Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

surfcamper

Fortgeschrittener

  • »surfcamper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Fahrzeuge: BMW 330d Coupe, Golf VI Cabrio, Phönix Liner Reisemobil, 996 4S

Wohnort: Uff in Mfr.

Beruf: Managen in der MedTech ;-)

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 10. März 2013, 22:36

Einbau neuer Lautsprecher und eines Subwoofers Teil 1

Nachdem ich festgestellt habe,dass die Standardmäßig verbaute Mucke in unserem Schätzchen nix für meine sensiblen und Bang & Olufson verwöhnten Ohren ist, dass JBL System mir zu teuer scheint und ich mein Auto dafür auch nicht zum Händler bringen wollte, habe ich beschlossen entsprechend selbst aufzurüsten. Mit Hilfe meines fachkundigen und „an Autosherum basteln“ erfahrenen Sohnes , haben wir am Freitag bei ACR in Kassel folgende zu verbauende Komponenten gekauft:
1 x 2 Wege Lautsprecher von Eton, POW 130
1x aktiver 8“ Subwoofer - Axton, AB20A
1 x High Low Adapter mit Remotesteuerung
2 x Dämmmatten für die Türen
diverse Kabelklemmen, etwas Kabel.
Am Samstag haben wir das alles dann in den GT verbaut.
Benötigte Zeit: zu zweit, ca. 6 Stunden. Man muss wirklich zu zweit sein, da sich die meisten Arbeiten wie Kabel irgendwo durchziehen, Türverkleidungen entfernen usw. nicht allein machen lassen. Außerdem sollte man sich unbedingt im Internet den hier schon erwähnten YouTube Filmanschauen - http://forum.gt86drivers.de/index.php?page=Thread&threadID=719 -, damit man weiß wie man bestimmte Teile anfasst, an- und wieder abbaut. Ergänzend dazu ist auch eine offizielle Toyota PDF Anleitung hilfreich, die zwar beschreibt wie man das JBL System einbaut, aber dennoch hilft beim Verständnis wie man vorgeht. Wenn die übrigens bei dem Einbau des JBL Systems wirklich das Auto so zerlegen, dann muss ich sagen: Respekt! :thumbup: Wobei ich denke,dass es so nicht unbedingt notwendig ist.
Schritt 1 - Batterie abklemmen
Schritt 2 - Den dicken roten Kabel für die Stromversorgung des Subwoofers von der Batterie (plus) durch den Motorraum in den Fußraum des GT verlegen. Dafür gibt es rechts unten im Motorraum eine Kabeldurchführung in Form eines Gummistopfens. Hier muss man beherzt aber vorsichtig mit einem Schraubendreher ein Loch durchstoßen, damit der fette Kabel da hindurch geht. Macht etwas Mühe und hat nicht auf Anhieb geklappt, da der Kabel sehr weich ist und der Gummistopfen sehr flexibel aber dennoch fest.







Schritt 3
Den roten Kabel auf der Fahrerseite unter der Einstiegsleiste verlegen. Dazu die Leiste entfernen,welche mit Clips befestigt ist, vorsichtig aber auch kräftig die Leiste aus den Clipsen ziehen. Fingerklemm Gefahr! Die Entriegelung des Tanks abschrauben (10 er Schlüssel) und den Kabel durch den Hohlraum an der Seite nach hinten zu den Rücksitzen durchfädeln.



Schritt 4
Rücksitze abschrauben, 10er, und unter der leicht abgelösten Verkleidung an der Seite den Kabel unter den Sitzbereich schieben,von dort direkt in den Kofferraum.

Schritt 5
Die Carbon Imitat Blende auf der Beifahrerseite abnehmen,das geht ganz leicht durch leichtes ankippen, die um das Radio herum genauso lösen und schon liegt das Radio frei. Die vier Schrauben an denen das Radio befestigt ist, auch 10er, lösen und dann kann man das Radio vorsichtig herausziehen. Achtung: Schalthebel mit etwas abdecken, damit der nicht zerkratzt wird. Das Radio scheint mir übrigens kein Doppel DIN zu sein!





Schritt 6
Alle Steckverbindungen lösen und erst mal die Kabel finden,an die man den High Low Adapter anschließen kann. Letztlich haben wir die Kabelbelegung für Masse und Remote aber über das Toyota Forum herausgefunden http://community.dieselschrauber.de/viewtopic.php?t=11290
Mit Hilfe von Stromdieben wird der High Low Adapter an braun,)gelb und schwarz/weiß angeschlossen.



Das Radio ein in Tschechien gefertigtes Panasonic



Anschluss des High Low Adapters
Schritt 7 - Nachdem das erledigt war, haben wir den Cinch Kabel über dem Handschuhfach nach unten hinter der Verkleidung verlegt, diesmal die Einstiegsleisten links entfernt und in dem Hohlraum den Cinchkabel genauso wie auf der anderen Seite den Stromkabel nach hinten unter dem Rücksitz in den Kofferraum verlegt. Auch das ging ganz gut. 8o

Schritt 8 - Funktionskontrolle,wir haben den Subwoofer angeschlossen, Batterie angeklemmt und geprüft ob die Verkablung passt. Es passte auf Anhieb. :thumbup:
""GLÜCK IST, WENN MAN PECH HAT UND ES GAR NICHT MERKT""

surfcamper

Fortgeschrittener

  • »surfcamper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Fahrzeuge: BMW 330d Coupe, Golf VI Cabrio, Phönix Liner Reisemobil, 996 4S

Wohnort: Uff in Mfr.

Beruf: Managen in der MedTech ;-)

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. März 2013, 22:37

Einbau Lautsprecher/Subwoofer Teil2

Teil 2
Schritt 9
- Radio wieder einbauen,aber erst alles wieder schön verkabeln,wieder zurück in den Schacht schieben,festschrauben und Blenden wieder aufsetzen. Wir haben noch eine zusätzliche Schaumstoffmatte hinter das Radio gesetzt, da es in dem Schacht beim Fahren immer ziemlich nervig geknistert hat. Die Batterie haben wir dann übrigens wieder abgeklemmt.
Schritt 10 - Türverkleidungen links und rechts abbauen. Das ist ein Akt, da die Verkleidungen super fest mittels Clips befestigt sind. Erst muss vorne oben der schwarze Clip gelöst werden, den dazu leicht mit dem Schraubendreher anheben und raus ziehen. Dann muss erst der Türgriff abgebaut werden, was ziemlich schwer geht. Hier am besten mit einem stumpfen Gegenstand von unten nach oben abhebeln, da er auch nur eingeclipst ist. Im Griff sind zwei Schrauben, die mittels Kreuzschraubendreher gelöst werden müssen. So und dann muss die Verkleidung von unten nach oben aus den ca. 8-9 Clips gehebelt werden. Das macht keinen Spaß und man bricht sich fast die Finger dabei. Mein Sohn hat aber darin Übung :D Wenn man das geschafft hat, müssen dann die Bowdenzüge der Verriegelung sowie die Steckerverbindungen von Lautsprecher, Fensterheber und der Türleuchte gelöst werden. Der Block wo die Schalter für Fensterheber und Spiegel befestigt sind muss vorsichtig mit leichter Gewalt herausgedrückt werden. Tja, dann hat man die Verkleidung in der Hand.Wir waren echt über die gute Verarbeitung insgesamt erstaunt. Das sieht man teils beim Golf nicht so. Achtung, einige Clips bleiben in der Tür hängen. Die muss man dann mit einer Zange herausholen und wieder in die Verkleidung einsetzen, spätestens dann wenn man diese wieder einbaut.







Lautsprecher original, kann mit einem Cuttermesser aus dem Kunststoffring herausgeschnitten werden
Schritt 11- Lautsprecher Einbau Der original Lautsprecher ist mit drei Schrauben am Blech befestigt und lässt sich leicht entfernen. Er ist aus einem Stück mit einem dicken Kunststoffring außen rum,welcher gleichzeitig als Einsatz bzw. zum Befestigen in der Tür fungiert. Die Eton Lautsprecher passen in die Türaussparung aber ohne Adapter nicht hinein. Deshalb vorsichtig den original Lautsprecher aus dem Plastikring herauslösen und den Eton da drauf schrauben. Dann den Etonlautsprecher verkabeln und mit dem Originalring in der Tür befestigen. Die Original Steckverbindung lässt sich übrigens nicht mehr verwenden, da muss man selber mittel Klemmen basteln.

Lautsprecher Eton eingebaut
Schritt 12 - Nachdem das an beiden Türen erledigt war, erfolgte wieder eine Funktionskontrolle. Es ging auf Anhieb :thumbsup: Den roten Stromkabel mit Sicherung haben wir bei der Gelegenheit im Motorraum mittels Kabelbinder fixiert und mit einem stabilen Kabelschuh auf der Batterie.

Schritt 13 - Mein Sohn hat unterdessen die Türverkleidungen von der Originalpseudodämmung befreit und mal richtig gedämmt. Jetzt scheppert da nix mehr! Gut, dadurch sind die Türen zwar etwas schwerer geworden – aber hm, da muss ich eben ein paar Gramm abnehmen :huh:

Schritt 14 -Türverkleidungen wieder anbauen ging recht flott. Aufpassen das man keinen Clip vergisst oder verliert. So nachdem das erledigt war, konnte dann die Mucke mal richtig aufgedreht werden, was ein Unterschied zu vorher! 8o
Schritt 15 Hochtöner einbauen,das kann man sich sparen, weil es nicht geht, jedenfalls nicht wenn eine Frequenzweiche erforderlich und dabei ist und zwingend mit den Mittel/Tief -töner Lautsprechern verkabelt werden muss. Da die Hochtöner nicht oben in der Türverkleidung sitzen sondern vorne auf dem Armaturenbrett, wussten wir nicht wie wir das kurze Kabel in die Tür bekommen sollen. Abgesehen davon hätten wir noch einmal die bereits befestigte Verkleidung abbauen müssen. Also haben wir die Original Hochtöner drin gelassen. Leider haben wir das erst gemerkt, nachdem wir den Originalstecker demoliert hatten bzw. die Kabel davon abgeschnitten hatten. Das hat ganz schön Zeit und Nerven gekostet die Verkabelung wieder hin zu bekommen. :thumbdown:

Diesen Stecker haben wir leider abgeschnitten

Der Original Hochtöner, blieb dann doch drin
Schritt 16 - Die Lautsprecher und den Subwoofer einpegeln, das macht man am Besten je nach Gusto durch probieren. So jetzt tönt es mal richtig gut und so wie es sein muss aus meinem GT Schätzchen. Schade das es wieder Winter wird. :thumbdown:
""GLÜCK IST, WENN MAN PECH HAT UND ES GAR NICHT MERKT""

AnPe

Profi

Beiträge: 1 070

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

Flasher

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. März 2013, 22:08

Also die neuen Hochtöner habt ihr nicht verwendet, weil ihr die Frequenzweiche nicht in die Verkabelung setzen konntet? Wieso habt ihr die Hochtöner nicht mit der serienmäßigen Frequenzweiche betrieben - besser als das Original ist das ja trotzdem.

Zum Thema "Türen dämmen": sollte die Dämmung nicht eher IN die Tür rein, also auf Blech und nicht nur auf die Verkleidung? Oder habt ihr das auch gemacht und nur nicht erwähnt, bzw. kein Foto davon gemacht?
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

Beiträge: 1 375

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: IT

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. März 2013, 22:17

Du weißt schon, dass die Serienmäßige "Frequenzweiche" ein einfacher Kondensator ist? Man sieht ihn sogar auf dem Bild.

Mitchell

Schüler

Beiträge: 131

Beruf: Motorsportmechaniker (DTM)

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. März 2013, 22:29

Wie lange habt ihr gebraucht?

warum habt ihr keine MDF Ringe genommen anstatt den original Lautsprecher zu zerschneiden?

AristokraT

Super Moderator

Beiträge: 4 342

Fahrzeuge: GT86, Mazda 6 Kombi, E-Roller

Wohnort: Nähe Nürnberg

Beruf: Irgendwas mit IT

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. März 2013, 22:35

Wie lange habt ihr gebraucht?

warum habt ihr keine MDF Ringe genommen anstatt den original Lautsprecher zu zerschneiden?

Da steht doch wie lange die gebraucht haben 8|
Zu zweit 6 Stunden ^^
Im Besitz seit Okt. 2012: GT86, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara(anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go.
Seit März 2013: Eibach Federn, Distanzscheiben, Scheibentönung

Daily und Winter: Corolla E12 TS, 1,8 Sauger, 192PS Mazda 6 (2013) Kombi

http://www.hachirokufriendsfranken.de/
Der Thread meines Sharkys: AristokraTs Sharky

Flasher

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

8

Montag, 11. März 2013, 22:40

Du weißt schon, dass die Serienmäßige "Frequenzweiche" ein einfacher Kondensator ist? Man sieht ihn sogar auf dem Bild.


Also das man sowas in Serienfahrzeugen macht habe ich gewusst (war bei meinem alten Auto auch so gelöst), aber dass das im FT86 auch so ist, hätte ich nicht erwartet.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

surfcamper

Fortgeschrittener

  • »surfcamper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Fahrzeuge: BMW 330d Coupe, Golf VI Cabrio, Phönix Liner Reisemobil, 996 4S

Wohnort: Uff in Mfr.

Beruf: Managen in der MedTech ;-)

  • Nachricht senden

9

Montag, 11. März 2013, 23:08

Also die neuen Hochtöner habt ihr nicht verwendet, weil ihr die Frequenzweiche nicht in die Verkabelung setzen konntet? Wieso habt ihr die Hochtöner nicht mit der serienmäßigen Frequenzweiche betrieben - besser als das Original ist das ja trotzdem.

Zum Thema "Türen dämmen": sollte die Dämmung nicht eher IN die Tür rein, also auf Blech und nicht nur auf die Verkleidung? Oder habt ihr das auch gemacht und nur nicht erwähnt, bzw. kein Foto davon gemacht?
Also, das mit der serienmäßigen Frequenzweiche ging nicht, weil das wirklich nur ein Kondensator ist der direkt am billig Hochtöner klebt.
Wir haben das versucht, auch über alle möglichen Belegungen der Kabel, ging aber wirklich nicht.

Wegen der Dämmung, wir haben die Türseite nicht gedämmt, da wäre eigentlich auch kein Platz mehr dafür gewesen, wir hatten außerdem so schon Sorge genug die Verkleidung wieder dran zu bekommen. Außerdem würde dadurch die Tür noch deutlich schwerer, auch da hatten und haben wir noch Sorge ob die Tür jetzt nicht sogar schon zu schwer mit den Matten ist. Das gesamte Türblech ist extrem dünn, übrigens auch das Blech von der ganzen Karre. Ich will über einen seitlichen Aufprall gar nicht nachdenken... Jetzt habe ich ja noch Dämmmatten als Prallschutz dazwischen... ;)

Warum haben wir keine MDF Ringe genommen? - weil wir keine hatten ;) und auch nicht dran gedacht hatten, außerdem war Samstag Nachmittag und der nächste Laden dafür weit weg.
Um den Originallautsprecher ist es übrigens echt nicht schade, so eine Papiermembran wie in dem habe ich selten gesehen. Da konnten keine vernünftigen Töne raus kommen. :thumbdown:
""GLÜCK IST, WENN MAN PECH HAT UND ES GAR NICHT MERKT""

Fish

Schüler

Beiträge: 128

Fahrzeuge: Eight Six, "plucky" Aygo, Corolla AE103 4x4

Wohnort: Switzerland

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 12. März 2013, 18:16

Sehr brauchbar danke. Die Bauweise sieht der Celica T23 sehr ähnlich.

Die Folie ist ein Feuchtigkeitsblocker.

Snajdan

Schüler

Beiträge: 104

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 12. März 2013, 18:50

Super Anleitung ;)

Flasher

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 12. März 2013, 19:37



Wegen der Dämmung, wir haben die Türseite nicht gedämmt, da wäre eigentlich auch kein Platz mehr dafür gewesen, wir hatten außerdem so schon Sorge genug die Verkleidung wieder dran zu bekommen. Außerdem würde dadurch die Tür noch deutlich schwerer, auch da hatten und haben wir noch Sorge ob die Tür jetzt nicht sogar schon zu schwer mit den Matten ist. Das gesamte Türblech ist extrem dünn, übrigens auch das Blech von der ganzen Karre. Ich will über einen seitlichen Aufprall gar nicht nachdenken... Jetzt habe ich ja noch Dämmmatten als Prallschutz dazwischen... ;)


Also wenn ich mich nicht irre, sollte die Dämmung in die Tür um zum einen ein Mitschwingen des Blechs zu verhindern und zum anderen dem Lautsprecher einen Resonanzkörper zu bieten. Die "Dämmung" der Verkleidung verhindert einfach nur das dort was klappert - das sollte es aber auch im serienzustand nicht.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

surfcamper

Fortgeschrittener

  • »surfcamper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Fahrzeuge: BMW 330d Coupe, Golf VI Cabrio, Phönix Liner Reisemobil, 996 4S

Wohnort: Uff in Mfr.

Beruf: Managen in der MedTech ;-)

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 12. März 2013, 22:43

Genau betrachtet haben wir das auch deswegen gemacht, damit da nix klappert oder nix mehr klappern kann.
Das in dem Fahrzeug im Serienzustand nix klappert, würde ich so nicht sagen. Es hat schon gut gescheppert wenn man die Musik aufgedreht hat.
Mich hat das dünne Blech nur etwas geschockt, aber irgendwo muss das Leichtgewicht ja her kommen.
Wie gesagt, hätten wir die Tür noch gedämmt, wäre die ganz schön schwer geworden, abgesehen vom Aufwand. Egal, ich würds auch nicht noch machen, weil noch einmal zerre ich die Verkleidung nicht von der Tür, denn das ist ein Kraftakt. :D
""GLÜCK IST, WENN MAN PECH HAT UND ES GAR NICHT MERKT""

AristokraT

Super Moderator

Beiträge: 4 342

Fahrzeuge: GT86, Mazda 6 Kombi, E-Roller

Wohnort: Nähe Nürnberg

Beruf: Irgendwas mit IT

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 12. März 2013, 22:53

Ja, das dünne Blech ^^
Im Besitz seit Okt. 2012: GT86, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara(anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go.
Seit März 2013: Eibach Federn, Distanzscheiben, Scheibentönung

Daily und Winter: Corolla E12 TS, 1,8 Sauger, 192PS Mazda 6 (2013) Kombi

http://www.hachirokufriendsfranken.de/
Der Thread meines Sharkys: AristokraTs Sharky

surfcamper

Fortgeschrittener

  • »surfcamper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Fahrzeuge: BMW 330d Coupe, Golf VI Cabrio, Phönix Liner Reisemobil, 996 4S

Wohnort: Uff in Mfr.

Beruf: Managen in der MedTech ;-)

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 12. März 2013, 22:57

...sage ich doch :D ...der Ärmste
""GLÜCK IST, WENN MAN PECH HAT UND ES GAR NICHT MERKT""

Psy

Profi

Beiträge: 1 616

Fahrzeuge: - keines

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 13. März 2013, 08:42

Du würdest also quasi "jedem" raten, die Standard Lautsprecher in den Türen zu tauschen oder? Nen Woofer wollte ich mir anfangs nicht unbedingt in den Kofferraum packen.
Aber Dämmen will ich auch unbedingt. Zwar noch nie gemacht aber Google ist mein Freund ;)

Gabs eig ne grobe Kostenaufstellung?
__________________

gelöscht

surfcamper

Fortgeschrittener

  • »surfcamper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Fahrzeuge: BMW 330d Coupe, Golf VI Cabrio, Phönix Liner Reisemobil, 996 4S

Wohnort: Uff in Mfr.

Beruf: Managen in der MedTech ;-)

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 13. März 2013, 09:20

Ja, die Standard Lautsprecher würde ich empfehlen unbedingt standardmäßig :D raus zu schmeißen.


Die Eton Dinger vom ACR bringen da allein schon eine gehörige Verbesserung, kannst dich dort bei denen mal beraten lassen. Am besten von einem der auch selbst rum bastelt ;)
Die andere Alternative wäre das du dir vorerst nur einen Woofer rein baust und die Höhen entsprechend anpasst, bringt auch schon eine deutliche Verbesserung.
Hier auch eine Anleitung vom Scion - http://www.oemaudioplus.com/media.html - , wobei die aus meiner Sicht zu viel an dem Auto zerlegen, dass muss nicht sein. Außerdem werden keine Türlautsprecher verbaut.
Noch eine Anleitung, die Box in Firestorm red ;) , aber auch keine Türlautsprecher eingebaut
http://www.oemaudioplus.com/media.html


Wenn du aber sowieso die Türen dämmen willst, dann kannst du aber auch gleich neue Lautsprecher rein packen.Hier mal ein Link wo die das auch zeigen: http://www.oemaudioplus.com/media.html - die Handschuhe hätte ich auch gern gehabt :thumbup: und sind zu empfehlen.
Die Verkleidung zu entfernen ist zwar nicht leicht, aber machbar.

Kosten: je nachdem was du willst ca. 400-500 Euronen
Lautsprecher ca. 160 - 190 Euronen, Bassbox je nach Variante auch um 200 Euronen, Dämmmatten ca. 27- 29 je Pack. dazu noch Kleinkram, wie Kabel, Kabelbinder, unbedingt ordentliche Kabelschuhe - Stück ca. 4 Euronen

Kostet deutlich weniger als die JBL Anlage und ist vielleicht genauso gut, mein Sohn meint sogar das der Klang fast besser ist als der meiner Bang & Olufson Anlage aus dem Audi
Beim JBL Einbau wird außerdem wirklich die ganze Karre zerlegt, das wollte ich nicht, da ich nicht sicher bin wie gut die das bei dem jeweiligen Händler wirklich machen, da verlasse ich mich lieber auf mich selbst.

Ich würde immer zu ACR gehen, die haben echt Ahnung und wenn du nicht selbst Hand anlegen willst, die machen das auch für dich ;)
""GLÜCK IST, WENN MAN PECH HAT UND ES GAR NICHT MERKT""

Pedrobear

Fortgeschrittener

Beiträge: 420

Fahrzeuge: Avenis T22 D4D u Gt86 Aero + Vortech ;)

Wohnort: Niederösterreich

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

18

Samstag, 30. März 2013, 18:32

Also danke für die tolle Anleitung, hab mir heute einen Alpine swe815 eingebaut.

Ist ne feine Sache, und reicht vollkommen aus finde ich ;)

Hört sich auch mit den originalen Boxen ganz gut an.

Nur kenne ich mich beim einstellen des Lp filter nicht wirklich aus , hat da jemand einen tipp?

Grüße Pedro
Pearl White Aero mit Leder, MT
Optik: Dotz Shift 8x18, getönte Scheiben, Valentis Red, Hauptscheinwerfer innen schwarz, Shark Fin
Motor: Vortech Supercharger, HKS Intake , Pulley Kit, Cusco Oil Catch Can, TRD Ölfilter, Seitrab GME Ölkühlerkit, AKM UEL Cattless, Bastuck Catback
Fahrwerk: TRD Fahrwerk Verstärkungs Kit, Cusco Domstrebe vorne, Sturzeinstellkit vorne bis 1,75°
Interieur: Parrot Asteroid Multimedia mit Torque, Öldruckanzeige, Aktivsubwoover

Flasher

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

19

Samstag, 30. März 2013, 20:58

Ich kenne den Sub nicht, in der Regel solltest du ober den Cut-Off bei 80-100 Hz einstellen.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

Dirk

Schüler

Beiträge: 98

Fahrzeuge: GT-86 white-pearl, Automatik, Leder, Navi, Parkpiepser, Shark-Ant , Komfortblinker Eigenbau, Valentis smoke,

Wohnort: nähe Koblenz

Beruf: Kommunikationstechniker

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 18. September 2013, 18:03

Hallo,

ist zwar schon ein wenig älter dieser Fred, aber vielleicht kann man mal was zu den Original lautsprechern sagen.
Wie sieht denn das in der Tür aus?
Wie gross sind denn die originalen Lautspr?
Kann man da 165er Ltspr. einbauen, ohne was an der Türverkleidung rum zu schnippeln?
Muss man Montageringe anfertigen, oder kann man die originalen Adapterringe zweckentfremden?
Ich würde auch gerne neue einbauen. Ohne sonstigen grossen Firlefanz.
Also keinen Verstärker und auch keinen Sub-Woofer.
Evtl. bessere Hochtöner mit ner Weiche noch.
Ich hatte die Tage mal die Blende mit den Hochtönern vor der Scheibe draussen.
Als ich den Stecker vom HT abgezogen habe, war der Lautsprecher in der Tür auch tot.
Könnte also sein, dass dort im Hochton-Stecker eine Brücke zu den Türlautsprechern geschaltet ist.
Das wäre ja dann genial, da man dann eine Weiche dort oben im Raum für den Mitteltöner verbauen kann.
Wer weiss was darüber?
Wenn irgendetwas schief gehen kann, dann geht es schief ! (Murphy.......wenn ich den erwische :cursing: )