Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Falke

Meister

Beiträge: 1 988

Fahrzeuge: Supra MKIV, GT86, SC430

Wohnort: Landstraße

Beruf: Diskettenschieber

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

41

Montag, 18. März 2013, 08:55

Hmm also 0,3 bar und 291 PS nie im Leben, sorry. Das können die nur erreichen, wenn vorher die Kats entfernt wurden und was weiß ich noch alles. Also das möchte ich schon mal gerne live auf dem Prüstand sehen.
Turbokit einbauen geht wohl aber das Thema Standfestigkeit wurde hier auch angesprochen und ich bin sicher der Motor/Kupplung7Getriebe/Antriebsstrang hält eine Mehrleistung von 50% und eine Drehmomentsteigerung von etwa der selben Größe auf Dauer nicht aus. Das mag zwar 50tkm halten oder vielleicht sogar 100tkm aber mehr .. ?

Vom Toyota Forum aus, haben wir früher in CH beim TCS immer Leistungsprüfstandstage gemacht, da konnten alle mal zeigen was in ihrem Kisten steckt und dieses "ich schätze mal 30PS mehr" hörte auf. Das sollten wir echt mal vom Forum aus machen :-P
Macht auch einen Heiden Spaß, auch wenn der eine oder andere ein langes Gesicht macht nach der Messung: kleines Video
GT86 Aeronaut, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara, Navi, Eibach, JBL, Rückfahrsensoren, Valenti CR/CR, Valenti Rückfahrlicht, pearlwhite OZ Crono 215 35 19, Miltek ab Kat, TRD Sound Changer, K&N, 86er Ghost Shadow Lights, 86er Edelstahl Einstiegsleisten, P3 Cars Vent Gauge
Toyota Supra Anything else is just transportation...

Loki

Anfänger

Beiträge: 18

Fahrzeuge: Nissan Silvia S14a

Wohnort: Remshalden / Stuttgart

Beruf: Kfz-Elektriker

  • Nachricht senden

42

Montag, 18. März 2013, 09:23

Die TRD Anlage wird zu viel Staudruck für nen ordentlichen Turboumbau haben. Machbar ist es - klar. Aber Sinnfrei ;-)
hmm, kannst du das auch einem layen erklären? ;) Inwiefern Sinnfrei? Gäbe es Nachteile gegenüber der Anlage mit 2 Rohren? ?(


Die TRD Anlage ist für einen Saugmotor konzipiert. Ein Saugmotor benötigt einen gewissen Staudruck zum Arbeiten. Ein Turbomotor dagegen hat am liebsten überhaupt keinen Staudruck, damit die Turbine im Abgaslader frei arbeiten kann.


Das ist falsch! Staudruck braucht auch kein n/a. Beim Sauger wird (meist) ein kleinerer Rohrdurchmesser verwendet um eine höhere Strömungsgeschwindigkeit zu erzielen.
Rohrdurchmesser und Längen (Krümmer) müßen auf das Motorsetup berechnet werden.

@Falke Der benötigte LD hängt vom Turbo und Motor selbst ab. Ein Motor mit schlechten Strömungseigenschaften, kleinen Kanälen, schlechtem Saugrohr etc. benötigt mehr Druck.
Der niedrige LD hängt mit der hohen Grundverdichtung vom FA20 zusammen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Loki« (18. März 2013, 09:34)


Flasher

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

43

Montag, 18. März 2013, 11:01

Die TRD Anlage wird zu viel Staudruck für nen ordentlichen Turboumbau haben. Machbar ist es - klar. Aber Sinnfrei ;-)
hmm, kannst du das auch einem layen erklären? ;) Inwiefern Sinnfrei? Gäbe es Nachteile gegenüber der Anlage mit 2 Rohren? ?(


Die TRD Anlage ist für einen Saugmotor konzipiert. Ein Saugmotor benötigt einen gewissen Staudruck zum Arbeiten. Ein Turbomotor dagegen hat am liebsten überhaupt keinen Staudruck, damit die Turbine im Abgaslader frei arbeiten kann.


Das ist falsch! Staudruck braucht auch kein n/a. Beim Sauger wird (meist) ein kleinerer Rohrdurchmesser verwendet um eine höhere Strömungsgeschwindigkeit zu erzielen.
Rohrdurchmesser und Längen (Krümmer) müßen auf das Motorsetup berechnet werden.


Das stimmt nicht - spätestens wenn du eine Abgasrückführung durch Ventilüberschneidung realisierst benötigst du zwingend einen gewissen Staudruck.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

guybrush

Fortgeschrittener

Beiträge: 177

Fahrzeuge: GT86 / Vorher: Honda Prelude BA4

Wohnort: Schweiz/Zürich

Beruf: Linux System Engineer

  • Nachricht senden

44

Montag, 18. März 2013, 11:16

Die TRD Anlage wird zu viel Staudruck für nen ordentlichen Turboumbau haben. Machbar ist es - klar. Aber Sinnfrei ;-)
hmm, kannst du das auch einem layen erklären? ;) Inwiefern Sinnfrei? Gäbe es Nachteile gegenüber der Anlage mit 2 Rohren? ?(


Die TRD Anlage ist für einen Saugmotor konzipiert. Ein Saugmotor benötigt einen gewissen Staudruck zum Arbeiten. Ein Turbomotor dagegen hat am liebsten überhaupt keinen Staudruck, damit die Turbine im Abgaslader frei arbeiten kann.
Also heisst das, wenn man eine Turbo-Umbau in Betracht zieht, braucht man möglichst wenig/kleine Endrohre?! ?(
Wie sieht das denn bei nem Kompressor aus?

Sorry für die vielen Fragen, aber bin halt grad in der End-Ausscheidung ob ich die TRD-Anlage nehmen soll, oder nicht... :)
Im doin a two-hundred on the highway
So if you do the speed limit, get the fuck outta my way

Loki

Anfänger

Beiträge: 18

Fahrzeuge: Nissan Silvia S14a

Wohnort: Remshalden / Stuttgart

Beruf: Kfz-Elektriker

  • Nachricht senden

45

Montag, 18. März 2013, 11:40

Die Endrohre sind wurscht, die Anlage sollte durchgehend nen großen Durchmesser haben.
Ab 250PS solltest du ne 3" (76mm innen)Anlage, ab Turbo, verbauen. Bis 300PS kannst auch ne 2,5" Anlage fahren, eventl. hast du dann ein schlechteres Ansprechen vom Lader.
Üblich ist aber, eine 3" Anlage mit 100/200 Zeller Metalkat zu verbauen.

Die TRD Anlage ist doch sehr teuer. Es gibt sicherlich auch günstigere Anlagen, die besser geeignet sind. Oder einfach zu gegebenen Zeitpunkt, die TRD verkaufen und ne andere holen.

guybrush

Fortgeschrittener

Beiträge: 177

Fahrzeuge: GT86 / Vorher: Honda Prelude BA4

Wohnort: Schweiz/Zürich

Beruf: Linux System Engineer

  • Nachricht senden

46

Montag, 18. März 2013, 11:50

Die TRD Anlage ist doch sehr teuer.
Ja, genau das ist derzeit auch der Punkt, der mich noch davon abhält diese zu nehmen... :( Und dazu mein mein Händler noch, man müsse das ganze TRD-Bodykitt machen, damit der TRD-Auspuff passt?!

Gibt es eigentlich schon andere 4-Rohr Anlagen die man eingetragen für den GT86 kriegt? Weil die 4 Endrohre sehen schon verdammt geil aus beim GT... :love:
Im doin a two-hundred on the highway
So if you do the speed limit, get the fuck outta my way

SteveP-84

Schüler

Beiträge: 159

Fahrzeuge: GT86 -bald- , Prius NHW20

Wohnort: Graz

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 19. März 2013, 16:02

ich bin ja eher für sowas :)





Hatte am Lexus IS200 nen Schraubenkompressor (das TTE Kit) - der hat das Kit bei 80.000 bekommen und bei 160.000 war noch immer alles gut trotz knapp 100PS mehr..obwohl der nicht oft geschont wurde ;)

30-40% Mehrleistung verkraftet normal ein jeder Motor, und wenn ich sehe dass das ganze Teil 600+PS aushält über 100 dynoruns etc.. dann denke ich dass 300PS kein Thema sind.

Wer den GT nicht als dailydriver verwendet sondern nur im Sommer mal ab und an damit fährt braucht eh 20 Jahre bis 100.000km am Tacho stehen - und man fährt ja auch net die ganzen 100.000km Vollgas..

square855

Fortgeschrittener

Beiträge: 367

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 19. März 2013, 16:20

ich bin ja eher für sowas :)





Hatte am Lexus IS200 nen Schraubenkompressor (das TTE Kit) - der hat das Kit bei 80.000 bekommen und bei 160.000 war noch immer alles gut trotz knapp 100PS mehr..obwohl der nicht oft geschont wurde ;)

30-40% Mehrleistung verkraftet normal ein jeder Motor, und wenn ich sehe dass das ganze Teil 600+PS aushält über 100 dynoruns etc.. dann denke ich dass 300PS kein Thema sind.

Wer den GT nicht als dailydriver verwendet sondern nur im Sommer mal ab und an damit fährt braucht eh 20 Jahre bis 100.000km am Tacho stehen - und man fährt ja auch net die ganzen 100.000km Vollgas..

Das Ding sieht fein aus.
Ist der für den GT86?

Beiträge: 1 529

Fahrzeuge: bmw e65, Porsche 928 S4

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 19. März 2013, 17:04

Ja, ist er.


siehe innovate Motorsports
:D :D :D

guybrush

Fortgeschrittener

Beiträge: 177

Fahrzeuge: GT86 / Vorher: Honda Prelude BA4

Wohnort: Schweiz/Zürich

Beruf: Linux System Engineer

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 20. März 2013, 09:55

Es war hier schon häufig zu lesen, dass mit normalem Turbo-Umbau maximal so 30% Steigerung möglich wären, ohne Motor und Getriebe gravierend umzubauen. Was ist denn an dem oben geposteten anders, dass man damit anscheinend problemlos und langlebig 50% Steigerung erreicht...? ?(
Im doin a two-hundred on the highway
So if you do the speed limit, get the fuck outta my way

square855

Fortgeschrittener

Beiträge: 367

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 20. März 2013, 10:01

Ja, ist er.


siehe innovate Motorsports

Meint ihr das es soetwas auf dem Deutschen bzw. Europäischen Markt geben wird?
Ist es wirklich so belastend für den Motor einen Turbo einzubauen (ok +100ps drauf ist bestimmt nicht super für den Motor aber +50ps)?
Bin kein Motorexperte...aber die Motoren werden doch mit einer technischen Reserve entwickelt oder?

Falke

Meister

Beiträge: 1 988

Fahrzeuge: Supra MKIV, GT86, SC430

Wohnort: Landstraße

Beruf: Diskettenschieber

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 20. März 2013, 11:54

Bin auch kein Motorexperte aber mal ein paar Sachen zum Grübeln:

Die
Motoren werden für ihren Zweck entworfen und gebaut. D.h. Die Nennleistung, die Drehzahl, die Menge Spirt, die Luftmenge die Abgasmenge alles wird aufeinander abgestimmt.
Jetzt kommt jemand und schraubt einen Föhn drauf. Was passiert wenn man los fährt und der Turbo setzt ein?
Zuerstmal bekommt der Motor mehr Luft... logisch denn der Tubro macht nix anderes.
Was heißt das für den Motor? Das Gemisch wird magerer, d.h. Mehr Luft bei gleicher Spritmenge. Das ist nicht unbedingt kritisch da viele Hersteller die Motoren extra einen Tick fett fahren um mit dem Spirt zu
kühlen. Aber wenn man jetzt in einer Vollgasorgie über die Autobahn brettert wirds kritischer, den die Verbrennungsraum Temp steigt. Irgendwann bei 1000 Grad im Verbrennungsraum bekommst du ein Loch im
Kolben da das Material schmilzt. Also brauchen wir einen Spritcomputer oder eine programmierbare ECU die das Gemisch anpasst. Das muss auf einem Prüfstand ermittelt und eingestellt werden.

Das ist mal nur die Seite der Verbrennung. Es gibt aber noch die Mehrbelastung für Kolben, Pleul, Lagerschlalen und Kurbelwellenlagerung.
Da kommt jetzt mehr Druck drauf, was zu mehr Verschleiß führt auf Dauer. Dann muss auch deine Kupplung mit dem höheren Drehmoment umgehen können und das Getriebe ebenso, das wurde ja nicht für 50% mehr gebaut.
Beispiel: Supra MKIV: Serienlesitung 330PS. Ladedruck 0,5 und 0,9bar auf den Ladern. Nimmt man den LD hoch dann kann man auf dem zweiten Ladern wenn man mutig ist, bis maximal 1,5 bar gehen. Das halten die Serienturbos eine Weile aus, aber nicht auf Dauer. Bei 500PS spätestens dann rutsch aber der Automat durch und wenn man das jetzt mit der Leistung koppelt dann sind das plus minus 51% mehr. Tja und das ist schon ab Werk ein Twinturbo.
Wenn man einen Sauger zwangsbeatmet sieht die Welt nochmals einen Tick komplizierter aus.

Summarum:
Die Reserven sind zwar da aber nicht unendlich. Es geht immer was aber man muss sehr behutsam und mit viel Fachwissen ran gehen.
GT86 Aeronaut, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara, Navi, Eibach, JBL, Rückfahrsensoren, Valenti CR/CR, Valenti Rückfahrlicht, pearlwhite OZ Crono 215 35 19, Miltek ab Kat, TRD Sound Changer, K&N, 86er Ghost Shadow Lights, 86er Edelstahl Einstiegsleisten, P3 Cars Vent Gauge
Toyota Supra Anything else is just transportation...

square855

Fortgeschrittener

Beiträge: 367

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 20. März 2013, 12:00

Bin auch kein Motorexperte aber mal ein paar Sachen zum Grübeln:

Die
Motoren werden für ihren Zweck entworfen und gebaut. D.h. Die Nennleistung, die Drehzahl, die Menge Spirt, die Luftmenge die Abgasmenge alles wird aufeinander abgestimmt.
Jetzt kommt jemand und schraubt einen Föhn drauf. Was passiert wenn man los fährt und der Turbo setzt ein?
Zuerstmal bekommt der Motor mehr Luft... logisch denn der Tubro macht nix anderes.
Was heißt das für den Motor? Das Gemisch wird magerer, d.h. Mehr Luft bei gleicher Spritmenge. Das ist nicht unbedingt kritisch da viele Hersteller die Motoren extra einen Tick fett fahren um mit dem Spirt zu
kühlen. Aber wenn man jetzt in einer Vollgasorgie über die Autobahn brettert wirds kritischer, den die Verbrennungsraum Temp steigt. Irgendwann bei 1000 Grad im Verbrennungsraum bekommst du ein Loch im
Kolben da das Material schmilzt. Also brauchen wir einen Spritcomputer oder eine programmierbare ECU die das Gemisch anpasst. Das muss auf einem Prüfstand ermittelt und eingestellt werden.

Das ist mal nur die Seite der Verbrennung. Es gibt aber noch die Mehrbelastung für Kolben, Pleul, Lagerschlalen und Kurbelwellenlagerung.
Da kommt jetzt mehr Druck drauf, was zu mehr Verschleiß führt auf Dauer. Dann muss auch deine Kupplung mit dem höheren Drehmoment umgehen können und das Getriebe ebenso, das wurde ja nicht für 50% mehr gebaut.
Beispiel: Supra MKIV: Serienlesitung 330PS. Ladedruck 0,5 und 0,9bar auf den Ladern. Nimmt man den LD hoch dann kann man auf dem zweiten Ladern wenn man mutig ist, bis maximal 1,5 bar gehen. Das halten die Serienturbos eine Weile aus, aber nicht auf Dauer. Bei 500PS spätestens dann rutsch aber der Automat durch und wenn man das jetzt mit der Leistung koppelt dann sind das plus minus 51% mehr. Tja und das ist schon ab Werk ein Twinturbo.
Wenn man einen Sauger zwangsbeatmet sieht die Welt nochmals einen Tick komplizierter aus.

Summarum:
Die Reserven sind zwar da aber nicht unendlich. Es geht immer was aber man muss sehr behutsam und mit viel Fachwissen ran gehen.

Super Erklärung :thumbsup:
Naja ... dann wird man wohl mal abwarten müssen, ob etwas standfestes mit akzeptabler Mehrleistung mal auf den Markt kommt...natürlich will ich durch soetwas das Leben meines GT86 nicht verkürzen :S

Beiträge: 996

Fahrzeuge: Ford Focus 2 Titanium 2.0i 145PS / Toyota GT 86 Aero

Wohnort: Kreis Böblingen

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 20. März 2013, 12:48

:thx:
Wenn du kein Brot zu essen hast,....
...iss Kuchen!!!
8|


Beiträge: 1 529

Fahrzeuge: bmw e65, Porsche 928 S4

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

55

Freitag, 22. März 2013, 09:09

Sollten nicht 60-70 Ps problemlos dem Zahn der Zeit standhalten? Abgesehen von ner rutschenden Kupplung?

Saw-Tuning möchte den Innovate vertreiben und einbauen...schon reizvoll.
:D :D :D

Beiträge: 1 375

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: IT

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

56

Freitag, 22. März 2013, 09:16

Hat denn keiner nen guten Kontakt zu den Amis?

Die sind meist etwas schneller (weil weniger Auflagen) mit solchen Umbauten. Hier sind immer schnell Erfahrungswerte vorhanden.

kosh

Meister

Beiträge: 2 150

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

57

Freitag, 22. März 2013, 09:24

guck doch bei FT86club, aktueller gehts eigentlich nicht.

SteveP-84

Schüler

Beiträge: 159

Fahrzeuge: GT86 -bald- , Prius NHW20

Wohnort: Graz

  • Nachricht senden

58

Freitag, 22. März 2013, 09:50

Das ganze kommt doch von den Amis, bisher hats noch keiner geschafft den Motor bzw. Antriebsstrang kaputt zu machen ;) und das soll was heißen!

Kupplung muss man machen ja wenns Richtung 300PS gehen soll..

--> wer dem Englischen mächtig ist kann ja mal hier bissl schmökern: http://www.ft86club.com/forums/forumdisplay.php?f=78

Falke

Meister

Beiträge: 1 988

Fahrzeuge: Supra MKIV, GT86, SC430

Wohnort: Landstraße

Beruf: Diskettenschieber

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

59

Freitag, 22. März 2013, 10:09

klar geht immer was zum Thema Mehrleistung. Persönlich warte ich mal ab was seriöse Tuner wie Peer und andere aus D zaubern. Ich vermute wenn man 250PS anpeilt dann ist das machbar, vollgasfest und haltbar.
Was ich von anderen Saugertunings weiß, wird es aber mit Zulassung nicht günstig und ich schätze bei 10k€ ist man schnell
GT86 Aeronaut, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara, Navi, Eibach, JBL, Rückfahrsensoren, Valenti CR/CR, Valenti Rückfahrlicht, pearlwhite OZ Crono 215 35 19, Miltek ab Kat, TRD Sound Changer, K&N, 86er Ghost Shadow Lights, 86er Edelstahl Einstiegsleisten, P3 Cars Vent Gauge
Toyota Supra Anything else is just transportation...

square855

Fortgeschrittener

Beiträge: 367

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

60

Freitag, 22. März 2013, 10:12

klar geht immer was zum Thema Mehrleistung. Persönlich warte ich mal ab was seriöse Tuner wie Peer und andere aus D zaubern. Ich vermute wenn man 250PS anpeilt dann ist das machbar, vollgasfest und haltbar.
Was ich von anderen Saugertunings weiß, wird es aber mit Zulassung nicht günstig und ich schätze bei 10k€ ist man schnell

Also ich finde 10k€ stehen dann nicht mehr im Verhältnis zum Fahrzeug...1/3 des Neupreises...da hätte man sich auch direkt ein anderes Auto kaufen können!