wagenheber gemacht weil ich wegen Saisonplatten nicht in die Werkstatt konnte. Ging auch, macht aber nicht so richtig Spaß. Die Seite würde ich persönlich eh nur auf einer Bühne machen, aber das kommt auch darauf an welche Installationsmethode man wählt. Grundlegend gibt es zwei:

1) Die" amerikanische" pfusch Variante: Die Klebestreifen vorn und hinten etwas lösen, anhalten, einrichten, Klebestreifen raus ziehen, andrücken und dann einfach Spax hinterher. Der ordentliche Amerikaner nimmt dann doch wenigstens selbstbohrende Blechschrauben. Da es an der eher Tuning-Verrückten Westküste kaum Regnet kann man das hier sogar fast durchgehen lassen...

2) Die "deutsche", ordentliche Variante: Mit Panzertape anbringen und in der korrekten Position fixieren, die Löcher abzeichnen, ankörnen, bohren. Ich habe Setzmuttern M5 verwendet, daher muss man etwas größer bohren, was ja aber kein Problem ist. Ist aber besser dann wenigstens zwei mal anzusetzen und erstmal kleiner zu bohren damit die Position nicht verloren geht. Nach dem Bohren habe ich die Löcher entgratet (Wichtig! Ein Span der absteht wird immer der Keim für Korrosion sein.) Dann habe ich mit zwei schichten Brunox behandelt. Das ist ein Rostumwandler mit Grundierungs-Funktion auf Epoxid-Basis. Brunox ist mit Vorsicht zu genießen bei Restaurationen, denn es wirkt eher negativ wenn es auf stärkerem, bereits vorhandenem Rost verwendet wird. Etwas Flugrost ist OK, aber nicht mehr. Da hier blankes Metall vorliegt ist das Zeug perfekt. Dann habe ich alles nochmal mit drei schichten 2-Komponenten Epoxid-Grundierung behandelt. Nachdem die trocken war (habe ich über Nacht stehen lassen) habe ich zwei Schichten normalen weißen Lack aufgetragen. Ich habe dabei nur direkt um die Löcher herum gearbeitet indem ich mit einem großen Locheisen Löcher in Panzertape gehauen habe, das dann ums Loch geklebt und den Rest des Schwellers mit Folie abgeklebt. In die weiße Farbe habe ich dann die Setzmuttern "nass" eingesetzt, dh bevor die Farbe trocken war. Anschließend habe ich um den Bund der Setzmuttern noch mit 2-K Grundierung "Nachgetupft". Also etwas von der Grundierung in einen Dckel sprühen und mit einem Zahnstocher um den Bund herum auftragen. Zuletzt nochmal zwei Schichten weißen Farblack, fertig. Dann nochmal 2h warten und den Schwelleransatz mit M5 Sechskant-Schrauben und U-Scheibe montieren. Erst nach dem Montieren den Klebestreifen abziehen (vor dem Anbau einfach nur den Schutzstreifen an den Enden 5cm abziehen und mit Klebeband an einer Stelle die nach dem Anschrauben noch erreichbar ist anheften) und dann den Schweller fertig andrücken.

Zu den Setzmuttern: Es gibt die verschiedensten Versionen, ich empfehle M5 für Blechstärke 0,5-2mm, Stahl, verzinkt, mit Bund und mit geschlossenem Boden. Keine Alu oder Edelstahl-Varianten verwenden. Das mag im ersten Moment clever erscheinen, führt aber nur zu Kontaktkorrosion. (Elektrochemische Spannungsreihe usw...) Mit Bund weil für versenkbare Version das Blech am Schweller einfach zu dünn ist und es für die Montagevariante des HT Auto Kit keine Rolle spielt. Der geschlossene Boden damit man bei Bedarf das Ding einfach abschrauben kann und trotzdem kein Loch im Schweller hat.

Natürlich braucht man für Setzmuttern das passende Nietwerkzeug, aber das hat eigentlich jede gut sortierte Werkstatt wenigstens bis M8 da.

Noch eins: Ich habe das Kit foliert. Das weder die einfachste noch die empfehlenswerteste Art das Kit zu "Beschichten". Das Kit ist von der Oberfläche auch original schon recht gut, es ist aber dennoch vom Erfinder als lackierbares Anbauteil gedacht. Daher würde ich davon abraten das Kit unlackiert anzubauen. Wird sicher auch eine Weile gehen, ich schätze aber das die nackte Kunststoff-OF nach relativ kurzer Zeit durch Witterungseinflüsse nicht mehr schön aussieht. Folieren geht grundlegend auch, ich würde es aber nicht weder aufs blanke Plastik machen. Das gibt immer mal wieder Blasen, die zwar größtenteils wieder verschwinden, aber nicht ganz Spurlos. Ideal wäre, im Falle Folie ist zwecks Carbonlock o.ä. gewünscht, dennoch vorher zu lackieren und mit 1-2 Wochen Zeitabstand dann die Folie aufzubringen.

Hoffe das hilft noch, auch wenns spät kommt!

Gruß aus Nevada!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »TRS« (15. November 2017, 16:39)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Doc (15.11.2017)

Ähnliche Themen