Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

goody85

Profi

Beiträge: 1 328

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Bochum

Beruf: Prozesssupporter Energie

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 8. November 2017, 08:38

Sehr schön geschrieben. Ein ähnliches Gefühl mit dem Wanken hatte ich bei einer Probefahrt mit dem SEAT LEON CUPRA.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dave_man (08.11.2017)

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 590

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 420

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 8. November 2017, 08:41

Netter Erfahrungsbericht. :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dave_man (08.11.2017)

katty262

Meister

Beiträge: 2 213

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1100

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 8. November 2017, 09:32

i30N, Civic Type R. in der Frontantriebsliega nach meiner Meinung das beste was es gibt (letzteren schon ausprobiert) und perfekt geeignet einem Golf oder Audifahrer vor zu führen, wie Frontantrieb und Leistung funktionieren können.

Mit dem feeling eines GT86 oder BRZ hat das freilich nichts zu tun, denn das Konzept (Boxer, Schwerpunktlage, Achslastverteilung, Symmetrischer Antriebsstrang) gibts nur von Subaru. Schnellere Autos gibts natürlich von fast allen Herstellern.

Vielen Dank für die Mühe die Du Dir gemacht hast, wirklich toll geschrieben. :thumbup:
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dave_man (08.11.2017)

  • »dave_man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 708

Fahrzeuge: Toyota GT86 - Bj 2016 - inferno orange metallic, Dacia Logan II MCV

Wohnort: Meinersen

Beruf: Kommunalbeamter

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 8. November 2017, 10:59

Gerne! Honda Civic Type R ist dagegen Welten vom Hyundai i30 N entfernt. Das funktioniert alles eine Spur feiner abgestimmt. Kostet aber auch fast 10.000 € mehr und hat nochmal 50 PS on top.

Den aktuellen bin ich allerdings noch nicht gefahren, nur den jetzt alten mit 310 PS.



einem Golf oder Audifahrer vor zu führen, wie Frontantrieb und Leistung funktionieren können.

:thumbsup: :thumbsup:
_________________________________________________
Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht


Beiträge: 779

Fahrzeuge: GT86 HKS Aut.

Wohnort: Quickborn

Beruf: Instandhaltung

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 8. November 2017, 21:29

super bericht !

bloß eins wundert mich, du beschreibst das dir die angebotene Modi nicht zusagen.

es soll aber doch die Möglichkeit einer individuellen Einstellung geben.

z, B. lauter Auspuff und weiches fahrwerk usw

damit müsste doch eine Einstellung gefunden werden die auch dir passt.

-----

so gut wie der i30N und type R sind, einem scharfen golf R fahren die nicht unbedingt davon würde ich sagen. das sollten die VAG hater auch mal realistisch sehen :P

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dave_man (09.11.2017)

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 918

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 764

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 8. November 2017, 21:36

Ich denke eher das Problem der Einstellung ist die Abstufung, entweder sofaweich oder bockhart, der annehmbare Mittelweg fehlt wohl.

  • »dave_man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 708

Fahrzeuge: Toyota GT86 - Bj 2016 - inferno orange metallic, Dacia Logan II MCV

Wohnort: Meinersen

Beruf: Kommunalbeamter

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 9. November 2017, 07:26

so gut wie der i30N und type R sind, einem scharfen golf R fahren die nicht unbedingt davon würde ich sagen. das sollten die VAG hater auch mal realistisch sehen

Genau das ist allerdings seit 2015 mehrere Male passiert. Völlig überraschend aber dennoch. Ich packe mal ein paar Links rein (ja ich weiß, AutoBild und TopGear, aber die Rundenzeiten passen :P )

Civic Type R, M135i, Golf R (Test 2015)

Civic Type R, Focus RS, Golf R (2015)

Civic Type R, Focus RS, Golf R, Leon Cupra (2017)


es soll aber doch die Möglichkeit einer individuellen Einstellung geben.


damit müsste doch eine Einstellung gefunden werden die auch dir passt


Ich denke eher das Problem der Einstellung ist die Abstufung, entweder sofaweich oder bockhart, der annehmbare Mittelweg fehlt wohl.
Ja genau, Herr Doktor, für mich fehlt der Mittelweg. Ich fand sogar den Sport-Modus einen Tacken zu weich für den Schwerpunkt und das Gewicht des Autos. Der Custom-Modus ist dann zu hart.

Ich denke schon, dass irgendwo in dem Wust eine Einstellung gefunden werden könnte, die mir zusagt. Aber das Problem ist meiner Meinung nach, dass ich schnell oder sportlich fahren möchte, wann ich es will. Und nicht, wann ich es will und die Einstellung dafür gefunden haben. Allein das Knopf drücken nervt schon. Weil ohne Knopf halt nichts kommt.

Das war beim 2015 Civic TYpe R anders. Da kommt auch ohne Knopf drücken schon richtig was. Alles halt eine Spur besser abgestimmt. Der war auch schon im Normalfall sportlich gedämpft. Wenn du den R-Knopf gedrückt hast, saßest du allerdings auf dem 8. apokalyptischen Pferd :D

Was ich meine, ist mein subjektiver Popometer. Der Toyobaru fühlt sich für mich schneller an, sicherer an. Weil ich ohne elektronische Helferlein loslegen kann und weil er weniger wankt. Das alles kann der i30 N besser, ohne Frage: Mehr Dampf, bretthart, geiler Sound....aber entweder ich fahre dauerhaft im N-Mode oder ich verfluche jedesmal den dummen Knopp.
_________________________________________________
Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht


  • »dave_man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 708

Fahrzeuge: Toyota GT86 - Bj 2016 - inferno orange metallic, Dacia Logan II MCV

Wohnort: Meinersen

Beruf: Kommunalbeamter

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 9. November 2017, 08:13

Danke! Ja, das hab ich mir auch gedacht und meine Frau hat hörbar ausgeatmet, als ich gesagt habe, dass ich kein neues Auto kaufe :D :D :D

Das mit dem Fahrzeugkonzept stimmt zu 100%. Ich hatte mich halt ein wenig dadurch einlullen lassen, dass Hyundai den i30 N tausende km auf den Nürburgring gescheucht hat. Ist ja klar, dass man alles extremst hart machen muss, wenn man mit 1,5 to auf 1,50 m Höhe über den Nürburgring plättet (ja, der Schwerpunkt liegt niedriger ;) ). Und ebenso klar ist, dass man so nicht normal auf der Straße fährt. Ergo: Fahrmodi.

Maaaaaan ich bin in den 90ern hängen geblieben. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
_________________________________________________
Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht


derhlr

Fortgeschrittener

Beiträge: 505

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 9. November 2017, 08:56

Schöner Bericht!
Ich bin ihn am Montag spontan -auf dem Heimweg vom Büro- für 30 Minuten gefahren, gestern nochmal etwas länger in Begleitung meiner Frau.
Allerdings empfand ich ihn im "Normal"-Modus nicht als unangenehm weich und auf "N" auch nicht unangenehm hart. Ja, da poltert er etwas über jegliche Unebenheit die er finden kann, das tut mein BRZ allerdings auch, wenn auch etwas weniger hörbar. Nichtsdestotrotz kann ich von keinem der beiden Autos behaupten, dass sich die Schläge ins Rückgrat übersetzen ;-)

Wie du schon angemerkt hast, ist die Serien-AGA mit der Klappe ein absoluter Traum. Das ist vermutlich das erste Auto, bei dem ich ab Serie nichts mehr ändern würde. Dagegen klingen der Type R und der BRZ leider nur nach Staubsauger.

Auch muss ich zugeben, dass sich mein Fahrprofil mittlerweile stark gewandelt hat und ich nur noch sehr, sehr selten dazu komme, am Wochenende die Kilometer auf irgendwelchen Touren oder dem Track zu schrubben. Daher muss der Nachfolger im Frühjahr nicht mehr so den sportlichen Anspruch erfüllen, wie es der BRZ jetzt tut. Genau hier kommt das Konzept Hot Hatch zum tragen, was der N-Erstling meiner Meinung nach mit Bravour erfüllt. Preis-Leistungstechnisch müssen sich die Konkurrenten in der Preisklasse bis +-40.000€ was einfallen lassen, um hier die Stirn bieten zu können. Das ist auch der Grund, wieso wir jetzt auf ein schönes Angebot warten, um zum Jahreswechsel dem Händler direkt zwei i30N abzunehmen :rolleyes:
Evos are red, Subies are blue,
but both make braaaaaap-stutututu

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »derhlr« (9. November 2017, 09:12)


Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dave_man (09.11.2017)

katty262

Meister

Beiträge: 2 213

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1100

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 9. November 2017, 09:13

Das hat mit VAG hater gar nichts zu tun, bin selber auch 26 Jahre solche Autos gefahren. Der Spaß hört aber auf, wenn z.B. bei Tests beim Anbrensen aus hohen Geschwindigkeiten bereits in der 2. Runde bei den VAG 300 PS + Produkten (Seat, Golf, Audi) das Bremspedal in´s leere wandert, während der Civic nicht genug bekommen kann. Mag sein das ein Audi, Golf, Seat Fahrer beim Anbremsen aus 240 Km/h und einem tritt in´s leere als letztes Denkt "aber schön war er ja". Das hat aber nichts mit nicht Mögen zu tun, sondern mit dem Totalversagen von Ingenieuren oder Konzernstrukturen.

Das es auch anders geht (fahrphysikalisch und elektronisch) zeigen in der Frontantriebsklasse Produkte wie die von Hyundai und Honda.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Toyobaru (24.11.2017)

Beiträge: 1 971

Fahrzeuge: GT 86 Weiß

Wohnort: Stade

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 9. November 2017, 09:25

Toller Bericht!!! :)

Genau aus deinen genannten Gründen bin ich auch wieder zurück beim 86er. Der hot Hatch in Form des Astra J OPC ist kein schlechtes Auto (Verstellbare Sachs Dämpfer, Drexler Lamellensperre, Bremse 4 Kolben Bremse mit 2 Teilungen Scheiben, entkoppelte Vorderachse..), er ist sogar verdammt schnell, nur fehlte mir eben auch dieses 'Gefühl', dieses bot und bietet mir der BRZ/86!

Wenn Hot Hatch, dann Honda oder Hyundai. Sie sind technisch ausgereift und schnell! Ein Freund bezifferte den CTR mit dem Titel "der GT3 des FWD"!

Ich erinnere mich an einen Test vor ein paar Wochen in einer Autozeitschrift gelesen. Dort wurden die Hot Hatches in die Mangel genommen. Gewinner M140i knapp vor dem CTR.
Danach klafft eine Lücke zum Rest.
Das erstaunliche daran, der CTR fuhr bis auf ein paar wenige Zehntel die gleiche Rundenzeit wie der stärkere und heckangetriebene M140i. 8)

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • »dave_man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 708

Fahrzeuge: Toyota GT86 - Bj 2016 - inferno orange metallic, Dacia Logan II MCV

Wohnort: Meinersen

Beruf: Kommunalbeamter

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 9. November 2017, 09:43

Schöner Bericht!
Ich bin ihn am Montag spontan -auf dem Heimweg vom Büro- für 30 Minuten gefahren, gestern nochmal etwas länger in Begleitung meiner Frau.
Allerdings empfand ich ihn im "Normal"-Modus nicht als unangenehm weich und auf "N" auch nicht unangenehm hart. Ja, da poltert er etwas über jegliche Unebenheit die er finden kann, das tut mein BRZ allerdings auch, wenn auch etwas weniger hörbar. Nichtsdestotrotz kann ich von keinem der beiden Autos behaupten, dass sich die Schläge ins Rückgrat übersetzen ;-)

Wie du schon angemerkt hast, ist die Serien-AGA mit der Klappe ein absoluter Traum. Das ist vermutlich das erste Auto, bei dem ich ab Serie nichts mehr ändern würde. Dagegen klingen der Type R und der BRZ leider nur nach Staubsauger.

Auch muss ich zugeben, dass sich mein Fahrprofil mittlerweile stark gewandelt hat und ich nur noch sehr, sehr selten dazu komme, am Wochenende die Kilometer auf irgendwelchen Touren oder dem Track zu schrubben. Daher muss der Nachfolger im Frühjahr nicht mehr so den sportlichen Anspruch erfüllen, wie es der BRZ jetzt tut. Genau hier kommt das Konzept Hot Hatch zum tragen, was der N-Erstling meiner Meinung nach mit Bravour erfüllt. Preis-Leistungstechnisch müssen sich die Konkurrenten in der Preisklasse bis +-40.000€ was einfallen lassen, um hier die Stirn bieten zu können. Das ist auch der Grund, wieso wir jetzt auf ein schönes Angebot warten, um zum Jahreswechsel dem Händler direkt zwei i30N abzunehmen :rolleyes:

Dankeschön :) Ich meine mit im Normalmodus auch eher das Fahrverhalten in schnellen Kurven etc....das Wanken halt. Das ist wahrscheinlich normal, hatte ich aber anders erwartet. Es ist ja auch nicht unsicher, nichtmal im Normal-Modus hab ich das ESP zum eingreifen bekommen. Gut, ich habs nicht drauf angelegt, aber bei der beschriebenen Situation hatte ich nicht damit gerechnet, dass er so wankt und damit gerechnet, dass er mir über die Vorderräder abhaut. Ist nicht passiert - gut so!

GT86/BRZ mit Serienanlage ist definitiv ein Staubsauger-Sound....aber Type R mit Edelstahl-AGA empfand ich als genial. Mein Probefahrt-Exemplar hatte etwa 2000 km runter, war also gerade eben eingefahren. Der Verkäufer war ebenso wie ich komplett begeistert und aus eigener Erfahrung hat er zu meinem Grinsen bei Lastwechsel gesagt: Warts ab. Die Anlage klingt noch rotziger ab 5000 km. Da ist sie richtig freigebrannt.

Nun nochmal zum N: Das ist das beste Preis-Leistungs-Hot-Hatch, was es derzeit gibt. Nur, dass das keiner falsch versteht. Und auch ich werde nicht jünger. Wenn ich an die 50 kratze, möchte ich nochmal sportlich fahren können, ohne einen Kran zu brauchen zum Ein- und Aussteigen. Dafür finde ich die Golf-Klasse mit Dampf schon top. (Ich will keinem unterstellen, dass er/sie ab 50 nicht mehr in einen Sportwagen einsteigen kann ;) )

In diesem Sinne, @ derhlr, herzlichen Glückwunsch zur Entscheidung zu zwei i30 N. Nimmst du das Performance-Paket? Ich denke (hoffe) schon, einen reinen N hat ja kaum ein Autohaus stehen, oder? Die Sperre ist auf jeden Fall sinnvoll. Und pass gut auf die göttliche Abgasanlage auf............... :love:




Genau aus deinen genannten Gründen bin ich auch wieder zurück beim 86er. Der hot Hatch in Form des Astra J OPC ist kein schlechtes Auto (Verstellbare Sachs Dämpfer, Drexler Lamellensperre, Bremse 4 Kolben Bremse mit 2 Teilungen Scheiben, entkoppelte Vorderachse..), er ist sogar verdammt schnell, nur fehlte mir eben auch dieses 'Gefühl', dieses bot und bietet mir der BRZ/86!
Und genau da stimme ich mit dir, @JanClubsport, derzeit zu 100% überein. Wie das in 20 Jahren ist, weiß ich nicht. Ich bete, dass es dann überhaupt noch sowas wie einen i30 N Performance mit Benziner gibt........leise Autos töten nämlich Kinder :P
_________________________________________________
Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht


katty262

Meister

Beiträge: 2 213

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1100

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 9. November 2017, 09:48

was Kostet denn so ein i30 N + Performance Parket?
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

derhlr

Fortgeschrittener

Beiträge: 505

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 9. November 2017, 09:55

...

Dankeschön :) Ich meine mit im Normalmodus auch eher das Fahrverhalten in schnellen Kurven etc....das Wanken halt. Das ist wahrscheinlich normal, hatte ich aber anders erwartet. Es ist ja auch nicht unsicher, nichtmal im Normal-Modus hab ich das ESP zum eingreifen bekommen. Gut, ich habs nicht drauf angelegt, aber bei der beschriebenen Situation hatte ich nicht damit gerechnet, dass er so wankt und damit gerechnet, dass er mir über die Vorderräder abhaut. Ist nicht passiert - gut so!

GT86/BRZ mit Serienanlage ist definitiv ein Staubsauger-Sound....aber Type R mit Edelstahl-AGA empfand ich als genial. Mein Probefahrt-Exemplar hatte etwa 2000 km runter, war also gerade eben eingefahren. Der Verkäufer war ebenso wie ich komplett begeistert und aus eigener Erfahrung hat er zu meinem Grinsen bei Lastwechsel gesagt: Warts ab. Die Anlage klingt noch rotziger ab 5000 km. Da ist sie richtig freigebrannt.

Nun nochmal zum N: Das ist das beste Preis-Leistungs-Hot-Hatch, was es derzeit gibt. Nur, dass das keiner falsch versteht. Und auch ich werde nicht jünger. Wenn ich an die 50 kratze, möchte ich nochmal sportlich fahren können, ohne einen Kran zu brauchen zum Ein- und Aussteigen. Dafür finde ich die Golf-Klasse mit Dampf schon top. (Ich will keinem unterstellen, dass er/sie ab 50 nicht mehr in einen Sportwagen einsteigen kann ;) )

In diesem Sinne, @ derhlr, herzlichen Glückwunsch zur Entscheidung zu zwei i30 N. Nimmst du das Performance-Paket? Ich denke (hoffe) schon, einen reinen N hat ja kaum ein Autohaus stehen, oder? Die Sperre ist auf jeden Fall sinnvoll. Und pass gut auf die göttliche Abgasanlage auf............... :love:


Ja das ist richtig. Das "Wanken" ist fahrphysikalisch bei so einem Auto natürlich nicht gänzlich abzustellen, ohne das Fahrwerk furchtbar zu straffen. Das ist allerdings auch, wenn man Herrn Biermann glauben darf, so gewollt und trägt meiner Meinung nach zum fröhlichen Fahrspaß im Rahmen der StVo bei. Falls du mal einen MX5 gefahren bist, hast du das sicher auch feststellen können. Trotz der geringen Höhe, des Gewichtes und des niedrigeren Schwerpunktes fühlt sich das Teil Serie an, als würde man im Bus sitzen. Es macht aber halt auch tierisch Spaß, das Teil so in die Kurven zu schmeißen.
Im Bezug auf den Sound im Type R kann ich mir vorstellen, dass der mit einer Nachrüst-Anlage wirklich geil klingt. Aber setz dich mal in den Neuen (Serie) rein. Ich finde die Diskrepanz zwischen dem aggressiven Look, den er von außen vermittelt und dem kläglichen Ton, der letzten Endes hinten raus kommt und im Innenraum wahrgenommen wird, wirklich enttäuschend :thumbdown:
Noch ein Fun Fact zum i30, falls man den Foren und bisherigen Fahrern glauben darf: Bis ca. +-2000km ist ein Einfahrschutz aktiv, der den Stuhl auf ~230PS drosselt. Man erlebt in den meisten Vorführern also nur einen Teil des Autos.

Und ja, es wird definitiv ein Performance-Paket. Der Aufpreis gegenüber der "normalen" Version ist so marginal, dass auch der Händler meinte, dass er vermutlich gar keine "normalen" Versionen bestellen & verkaufen wird. :rolleyes:
Evos are red, Subies are blue,
but both make braaaaaap-stutututu

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dave_man (09.11.2017)

lutzbrz

Fortgeschrittener

Beiträge: 227

Fahrzeuge: BRZ Automatik schwarz Bj2014 Rückfahrkamera Clarion,P3Cars Performance Display Schwarz ist keine Farbe. Schwarz ist eine Lebenseinstellung! Darf man in einem Schaltjahr auch Automatik fahren?

Wohnort: Bremerhaven

Beruf: Privatier

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 9. November 2017, 10:00

Puh.................mensch ich fahre den BRZ mit 70 jahren und brauche keinen Kran und ich denke das ich ihn noch viele jahre fahren werde.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dave_man (09.11.2017)

  • »dave_man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 708

Fahrzeuge: Toyota GT86 - Bj 2016 - inferno orange metallic, Dacia Logan II MCV

Wohnort: Meinersen

Beruf: Kommunalbeamter

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 9. November 2017, 10:07

Aber setz dich mal in den Neuen (Serie) rein. Ich finde die Diskrepanz zwischen dem aggressiven Look, den er von außen vermittelt und dem kläglichen Ton, der letzten Endes hinten raus kommt und im Innenraum wahrgenommen wird, wirklich enttäuschend
Das hab ich leider noch nicht gemacht. Ich denke es würde bei mir das 310 PS Vorgänger-Modell werden. Den finde ich nämlich ein bisschen cooler, weil deutlich aggressiver mit den ganzen fiesen Fast&Furious-Werks-Verspoilerungen und -Öffnungen. Total geil fand ich damals, dass der Verkäufer son paar Sachen wusste, wie zB warum diese Öffnungen auf den vorderen Radhäusern waren....die sind in erste Linie nicht für die Aerodynamik gemacht (sagte er), sondern dafür Abwärme aus dem Motor zu fördern. Nur damit kommt er auf 272 km/h Dauer-Höchstgeschwindigkeit. Sonst wäre irgendwo bei knapp 250 Ende Gelände. Klassischer Fall von "form follows function"

Noch ein Fun Fact zum i30, falls man den Foren und bisherigen Fahrern glauben darf: Bis ca. +-2000km ist ein Einfahrschutz aktiv, der den Stuhl auf ~230PS drosselt. Man erlebt in den meisten Vorführern also nur einen Teil des Autos.
Das wusste ich noch gar nicht.....finde ich aber sehr gut. Bei mir hat sich nämlich auch der adaptive rote Bereich nicht nach hinten verschoben. Das soll nämlich auch passieren.

Und ja, es wird definitiv ein Performance-Paket. Der Aufpreis gegenüber der "normalen" Version ist so marginal, dass auch der Händler meinte, dass er vermutlich gar keine "normalen" Versionen bestellen & verkaufen wird.
Alles richtig gemacht :thumbsup: :thumbsup:
_________________________________________________
Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht


  • »dave_man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 708

Fahrzeuge: Toyota GT86 - Bj 2016 - inferno orange metallic, Dacia Logan II MCV

Wohnort: Meinersen

Beruf: Kommunalbeamter

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 9. November 2017, 10:08

@ lutzbrz: So soll es sein! So soll es bleiben!
_________________________________________________
Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht


derhlr

Fortgeschrittener

Beiträge: 505

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 9. November 2017, 10:18

Aber setz dich mal in den Neuen (Serie) rein. Ich finde die Diskrepanz zwischen dem aggressiven Look, den er von außen vermittelt und dem kläglichen Ton, der letzten Endes hinten raus kommt und im Innenraum wahrgenommen wird, wirklich enttäuschend
Das hab ich leider noch nicht gemacht. Ich denke es würde bei mir das 310 PS Vorgänger-Modell werden. Den finde ich nämlich ein bisschen cooler, weil deutlich aggressiver mit den ganzen fiesen Fast&Furious-Werks-Verspoilerungen und -Öffnungen. Total geil fand ich damals, dass der Verkäufer son paar Sachen wusste, wie zB warum diese Öffnungen auf den vorderen Radhäusern waren....die sind in erste Linie nicht für die Aerodynamik gemacht (sagte er), sondern dafür Abwärme aus dem Motor zu fördern. Nur damit kommt er auf 272 km/h Dauer-Höchstgeschwindigkeit. Sonst wäre irgendwo bei knapp 250 Ende Gelände. Klassischer Fall von "form follows function"


Anscheinend haben wir doch eine unterschiedliche Definition von aggressiv :D
Ich empfinde den aktuellen Type R mit den scharf gezeichneten Kanten und endlos vielen Sicken schon fast ein wenig "too much" :whistling:
Evos are red, Subies are blue,
but both make braaaaaap-stutututu

  • »dave_man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 708

Fahrzeuge: Toyota GT86 - Bj 2016 - inferno orange metallic, Dacia Logan II MCV

Wohnort: Meinersen

Beruf: Kommunalbeamter

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 9. November 2017, 10:46

Naja an Sicken und Kanten hat man sich ja schon gewöhnt. Das haste bei jedem 1.0 TSI Seat ja schon fast...Weil die Bleche dünner werden, dass eine Sicke und Kante ein bisschen Stabilität in die Flächen bringt.

Die komischen Hutzen, Öffnungen und Spoiler sind etwas weniger geworden, wenn ich mich nicht irre. Aber kann auch sein, dass ich mich da täusche. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich gerne einen Mix hätte: Front vom aktuellen Civic (die Scheinwerfer gefallen mir sehr) mit dem Heck des alten Civic (das neue Heck ist etwas sehr gewöhnungsbedürftig :rolleyes: )
_________________________________________________
Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht


McDux

Profi

Beiträge: 1 112

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 9. November 2017, 11:49

Zum Eingangspost: Ich las irgendwo (AMS?) mal vom Verantwortlichen das der i30N das Rad nicht neu erfinden soll. Er soll weder der schnellste auf der NOS sein, noch der komfortabelste HotHatch geschweige denn der härteste. Er soll das riesig große Portfolio der übermotorisierten Kompaktwagen um ein gutes Preis-Leistungsverhältnis erweitern. Und alleine für diese ehrliche Aussage wünsche Hyundai schon viel Erfolg. Denn, bei aller Liebe, die ganzen Standard-2L Turbo-4zylinder sind doch alle nahezu identisch. Die Fords haben meist das spaßigste Fahrwerk, die VAGs sind am wertigsten, die Japaner haben bei Preis/Leistung/Serienausstattung die Nase vorn usw. Alle Hothatches mit den selben Reifen am selben Tag auf dem selben Track würde sich sicherlich kaum unterscheiden. Ein extremer Civic R wird gewiss ganz vorne mitfahren, aber der Standard GTI wird einem Standard ST oder einem i30N sicher keine 30 Sek. Differenz einschenken.

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."