Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Swyt

Fortgeschrittener

  • »Swyt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 514

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Cadillac Eldorado Convertible 1973

Wohnort: Schweiz

Beruf: Raumschiffmechaniker / Spaceship Mechanic

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

1

Montag, 3. Juli 2017, 10:43

Kryptowährungen

Befasst sich sonst noch jemand damit?

Ich will mir nun mal ein Testsystem aufbauen da ich für ein späteres Projekt sowieso ein Setup mit 4 Grakas benötige (16 Monitore ansteuern). Gestartet wird mit einer gtx 1060 welche später durch weitere Karten ergänzt wird...

Basis wird ein Win10 System dass vorläufig noch Simultan betrieben wird, Gamen und Mining in Abwechslung. Dafür installiere ich aber 2 unabhängige Betriebssystem auf separierten HD`s (SSD).
Ab einem gewissen Zeitpunkt wird dann eine RIG gebaut welche mit 4 Karten betrieben wird. Ein direkter Aufbau einer RIG bleibt wegen den lieben Finanzen noch aus...

Vielleicht hat hier noch jemand Tipps für Anfänger ;)
Wer das träumen verlernt, hat seine Kindheit begraben...

Beiträge: 101

Fahrzeuge: Motorrad

  • Nachricht senden

2

Montag, 3. Juli 2017, 11:51

Ich hatte vor zwei/drei Jahren mich mal bzgl. Bitcoins erkundigt. Aber selbst da waren Grafikkarten bereits nicht mehr wirtschaftlich, da die Zeit der ASICs gekommen war. Und so effizient diese auch waren, bei den deutschen Stromkosten war es dennoch eine plus/minus Null-Rechnung (vom Anschaffungspreis mal ganz zu schweigen).

Ein Kumpel hat gerade ein System laufen (an einer Stelle mit Pauschalpreis für Strom, den er ohnehin zahlt), bei dem es nicht auf die Berechnung von Hashs ankäme, sondern deren Speicherung. Irgendetwas in der Gegend von "1 Minute CPU zum Generieren der Hashes, 10 Minuten Festplattenzugriffe um sie zu speichern. Und aller x Minuten/Stunden/Tage gewinnt derjenige den Coin, der schon zufällig den richtigen Hash gespeichert hat." Bei seinen 8TB kommen so wohl 2-3 €/Monat rein. Also auch nicht rentabel für ein System, welches nur deshalb 24/7 laufen muss, und auch nicht wirklich etwas für deine Grafikkarten.

Beiträge: 1 346

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: IT

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

3

Montag, 3. Juli 2017, 13:50

Da gab es gerade einen Artikel bei Golem. Generell war es: AMD GraKa nutzen, weil besser und wenn nicht jetzt loslegen, dann sein lassen wei es sich nicht lohnt

Devilx

Fortgeschrittener

Beiträge: 372

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

4

Montag, 3. Juli 2017, 14:02

Ich hab mal ne Zeit lang mit meinem normalen PC gemint aber das rechnete sich letztlich nicht. Aktuell ist der Wert zwar extrem stark gestiegen und insofern könnte man aktuell auch wieder ohne spezielle Miningchips etwas Geld verdienen aber ich sehe es, wie die meisten "Experten" aus der FInanzwelt. Der Wert ist aktuell auf Grund von Spekulationen extrem überhöht und daher stellt sich die Frage, wie lange er noch so hoch bleiben wird. Daher gibts für mich keine Rückkehr zum Mining.
Wenn man allerdings wie du, die Hardware ohnehin rumstehen hat, dann kann man das mal probieren. Wie genau der Ablauf ist, das liegt ganz bei dir. Zunächst musst du dich mal auf eine Crypto-Währung festlegen. Da gibt es durchaus Unterschiede, welche sich am besten mit Grakas minen lässt. Dazu brauchst ein gut optimiertes Miningprogramm und letztlich sollte sich die Währung auch recht einfach tauschen lassen, also relativ populär sein.
Da aber selbst ein Quad-SLI immer noch recht "langsam" ist, bietet es sich an, einem Mining-Cluster beizutreten. Es gibt verschiedene Anbieter, die schalten quasi alle Miner zusammen zu einem Cluster und dadurch geht es bedeutend schneller, bis man überhaupt eine auszahlbare Summe "erreicht". Wieso, Warum u.s.w., dazu gibts reichlich Blogs u.Ä. im Netz.
Wie schon vorher gesagt, reich wird man davon aber nicht. I.d.R. kommt man abzüglich Kosten so gerade mit 2-3€ im Monat raus.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKIt (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

Swyt

Fortgeschrittener

  • »Swyt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 514

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Cadillac Eldorado Convertible 1973

Wohnort: Schweiz

Beruf: Raumschiffmechaniker / Spaceship Mechanic

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

5

Montag, 3. Juli 2017, 14:21

Ich habe mich mal für Etherium vorbereitet... Dies wird allgemein über Grakas gewonnen. Ich denke aber dass ich zu poolmining wechseln muss. Ziel ist es mit der 1060 soviel zu erhalten dass die Graka bis im Herbst "bezahlt" ist. Dann kommen 2 gtx 1080 Ti rein. Unabhängig vom mining.
Der Hype und Wert ist natürlich hohen Schwankungen ausgesetzt. Andererseits eben auch deswegen intressant
Wer das träumen verlernt, hat seine Kindheit begraben...

Beiträge: 142

Beruf: IT. Ich wette das macht hier sonst keiner

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Montag, 3. Juli 2017, 16:09

Dann viel Spaß wenn du heute Grafikkarten kaufen willst.

Mit ca. 3k US-Dollar hatte BTC vor kurzem ein Allzeithoch. Zum Vergleich Mitte 2016: da waren wir bei so 500 USD. Das wiederum wirkt sich direkt auf die Gebrauchtpreise bzw. die Lagerbestände der Hersteller aus.

Ein weiterer Vergleich: Vor 2 Monaten hatte eine AMD X280 ca. 70 Euro gekostet. Aktuell sind es ca. 200 Euro. Entweder warten bis der Kurs massiv einbricht (was ich nicht denke), oder du kaufst trotzdem, denn je nach Strompreis den du zahlst kann sich das natürlich immer noch lohnen. :thumbup: hatte nicht gesehen, dass du bereits Grafikkarten hast.

edit:

Zitat

reich wird man davon aber nicht. I.d.R. kommt man abzüglich Kosten so gerade mit 2-3€ im Monat raus.

Hä, auf Basis von was soll diese "2-3 Euro pro Monat" Rechnung bitte sein? Etwas sinnlos ohne weitere Info.

Ich mache aktuell ca. 150 Euro/Monat. Nur wem bringt diese Aussage nun was? ?(
abload.de ist Mist, benutzt imgur.com !

Fährste quer, siehste mehr.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »SQLException« (3. Juli 2017, 16:19)


Swyt

Fortgeschrittener

  • »Swyt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 514

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Cadillac Eldorado Convertible 1973

Wohnort: Schweiz

Beruf: Raumschiffmechaniker / Spaceship Mechanic

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

7

Montag, 3. Juli 2017, 16:25

Ohne Angabe zum System und Leistung... Nichts.
Wer das träumen verlernt, hat seine Kindheit begraben...

sxe

Fortgeschrittener

Beiträge: 530

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

8

Montag, 3. Juli 2017, 16:40

Ein Hauptproblem aller Kryptowährungen ist die fehlende Regulierung. Alle Nase lang geht eine Börse pleite oder man verliert die "Kohle" beim digitalen Bankraub. Aber der aktuelle Bitcoin-Kurs zeigt ja, dass das Internet sehr schnell vergisst. Ist ja erst 3 Jahre her, dass Mt.Gox et al pleite gegangen sind bzw. ausgeraubt wurden.

Mining ist wegen der Stromkosten von Dt. aus eher uninteressant. Da kann man mit weniger Aufwand auch einfach so mit der Währung spekulieren. Man sollte dann nur immer sofort in echtes Geld zurücktauschen, um o.g. Anbieterrisiko zu minimieren. Meiner Meinung nach ist beides aber nicht sinnvoll. Außerdem unterstützt man Leute, mit denen die meisten hier wahrscheinlich nix zu tun haben möchten, da sämtliche Kryptowährungen gern genutzt werden, um Geld aus illegalen Aktivitäten rein zu waschen.

Wer das aus Spaß an der Freude machen will oder um Teil der Digitalen Boheme sein, meinetwegen. Als Geldanlage taugt es aktuell nur für einige wenige.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sxe« (3. Juli 2017, 16:52)


Multi

Fortgeschrittener

Beiträge: 222

Fahrzeuge: GT86 ; Celica T23 ; R6

Wohnort: NRW

Beruf: Warlock

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

9

Montag, 3. Juli 2017, 16:56

Oha, viel ungefährliches Halbwissen in dem Thread. :rolleyes:


Hab gestern meine Rig aus einem alten Gehäuse gebastelt. (Komponenten auf dem Bild sind Dummy´s)

Betreibe seit Februar 2x GTX 1060 auf zpool - Bin bei X17 ganz gut dabei gewesen. Seit einer Woche ist aber der Wurm drin. -> Change auf Equilhash

Morgen sollte meine Rig mit 6x GTX 1060 an den Start gehen, wenn der Postbote pünktlich ist.
Werden dann noch ein paar Coins testen und mal auf Miningpoolhub wechseln.



sxe

Fortgeschrittener

Beiträge: 530

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

10

Montag, 3. Juli 2017, 17:07

Was machst du, wenn eine dieser kleinen, nichttransparenten Anbieter pleite geht, bevor du raus bist? :D

Waren auch Leute bei Bitcoin damals ganz gut dabei. Und dann übernacht war die Kohle weg. Ethereum hat's ja neulich auch gut erwischt....

Multi

Fortgeschrittener

Beiträge: 222

Fahrzeuge: GT86 ; Celica T23 ; R6

Wohnort: NRW

Beruf: Warlock

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

11

Montag, 3. Juli 2017, 17:47

Ich verstehe nicht was du unter "nicht* transparenten Anbieter" meinst?
Wallet? Coin? Börse? Pool? Provider? Toyota? 8|

Am Ende des Tage läuft es wie folgt ab:

Mining "Coin X" auf Pool -> Auto-Exchange durch Pool zu BTC -> Transfer BTC auf mein Online-Wallet -> Am Ende des Monats wird die Hälfte verkauft(BTC->EUR) und die Andere kommt auf das Offline-Wallet



sxe

Fortgeschrittener

Beiträge: 530

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

12

Montag, 3. Juli 2017, 17:52

Du weißt aber schon, wie es damals z.B. mit MtGox gelaufen ist. Übernacht waren die Bitcoins weg, die Börse hat danach geschlossen und keiner kam mehr an sein "Geld". Nix mehr mit überweisen am Ende des Monats. Und wenn ich sehe, dass Ethereum mal kurzzeitig 90% ohne Meldung im Minus ist, lässt mich das schon zweifeln.

Ferner sehe ich nicht ein, warum ich da Geld für Technik ausgeben soll. Eine einfache Spekulation auf Kursgewinne ist im Endeffekt leichter und bringt denselben Profit bei ähnlichem Risiko.

Multi

Fortgeschrittener

Beiträge: 222

Fahrzeuge: GT86 ; Celica T23 ; R6

Wohnort: NRW

Beruf: Warlock

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

13

Montag, 3. Juli 2017, 18:10

Dann spekulier doch "einfach" auf Kursgewinne :thumbup:

Das ist mir relativ Latte ob irgend ein Wallet Anbieter dicht macht. Im worst case habe ich einen Monatsgewinn aus dem Mining verloren.
Wenn der Coin dropt - Ebenfalls - Hardware hat sich schon rentiert.
Dann wird halt einfach gewechselt - Sollte das ganze Cryptocurency System im unwahrscheinlichen Fall den Bach runter gehen , werden die Graka´s verkauft - Ich hol mir ein Eis davon und erinner mich an die gute alte Zeit zurück! 8)



Genny

Anfänger

Beiträge: 38

Fahrzeuge: Genesis Coupe v6 3.8L AT

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Montag, 3. Juli 2017, 18:25

Ich spekuliere auch nur mit Kryptowährungen, ich habe es mal durchgerechnet Anschaffungspreis der Hardware, Strom usw.. Da investiere ich lieber einfach mal 500 Euro und spekuliere damit auf viele verschiedene Coins.

Multi

Fortgeschrittener

Beiträge: 222

Fahrzeuge: GT86 ; Celica T23 ; R6

Wohnort: NRW

Beruf: Warlock

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

15

Montag, 3. Juli 2017, 18:33

Hier eine gute Seite um halb-Automatisch seine zu erwartende Ausbeute zu berechnen:

https://whattomine.com



Narvik

Profi

Beiträge: 757

Fahrzeuge: Toyota GT86

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

16

Montag, 3. Juli 2017, 20:34

ComputerBase hat es im Selbstversuch getestet. Mining mit Grafikkarten: Ethereum schürfen im Selbstversuch
Der Cruiser in Furious Black unter den GT86-Fahrern.

Lebenslang Grün-Weiß!

Beiträge: 625

Fahrzeuge: GT86 Aero in Rot mit Automatikgetriebe, Leder/Alcantara, Navi und Parksensoren

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: EDV-Techniker

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

17

Montag, 3. Juli 2017, 21:11

Ich versuch grade meine R9 290 zu einem lächerlich hohen Preis zu verkaufen und bekomm tatsächlich schon dauernd Anfragen deswegen. :D
In drei Monaten kann ich mir dann eine Vega kaufen. ;)

Swyt

Fortgeschrittener

  • »Swyt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 514

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Cadillac Eldorado Convertible 1973

Wohnort: Schweiz

Beruf: Raumschiffmechaniker / Spaceship Mechanic

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 4. Juli 2017, 07:37

Währungsspekulationen halte ich für die "Königsklasse" der Spekulationsobjekte (ohne Hebelzeugs) im Sinne von Einschätzung und Risiken.
Wenn alles fehlschlägt habe ich Hardware gekauft die ich später wohl günstiger bekommen würde, aber eigentlich sowieso kaufen will.
Deswegen kaufe ich auch Nvidiakarten welche nicht so geeignet sind fürs Mining. Rentiert es sich nicht habe ich ja immer noch die Hardware ;)
Lässt sich mit dem PC auch noch etwas Geld verdienen steht das Gerät auch nicht nutzlos rum ;)
Danke noch für die Links :)

Moralisch sind Kryptowährungen in meinen Augen etwa gleich verwerflich wie jede andere Währung/Börse mit Hebelzeugs. Seit dem Verlust jeglicher Goldbindungen ist jede Währung nur noch Papier ohne reelen Gegenwert. Alles nur auf Vertrauen welches eigentlich niemand hat. Da aber nach der letzten Finanzkrise einfach alle zusätzliches Geld drucken halten sich die Währungen auf etwa dem gleichen Niveau gegenüber allen anderen Währungen.
Risiken für Totalverlust gibt es auch an der Börse, wobei dort sogar ein Verschulden möglich ist dank diverser Hebelprodukte.
Wer das träumen verlernt, hat seine Kindheit begraben...

Devilx

Fortgeschrittener

Beiträge: 372

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 4. Juli 2017, 08:06

Wie ich auf 3-4€ Gewinn komme. Man nutzt einen der vorhandenen Rechner im Netz für den ca. Ertrag und rechnet Stromkosten, Poolkosten, Wechselkosten und Hardwarekosten gegen. Bei mir hab ich es auf 2 Jahre gerechnet, die ich der Hardware im Dauerbetrieb in einem "normalen Raum" bei 24/365 auf 100% Last zutraue.
Effektiv ergab meine Rechnung beim letzten Versuch bei ca. 200$ Kurs für Ether einen "Nettogewinn" von ca. 3€ pro Monat oder halt auf 2 Jahre dann ca. 72€.
Aktuell ist es mehr. Der Kurs könnte durchaus weiter steigen und dann ist es noch mehr aber er könnte auch genauso deutlich fallen und dann ist es weniger.
Die Hardware ist in dem Zusammenhang zwar durchaus interessant aber nur, wenn man es ganz genau wissen will. Denn dem höheren Ertrag stehen ja auch höhere Investitionskosten entgegen.
Was dabei natürlich nicht berücksichtigt wurde, sind die 50-100€ die man nach 2 Jahren vllt. noch für die Teile bekommen könnte aber eben auch nicht die Wärme- und Geräusch"belastung".
Ebenfalls nicht einkalkuliert, der Einrichtungs- und Pflegeaufwand und wenn man die investierte Zeit z.B. mit Mindestlohn stattdessen einfach irgendwo nen Zweitjob macht.
Aber eine ganz genaue Rechnung war das auch gar nicht, sondern nur die Begründung, warum ich für mich beschlossen habe, dass es sich nicht lohnt und das man nicht reich damit wird.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKIt (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

Beiträge: 805

Fahrzeuge: Winter: OutlanderII Sommer: GT86

Wohnort: Purk/Moorenweis

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 4. Juli 2017, 08:52

Geh nach Amazon.
Die Server dort sind recht günstig und rechnen sehr gut.
Nach einem Monat kannst du da sehr gut einen Schnitt ziehen und die Maschinen einfach clonen.
Nachteil: Im Winter produtzierst du die Wärme leider nicht bei dir daheim...
GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe, TRD Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock hinteres Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
-> fast beendet -> Turboumbau mit rund 400PS und 490Nm derzeit....
Hier direkt zu meinem: