Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 906

Beruf: Drehmoment

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 10:57

Ich muss gestehen, dass ich das Kurvenfahren aufgrund der kurzen Probefahrt (35 Minuten) und starkem Verkehr (Ruhrgebiet am Nachmittag) nicht voll ausschöpfen konnte.
Noch dazu war ich ehrlich gesagt nervös, da es nicht mein Auto war, das Auto fremd und neu für mich war wodurch ich es nicht einschätzen kann, die Rundumsicht schlecht war und ich kein Profifahrer bin. So!
Für das, was jetzt noch übrig bleibt fand ich das Kurvenverhalten nicht schlecht, aber im 86er habe ich mich auf Anhieb wohler und sicherer gefühlt.

€dit:
Beim 86er war ich mir unsicher (habe ihn ja noch nicht gekauft), ob ich nicht ggf. mehr Leistung wünsche und doch eher einer dieser Stumpf-Geradeaus-Prescher bin. Das wollte ich jetzt mit der Probefahrt im Z abklären.
Wenn dem so wäre, wäre eben ein Z oder ein schöner 3.0 TDI besser für mich geeignet.
Klaro, das Gefühl im Bauch und der brutale Durchzug machen Spass, aber das reine, puristische Fahrgefühl des 86er ist mir doch wichtiger und lieber. Da nehme ich gerne die geringere Leistung in Kauf bzw. peppel sie mit nem Kompressorkit nach :)
Auto Auto brummbrumm wutututututu

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »w0wbagger« (2. Oktober 2013, 11:04)


Er1c

Profi

Beiträge: 1 616

Fahrzeuge: - keines

Wohnort: Bodensee

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 11:15

Würde im direkten Vergleich zum GT nicht eigentlich eher der Megane RS oder Peugot RCZ stehen? Irgendwie hat das noch so wirklich keiner hier im Forum verglichen :)
__________________

Beiträge: 906

Beruf: Drehmoment

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 11:30

Ist der RCZ nicht n Frontkratzer?

Wir haben hier ja schon mehrfach festgestellt, dass es keinen direkten Vergleich zum GT gibt.
Allerdings wurde in den meisten Vorstellungsthreads hier der Z als Alternative zum 86er behandelt bzw. dargestellt, so nach dem Motto entweder der Z oder der GT.
So ist bzw. seit gestern war es ja auch bei mir. Daher mein Vergleich.
Auto Auto brummbrumm wutututututu

Beiträge: 1 525

Fahrzeuge: '01 Honda Transalp 650, Porsche 928 S4 Schalter

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 12:38

frontkratzer ja,aber leistungsmässig spielt der rcz in der selben klasse, nämlich in der moderaten 4 Zylinder-Sauger-Leistungsklasse um die 200 ps

z spielt echt in einer höheren klasse. Ich verstehe die Vergleiche nicht. Auch preislich eine ganz andere Baustelle.

Langsam denk Ich mir Gt Fahrer entwickeln einen Minderwertigkeitskonmplex und wollen sich mit leistungsstärkeren Fahrzeugen krampfhaftest anlegen-und zwar immer mit den Argumenten Fahrfefühl/Dynamik/niedriger Schwerpunkt/Aussehen.

Können wir bitte diese Kinderein endlich abstellen und den GT nehmen für was er ist und ihn nicht mit anderen Japanern vergleichen.
:D :D :D

Beiträge: 1 271

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 12:40

Würde im direkten Vergleich zum GT nicht eigentlich eher der Megane RS oder Peugot RCZ stehen? Irgendwie hat das noch so wirklich keiner hier im Forum verglichen :)


Den RCZ hatten wir anfangs auch in der engeren Wahl, optisch finde ich ihn sehr ansprechend....... ansonsten wars nichts. Habe mich mit meiner Faru nicht wie beim GT darum gestritten wer fahren darf, sondern darum, wer die A-Karte bekommt und den Wagen zum Autohaus zurückbringen muss.
ab Werk: Dynamic White Pearl, Aero-Paket, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Parkpiepser
zusätzlich: OZ Ultraleggera Race Gold 8x18, TRD Türstabilisatoren, Blinkerbirne getauscht, GT 86-Emblem und Toyota-Schriftzug entfernt, Toyota-Embleme vorne und hinten Carbon schwarz, K&N-Luftfilter, "Toyota"-Türeinstiegsbeleuchtung, Bremssättel schwarz lackiert, seitliche 'Dekostreifen' in gold, TRD Hecksonnenschutzblende

Beiträge: 906

Beruf: Drehmoment

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 13:15

Also Feilritz,

ich kann Deiner Argumentation nur teilweise folgen.
Wie ich schon geschrieben habe, kann man den GT nicht mit einem Z vergleichen, weil es unterschiedliche Fahrzeugklassen sind - damit stimme ich Dir überein.
Bei meinem Vergleich zumindest ging es nicht darum herauszufinden, welches Auto von beiden "besser" ist, egal ob auf Motorisierung, Fahrdynamik, Aussehen oder Preis bezogen. Bei Computerhardware ist es relativ einfach, dort gibt es von einer Grafikkarte bspw. verschiedene Hersteller. Man vergleicht die FPS unter gleichen voraussetzungen und dann weiß man, welche GFX besser ist. Bei dem Auto geht das so nicht und will ich auch nicht.

Wenn ich aber darüber nachdenke, mir ein neues Auto für richtig viel Geld zu kaufen, dann vergleiche ich auch Fahrzeuge, die nicht objektiv & technisch miteinander verglichen werden können, sondern daraufhin, welches Fahrzeug besser zu mir und zu meinen Wünschen passt. Wenn ich eben ein Auto will, das brutal nach vorne geht, dann ist der Z das richtige Auto/ die richige Klasse für mich.
Wenn mir der GT mehr Spass macht, dann nehme ich den GT.

Ich wollte nur die anderen Leser hier, die evtl. auch vor so einer Entscheidung stehen, an meinen Erfahrungen und meiner subjektiven Meinung teilhaben lassen.
Noch mal, es geht nicht darum, welches Fahrzeug besser ist, sondern welches mir besser gefällt.
Auto Auto brummbrumm wutututututu

Marvin

Anfänger

Beiträge: 39

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 14:13

Der ausführliche (und übrigens gut geschriebene :thumbup: ) Bericht von w0wbagger deckt sich weitestgehend mit den Erfahrungen, die ich im Rahmen eines Fahrdynamiktrainings von Nissan am FSZ Rhein-Main Anfang letzten Jahres machen durfte. Damals fand ich zufällig eine Ausschreibung auf der Nissan Homepage auf die ich mich spontan beworben habe.

Da konnte man den 370Z ausgiebig probefahren. Slalom & Handling, Ausweichübung und Schleuderplatte sowie Heizen auf dem Minirundkurs hinter dem Instruktor her. Ich bin sowohl Handschalter, wie Automatik gefahren. Letzteres ist zwar auch lustig aber wenn's hektisch wurde, habe ich auch gerne mal geblinkt oder den Scheibenwischer angeschmissen, statt die Paddles zu finden. Natürlich durfte man das ESP nicht abschalten. Beim harten Beschleunigen aus Kurven raus hat das auch sofort reingeregelt.

War mein erstes Mal in einem Sportwagen und von daher schon eine geile Sache. Mangels Erfahrung war ich längs- wie querdynamisch schwer beeindruckt. Da ich keine Kaufabsichten hatte, habe ich nicht so auf Interieur und Verarbeitung geachtet.

Ein das-will-ich-haben-Gefühl war jedenfalls da, zumal die Dinger zu einem guten Kurs zu bekommen waren. Aber dann mal etwas rationaler die ganze Sache analysiert und das hat mich ganz schnell wieder Abstand nehmen lassen. Alltagstauglichkeit praktisch nicht vorhanden, zu unübersichtlich, kein nutzbarer Kofferraum. Dann die extremen Unterhaltskosten, Versicherung, so ein fetter 265er Schlappen ist auch kein Schnäppchen etc. usw.

Damals wußte ich noch gar nichts vom GT86 und dass ich nun einen fahre, verdanke ich eigentlich dem 370. Sonst wäre ich nie auf die Idee gekommen, mir einen Sportwagen anzuschaffen.
"Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte." F.N.

szhgc12

Schüler

Beiträge: 125

Wohnort: umgezogen

Beruf: Sozialhilfeempfänger

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 14:45

Nissan 370Z Nismo hat mir auf den Papier auch gut gefallen, dann bin ich bei der IAA im Fahrzeug gessen - ca. 5 Minuten und habe mir gedacht, zum Glück habe ich mir meinen GT gekauft. Die Sitzen sind meiner Meinung nach überhaupt nicht vergleichbar, die sind im GT um Welten besser und der Anzeigenbereich ist mir einfach zu überfrachtet - auch das Design gefällt mir innen nicht. Fahrzeuggewicht 1500kg.....und letztens wurde meine Annahme mehr oder weniger in einem Test von Sport Auto bestätigt (Fahrdynamisch). Platzverhältnisse sozusagen auch mehr als bescheiden (was aber sicher nicht ein Primärbewertungskriterium für mich ist).

Ich habe mir ein 370Z Nismo Modell, dass Motorsport verkörpern soll viel radiakler vorgestellt und auch gewünscht, da mir grundsätzlich das Auto gefällt inkl. Serienleistung...und deshalb enttäuscht war. So wie ich meinen GT hochgerüstet habe, kostet er in Österreich auch schon 49.000.....also der Sprung wäre wirklich nicht weit gewesen, wenn die Nismo-Philosopie gepasst hätte - serienmäßig radikal, aber noch alltagstauglich für die Strasse (wie ein Porsche GT3), aber primäre für Trackdaysausflüge bzw. Rennpiste gebaut....

Beiträge: 1 068

Fahrzeuge: GT86 Aero, Impreza GF-8

Wohnort: DGF

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

49

Freitag, 4. Oktober 2013, 10:15

Hab mir heute zum Vergleich den 370Z angeschaut. Danach fühle ich mich wie viele andere in der Wahl für den GT86/BRZ bestätigt.
Ohne Zweifel ist der Nissan ein schicker Wagen. Der 350Z gefällt mir noch besser. V.a. das Heck ist sehr gelungen. Vom Innenraum bin ich relativ enttäuscht. Wirkt alles relativ kühl. Zumindest in der Farbwahl des besichtigten Fahrzeugs.
Dennoch erzeugt mein bestellter GT86 riesige Vorfreude. Hatte unfassbar viel Spaß bei den drei Probefahrten und kanns kaum erwarten, bis ich endlich meinen ganz eigenen fahren darf. Der Z hat dagegen nicht mal den Wunsch einer Probefahrt geweckt.
GT86 ZN6, E8H, Aero, Leder Rot, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung und Domstrebe, Supertek Luftfilter, Öl-/Wasser- Wärmetauscher, Prosport Öltemperatur Instrument, Unterboden-/Hohlraumv., Bremssattel blau lackiert, Heckscheibenfolierung, Valenti Smoked, Ultraleggera Gold 8x18, Powerflex Sturzschrauben, 5Zigen Pro Racer ZZ Catback, Joying Android HU, Rückfahrkamera, Weathertech
Produktion Mai 2014, Liefertermin 01. August 2014
>>><<<
Instagram @tedchalk

happymiata

Anfänger

Beiträge: 26

Fahrzeuge: Derzeit im Gebrauch: Toyota C-HR Hybrid, Nissan Juke

Wohnort: Odenwald

Beruf: HR

  • Nachricht senden

50

Freitag, 4. Oktober 2013, 12:11

Ich bin den 370Z Probe gefahren. Vom Charakter her ist das ein ganz anderes Konzept. Der Z fährt sich sehr "deutsch". Schnell geradeaus, für die Kurve zu schwer. Wer viel Langstrecke fährt wird mit ihm sicher besser bedient sein. Für mich fehlt ihm die Leichtigkeit des GT. Außer beim Preis sehe ich wenig Parallelen. Ein 160PS MX-5 ist dem GT viel näher.
GT 86, Inferno orange, Alcantara, Touch&Go, Rückfahrkamera, Scan Gauge II, Dual Camera Car DVR, Raceseng Dreiecksplatte, Raceseng Reverselock, TRD Schaltknauf, TRD Carbondomstrebe, TRD Doorstabilizer, Ferodo DS Performance, Fischer Stahlflexleitungen

qmatic

Fortgeschrittener

Beiträge: 422

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

51

Freitag, 4. Oktober 2013, 12:36

... Der Z fährt sich sehr "deutsch". Schnell geradeaus, für die Kurve zu schwer. ...
Das klingt wohl eher nach "amerikanisch" als nach "deutsch". Wobei sich erfolgreiche Hersteller natürlich auch eher den Märkten nähern, wo mehr Absatz zu erzielen ist. Und das sind nun mal Amerika und Asien.

happymiata

Anfänger

Beiträge: 26

Fahrzeuge: Derzeit im Gebrauch: Toyota C-HR Hybrid, Nissan Juke

Wohnort: Odenwald

Beruf: HR

  • Nachricht senden

52

Freitag, 4. Oktober 2013, 12:53

Grunsätzlich richtig, als "amerikanisch" hätte ich dann auch noch simpel genannt, zumindest in der 30K Preisregion. Der 370Z ist im Vergleich mit Z4 und Co. sicherlich in der Kurve ein sehr agiles Auto, allerding kommt es auch immer darauf an was man erwartet. Wenn man vorher einen "deutschen" TDI gefahren ist wird man den Z toll finden. Der Fahrer einer Elise eher nicht.
GT 86, Inferno orange, Alcantara, Touch&Go, Rückfahrkamera, Scan Gauge II, Dual Camera Car DVR, Raceseng Dreiecksplatte, Raceseng Reverselock, TRD Schaltknauf, TRD Carbondomstrebe, TRD Doorstabilizer, Ferodo DS Performance, Fischer Stahlflexleitungen

Guggy_andreas

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Wien

Beruf: Motorsteuergeräte-Entwicklung

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

53

Freitag, 4. Oktober 2013, 14:25

Der ist ja mal hässlich^^. Zurück zum Absender bitte :)

Jesta

Fortgeschrittener

Beiträge: 185

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: OWL

  • Nachricht senden

54

Freitag, 4. Oktober 2013, 16:24

Ich wollte mir lange Zeit einen 350z kaufen. Ich bin ihn auch probegefahren und ich finde der Wagen macht schon Spaß. Klar, er ist schwerer, hat dafür aber auch mehr dampf. Und quer fahren kann man mit dem Wagen auch super. Und die Optik find ich immer noch klasse. Der damalige Grund, dass ich heute keinen 350z fahre lag eigentlich nur daran, dass der Gebrauchtwagenmarkt nur verbastelte Autos bot.
Dann habe ich den GT entdeckt und mich immer mehr informiert. Und das gesamte Konzept vom Wagen gefiel mir sehr. Auch die Optik ist klasse und nach dem ich eine Probefahrt hatte, habe ich noch lange gegrübelt, für welches Auto ich mich entscheide.

Letztendlich waren es Kleinigkeiten, die mich dazu bewegt haben, den GT zukaufen.
Wie zum Beispiel das größere Platzangebot und das die Unterhaltungskosten doch wesentlich geringer sind.

Ich bin den 370z noch nicht gefahren und daher kann ich zum Fahrverhalten nichts sagen, aber auch wenn beide Fahrzeuge annähernd gleich viel kosten, sind die Folgekosten doch wesentlich höher beim Z. Und dass ist auch ein wichtiger Bestandteil bei der Wahl eines Auto.

Und wie mein Vorredner schon sagte, finde ich das man die beiden Autos nicht vergleichen sollte.
Ich finde der Z fährt in einer anderen Gewichtsklasse, als der GT.


Zum Vergleichen passt der MX-5 doch wesentlich besser. Ich fuhr vorm GT auch einen MX-5 NB mit 145 PS. Die Eckdaten sind sehr ähnlich, genauso wie das Fahrverhalten.
Was mir definitiv aufgefallen ist, ist das der GT schneller quer geht.

Falke

Meister

Beiträge: 1 988

Fahrzeuge: Supra MKIV, GT86, SC430

Wohnort: Landstraße

Beruf: Diskettenschieber

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

55

Montag, 7. Oktober 2013, 16:31

und mal nicht vergessen das ein Z nicht unter 12l bei gemächlicher Fahrweise unterwegs ist. Bei Spaß auf der Autobahn sinds auch mal 14l SuperPlus oder mehr.
GT86 Aeronaut, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara, Navi, Eibach, JBL, Rückfahrsensoren, Valenti CR/CR, Valenti Rückfahrlicht, pearlwhite OZ Crono 215 35 19, Miltek ab Kat, TRD Sound Changer, K&N, 86er Ghost Shadow Lights, 86er Edelstahl Einstiegsleisten, P3 Cars Vent Gauge
Toyota Supra Anything else is just transportation...

goody85

Profi

Beiträge: 1 322

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Bochum

Beruf: Prozesssupporter Energie

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

56

Montag, 7. Oktober 2013, 20:32

Bei meiner Probefahrt im Z sind im letzten Sommer nach 100 km schon laut BC locker über 20 Liter vom guten super plus da durch gegangen. Stadt waren es ca.16 und Autobahn bei Knallgas locker 30 Liter auf der momentan Verbrauchs Anzeige. Naja aber bei 350 PS bleibts nicht aus. :D

Fox

Admin

Beiträge: 3 448

Fahrzeuge: MR2 & Alltagsmöhren

Wohnort: Schwarzwaldkurvenland

Beruf: IT

Danksagungen: 274

  • Nachricht senden

57

Montag, 7. Oktober 2013, 20:45

Also mir hat der 370Z ja ganz gut gefallen. Dass er gerade im Vergleich mit dem GT86 innen billig und klapprig wirken soll, kann ich nicht nachvollziehen. Hab mich wohl gefühlt da drin. Der Sound war ein Traum, das automatische Zwischengas auch beim Schalter ist ein klasse Gimmick. Wenn ich aber hätte raten müssen, hätte ich nicht gedacht dass er über 300PS hat. Den muss man halt auch ganz gut drehen, aber obenrum wird er dann schon bächtig möse :D

Komisch finde ich sowohl beim 350Z als auch beim 370Z den irgendwie wacklig wirkenden Antriebsstrang. Da klapperts, wackelts und rasselts drinnen und am Schaltknauf, das hat bei mir nicht so viel Vertrauen geweckt, das wirkte nicht so solide. War ja kein ausgeleierter Gebrauchtwagen.

Ansonsten kann ich nur zustimmen: Einfach eine andere Hausnummer im täglichen Unterhalt. Sparsam sind die Dinger wirklich nicht, da ist ein BMW 6-Zylinder selbst mit Turbo deutlich effektiver, schneller und sparsamer.
Mein Spätzünder ^^
its nice to be important but its more important to be nice

McDux

Profi

Beiträge: 1 109

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 10:34

Im 370z Forum ist die Meinung sicher um 180* gedreht :D
Was die gefühlte Innenraumqualität angeht muss ich Fox aber zustimmen. Im Z wirkt es eigentlich "fester" als im GT. Ob es nun qualitativ schlechter ist wird erst die Zeit zeigen.
Vom unterhalt her ist der Z aber echt frech. Mal vom Sprit abgesehen was für 330 PS durchaus klar geht, ist die Wartung sackteuer. Ein Nissan Händler sagte mir mal das neue Scheiben rundrum gut und gerne 1.500€ kosten würden. Eine normale Wartung mit Öl usw liegt wohl auch immer bei 500€ usw. Das finde ich dann doch schon sehr teuer; nahezu auf Porsche Niveau.

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

Jesta

Fortgeschrittener

Beiträge: 185

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: OWL

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 12:56

Im 350z Forum sind die Jungs eigentlich ganz angetan vom Auto.
Meinung von denen:
- super Fahrverhalten
- zu wenig Leistung
- schlechteres Interieur als beim Z.
- es sind sogar einige umgestiegen.

http://www.my350z.info/viewtopic.php?f=69&t=22141

mentalist84

Anfänger

Beiträge: 6

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 25. November 2015, 11:19

Hier wird nicht gerade objektiv über den 370Z geredet^^

Der 370 Z ist querdynamisch schneller als der GT86, Slalom 18m 370Z 68,8 kmh GT86 68,1kmh. Also der 370z schneller.
Der 370z bremst aus 100kmh nach 35m. GT86 38m. Also auf der Renne mit solch bremsen trotz des leichteren Gewichts ist der GT86 echt mies.Quelle Auto Motor und Sport.
Und die Bremsen sind keine Brembos, sonder Akebono. Vorne mit 370mm Scheiben und Beläge erneuern und wechseln bei Nissan 480 Euro.
Trotz des höheren Gewichts ist der Z in allen Belangen schneller.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mentalist84« (25. November 2015, 12:29)